Aktuelles aus den Medien

Artgerechte Ernährung

 von H_D , 05.01.2015 20:38

Ich weiß nicht ob hier jemand Chris Eikelmeier und seine Artikel zur "Artgerechten Ernährung des Menschen" interessiert, aber hier ein mMn interessanter Artikel:

http://aesirsports.de/2015/01/die-artger...elmeier-teil-1/

Zitat
Neben Süß und Sauer ist auch salziges lebensnotwendig. Vor allem durch Schweißverluste kann der Mensch relativ viel Natrium verlieren – daher die Vorliebe für salziges – vor allem bei Männern aufgrund der höheren Anzahl an Schweißdrüsen. Ohne Salz versagen unterschiedliche Systeme wie dein Säurebasenhaushalt, dein Wasser- und Elektrolythaushalt und die Polarisierung der Zellmembranen und die Erregungsleitung deiner Zellen. Nicht gut und es kann lebensgefährlich sein wenn du ZU WENIG Salz aufnimmst – oder zu viel verlierst.

Dass der Mensch viel Speichelamylase produziert hat aber nicht unbedingt damit zu tun, dass er auch mehr Kohlenhydrate verzehren soll

Wo Männer aus der langkettigen Omega 3 Vorstufe aus pflanzlichen Quellen (Alpha-Linolensäure) kaum die notwendige tierische Form herstellen können, haben Frauen eine etwas höhere Umwandlungsrate

Kinder welche weniger als 7 Stunden pro Nacht schlafen, entscheiden sich eher für Fast Food und Kinder welche mehr als 8 Stunden pro Nacht schlafen bevorzugen wirklich Obst und Gemüse

Und musst dann, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, wie ein Irrer aus der Hecke springen und hinter dem Wildschein her rennen. Ab durch die Hecke. Für dieses Manöver sollte der Mann einen höheren Anteil an schnellkräftigen und glykolytischen Muskelfasern haben und längere Zeit nüchtern bleiben können – optimalerweise auch, wenn er lange nichts gefressen hat, im nüchternen Zustand so richtig abgehen. Frauen hingegen müssten, stoffwechseltechnisch, eher an Fettoxidation, da genügend Sauerstoff beim Sammeln verfügbar ist, angepasst sein und sich eventuell evolutionär eher an das Snacken angepasst haben.

Das liegt nicht nur an der geringeren Muskelfaserdicke, sondern auch daran, dass Frauen vermehrt Typ 1 – langsamzuckende – Muskelfasern besitzen ([16] Amy C Maher et al 2009). Frauen altern aber langsamer und sind in der Regel ausdauernder.

Man geht davon aus, dass mTOR bei Männern aktiver ist und dies ein Grund dafür ist, dass Männer stärker und muskulöser sind als Frauen – schon im Babyalter. Das bezahlen die Männer allerdings mit einer kürzeren Lebensspanne ([17] Leontieva OV et al 2012). Die Menstruation führt bei Frauen zu einer etwa 20% höheren Herzleistung – ähnlich wie bei moderatem Joggen. Daher sollen Frauen ein “trainierteres Herz” haben, als Männer ([18] T. Eskes und Clemens Haanen 2006) – “the jogging female heart”.

Und das ergibt alles irgendwie einen Sinn. Während leichter bis moderater Intensität, verbrauchen Frauen mehr Fett im Vergleich zu Männern



Danke dafür Damian

H_D
Beiträge: 1.354
Registriert am: 26.09.2014

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Artgerechte Ernährung H_D 05.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung Chris (edubily) 05.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung H_D 11.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung Animus 11.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung justizia 11.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung Chris (edubily) 11.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung MaXopA 11.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung Animus 11.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung justizia 12.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung Marcel 12.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung Chris (edubily) 12.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung naklar! 12.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung phil (edubily) 12.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung Chris (edubily) 12.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung naklar! 12.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung H_D 12.01.2015
RE: Artgerechte Ernährung MaXopA 13.01.2015
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen