Foren Suche

  • Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Na also. Da macht sich die Überwindung deiner Essstörung ja richtig positiv bemerkbar.

  • 5%-tige Lugolsche Lösung verdünnenDatum01.07.2018 21:16
    Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Per Rechnung ergibt sich, dass du zu einem Teil LL 61,5 Teile Wasser geben musst.

    Sei V das Volumen eines Tropfens. Tun wir mal so, als ob du zu einem Tropfen LL eine gewisse Anzahl an Tropfen Wasser geben möchtest, um auf deine gewünschte Konzentration zu kommen. Seien dies n Tropfen Wasser. Dann gilt:

    6,25/(V+n*V)=0,1/V.

    Ausklammern und Multiplikation mit V liefert:

    6,25/(n+1)=0,1.

    Also n=61,5. So viele Tropfen Wasser bräuchtest du. Aber natürlich gilt für jedes andere Volumen V eine analoge Rechnung mit angepasster Jodmenge. Soll heißen auf einen Teil LL kommen 61,5 Teile Wasser.

  • Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Da gibt es jetzt sicherlich viele mögliche Maßnahmen. Ich möchte als einen Ansatzpunkt einfach mal auf diesen Artikel von Chris verweisen. Seit ca. zwei Wochen führe ich ein Vielfaches meiner bisherigen Ballaststoffmenge zu und seitdem ist mein Nachmittagstief nicht mehr vorhanden. Konkrete Änderungen waren bei mir die Einnahme von 30 g Kartoffelmehl (Stichwort resistente Stärke) und 500 g Gemüse pro Tag.

  • Was habt ihr heute gegessen?Datum12.06.2018 14:19
    Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Ich frag das einfach mal in diesem Thread: Wie schafft man es, dass Kaisergemüse auch gut schmeckt? Würzt ihr das mit was bestimmtem? Ich vermische auf dem Teller das Gemüse mit dem Reis. Aber bei Kaisergemüse reicht das einfach nicht aus :D

  • Eier - Oxidiertes CholesterinDatum09.06.2018 17:08
    Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Das interessiert mich jetzt aber auch sehr, da ich pro Woche 20 Eier verzehre

  • SchlafDatum08.06.2018 18:32
    Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Es gibt auch schon seit einigen Jahren ein niedrig dosiertes Produkt in Drogerien. Ich hab es z.B. schon bei DM und Rossmann gesehen:

    https://www.dm.de/green-doc-schneller-ei...6581527830.html

    Die Dinger sind wie gesagt niedrig dosiert (0,5 mg Melatonin pro Kapsel) und im Internet gibt es günstigere Produkte auf den Wirkstoffgehalt bezogen. Aber zum Ausprobieren könnte man das mal versuchen :)

  • Resistente StärkeDatum07.06.2018 10:41
    Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Ich hab nun auch mal angefangen, resistente Stärke in Form von Kartoffelmehl einzunehmen. Ab wann stellen sich denn Effekte, Gasbildungen usw. ein? Ich hab vor 2 Tagen angefangen mit 5 g, gestern 10 g und heute dann 15 g Kartoffelmehl. Aber es haben sich noch keine Effekte eingestellt.

    Ich verwende das Küchenmeister Kartoffelmehl von REWE. Den Test mit der nicht-newtonschen Flüssigkeit hat das Kartoffelmehl bestanden. Aus Experimentierfreudigkeit hab ich dann etwas vom Kartoffelmehl bei 90°C für 40 min im Backofen erwärmt. Damit ließ sich dann definitiv keine nicht-newtonsche Flüssigkeit anrühren^^

    Ich hab auch gelesen, dass das Ausbleiben von Effekten darauf hinweisen kann, dass einem der entsprechende Typ von Darmbakterien fehlen könnte. Oder ist mein Biom schon so gut? :D Meine Ballaststoffquellen sind Reis (auch erkaltet), weißes Toastbrot, Obst. Gemüse gibt es derzeit leider nur vereinzelt. Verdauungsprobleme hab ich keine. Nur sofortiges Aufstoßen von Kohlensäure.

  • MyProteinDatum27.05.2018 20:58
    Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Kann es sein, das MyProtein das Aminosäurenprofil vom Impact Whey von deren Seite genommen hat? Das wär doof, weil ich da durchaus öfter mal was nachschaue.

  • Reiskocher?Datum03.05.2018 12:50
    Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Natürlich braucht man nicht unbedingt einen Reiskocher. Aber wenn man Reis als hauptsächliche Kohlenhydratquelle nutzt und somit jeden Tag Reis kocht, macht sich die Erleichterung durch den Reiskocher schon bemerkbar. Er kocht den Reis automatisch auf den Punkt genau und schaltet dann in den Warmhaltemodus. Man kann also in der Zwischenzeit was anderes machen und wenn man den Reis mal vergisst, brennt er auch nicht an. Insbesondere bei Basmati-Reis (den ich hauptsächlich verwende) macht das Auf-den-Punkt-genau-Kochen schon einen großen Unterschied zum Kochen im normalen Topf (was mir meistens nicht so genau gelungen war). Also ist der Reiskocher schon recht nützlich und ich würde ihn nicht mehr missen wollen :)

  • Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Zitat von marcolino im Beitrag #20
    Würde mir 100g Creme mit 2% Progesteron verschreiben lassen und 1g morgens und 1g abends auftragen.
    Dass wären dann täglich 20mg Progesteron.


    Diese Rechnung verstehe ich nicht. Bei mir ergibt das 40 mg Progesteron am Tag.

  • Kreatin - welches ist empfehlenswert?Datum19.04.2018 23:16
    Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Geschmacksneutrales Creatin Monohydrat Pulver. Weil es billig ist und gut funktioniert :)

    Wenn man etwas möchte, was bei vielen als besser gilt, nimmt man das Creapure. Das ist gemäß gewissen Qualitätsstandards in Deutschland hergestelltes Creatin Monohydrat. Aber da würde ich mir bzgl. Auswirkung aufs Training keine großen Unterschiede erwarten.

    Andere Creatin-Varianten gelten inzwischen als Geldschneiderei. Darüber können sich vielleicht Profi-Bodybuilder Gedanken machen, die noch ein paar letzte theoretische Quäntchen an Verbesserungen rausquetschen wollen.

  • YPSI Kniebeugentag von Wolfgang UnsöldDatum01.03.2018 19:58
    Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Und welche Tipps gibt Wolfgang gegen Flatulenzen bei Kniebeugen?

  • Vitamin A (Retinol)Datum27.01.2018 12:39
    Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Ich nehme dauerhaft 10000 IU pro Tag und wie ich schon 2016 geschrieben habe, werde ich seit Beginn der Einnahme einfach nicht mehr krank. Sicherlich liegt das nicht nur an Vitamin A alleine, aber es ist essentiell dafür.

    Es ist mir fast schon unheimlich. Es gab mehrmals Situationen, in denen eine Ansteckung bei einer anderen Person SEHR wahrscheinlich war (aufgrund gewisser körperlicher Nähe im Bett :D). Aber weder Erkältungen noch Noro-Viren konnten mir so etwas anhaben^^

  • Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Bezüglich Bekämpfung von H. pylori finde ich den Ansatz mit Schwarzkümmel und Honig ziemlich cool. Führte immerhin in der Hälfte der Fälle zum Erfolg.

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5292131/

  • Nahrungsergänzungsmittel HerstellerDatum07.12.2017 15:17
    Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Ich kaufe mein Whey auch bei MP. Warte immer auf die "35% auf alles"-Aktion und bestell dann gleich 10 kg Whey. Kann auch nicht meckern. Das einzige, was mir wirklich negativ aufgefallen ist, ist dass Löslichkeit und Geschmack von Charge zu Charge schwanken. Bei derselben Geschmacksrichtung.

  • Dopaminmangel / AntriebslosigkeitDatum08.10.2017 01:52
    Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Ich stoße im Internet immer wieder darauf, dass die Metta-Meditation diversen Leuten mit Anhedonie geholfen hat. Möglicherweise ist das noch eine Option.

    Mich persönlich betrifft die Problematik Antriebslosigkeit/Freudlosigkeit auch und die Freudlosigkeit wird von Jahr zu Jahr schlimmer, während ich bezüglich der Antriebslosigkeit durchaus einige positive Veränderungen mit NEMs, Sport, Maßnahmen für circadianen Rhythmus, usw. erzielen konnte. Gegen die Freudlosigkeit werde ich es als nächstes mit Metta probieren, da mir erstmal keine weiteren NEMs oder sonstige Maßnahmen dazu mehr einfallen.

  • Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Ok ich habe die Threads nur etwas überflogen, aber anscheinend hast du trainingstechnisch schon einiges probiert über die letzten Jahre. Da wirst du dich wohl wirklich erstmal auf die Hormone konzentrieren wollen.

  • Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Einigermaßen vernünftig trainiere ich seit Ende 2013. Die Zeit davor fällt jedenfalls nicht unter "sinnvolles Training", sondern eher Rumspielen mit Kurzhanteln^^

    Wenn man Probleme mit Aufbau von Muskelmasse hat, sollte man einen niedrigen KFA vermeiden. Man sagt so ab 10 % beginnt der Bereich, in dem Muskelaufbau gut möglich ist. Mit 11 % bist du also eher an der unteren Grenze. Vielleicht ist es für deinen individuellen Fall auch schon zu niedrig. Wie lief denn das Training als du bei 14 % KFA warst, in Bezug auf Fortschritte? Denn abgesehen von der Untersuchung der hormonellen Aspekte würde ich an deiner Stelle erstmal mindestens ein Jahr lang mit dem KFA höhergehen, dabei versuchen so viel Muskelmasse wie möglich aufzubauen und dann den KFA wieder auf den gewünschten Wert senken. So ist es (zumindest für mich) einfacher, Muskelmasse aufzubauen. Ich wiege z.b. gerade wieder genau so viel wie vor exakt einem Jahr, habe aber 2,5 cm Oberarmumfang mehr. Geduld zahlt sich aus.

    Um von 61,7 kg auf 65 kg bei 11 % Körperfett zuzulegen, musst du ca. 2,9 kg Muskelmasse zunehmen. 2,9 kg Muskelmasse mehr sollte dein Hauptziel beim Training sein, egal ob auch Fett dazu kommt. Den KFA kannst du danach wieder senken.

  • Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    @Dominik: So wie du es schreibst, kann ich es mir vorstellen. Mir geht es nicht anders. Aber bei mir erkläre ich es durch meine Körpergröße, denn meine Muskelmasse verteilt sich auf eine Körperlänge von 1,93 m. Immerhin werde ich inzwischen öfter mal auf meine Brust und meine Oberarme angesprochen. Aber auch die kamen erst nach langem, geduldigen Training^^

    Vielleicht kann sich mal ein Insider äußern, ob man bei gleicher Leistung an der Hantel mit höherem Hormonspiegel größere Muskeln hat.

  • Foren-Beitrag von takko456 im Thema

    Naja unmuskulös biste aber auch nicht. Wenn man größere Muskeln will, muss die Leistung an der Hantel steigen.

Inhalte des Mitglieds takko456
Beiträge: 93
Geschlecht: männlich
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen