Haaranalyse

#1 von Mothami , 18.05.2015 13:21

Hallo,

auf der Suche nach einer Haarmineralanalyse, die ich hier bei mir in Spanien machen kann, bin ich auf folgendes gestoßen: http://www.quackwatch.org/search/webglim...it=on&cache=yes
Dort wird eigentlich recht negativ über Haaranalysen gesprochen. Jetzt bin ich mir nicht ganz sicher.
Haaranalyse oder doch lieber Blut? Was meint ihr? hat schon jemand Erfahrungen oder Vergleiche?

Liebe Grüße
Isabell

 
Mothami
Beiträge: 227
Registriert am: 04.12.2014


RE: Haaranalyse

#2 von RKN , 18.05.2015 13:58

Hallo,

ich kann den Haarmineraltest von Doctors Data aufgrund eigener positiver Erfahrungen empfehlen, in Deutschland angeboten vom IFU Institut in Wolfhagen:
http://umweltmedizin.jimdo.com/shop/haarmineralanalyse/

Die Ergebnisse deckten sich bei mir deutlich mit parallel durchgeführten Blut- und Urin-Laborwerten, sowohl bei den Mineralien als auch bei den Schwermetallen. Nur der Kupferwert war bedingt durch das Leitungswasser abweichend erhöht, worauf der Laborbefund aber aber richtigerweise auch hingewiesen hat.

Ein empfehlenswertes Buch zu dem Thema und diesem speziellen Test bzw. zur Interpretation der Werte wäre:
Hair Test Interpretation: Finding Hidden Toxicities von Andrew Cutler, http://www.amazon.de/gp/product/0967616816

RKN  
RKN
Beiträge: 1
Registriert am: 01.12.2014


   

neuroplastizität
Kaputte Halswirbel

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen