quantified self

#1 von bio mind , 08.05.2015 10:20

ist ja nichts für mich – so vermessen bin ich nicht ;)

aber vielleicht für einige von Euch,
die Ihr mit labowerten, trainingseinheiten, essensplänen, nem-einnahmezeiten und -dosierungen etc. arbeitet …

was ist self-quantifying?
(die meisten Euch werden es ohnehin kennen.)
http://was-ist-quantified-self.de/

gibt es hilfreiche apps?
http://quantifiedself.com/guide/tools

geht es schon in richtung personalisierte medizin und/oder gesundheits-coaching und -management?
http://qsdeutschland.de/tag/gesundheit/

ich für meinen teil widme mich weiter in kleinen schritten meinem self-growing in sense ...


biologisches alter ist keine wachstumsgrenze


 
bio mind
Beiträge: 113
Registriert am: 02.05.2015

zuletzt bearbeitet 08.05.2015 | Top

RE: quantified self

#2 von Gelöschtes Mitglied , 08.05.2015 10:25

aha - obsessives vermessen und optimieren (wollen) ist genau das was viele immer weiter in den abgrund treibt...lebensfreude und bauchgefühl adé. jede entscheidung wird durch eine evtl. noch bessere option madig. lockers easy live wird zum verbissenen noch 3% weniger XY...ja dann...äh.
das hat mit "echter" gesundheit (auch im hirn) nix mehr gemein -> verkopftes %-denken.
sorry, dieser trend ist bei 98% der "heavy-user" der totale ego-schwachsinn.



zuletzt bearbeitet 08.05.2015 10:31 | Top

RE: quantified self

#3 von bio mind , 08.05.2015 10:43

du hast natürlich recht

ich hab ja nur im zuge meiner "privaten trendforschung" in die runde gefragt

mit möglichst wenig aufwand und den vorhandenen mitteln mehr zu erreichen erscheint mit klüger,
siehe auch pareto

in diesem sinn - self-qualifying


biologisches alter ist keine wachstumsgrenze


 
bio mind
Beiträge: 113
Registriert am: 02.05.2015

zuletzt bearbeitet 08.05.2015 | Top

RE: quantified self

#4 von Chris (edubily) , 08.05.2015 11:36

Zitat
aha - obsessives vermessen und optimieren (wollen) ist genau das was viele immer weiter in den abgrund treibt...lebensfreude und bauchgefühl adé. jede entscheidung wird durch eine evtl. noch bessere option madig. lockers easy live wird zum verbissenen noch 3% weniger XY...ja dann...äh.
das hat mit "echter" gesundheit (auch im hirn) nix mehr gemein -> verkopftes %-denken.
sorry, dieser trend ist bei 98% der "heavy-user" der totale ego-schwachsinn.



Sehr schön ausgedrückt. Man muss - jeder für sich! - eine feine Balance finden zwischen Optimierung ("high tec") und natürlicher Lebensführung (Schlaf, gutes, natürliches Essen etc.).

Ich bin absolut kein Freund von dieser übertriebenen Vermessung jeglicher Parameter - als ob ein Tiger in der Wildbahn sein Messgerät am Arm befragen muss, wann er gerade wieder pinkeln gehen sollte.

Aber: Eine regelmäßige, kleine Einsicht in die Hardware des Körpers (mittels z. B. Mineralanalysen) sollte zum aufgeklärten Gesundheitsbewusstsein dazugehören ohne dabei völlig den Zugang zu Realität zu verlieren, immer mit dem Wissen im Hinterkopf, dass man sich bei Kopfschmerz lieber zwei Stunden hinlegen sollte als sich irgendwelche (Pharma-)Pillen einzuverleiben.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.511
Registriert am: 27.05.2014


   

Reibeisenhaus (Keratosis Pilaris)
Milien (Grieskörner)

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen