NEM - Marken / Hersteller

#1 von justizia , 10.07.2014 07:53

Hallo, in die Runde,
ich bin immer verunsichert von welchem Hersteller ich meine NEMs beziehen soll.
Hauptsächlich bestelle ich - wenn es um Pulver/ Aminosäuren etc geht - bei MP. Aber bei Zink zb bin ich unsicher - muss es wirklich das teure Zink 30 (Zinkpicolinat) von Pure Encapsulations sein ? (180 St. ca. 36 € zzgl Versand)
Oder geht auch anderes? Zb von Now?
Mich würde mal interessieren, wie Ihr das handhabt?
LG
Bettina



 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 10.07.2014 | Top

RE: NEM - Marken / Hersteller

#2 von Markus , 10.07.2014 09:00

Hallo,

also ich finde bodybuilding.com immer angenehmer.

Du solltest bloß schauen, dass du beim Auschecken auf um die 4,60 Euro (je nach Dollarkurs) als Versand kommst- dann wird es aus den Niederlanden versandt, bei 9 Euro oder so aufwärts kommt es aus den USA, ´Gezicke mit dem Zoll garantiert! Ich rede jetzt von Klenmengen, die in ein Päckchen packen, nicht von Proteinsäcken, einem Kilo Aminos o.ä. Im Zweifel packst du alles in deinen Warenkob bei angelegtem Kundenaccount und fragst vor dem Auschecken unter Angabe deiner Kundenummer, ob der Korb tatsächlich aus den NL versandt werden würde Wenn ja, sofort auschecken und nach drei Tagen ist der Käs da

Bezüglich Zink, mein Favorit wäre Opti-ZInk von Now, 30mg*100 für 5 Euro Ebbes
http://de.bodybuilding.com/store/now/zinc.html

Oder Zink-Pico, 50mg*120 für 6,80:
http://de.bodybuilding.com/store/now/zp.html

Nach aktuellen Coupons lohnt es sich immer Auschau zu halten, 10% bekam ich eigentlich jedes Mal!

Und wenn es auch Zink-Gluconat sein darf (auch ein organisches Zink), 50mg *1000(sic!) für 28 Euro, das hätte den Vorteil, dass es erstmal für eine Weile ausreichen sollte und ganz ohne Zusatzstoff auskommt. Es ist allerdings einganz anderer Händler:
http://bull-attack.com/shop/zink-15mg/33...-tabletten.html


 
Markus
Beiträge: 2.729
Registriert am: 28.05.2014


RE: NEM - Marken / Hersteller

#3 von justizia , 10.07.2014 09:09

Wow!!!!
Markus, vielen vielen Dank!


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: NEM - Marken / Hersteller

#4 von Markus , 10.07.2014 09:16

Ach ja, mein Zink bekomme ich von den 2PD bzw. aus dem LE Mix. Dort sind jeweils 30 (bzw. 35mg) Opti-Zinc enthalten. Damit und mit gut einem halben Pfund Fleisch/Fisch am Tag komme ich jetzt nach einem Jahr Supplementierung auf 1,04mg/l im Serum. Ich möchte daher noch aufstocken. Wie man/frau mit den von der DGE empfohlenen 10mg/7mg Zink (und 200 iE Vit D) auf einen angemessenen Blutspiegel kommen soll ist mir immer rätselhafter- anscheind muss man als DGE-Mustermensch 3x im Jahr unter der Rüsselpest lund 1x unter echter Grippe leiden. Heuschnupfen kommt noch obendrauf, wenigstens kostet der nix Extra.


PS: Ich fände es interessant, wenn andere ihre Messwerte und Einnahmemengen ebenfalls miteinbringen würden.



 
Markus
Beiträge: 2.729
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 10.07.2014 | Top

RE: NEM - Marken / Hersteller

#5 von justizia , 10.07.2014 09:53

Meine Messwerte reiche ich nach. Ich nehme:
2×Zink 30
2 Gramm vit C
4 kapseln OLE
600mcg Selen
4-6 Tropfen Lugol
1 Gramm Magnesium
2×wöchentlich Dekristol
EAAs Pulver
6-8 Gramm Arginin
50.000iE retinolpalmitat
6 Gramm omega 3

Markus, mich würde interessieren wie viel Leber Du in der Woche konsumierst? Rind oder Schwein?
Wo kaufst du die ? Bio hattest Du mal geschrieben glaub ich. Ganz normal beim Metzger?


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: NEM - Marken / Hersteller

#6 von Joe , 10.07.2014 10:15

Hi,

ich habe zusammen mit einem Freund die Seite www.vitamin-matrix.de gebaut. Hier wollen wir genau die Fragen: Was?, Wieviel? und Woher? für jedermann gut sichtbar dokumentieren.

Es gibt 2 Sichten:
die Vitamin-Matrix -> welche NEM´s
und die Analyse-Matrix -> welche Messwerte gibt´s mit den jeweiligen Wertebereichen

Es fehlen noch ein paar Einträge. Über Feedback würde ich mich freuen.

Viele Grüße

Joe



Joe  
Joe
Beiträge: 42
Registriert am: 19.06.2014

zuletzt bearbeitet 10.07.2014 | Top

RE: NEM - Marken / Hersteller

#7 von Markus , 10.07.2014 10:27

Hallo,

Leber esse ich fast nur vom Truthahn, das hat sich ergeben, weil es diese beim Metzger zweimal die Woche frisch aus Fahrenzhausen
http://www.freiland-puten.de/

gibt. So alle 7 bis 10 Tage eine Portion, das sind 150 bis 180 Gramm. Und Truthahn-Leber hat, wie das Leben so spielt, die höchste Vit A-Dichte, 40.000 bis 70.000 IE/100g.

Dazu noch fermentierten Lebertran mit Butter-Öl: Green Pasture Blue Ice, einen knappen TL (macht so etwa 5000 bis 7000 IE Vit A plus 1500 IE Vit D plus K2) jeden Tag. Ach ja, und im Tiefkühlfach wartet noch gehackte Rinderleber, direkt beim Bioland-Bauern geholt.

Vit D kommen noch 2000 IE aus den 2PD, diese enthalten ja auch 100 IE Alpha-Tocopherol. Sowie 3000 IE Vit D jeden zweiten Tag aus Vit K2/D-Tropfen (Firma Thorne) plus extra Tocotrienole (von Dr. Hittich). An anderen Tagen gibt es die LEF Super Booster mit viel K2 und Tocopherolen. Soviel zu meinen fettlöslichen Vtaminen.


 
Markus
Beiträge: 2.729
Registriert am: 28.05.2014


RE: NEM - Marken / Hersteller

#8 von Gelöschtes Mitglied , 10.07.2014 13:30

Zitat von Markus im Beitrag #2
Hallo,

also ich finde bodybuilding.com immer angenehmer.

Bezüglich Zink, mein Favorit wäre Opti-ZInk von Now, 30mg*100 für 5 Euro Ebbes
http://de.bodybuilding.com/store/now/zinc.html





Servus Markus,

brauche bald wieder neues Zink. Daher kommt dein Tipp gerade recht! Danke.
Hatte jetzt zwischen zeitlich Picolinat und Optinzinc da.
Letzteres hat den Vorteil, dass auch etwas Kupfer in der Mischung ist (was bei Einnahmen von 100mg+ ganz praktisch ist) und es wohl besser "resorbiert" wird.
Allerdings ist mir immer extrem flau und übel davon geworden - auch direkt zur Mahlzeit eingenommen? Beim Picolinat hatte ich keine Beschwerden.

LG, Sven



RE: NEM - Marken / Hersteller

#9 von Nati ( gelöscht ) , 10.07.2014 16:45

Zitat von Markus im Beitrag #4

PS: Ich fände es interessant, wenn andere ihre Messwerte und Einnahmemengen ebenfalls miteinbringen würden.


Hast ja Recht:

Diejenigen, die immer nur lesen, sollten auch mal etwas schreiben.

Also ich!

Ich nutze derzeit Zink durch verschiedene Produkte:
LEF Mix (9 Tabs), 2x OptiZinc (habe ich als "Auslaufware" günstig ergattert)
und 1x Only Trace Minerals aufgrund der bunten Mineralmischung.
Nochmal Kupfer drin (gut bei meinem hohen Zinkkonsum), außerdem war bei einer Blutanalyse mal mein Vanadium schwach ...

Analyseprogramm: Gesamtspektrum Vollblut, Zink 7525 µg/l (6000-7500 Referenzbereich)

Edit: Ich habe kein Problem, OptiZinc ohne Mahlzeit zu mir zu nehmen, Sven.
Aber mein OptiZinc enthält kein Kupfer, nur der LEF Mix ... ?!


Liebe Grüße,

Nati


Nati
zuletzt bearbeitet 10.07.2014 16:55 | Top

RE: NEM - Marken / Hersteller

#10 von Chris (edubily) , 10.07.2014 16:58

Ich habe derzeit Optimen (Multivitamin), mit dem ich im Regelfall ca. 15mg Zinkcitrat aufnehme. Darüberhinaus nehme ich noch ZMA, also ZinkMagnesiumAspartat, in dem pro 450mg Magnesium auch 15mg Zink-Methionin enthalten sind. Da ich ca. 900mg/Tag anpeile, beläuft sich das auf insgesamt ca. 45mg Zink in guter Bioverfügbarkeit. Normalerweise nutze ich TwoPerDay, wo die Zink-Dosis 15mg höher ist als im Optimen.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.753
Registriert am: 27.05.2014


RE: NEM - Marken / Hersteller

#11 von Luna , 10.07.2014 23:29

Hallo
Mit Zink und Selen hatte ich Jahre lang auch so meine Probleme. Beim Zink habe ich Zinkamin von Falk (6/Tag) probiert. Ergebnis: unter der Norm. Dann Zinkpicolinat. Ergebnis in etwa dasselbe. Erst seit ich "geklotzt" habe, bzw immer noch tue, bin ich vom Laborwert her in einem guten Bereich. Aktuell habe ich
http://www.amazon.de/Zink-Zinc-100-Chela...=Zinkchelat+Kal
Davon nehme ich 1 Tabl an 2 von 3 Tagen + ca. 10mg aus dem Longevity

Selen war ebenfalls lange ein Problem. Angefangen habe ich mit Cefasel (300 - 600/Tag), oral und als Infusion bekommen. Ergebnis: Werte um 100. Selenhefe und Selenmethionin, Dosierung ähnlich, probiert. Ergebnis nicht viel besser.Dabei ist zu berücksichtigen, dass aus dem Longevity nochmal 130 - 200mcg Selenhefe dazu kommen. Erst als ich auf das Selenocystein gewechselt habe, passt es. Mit 100mcg/Tag zusätzlich zur Selenhefe aus dem Longevity habe ich jetzt einen Wert um 175.
Ausschlaggebend waren die Informationen in diesem Strang hier:
http://aging-und-praevention.de/nahrungs...976.html#p17630 (Beiträge ab etwa 21. 7. v.a. von "Timar" und "Gap")
Bei mir scheint also wirklich das Se-Methyl L-Selenocystein der ausschlaggebende Faktor gewesen zu sein. Seitdem ist der Se-Wert stabil.
LG
Luna



 
Luna
Beiträge: 622
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 10.07.2014 | Top

RE: NEM - Marken / Hersteller

#12 von justizia , 12.08.2014 10:23

Hallo und guten Morgen,
ich muss neues Retinol bestellen. Wollte mal hören, wo Ihr das so bestellt? Ich hab das hochdosiert nämlich nur im Netz in Holland gefunden -also Retinolpalmitat.
Viele Grüße
Bettina


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: NEM - Marken / Hersteller

#13 von Markus , 12.08.2014 10:38

Hallo,

das sind die Megabomben:

250x 25.000IE für 8 Euro:
http://de.bodybuilding.com/store/now/a.html

100x 10.000 für 5 Euro:
http://de.bodybuilding.com/store/betanco...-vitamin-a.html


 
Markus
Beiträge: 2.729
Registriert am: 28.05.2014


RE: NEM - Marken / Hersteller

#14 von hypercyper , 12.08.2014 10:44

ich nehme bisher dieses:

10.000 I.E. 120 Kapseln
http://www.amazon.de/gp/product/B00EXML6...0?ie=UTF8&psc=1


 
hypercyper
Beiträge: 24
Registriert am: 08.06.2014


RE: NEM - Marken / Hersteller

#15 von justizia , 12.08.2014 11:26

Hallo Markus,
vielen Dank! Das ist viel günstiger als das was ich hatte. Aber ist fishliveroil dasselbe wie retinolpalmitat??
Sorry, für die dumme Frage.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


   

Rohkost und Entgiftung
Fragen zum kostenlosen E-book

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen