Mit extensiver Viehzucht gegen den Klimawandel ankämpfen

#1 von Vlad , 22.05.2015 13:17

Hallo zusammen,

ich habe lange überlegt, ob ich dies in den Bereich "Allgemein" ablege, aber ich denke, dass würde hier in Thema "Ernährung" besser klappen, weil es auch Auswirkungen auf die selbige hat.

Ich habe es drüben bei Robert http://pinkpoisononpaleo.blogspot.de/p/blog-page.html gesehen. In dem verlinkten Video erklärt Allan Savory (u.a. Ökologe), wie er in Afrika mit Hilfe von Weidevieh, also extensiver Viehzucht, es geschafft hat, die Versteppung und Verödung von Landschaften aufzuhalten und diese dadurch wieder zu begrünen. Somit könnte man seiner Meinung nach nicht nur den Klimawandel stoppen sondern auch umkehren.

Für die ungeduldigen gibt es ab 14:52 die Ergebnisse: https://www.youtube.com/watch?v=vpTHi7O66pI&feature=youtu.be&t=14m52s

Ich finde das ganze sehr interessant und bewundernswert.

Diese Info und die Info:

Zitat
„Laut der Welternährungsorganisation sind weltweit sogar 60 Prozent der verfügbaren Agrarflächen nur zur Produktion tierischer Lebensmittel geeignet.“



Kommen meiner Meinung nach kaum zur Geltung in den Massenmedien, wenn es um das Thema Klimawandel, Nahrungsproduktion & Co. geht.


Gandalf for President


 
Vlad
Beiträge: 219
Registriert am: 01.01.2015

zuletzt bearbeitet 22.05.2015 | Top

RE: Mit extensiver Viehzucht gegen den Klimawandel ankämpfen

#2 von bio mind , 23.05.2015 10:22

kann ich nicht einschätzen und schon gar nicht beurteilen ...

aber ich bewundere einzelkämpfer, die ohne lobby was in bewegung setzen ...

der hier macht es ganz anders
http://www.energieleben.at/der-mann-der-die-wuste-aufhielt

sind beide heroes


biologisches alter ist keine wachstumsgrenze


 
bio mind
Beiträge: 113
Registriert am: 02.05.2015


RE: Mit extensiver Viehzucht gegen den Klimawandel ankämpfen

#3 von Axel , 26.05.2015 10:50

Moin!

Ich empfehle dazu die Bücher und Youtube-Videos von Michael Pollan. Teils sehr beeindruckend, was er so ausgegraben hat.

Vergleichbare Projekte zu nachhaltiger Landwirtschaft gibt es wohl auch im Alpenraum. Allerdings hört man kaum davon, weil es sich i.d.R. um einzelne "Abweichler" handelt, die aus dem allgegenwärtigen Industriesystem aussteigen. Das macht natürlich wenig Lärm und wird eher nicht propagiert...


Axel  
Axel
Beiträge: 277
Registriert am: 09.03.2015


   

Fischöl vs. Leinöl
Rohkost und Entgiftung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen