Foren Suche

  • Cola mit resistentem DextrinDatumHeute 09:09
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Da ist gar kein Zucker drin lese ich grade, also abgesehen vom Süßstoff is des eig echt genial!!!

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Das mag ja durchaus sein, aber wie schon von mir geschrieben ist das ganze ph-Wert-Thema eh maßlos übertrieben und offen gesagt kompletter Bullshit.

    Denn wenn der ph-Wert entgleist kippst du einfach um und bist tot, wenn das also stimmen würde dass z.B. Fleisch sauer wirkt müsste ich nach dem Tomahawk-Steak am WE vom Grill mit recht wenig Beilagen (weil nix sonst mehr reinging) eigentlich jetzt tot sein.

    LG Jens

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Also biochemisch gesehen steht doch eig alles drin in Wolfgangs Artikel? Zumindest die Wirkung daraus, oder willst du die genauen Reaktionsschritte wissen?

    Salz ist einer der wichtigsten Mikrtonähsrtofflieferanten, da Natrium und Cholird absolut essentiell sind.
    Ohne Salz kannst du z.B. auch keine Magensäure bilden und generell wird dein Blut dickflüssig und die Adern verengen sich. Alles nachzulesen in "The Salt Fix" Klick

    Und dass der Limettensaft basisch verstoffwehcselt wird wie alle anderen Gemüse- und Obstsorten (auch die, die sauer schmecken) ist auch korrekt, auch wenn der ph-Wert maßlos überschätzt wird. Aber dazu hatte ich ja hier im Forum schon mehrfach was geschrieben.

    LG Jens

  • Zusatzstoffe - Unbedenklich?DatumHeute 08:29
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von Mikki- im Beitrag #13
    Hast du Links zu diesen Studien?


    Das direkt nicht, aber in dem Buch was in folgendem Link kostenlos dabei ist und im Text von Dr. Strunz steht alles drin:

    https://www.strunz.com/de/news/vitamin-c-auf-deutsch.html

    LG Jens

  • Zusatzstoffe - Unbedenklich?Datum16.07.2018 10:56
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Hallo Nymeria
    (geiler Name btw, denn Winter is Here!)

    Ja, skeptisch zu sein ist ja gut und wichtig, ich finde es nur wirklich abartig, dass die Pharmaindustrie so ein Wissen zurückhält und alles gleich mit dem Argument Esoterik abtut...
    Denn eine hochdosierte Vitamin C-Infusion muss man ja nicht als alleinige Therapie anwenden, das kann man auch zusätzlich zur Chemo geben, da das die Nebenwirkungen massiv reduziert und gleichzeitig noch zusätzlich gegen den Krebs wirkt.
    Der einzige Nachteil daran ist eben, dass es so günstig ist, daher wird das die Pharmaindustrie niemals an die große Glocke hängen...

    Da gibts auch einige geniale Bücher dazu, Dr. Strunz erwähnt die öfters mal in seinen News. Das eine ist glaube ich von Thomas E. Levy und heißt Die Heilung des Unheilbaren.

    LG Jens

  • Zusatzstoffe - Unbedenklich?Datum16.07.2018 08:26
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Also bei den meisten Punkten muss ich dir zustimmen, aber dabei nicht:

    Zitat von Nymeria im Beitrag #3
    Aber hauptsache die ahnungslosen Leute fest abzocken und Heilsversprechen geben - bloß keine Chemo, gibt ja Vitamin C Infusionen.


    Das ist sauber wissenschaftlich belegt, von den National Institutes of Health (größte Forschungseinrichtung der Welt mit Milliarden-Funding pro Jahr) schon vor 40 Jahren bewiesen dass eine Vitamin C-Infusion wirksamer ist als jedes bekannte Chemotherapeutikum und gesunde Körperzellen dabei völlig in Ruhe lässt.
    Das wird nur nicht von Ärzten verbreitet und eingesetzt, weil die Pharmaindustrie das Wissen zurückhält aus Angst Milliarden Dollar pro Jahr zu verlieren...

    Ich wage mal zu behaupten dass man einige Tausend Menschen hätte retten können wenn man nicht sofort eine Chemo gemacht hätte, sondern erstmal mit Vit C-Infusionen gearbeitet hätte, unter anderem meine "Tante" die durch die Folgen von 3 von der Chemo ausgelöste Schlaganfälle innerhalb von 2 Wochen dieses Jahr gestorben ist...

    LG Jens

  • MyProtein KollagenhydrolysatDatum13.07.2018 08:22
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Wie hoch ist denn der Antiel?
    Denn Kollagen-Hydrolysat muss eigentlich zu ca 1/3 aus Glycin bestehen, sonst war es niemals eine Kollagene Struktur vor der Hydrolisierung.

    Und darf ich fragen warum dir der Prolin-Anteil wichtiger ist? Denn Glycin kann ja schon so einiges ;-)

    LG Jens

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Ja, ich merke dass mir Rind besser schmeckt und es mich mehr "befriedeigt" und dadurch auch schneller und länger satt macht...aber ich denke nicht dass man den Effekt von Neu5GC herausspüren kann.

    Generell glaube ich auch nicht, dass Neu5GC mir was ausmacht und das aus folgenden Gründen:
    - ich mache regelmäßig Sport (Kraft und bissle Ausdauer)
    - ich nehme ein gutes Multi, Vitamin D/K2 und Magnesium
    - ich esse nicht täglich rotes Fleisch
    - ich esse wöchentlich Leber
    - ich schaue dass ich immer genug schlafe
    - ich esse so wenig wie möglich "Mist"
    - ich esse auch viel Fisch und Eier und Geflügel
    - ich esse viel Obst und Gemüse
    - ich wende "Biohacks" wie kaltes Duschen, Kurkuma, Ingwer, Chaga etc beinahe täglich an
    - ich trinke Kaffee und grünen Tee (in Maßen)
    - ich rauche und saufe nicht

    Ich bin mir, ohne die Studien zu Neu5GC gelesen zu haben, zu 99,9% sicher, dass ich damit nicht der gleichen demographischen Gruppe entspreche wie diejenigen, für die Neu5GC ein Risiko darstellen könnte.
    Außerdem enthält rotes Fleisch neben potentiell schädlichen Sachen wie Neu5GC auch extrem viele gute und wichtige Substanzen, die evtl. den negativen Effekt von Neu5GC aufwiegen könnten, WENN die restlichen Lebensstilfaktoren passen.

    Und generell halte ich überhaupt nichts davon Lebensmittel aufgrund von einem negativen Inhaltsstoff zu verteufeln, denn dann darf man ja eigentlich gar nix mehr essen, weil man überall etwas negatives finden kann.

    LG Jens

  • Trockene HautstellenDatum11.07.2018 10:08
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Allrigt, dann werde ich das mal angehen, danke!

    Ja ich weiß, mir geht es auch nicht darum dass ich gar keine Hornhaut haben will, denn die schützt ja auch die Füße, ich will nur nicht, dass die so extrtem trocken und sichtbar ist wenn du verstehst was ich meine :D

    Auf so eine Empfehlung habe ich gehofft, den Scholl Velvet Smooth werde ich wahrsch bei dm bekommen oder?
    Weil da fahr ich nachher eh an einem vorbei.

    LG Jens

  • Trockene HautstellenDatum11.07.2018 08:19
    Thema von jfi im Forum Biochemie

    Hi Leute,

    mich beschäftigt vor allem jetzt zum Sommer ein Thema, bei dem ich gerade nicht weiter weiß.

    Ich "leide" an trockenen Hautstellen, an den "üblichen" Stellen, also Ellenbogen und Knie. Das ist im Winter deutlich schlimmer, was ich mir mit der Heizungsluft erkläre und jetzt deutlich besser, aber immernoch störend für mich.
    Was mich allerdings am meisten stört ist, dass meine Füße sich so tropcken anfühlen und ich Honrhaut an den Fersen habe (sieht im Freibad ned so gut aus).

    Habt ihr da Erfahrungen und Tipps/Tricks wie man sowas angehen könnte?
    Denke an den üblichen Verdächtigen wie Zink und Vit A sollte es ned liegen, da das ausreichend mit meiner Ernährung und meinen NEMs abgedeckt is, daher weiß ich da grade nicht mehr wirklich weiter...

    LG Jens

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von lulii im Beitrag #6
    Auch eine bewusste Ernährungsumstellung kann positiv beeinflussen, zum Beispiel ein Verzicht auf Fleisch und Süßigkeiten.


    Verzicht auf Süßigkeiten ja, Verzicht auf Fleisch definitiv nein. Vor allem nicht auf hochwertiges rotes Fleisch, da du hier an viele tolle Stoffe kommst, die dein eigenes Antiox-System braucht.

    LG Jens

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Also ich hatte mit Astaxanthin einer semi-chronische (>6 Monate) Sehnenscheidenentzündung im linken Daumen innerhalb von 2 Wochen besiegt und sie kam auch seither nicht mehr wieder.
    Meine Dosis damals waren 24 mg/Tag für eine Woche und danach 12 mg/Tag. Zur Erhaltung nehme ich mittlerweile 36mg/ Woche, verteilt auf Mo- Mi- Fr.

    Was ich ansonsten zusätzlich zu Asta mit meinem aktuellen Kenntnisstand immer empfehle bei hartnäckigen Entzündungen ist das Antiox-System zu pflegen (Kupfer, Mangan, Selen, genug Glycin, Cystein und Eiweiß für SODs und Glutathin), dein VitaminD-Spiegel zu checken und DANACH dann Vitamin C 10gr/Tag, und einen abendlichen "Cocktail" aus Kurkuma-, Ingwerpulver und schwarzem Pfeffer zu trinken.
    Dazu selbstverständlich viele antioxidative Pflanzenstoffe aus Beeren, Tomaten, Grünzeugs und allen anderen Obst- und Gemüsesorten zuführen.

    Und, quasi als Abschluss kalt duschen und für die harten kalt Baden ;-)

    LG Jens

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Keine Sorge, von mir kommt hierzu nichts mehr, da ich hier alles gesagt habe, was ich zu sagen hatte.

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Ja das kannst du ja machen, aber wenn du mir auf meine Sachen antworten wirst, werde ich das einfach ignorieren, da mich die Meinungen von dir solange nict interessieren, bis du dir mal einen anderen Ton angewöhnt hast.

    Und dein angebliches Telefongespräch mit ihm geht mir auch sowas von am Arsch vorbei, da ich zu 1000% sicher bin, dass er uns auf seinem Blog nicht anlügt. Kann ja sein, dass er einzelne veganen Wissenschaftler ganz gut findet bezogen auf ihre Arbeit, aber das ändert auch nix an evolutiven Tatsachen und biochemischen Bedürfnissen des Menschen.
    Wenn ich mich da irre, dann hab ich halt Pech, aber ich bin mir mittlerweile sicher, dass er nix von vegan hält und das auch ABSOLUT zu recht!

    Und nein, ich beschwere mich nicht bei nem Admin, ich gehe einfach mal davon aus, dass die Admins in den Threads mitlesen und die Meinung der meisten hier teilen werden.
    Wenn nicht is mir das auch wurscht, du wirst auf jeden Fall ab jetzt ignoriert.

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Also lieber Gin, das wird jetzt mein letzter Post mit Bezug auf irgendwas von dir:

    Du marschierst hier rein in das edubily-Forum, hast kein Bild vom Umgang noch von den Menschen hier, denn dann würdest du wissen, dass es Sven nicht primär um Muskelaufbau geht, und reißt deine Fresse auf bis zum Umfallen (sagst z.B. anderen dass sie Threads schließen sollen und alles an eine Stelle packen...HALLO?!).
    Wenn du jetzt ein Endo oder ein super guter Physio wärst der irgendwas nachzuweisen hätte, fände ich es ja halbwegs ok, aber so garantiert nicht.

    Wobei es mich bei nochmaligem Nachdenken viel zu sehr ankotzt, dass du hier direkt langjährige und geschätzte User angreifst und beleidigst, nur weil die dir berechtigte Fragen stellen bzw berechtige Ratschläge geben. Also wenn ich Admin wäre, würde ich dein Verhalten definitiv nicht tolerieren, sorry.

    Mich freut es dass dein Plan funktioniert und ich wünsche dir auch weiterhin gute Fortschritte, auch wenn du bisher noch 0,0 vegan unterwegs bist und es wahrscheinlich deshalb funktioniert.
    Dass Vegan eine Fehl- oder Mangelernährung ist, hart Chris in zahlreichen Artikeln auf edubily bereits erläutert, also frage ich dich einfach mal deine eigene Frage: liest du denn eigentlich noch die Artikel??

    Aber da ich ein toleranter Mensch bin werde ich in Zukunft einfach deine Postings überlesen und erwarte auch keinerlei Antworten von dir hierauf oder auf irgendwelche anderen Postings von mir. Vielen Dank.

    Also alles Gute und wenn du irgendwannmal nichtmehr auf 180 bist bei jedem einzelnen Posting und mit etwas mehr Demut und Empathie hier unterwegs bist und eventuell auch mal kritikfähig wirst, werde ich garantiert meine Meinung überdenken, denn du schreibst ja jetzt fachlich gesehen keinen Mist, im Gegenteil sind da gute Sachen dabei.
    Schade nur dass du mich und andere gleich anpampen muss, darauf habe ich keinen Bock in meiner FREIZEIT.

    LG Jens

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von ginandjuice im Beitrag #87
    und rd wird garnicht gebraucht, einfach mit kalorien bissl unterhalb seiner erhaltung gehen, weiter sport machen, keinen mist essen und kalorien auf bissl + pushen - und du unterstellst mir ich wäre zu pseudowissenschaftlich (oder der andere heini da).


    Hast du denn schon 1000 Leute gecoached wie die drei Hosts von MindPump?!
    Wenn nicht dann hör mal auf so groß die Klappe aufzureissen, denn Evidenz aus Erfahrung von efolgreichen Trainern ist sehr viel Wert und die reproduktive Achse (wichtigster Bestandteil = Testo) reagiert nunmal empfndlich auf die Kalorienbilanz.
    Dass der Körper puffern kann ist klar, aber eben jeder Körper ein bissl anders, je nach Vorgeschichte und Gesundheit sonstiger Systeme.

    Und ja, ich lese die Artikel, aber ich stelle mich hier nicht als Experte dar, das machst du gerade, vor allem durch die Art und Weise wie du auf meine Posts antwortest. Du fühlst dich direkt auf den Schlips getretenund greifst mich an, das ist nicht so cool.

    Und dass Koffein keinen Einfluss hat sollte hier auch keiner mehr schreiben nach den vielen Kaffee-Sensibilisierenden Artikeln von Chris.
    Dazu gabs hier demletzt nochmal einen vom Krisso Eikelmeier, der das ganze etwas kürzer und umgangssprachlicher beschreibt: https://www.strengthfirst.de/kaeffchen/

    Und ganz ehrlich ginandjuice, wenn du Kris Eikelmeier Unwissenschaftlichkeit vorwirfst dann kannst du auch gleich Chris hier als Pseudowissenschaftler bezeichnen denn die beiden dürften auf einem ähnlich (extrem guten!) Niveau unterwegs sein.

    LG Jens

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Bei Blutwerten nicht so viel zu holen? Ist das dein Ernst?
    Ersrtmal muss der Chemiebaukasten stimmen, dass der Mensch funktionieren kann.

    Aber bezüglich der Kalorien hast du definitiv recht, denke dass daher ein großteil deines Problems kommt, denn 1800 kcal zur Erhalötung ist für einen Mann extrem wenig und wenn zu wenig Energie da, dann erhöht sich Cortisol und Testo sinkt durch eine Deregulation der regulativen Achse(also dein Körper hat quasi keine Lust mehr auf fiki fiki und Fortpflanzung weil er eine Nahrungsknappheit vermutet)

    Wie ieht denn dein Kaffee-und Koffein-Konsum aus? Also Kaffe, grüner Tee, Schwarztee und dunkle Schoki?

    Ansonsten solltest du wohl über langsames reverse dieting versuchen, deinen Stoffwechsel wieder hochzufahren. Hör hierzu mal bei MindPump in den Podcast rein, die haben da oft darüber gesprochen in diversen Folgen, da sie dieses Problem des häufigeren bei Kunden hatten und erfolgreich gelöst haben. (Über die kostenlose MindPump-App kannst auch nach Themen suchen)

    LG Jens

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Mich würde mal brennend interessieren wie du dazu kommst mit Bret Contreras zu skypen.
    Zahlst du ihm dafür seine völlig überzogenen Stundensätze oder hast du das hier ein bisschen übertrieben?

    Denn, ganz ehrlich und auch nicht böse gemeint, aber dein Text hört sich so an, als wenn du hier übertreiben würdest dass es knallt und uns hier einfach trollen willst.

    Wenn dem nicht so ist, dann schonmal sorry vorab, aber den Eindruck hatte ich beim lesen von deinem Text.

    LG Jens

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Eisen würde ich weglassen, da der Blutwert SEHR stark schwankt, was mit Immunaktivitäten etc zusammen hängt.
    Daher besser Ferritin, das das wie bereits geschrieben der Eisenspeicher ist. Da muss dann aber der hsCRP noch mitgemessen werden, da Ferritin falsch-hoch sein kann, wenn eine starke Entzündung im Körper vorliegt.

    LG Jens

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    BITTE Chris schreib darüber mal einen Artikel, den man dann an die ganzen Ausdauerjunkies und Ausdauer-Nazis schicken kann die mich (v.a. auf der Arbeit) die ganze Zeit belehren wollen, dass Krafttraining und Sprints unwichtig sind und nur Ausdauertraining gut ist und als Sport zählt!

    Wenn ich denen das erkläre schauen die mich immer ungläubig an und tun mich kurz danach als Spinner ab...da wäre so eine Art Referenzartikel mit wissenschaftlicher Untermauerung manchmal wirklich Gold wert und ich würde mir viele komplett sinnlose Diskussionen sparen!

    LG Jens

Inhalte des Mitglieds jfi
jfi
Beiträge: 586
Geschlecht: männlich
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen