Foren Suche

  • Kalium Datum19.03.2019 11:37
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Eine vernünftige Supplementation mit Vitamin D3 schadet auch nicht bei Bluthochdruck, denn D3 wandert in die Arterienwand und macht die Adern schön geschmeidig.
    Das senkt den Blutdruck _deutlich_. (War bei mir jedenfalls so).

  • Allgemeine Fragen ThreadDatum18.03.2019 11:14
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Das mit der Liste habe ich auch mal so gemacht. Man verliert sonst leicht den Überblick.

  • Allgemeine Fragen ThreadDatum17.03.2019 20:35
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Zitat von Sven im Beitrag #269
    Habe mal eine Frage zu künstlichem Vitamin D:

    Der Unterschied zwischen natürlich und künstlich ist künstlich.

    Vitamin D3 wird oral gut resorbiert, aber 30% besser, wenn es in Öl gelöst ist. Warum man es unbedingt transdermal nehmen sollte, ist mir unklar.

  • Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Ich habe trotz intensiver Suche kein Paper zu den Rettungsschwimmern in Florida gefunden, den mit 120ng/ml.

    Allerdings gibt es ein Paper über Rettungsschwimmer in Israel, und die hatten 59ng/ml +/- 42.
    Und die waren aufgefallen, weil sie 20 mal mehr Nierensteine hatten als der Rest der Bevölkerung.
    https://link.springer.com/chapter/10.100...-4615-9167-2_51

  • Mittel bei Gelenkbeschwerden?Datum10.03.2019 16:11
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Ich nehme es weiterhin.

  • ADHS, ggf. Testo-Mangel, AITDatum06.03.2019 22:12
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Zum Thema "hohes SHBG":

    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21129941
    http://www.anabolicmen.com/10-ways-lower...e-testosterone/

    Und dann probier mal Tongkat Ali. Das senkt auch das SHBG. Google wirft ne Menge Treffer auf.

  • Metabolische Last der Leber reduzierenDatum21.02.2019 12:25
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema
  • Regelmäßige Pause von NEMs?Datum17.02.2019 11:15
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Da die Biochemie jedes einzelnen NEMs unterschiedlich ist, muss diese Frage für jeden Stoff einzeln betrachtet werden.

  • Coenzym Q10 und KrebsDatum12.02.2019 21:51

    mit Q10 kann man anscheinend ganz erfolgreich gegen Krebs angehen:

    https://fourfoldhealing.com/blogs/news/w...-overall-health
    https://www.lifeextension.com/Magazine/2...eatment/Page-01
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7908519

    Das sind alles kleine Fallzahlen, aber ganz ordentliche Resultate..

  • VorstellungDatum11.02.2019 14:45
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Das Coimbra-Protokoll sollte hier ganz klar die erste Wahl sein.
    C. Ulcerosa ist eine Autoimmun-Erkrankung, das ist bekannt.
    Und Coimbra hat auch schon Patienten damit behandelt. Funktioniert.

    Klar kann man den Leidensdruck mindern, indem man eine Diät fährt,
    die das Immunsystem möglichst wenig herausfordert, aber es sollte jedem
    klar sein, dass das nur eine Vermeidungsstrategie ist, mehr nicht.

  • Alpha Foods MineralsDatum06.02.2019 15:01
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Ich nehme das hier:
    https://www.dm.de/das-gesunde-plus-magne...0355050533.html

    Allerdings nicht mehr als 2 Tabletten auf einmal. Beeinflusst den Stuhlgang, ist ja bekannt.

  • Das "BESTE" MultivitaminDatum30.01.2019 13:01
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Wen es interessiert: Es handelt sich um das WSNutri Multivitamin.
    Nichts besonderes, finde ich...

  • Flaschenhals?Datum29.01.2019 09:33
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Ob Du von mehr DHEAS einen positiven Effekt bekommst, kann ich nicht sagen. Du kannst es aber problemlos probieren.
    Bei Progesteron fehlen mir auch die Erfahrungen.

    Was Dir fehlt, ist erst einmal der praktisch zu führende Beweis, dass es Dir mit erhöhten Spiegeln besser geht.
    Dazu wirst Du wohl einen Endokrinologen brauchen.

  • Testosteron und TamoxifenDatum28.01.2019 21:16
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Aromatase: je weniger Testosteron in Östrogen umgewandelt wird, desdo mehr Testosteron bleibt übrig.

    Östrogenwert unterhalb des Normalbereichs sind zu vermeiden wegen Östrogen-Mangelerscheinungen. 20mg sind die Standarddosis für Frauen, die die Aromatase total stoppt. Das wird nicht lange gut gehen. Normalerweise nimmt man als Mann nur soviel wie nötig.

    Wieviel Aromatase, d.h. wie viel Östrogen hattest Du denn? Und woher? Fettmasse?

  • Flaschenhals?Datum28.01.2019 21:10
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Irre ich mich oder hast Du bis heute an den niedrigen Werten für freies Testo, DHEAS und Progesteron bis heute nichts getan?

    Mit so wenig Testosteron kann man als Mann gar keine Energie haben.

  • Mundhygiene & ZahnpflegeDatum27.01.2019 14:01
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Zahnbürsten benutzt man wenige Minuten am Tag. Das zu vergleichen mit Grenzwerten, die für dauerhafte Exposition gedacht sind, ist unseriös.

    "Möglicherweise krebserregend" ist eine sehr schwache Aussage. Aussagen über reale Gefährdung wären uns allen lieber.

    4-5Hz ist von den Wirkungen her so wie Gleichstrom. Wenn ich das mit dem Erdmagnetfeld vergleiche, ist das valide.

    "Kann zu Implantat-Korrosion und Beschwerden im Zahnfleisch führen." Sagt nichts aus. Da fehlt jeder belastbare Nachweis.

  • Testo-Booster :-)Datum27.01.2019 11:59
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Hast Du schon mal Nebido bekommen?

    Ich schon. War nicht schön.
    Erst einmal musst Du damit leben, dass Du je nachdem wie groß der Abstand von der letzten Injektion ist, verschieden hohe Testosteron-Werte hast.
    Zweitens wird Dir eine große Menge Öl in den Muskel gespritzt. Die Bandbreite reicht von "ich habe gar nichts gespürt" bis "Aua, ich konnte letzte Nacht vor Schmerzen nicht schlafen".

    Gel kann man sehr viel besser dosieren. Und vor allem viel schneller. Nebido kann man nicht eben mal schnell absetzen.

  • Mundhygiene & ZahnpflegeDatum27.01.2019 11:51
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Zitat von hans im Beitrag #131
    Wobei ich die SoniCare nicht mehr benutze - auch keine anderen Ultraschall-Zahnbürsten: Die erzeugen heftigste lokale Magnetfelder bis >50.000nT !!! bei kritischen 4-5Hz - für Implantat- und Brückenträger (Metall) absolut absurd. Induziert Spannungen / Ströme in das Implantat / Brücke. Kann zu Implantat-Korrosion und Beschwerden im Zahnfleisch führen.



    Wuhaha....

    50.000nT - hört sich echt viel an mit sovielen Nullen. Ist aber genauso groß wie das Erdmagnetfeld. Und daran sind die Lebewesen seit Jahrmillionen gewöhnt.
    In einem MRT werden ca. 5T verwendet. Das ist ist Faktor 100.000 stärker, und da liegt ungefähr der Bereich, wo es wirklich zu Problemen kommt.

    Als Ultraschall bezeichnet man den Bereich oberhalb von 20KHz. "4-5Hz" gehören garantiert nicht dazu....

  • Entgiftung, Hormone und die PilleDatum25.01.2019 14:59
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Was sagt er zur Problematik, ein angestiegenes SHBG wieder auf den alten Wert zu senken? Habe ich es übersehen?

  • 2 fragenDatum24.01.2019 16:33
    Foren-Beitrag von wmuees im Thema

    Es ist mir noch nicht gelungen, Vitamin K2 überzudosieren.
    Ich habe genommen:
    K2 MK7 800ug
    K2 MK4 90mg

    pro Tag jeweils

Inhalte des Mitglieds wmuees
Beiträge: 712
Ort: Deutschland
Geschlecht: männlich
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen