Allgemein

Gynäkomastie und Jod (Jodmangel)

 von gago , 23.10.2016 13:11

Hallo,

ich habe das Buch Die Jodkrise angefangen zu lesen und stelle mir nun folgende Frage: Kann sich eine echte Gynäkomastie (vergrößerter Drüsenkörper und Fettansammlung) mittels Jodeinnahme rückgängig machen?

Die Brustdrüsen benötigen ja vermehrt Jodid und bei Brustkrebs ist Jodmangel auch die Ursache. Ich setze Gynäkomastie mit einer Art männlichem Brustkrebs gleich.

Ich kann es nicht mehr testen, da ich mir meine Gynäkomastie letztes Jahr operativ entfernen lassen habe. Die hat mich seit meinem 12. Lebensjahr geplagt. Davor hatte ich auch schon L-Thyroxin wegen Schilddrüsenunterfunktion eingenommen. Das hat nichts gebracht in Bezug auf die Brust.

Ich nehme seit zwei Wochen täglich eine Kapsel Sea-Iodine von LEF und bin der Meinung, dass sich meine Narbe links massiv verbessert hat. Sie ist nicht mehr so wulstig.

Bei Google findet man im englischen Raum auch einiges dazu:
https://www.google.de/#newwindow=1&q=gynecomastia+iodine
http://forum.bodybuilding.com/showthread.php?t=153989941

Würde mich interessieren, ob das hier schon mal jemand getestet hat.

Viele Grüße
Sandro

gago
Beiträge: 364
Registriert am: 18.09.2016

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Gynäkomastie und Jod (Jodmangel) gago 23.10.2016
RE: Gynäkomastie und Jod (Jodmangel) gago 23.10.2016
RE: Gynäkomastie und Jod (Jodmangel) Sonnensucher 23.10.2016
RE: Gynäkomastie und Jod (Jodmangel) gago 23.10.2016
RE: Gynäkomastie und Jod (Jodmangel) Sonnensucher 24.10.2016
RE: Gynäkomastie und Jod (Jodmangel) gago 31.10.2016
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen