Aktuelles aus den Medien

Atomkraft - ohne Risiko?

 von Axel , 27.09.2016 12:26

..und mit deutlich weniger Müll.

Etwas off topic, aber ich möchte es trotzdem hier vorstellen. Vorgestern bin ich über eine Arte-Doku gestolpert - in ihrer Mediathek, wo es bald depubliziert wird, aber es gibt eine Kopie in Youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=aMbjBWMzDPE

Einige für mich neue und spannende Aussagen aus dem Film:

Es gibt nicht die eine Bauweise für einen funktionierenden Kernreaktor, oder nur eine handvoll Ansätze. Es gibt mindestens hunderte verschiedene Kombinationen aus spaltbarem Material, Moderator und Kühlmittel. Jede mit eigenen Vor- und Nachteilen.

Die Bauweise der bestehenden Kernkraftwerke wurde duch die Bedürfnisse des Militärs bestimmt. Wie bei sehr vielen Hochtechnologien wurde auch die Atomspaltung zuerst kriegerisch eingesetzt, die zivile Nutzung ist kaum mehr als ein Abfallprodukt mit vergleichsweise niedriger Priorität. Für die zivile Nutzung haben die etablierten Bauweisen gravierende Nachteile - vor allem im Bereich Sicherheit.

Es gibt Ansätze, Kernkraftwerke konstruktiv so zu entwerfen, dass sie aus sich selbst heraus sicher sind und um Größenordnungen weniger strahlenden Müll produzieren. Status Quo und Interessen der Wirtschaft verhindern aber, dass diese Konstruktionen weiter erforscht werden. Versuchsreaktoren liefen aber schon zuverlässig in den 50ern! (Natürlich wieder in einem rein militärischen Kontext.)

Für mich auch ein Lehrstück über die Natur des Menschen und langfristige, globale wirtschaftliche Zusammenhänge.

Axel
Beiträge: 277
Registriert am: 09.03.2015

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Atomkraft - ohne Risiko? Axel 27.09.2016
RE: Atomkraft - ohne Risiko? Stockinger 28.09.2016
RE: Atomkraft - ohne Risiko? Axel 29.09.2016
RE: Atomkraft - ohne Risiko? Stockinger 29.09.2016
RE: Atomkraft - ohne Risiko? Axel 29.09.2016
RE: Atomkraft - ohne Risiko? Axel 18.10.2016
RE: Atomkraft - ohne Risiko? Stockinger 19.10.2016
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen