Foren Suche

  • Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Zitat von H_D im Beitrag #28
    Kann zu Bio oder nicht den Podcast mit Frank Taeger bei Smart Fitness empfehlen.
    Fazit: macht keinen Unterschied, höchstens bei der Tierhaltung und dem Gewinn der ganzen Lieferkette


    Ohne die Postcasts gehört zu haben:
    Was heißt das "höchstens bei der Tierhaltung und dem Gewinn"?

    Das sind doch zwei extrem wichtige Punkte.
    Wenn das Tier artgerecht gefüttert wird und nicht industriell aufgezogen, dann hat das Auswirkung auf a) das Fleisch b) den verantwortungsvollen Umgang mit meinen Mitgeschöpfen (aka Tierwohl) und c) unterstützt es den Landwirt vor Ort und macht nicht Familie Aldi noch reicher, entlastet auch die Transportwege und spart Verpackung.

    Das EU-Bio leider fast völlig versagt, ist klar, damit verändern wir nicht die Welt. Ich kaufe bspw. Bio-Bananen nicht, wenn sie in Plastik eingepackt sind.

  • Edubily FischölkapselnDatum11.08.2018 13:14
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Ähm, einfach mal den Thread von Anfang an lesen ...

    Zitat von phil (edubily) im Beitrag #22

    Zu unserem Produkt: Eine Kapsel enthält zwischen 1,5 und 2,25 mg gemischte Tocopherole.

    Hier was zur allgemeinen Sicherheitsbewertung von Vitamin E:
    http://www.vitalstoff-lexikon.de/Vitamin...sbewertung.html

  • Mein Weg zur gesunden SchilddrüseDatum01.08.2018 21:02
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Hallo Franziska, willkommen im Forum.
    Mach doch bitte einen eigenen Thread auf, Du hast hier den von Severance "gekapert". ;-)

  • MyProtein KollagenhydrolysatDatum22.07.2018 11:46
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Zitat von Mo im Beitrag #9
    was sind: verstärkte Mahlzeiten?


    Sie füttern Kraftfutter.
    Jeder, der nicht ausdrücklich schreibt, dass nur Gras und Heu gefüttert wird (die natürliche Nahrung von Rindern), füttert noch Maissilage und Kraftfutter zu. Sonst könnten die Hochleistungskühe die Wahnsinns-Milchmengen nicht erbringen und die Bullen würden viel länger brauchen und auch nicht so schwer werden.

    Macht die Tiere zwar krank, aber die werden eh nicht alt im heutigen Wirtschaftsbetrieb.

    Glückliches Österreich, wo Heumilch-Erzeugung (und damit artgerechtere Fütterung der Tiere) gefördert wird. Getreideschrot darf allerdings auch da gefüttert werden :-(

  • Calcium als Calciumcarbonat zuführen?Datum19.07.2018 19:19
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Zitat von Hansen im Beitrag #15
    Furthermore there is a significance evidence to support the assertion that most calcium supplements are not in a bioavailable form and areprobanly quite toxic to those who take them.. Non- biovailable forms of calcium can lead to increased risk of heart disease, cancer, and other chronic degenerative diseases.


    Ist mir immer noch zu wenig/zu schwammig. Ohne konkrete Details/Begründungen kann ich nicht beurteilen, ob das zutrifft.

    Hier ist ein bisschen was zu Vitamin C und Calcium-Oxalat-Steinen: http://www.homeopathy.at/coimbra-nierens...hdosiertem-vitd
    (Achtung, hier ist die Rede von therapeutischen Hochdosen von Vitamin D, die unbedingt ärztlich überwacht und dosiert werden müssen)

    Disclaimer: Ich hab noch nicht nachgeprüft, ob die Behauptungen dort stimmen.

  • Calcium als Calciumcarbonat zuführen?Datum19.07.2018 16:19
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Zitat von Zopiclon im Beitrag #13
    Gruppenmitglieder mit besonderen Bedürfnissen, wie Kranke, Schwangere oder Kinder und wichtige Personen der Gruppe, zB die Jäger und Altvorderen, wurden bevorzugt mit den guten Dingen, wie Leber,Herz und Blut, des Tiers bedacht. Die Jäger verzehrten selbstverständlich die schnell verderblichen Teile des Tieres direkt.


    Nicht nur das.

    https://www.westonaprice.org/health-topi...rrows-children/

    Zitat
    Dr. Weston Price discovered that healthy tribal groups fed special foods to parents before conception and during pregnancy.
    [...]
    Again and again he found that tribal groups–especially those in Africa and the South Pacific– fed special foods to young men and women before conception, to women during pregnancy and lactation, and to children during their growing years. When he tested these foods–things like liver, shellfish, organ meats and bright yellow butter–he found them to be extremely rich in the “fat-soluble activators”–vitamins A, D and the X Factor. Special soaked grain preparations of high mineral content–particularly millet and quinoa–were fed to lactating women to increase milk supply.



    Finde grade leider die Seite nicht mehr, auf der beschrieben wurde, dass sie bspw. weite Wege zum Meer auf sich nahmen, um spezielle Nahrungsmittel zu besorgen, die die Schwangeren brauchten. Waren's Muschelschalen? (Calcium) Will nicht spekulieren. Vielleicht finde ich's doch noch wieder.

    Außerdem darf man nicht vergessen, dass die Leute früher nicht so diätet haben wie wir, die brauchten richtig viele Kalorien und konnte daher auch viel mehr Nährstoffe aufnehmen als wir mit unseren Bürohengst-Miniportionen heute (und der schlechten Qualität der Nahrungsmittel). Siehe dazu https://chriskresser.com/what-mid-victor...ion-and-health/

  • Calcium als Calciumcarbonat zuführen?Datum19.07.2018 14:19
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Zitat von Hansen im Beitrag #5
    Verunsichert hat mich jetzt Thomas Levy mit seinem Buch „Curing the Incurable“, indem er dringend von einer erhöhten Calcium-Zufuhr abrät, wenn Vitamin C hochdosiert aufgenommen wird. Levy hat dann mit seinem neueren Buch unter dem erschreckenden (aber sicher verkausfördernden) Titel „Death by Calcium“ noch einmal „nachgelegt“. Das Buch kannte ich bis dahin nicht. Das Vitamin C Forum hat mich darauf aufmerksam gemacht.
    Habt ihr zu dieser „grundsätzlichen“ Frage hilfreiche Informationen? Und wie schätzt ihr das Buch von Levy - falls überhaubt bekannt - ein?


    Kannst Du denn mal kurz zusammenfassen, warum er abrät? Für alle (wie mich), die sein Buch nicht kennen ...

  • Salz und Saueres trinken am Morgen?Datum18.07.2018 21:57
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Danke, Zopiclon. Ich ahne, was Ihr meint.

    Das bisschen Zitronensäure (5 % vom Saft, also insgesamt wohl maximal 1 g) hat einen wohl eher kleinen Effekt auf die Magensäure. Mehr Auswirkung hat da wohl das Wasser :-)

    Ich schrieb ja bereits in Beitrag #5, dass der pH-Wert im Magen niedrig sein soll. Das braucht unser Verdauungssystem, um korrekt zu funktionieren. Und ich halte weiterhin an meiner Aussage fest, dass es besser ist, Limettensaft zu konsumieren als Basenpulver. Die Formulierung "wird basisch verstoffwechselt" halte ich immer noch für irreführend und würde sie nicht benutzen.

  • Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Vielleicht erzählt Klaba auch erstmal, wieviel Vitamin D er/sie einwirft, ob das NEM rechtzeitig vor der Blutuntersuchung abgesetzt wurde usw.

  • Salz und Saueres trinken am Morgen?Datum18.07.2018 17:24
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Ich bin immer noch nicht überzeugt von "wird basisch verstoffwechselt". Bin aber weiterhin offen für wissenschaftliche Erklärungen.

  • Salz und Saueres trinken am Morgen?Datum18.07.2018 09:15
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Ja, eben, die basische Ernährung ist ein Mythos.

    Wenn Du derselben Meinung bist, weshalb sagst Du dann, dass Wolfgangs "basische Verstoffwechslung" korrekt und gar wissenschaftlich belegt sei?

    Jetzt bin ich ganz verwirrt.

  • Salz und Saueres trinken am Morgen?Datum18.07.2018 08:56
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Zitat von jfi im Beitrag #15
    Also biochemisch gesehen steht doch eig alles drin in Wolfgangs Artikel?

    ...

    Und dass der Limettensaft basisch verstoffwehcselt wird wie alle anderen Gemüse- und Obstsorten (auch die, die sauer schmecken) ist auch korrekt, auch wenn der ph-Wert maßlos überschätzt wird.


    Naja, das eben bezweifele beispielsweise ich und auch manche andere. Er beispielsweise chriskresser.com/dispelling-the-acid-alkaline-myth/ und er auch marksdailyapple.com/does-dietary-acidbase-balance-matter/

  • Zusatzstoffe - Unbedenklich?Datum17.07.2018 19:24
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Zitat von Nymeria im Beitrag #8
    Mir ist daher auch bewusst, dass gerade auch Ärzte meist einfach nur profitgeil sind und dir jeden Dreck verschreiben - hauptsache sie müssen sich nicht mit dir rumschlagen und verdienen sich dumm und dämlich.


    Ich glaube, da tust Du doch so einigen Ärzten auch Unrecht.
    Das Bezahlsystem ist krank. Gespräche werden fast nicht bezahlt. Die müssen 12 Jahre Ausbildung finanzieren (in welchem Beruf gibt's das sonst?) und anschließend zig Kassenpatienten durchschleusen, um das zu amortisieren. Ich glaube, da bleiben viele anfängliche Illusionen auf der Strecke.

    Und auch viele Patienten wollen gar nicht bspw. Ernährung umstellen und Darmflora aufbauen, die wollen eine Pille und weitermachen wie bisher, gefälligst.

    So einseitig darf man nicht auf die Schulmedizin draufhauen, finde ich.

    Und doch: Auch ich habe seit über 2 Jahren massive Beschwerden, die Ärzte nur mit OP (schnell, gut bezahlt) lösen wollen, ich aber nicht. Da ich noch keinen gefunden habe, der sich die Mühe macht, es anders anzugehen, bin ich leider immer noch nicht weiter :-(

  • Salz und Saueres trinken am Morgen?Datum15.07.2018 19:46
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Zitat von Tommy im Beitrag #9
    Ist hier nicht auch zu unterscheiden zwischen citraten und carbonaten Christine?


    Ich verstehe nicht, worauf Du hinauswillst - geht es Dir um die Wirkung auf den Urin und mögliche Nierensteine?

  • Salz und Saueres trinken am Morgen?Datum15.07.2018 09:52
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Zitat von Bernd im Beitrag #6
    Schon mal geschaut, was im Basenpulver alles drin ist!? Da kommt kein Limettensaft mit.


    Basenpulver sollen wie auch PPI usw. die Magensäure reduzieren/neutralisieren und das ist eine ganz schlechte Idee (bestimmte ganz gezielte Therapien ausgenommen - wir sprechen hier von allgemeinen Empfehlungen für die tägliche Ernährung).

    Das hat gar nix mit den Inhaltsstoffen zu tun.

    Wurde auch schon ausgiebig hier im Forum diskutiert inkl. Belegen.

  • Salz und Saueres trinken am Morgen?Datum14.07.2018 20:24
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Die Sache mit dem "basisch verstoffwechselt" ist Murks, der pH-Wert von Lebensmitteln an sich nicht.

    Im Magen soll's sauer sein, lieber Limettensaft konsumieren als Basenpulver.

  • Reiskocher?Datum13.07.2018 22:18
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Sonst hol Dir doch einen aus der Bucht. (Nein, ich weiß auch nicht, warum die vergriffen sind.)

    Auf amzn.co.uk hab ich ihn gesehen (220-240 V)

  • KörperbehaarungDatum12.07.2018 14:41
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Ist doch gut, jetzt wird es wieder so, wie es normalerweise sein sollte.

    Die dürfen da wachsen und übrigens auch bleiben :-)

  • Magenschleimhautentzündung ?Datum07.07.2018 13:39
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Schon schlimm, wie krank unser Gesundheitssystem ist ...
    Einfach mal PPI verschreiben, ohne grundlegende Fragen zu stellen, das ist der Anfang der Abwärtsspirale :-(

    Was den Helicobacter angeht: Da gibt's im Forum diesen Thread: Danke Antibiotika - endlich beschwerdefrei
    Nur, damit Du dem Arzt bei der Magenspiegelung gleich die richtigen Fragen stellen kannst :-)

    Aber versuch doch bis dahin mal Chris Kressers Tipps bei GERD/SIBO und schau, ob das guttut oder die Schmerzen wiederkommen.

  • Magenschleimhautentzündung ?Datum07.07.2018 13:06
    Foren-Beitrag von ChristineH im Thema

    Das mit den Fermenten war nur um rauszufinden, ob Saures die Schmerzen verschlimmert. Ging davon aus, dass Du regelmäßig Fermente isst ;-)

    Es wäre jetzt interessant zu wissen, ob es wirklich eine akute Entzündung (Gastritis) ist.
    Oder ob es mit Sodbrennen (zu wenig Magensäure und ggf. SIBO) zusammenhängt. Im letzteren Fall auf keinen Fall irgendwelche PPI oder andere Magenmittel nehmen, sondern die Magensäureproduktion unterstützen und die Dünndarmfehlbesiedlung angehen. Chris Kresser hat einiges zum Thema GERD/heartburn (das ist Reflux/Sodbrennen) geschrieben.

    Warum geht es nicht ohne Kaffee? Wegen Wachsein oder aus anderen Gründen?

    Helicobacter wurde auch nicht untersucht?

Inhalte des Mitglieds ChristineH
Beiträge: 621
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen