Foren Suche

  • Coimbra Protokoll AutoimmunkrankheitenDatum15.11.2018 08:20
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von wmuees im Beitrag #39
    Ich denke eher, dass viele Versuche mit MK7 sachief gegangen sind, weil es oft kein "all-trans" war, oder weil man in Unkenntnis eine zu niedrige Dosis genommen hat.


    Kann mich bitte mal jemand aufklären, wieso es "all-trans" sein muss? Denn bei meinem Öl steht nur "trans" auf dr Packung und ich will da ja nichts minderwertiges einwerfen.

    LG Jens

  • Welche NEMs bei Vorhofflimmern?Datum12.11.2018 15:03
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von Markus im Beitrag #9
    Einen Löffel Magnesium (nicht nur als Oxid, auch organische Formen wie Citrat) und einen Löffel Kaliumcitrat für das Herz, _verteilt über den Tag_ aufnehmen.


    Da bei meinem Vater (2 Herzinfärkte in der Vergangenheit und deshalb "eingebauter" Defi) auf der Kur wegen seinem rausoperierten Prostatakarzinom jetzt auch ein Vorhofflimmern diagnostiziert wurde, würde mich mal die Größe der Löffel interessieren die du meinst, denn Magnesium und Kalium sind bei meinem Vater schon immer niedrig. Auch ausgelöst durch seine entwässernden Tabletten.

    LG Jens

  • Ergebnis Entgiftungsgenetik LeberDatum08.11.2018 13:04
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von naklar! im Beitrag #10
    Zum Citruspektin - habe ganz gute mit Pectasol gemacht. Ist halt nicht ganz billig....



    Genau das habe ich noch daheim stehen von dem B'n'A meiner Freundin.
    Kannst du mir mal deine Erfahrungen schildern?
    Denn aufgrund der Löslichkeit hat sie das nie richtig genommen...

    LG Jens

  • Ergebnis Entgiftungsgenetik LeberDatum08.11.2018 08:24
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von Carina im Beitrag #5
    Zur allgemeinen Entgiftung des Körpers bzw des Blutes kann ich modifiziertes Citruspektin empfehlen. Das hat bei mir wahre Wunder bewirkt.


    Das Zeug hab ich auch noch daheim stehen.
    Wie nimmst du denn das ein?
    Weil bei mir klumpt das immer wie verrückt...

    LG Jens

  • Welche NEMs bei Vorhofflimmern?Datum08.11.2018 08:10
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Bei allem was mit dem Herzen bzw Herzschwäche zu tun hat wäre mein erster Griff zu Magnesium uind das auch in ordentlichen Dosen.

    Denn Magnesium ist Energie und Vorhofflimmern deutet immer auf einen latenten Energiemangel im Herzmuskel hin.

    LG Jens

  • Ergebnis Entgiftungsgenetik LeberDatum08.11.2018 08:05
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Gerne!

    Sorry Tommy, aber ich verstehe deine Frage nicht.
    Die Werte, die du hast messen lassen sind doch Werte, die auf die Leberentgiftung schließen lassen, oder?
    Weil solche Werte, neben den anderen Leberwerten, waren bei Ben Greenfield jenseits von gut und böse und nach dem 7-Day-Cleanse nicht mehr.

    LG Jens

  • Ergebnis Entgiftungsgenetik LeberDatum07.11.2018 15:41
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Hier hast du alles was du dazu wissen musst inkl. Vorgehen und Ergebnissen: https://bengreenfieldfitness.com/podcast/self-quantification-podcasts/7-day-liver-cleanse/

    LG Jens

  • Trockene Haut - NEM?Datum05.11.2018 11:23
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von KingWing im Beitrag #18
    Schwedische Wissenschaftler haben z.B. 2002 (European Journal of Clinical Nutrition) genau das auch untersucht und da war das Ergebnis:
    Möhren roh: 3% Betacarontinaufnahme
    Möhren gekocht (ohne Fett!): 6%
    Möhren mit unterschiedlichen Mengen an Öl: fast identisch bei 8%
    Möhren zerrieben ohne Fett: 21%
    Möhren zerrieben mit unterschiedlichen Mengen an Öl: fast identisch bei 45%

    Fazit der Studie war folgende: Der Extralöffel Butter oder Öl kann zwar die Vitaminaufnahme ein wenig verbessern, viel wichtiger aber ist es, die Möhren vor dem Essen gut zu zerkleinern – oder aber sehr gründlich zu kauen.


    Und was hat Betacarotin jetzt mit Vitamin A (Umwandlung bei den meisten beschissen) zu tun oder ein Apfel mit fettlöslichen Vitaminen(da sind ja keine drin)?

    Fettlösliche Vitamine kommen (außer Vitamin A in Leber) auch nur in fetthaltigen Lebensmitteln vor, daher macht diese Aussage schon Sinn, dass man diese Vitamine nur gut aufnimmt mir einer ausreichenden Menge an Nahrungsfett.

    LG Jens

  • Trockene Haut - NEM?Datum05.11.2018 08:14
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Da muss ich Christine jetzt beipflichten, die Aufnahme einer größeren Menge Fett um die fettlöslichen Vitamine aufzunehmen ist Pflicht!

    Deine Quellen in allen Ehren, aber Dr. Chris Masterjohn ist aktuell einer der führenden Experten auf dem Gebiet der fettlöslichen Vitamine, daher kannst du davon ausgehen, dass der seine Hausaufgaben gemacht hat und keine Aussagen trifft die er nicht belegen kann.

    LG Jens

  • Bei mir knackt allesDatum02.11.2018 13:14
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von Tommy im Beitrag #5
    Das mag sein Jens aber es ist nervig wenn teilweise jede Bewegung und jedes umdrehen im Bett knackst. “Normal” erscheint mir das nicht. Vor allem warum ist es an manchen Tagen echt krass und an anderen deutlich besser? Da fehlt mir noch der Zusammenhang.

    Ich meine bis vor ca 5 Jahren war nirgends ein vermehrtes knacksen bis auf meine rechte Schulter. Die knackst schon deutlich länger. Aber jetzt tritt das knacksen halt irgendwie gefühlt überall im Körper auf und das wundert mich


    Ja das kann ich gut verstehen.
    Hast du evtl. ein Problem mit Kalzium-Einlagerungen?
    Oder hast du mal ein MRT deiner Schulter machen lassen w es ja wohl schon länger knackt?

    LG Jens

  • Bei mir knackt allesDatum02.11.2018 12:31
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von Brynhildr im Beitrag #2
    Sie sagen, das wären Gas bzw. Stickstoff Einlagerungen in den Gelenken. Und es wäre an und für sich ungefährlich, aber halt vorhanden.


    Tommy, es ist egal wo es her kommt weil das oben stimmt.
    Das haben mir jetzt schon meine Orthopädin und 2 Physios aus dem Bekanntenkreis bestätigt.

    Also Knacken ohne Schmerzen ist völlig unbedenklich und kann auch keine Gicht auslösen wie das manchen früher gesagt haben :-)

    LG Jens

  • Cholin vs DMAEDatum31.10.2018 09:17
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von Marie im Beitrag #19
    Jens, futterst Du tatsächlich 21 Eier die Woche?
    Und Deine, wie auch immer gearteten Ausdünstungen riechen mehr oder weniger nach nix?


    Nein das tue ich nicht, aber so um die 10 Eier pro Woche sind es schon, dazu kommt dann aber noch fast täglich (gutes) Fleisch, was ja in dieser Studie mit schlecht riechenden Ausdünstungen assoziiert ist.

    Außerdem riechen meine Ausdünstungen (vor allem nach hinten) nach sehr fleischlastingen Tagen (z.B. beim Grillen im Sommer) immer deutlich weniger und deutlich angenehmer als nach sehr gemüse- und damit ballaststofflastigen Tagen.

    Zitat
    Ich hatte nur auf "Seiteneffekte" hingewiesen - und die gibt es definitiv, wenn man dauerhaft 3 Eier pro Tag konsumiert. Zudem hatte ich ja nicht mal "negative" Seiteneffekte geschrieben. Indes habe ich das Gefühl, das hier teils scharf auf alle (auch) vorsichtige Kritik an Fleisch, Eiern und Fett reagiert wird - u.a. von Dir. Das wird jedoch nicht dem Gerecht was ich selber für mich umsetzte bzw. wofür ich stehe.



    Ja stimmt, aber mich würden eben diese negative Seiteneffekte (den das was du dazu gepostet hattest war negativ) mal interessieren, vor allem für jemandem in so einem Forum der wenn dann gute Eier isst und auch ordentlich Gemüse, Obst etc. zu sich nimmt.

    Und ja da hast du Recht, das tut mir auch leid, dass ich zum Teil recht scharf darauf reagiere, aber da ist immer auch ein bissel Wut auf die Veganerschaft im Internet dabei, die so langsam auch in der Politik und in Unternehmen immer mehr Einfluss gewinnen und das kotzt mich einfach unsäglich an, da es komplett konträr unserer Evolution ist.

    Also sorry dass ich manchmal auch scharf gegen dich schieße, aber das ist nicht persönlich auf dich bezogen, sondern auf einen sich steigernen allgemeinen Unmut von mir auf die um sich greifende Propaganda, die zwar auf Streichholzfüßen steht, aber trotzdem gehört wird...

    Du stehst zwar nicht für diese Propaganda, aber du kritisierst auch fleißig den Fleischkonsum, wobei es auf edubily ja genug sauber wissenschaftlich belegte Begründungen FÜR Fleischkonsum gibt.

    LG Jens

  • Cholin vs DMAEDatum31.10.2018 08:57
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von Marie im Beitrag #16
    Naja Jens, das wird Dir eine Frau auch nicht unbedingt sagen.
    Vielleicht, wenn sie selbst sich auch so ernährt, auch garnicht wahrnehmen.


    Tja, da kennst du meine Feundin nicht
    Sie ist Mechatronikerin und daher alles andere als auf den Mund gefallen, die sagt mir sowas sofort und ins Gesicht, was manchmal auch hart sein kann :D

  • Cholin vs DMAEDatum31.10.2018 08:56
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    [quote="hans"|p45539]Das mag sein - aber er hat es am Ende anscheinend doch nicht verstanden - aber die Seite heisst ja auch "Strength" und nicht "Brain" First :

    Au weia, heute reißt du ja ganz schön die Klappe auf hier :DD
    Also auf eine Diskussion zwischen euch beiden wäre ich gespannt, ich wüsste aber auch jetzt schon wer da als Sieger vom Feld geht.

    Und zu oxLDL kann ich nur sagen: auf diese "potential effects" gebe ich keine 5 cent.
    Und ich sage dir auch wieso: Ich habe ein kaum messbares CRP und alle anderen Entzündungsmarker sind ebenfalls im Keller. Darüberhinaus ist mein HDL>60 und meine Triglyceride <100 mein LDL-C./HDL-C.-Quotient ist <2,5.
    Und das obwohl ich (große Schande über mich) öfters in der Woche Rührei esse. Mein HDL ist seit ich das mache sogar angestiegen und mein LDL gesunken...ja sowas aber auch :D

    Ich bin halt nicht blöd und treibe Sport, sorge dafür dass die endogenen Antiox-Systeme richtig laufen und führte täglich über Gemüse, Obst und Supps noch weitere sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien zu und dann passt das schon.

    Was ich damit etwas überspitzt sagen möchte: Nicht jeder potentiell schädliche Aspekt muss gleich für alle und jeden schädlich sein. Daher ag ich diese Schwarzmalerei nicht.
    Und ich würde es wirklich gut finden, wenn du ein gewisses Maß an Differenzierung in deine Beiträge bringen würdest, denn du schreibst bei negativen Effekten von Fetten, Eiern, Fleisch etc. immer in Absoluten und das muss wirklich nicht sein.

    LG Jens

  • Cholin vs DMAEDatum31.10.2018 08:21
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Seit wann sind Eier denn Fleisch?
    Absoluter Quatsch, sogar die Wirkung für Fleisch ist Bullshit denn bei mir hat sich noch keine Angehörige des anderen Geschlechts über den Geruch beschwert und das auch wenn ich kein Deo o.Ä. dran hatte. Und ich esse genug Fleisch, aber halt auch genug Gemüse und Obst dazu.

    Ließ mal lieber das hier.
    Danach solltest du bezüglich Eiern nicht mehr von irgendwelchen angeblichen Nebeneffekten sprechen, der Kerl hat dazu auf jeden Fall 100 mal mehr Studien gewälzt und Leute bei der Ernährung (mit Eiern) betreut als wir beide zusammen. ;-)

    LG Jens

  • Cholin vs DMAEDatum31.10.2018 07:30
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von hans im Beitrag #9
    oder 3 Eier am Tag (mit allen Seiteneffekten)


    Ganz erhlich: was zur Hölle?
    Von welchen Seiteneffekten sprichst du denn da schonwieder?
    3 Eier am Tag haben ausschließlich positive Seiteneffekte wenn es gescheite Eier sind!

    LG Jens

  • Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Gutes Vorgehen und gut geplant, aber fange BLOS NICHT auf einen Schlag mit 50 mg Jod an!

    Im Schilddrüsenprotokoll von edubily und im Buch von Kyra Kauffmann (Habe die erste Auflage) steht recht deutlich drin, dass man sich langsam rantasten muss, am besten erstmal 1 Tropfen LL und dann alle 5 Tage einen Tropfen mehr bis man bei den 8 Tropfen (50 mg) ist und dass dann eine Weile beibehalten und die Werte wieder kontrollieren.

    Und den unangenehmen Nebengeschmack merkst du nicht wenn du die LL in kaltes Wasser tropfst, zügig trinkst und dann mit Wasser nachspülst.

    LG Jens

  • SchadstoffeDatum26.10.2018 14:25
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von Dominik im Beitrag #22
    Jedenfalls spricht vermutlich nichts gegen (Tiefkühl-)Wildlachs, aber ich persönlich habe in meinen Supermärkten noch keinen fettreichen Wildlachs gefunden, sondern immer nur fettarmen Wildlachs


    Da Wildlachs ein wilder Raubfisch ist, der sich sein Essen selbst fangen muss, wirst du auch keinen fetten Wildlachs finden. Fett wird Lachs nur in der Zucht wo er sich nicht bewegen muss. Dafür besteht das Fett beim "magreren" Wildlachs zu beinahe 100% aus EPA und DHA, also genau aus dem was du willst.

    LG Jens

  • SchadstoffeDatum25.10.2018 08:51
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Was habt ihr eig alle gegen Chlorella?
    Erst Hans und jetzt hat dich auch noch Sarah Ballentyne überzeugt...

    Zitat von ChristineH im Beitrag #6
    Und wer Chlorophyll aufnehmen will, kann doch statt Chlorella einfach einen Teller grünes Blattgemüse am Tag essen und hat dann noch viele andere gute Inhaltsstoffe wie z. B. B-Vitamine, Alpha- und Beta-Carotine, Vitamin C, Vitamin K, Calcium usw.


    Ganz einfach, weil Chlorella die mit Abstand beste und reichhaltigste Quelle von Chlorophyll ist und die anderen schönen Sachen da auch noch drin sind.
    Außerdem wirken der Cholrella Growth Factor und gewisse Substanzen aus Spirulina ähnlich wie Stammzellen und sorgen für die Regeneration von Geweben.

    Also ich kann da immer noch nichts schlechtes bei feststellen und halte negative Berichte über ein NATÜRLICHES LEBENSMITTEL (und kein NEM) immernoch für übertrieben.
    In Japan bekommen Babys deren Mütter keine Milch produzieren in Wasser aufgelöstes Spirulina (wenn die Mutter nicht komplett verwestlicht ist) und das liefert den Babys alles was sie brauchen zum wachsen, denke nicht dass das ein schlechtes Zeichen ist.

    LG Jens

  • Diabetes Typ 1 - runter vom Insulin!Datum11.10.2018 11:38
    Foren-Beitrag von jfi im Thema

    Zitat von Lorbeere im Beitrag #64
    @Jens: deine Argumentation ist SEHR dünn und nicht überzeugend.


    Meine Argumentation ist basiert auf ganz einfacher Biologie und Biochemie und stimmt. Außerdem argumentiert auch Chris im Stoffwechselbuch von edubily genau so.
    Also wenn du es mir nicht glaubst, dann lies doch dort einfach mal nach :)

    LG Jens

Inhalte des Mitglieds jfi
jfi
Beiträge: 652
Geschlecht: männlich
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen