RE: LowCarb - Wohlbefinden - Warum?

#46 von naklar! , 11.08.2015 19:47

Ist einfach sehr praktikabel:

Da ich an Trainingstagen mehr Kalorien verbrauche, bietet sich hier das Kaloriendefizit an. Da ich außerdem erst nach dem Training esse, bleibt an diesen Tagen auch weniger Zeit.

Würde ich also an TTs hyperkalorische Carbtage machen, müßte ich in weniger Zeit noch mehr essen - bei ( nach dem Training ) weniger Appetit.

120g Carbs und 200g Eiweiß sowie genügend gute Fette in einer großen Mahlzeit sind nun aber auch nicht sooo wenig, daß ich nach dem Training katabol durch die Gegend laufen würe.


Am nächsten Tag, also NTT, verbrauche ich insgesammt weniger Kalorien und habe mehr Zeit und Muse (+Hunger!), um mir die Speicher für den darauffolgenden TT so richtig voll zu packen, indem ich hyperkalorisch und sehrsehr Kh - lastig esse.

Ich bin dann wirklich richtiggehend "prall" vor dem Training.

Ja, so ungefähr würde ich das begründen.


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: LowCarb - Wohlbefinden - Warum?

#47 von EHST , 11.08.2015 20:49

Ich handhabe das mittlerweile auch so und finde das wunderbar. Ich freue mich richtig auf diese Tage. Trainingsfrei und schön gleich morgens mit einem geilen Frühstück (Quark, Obst, ...) in den Tag starten und den ganzen Tag schön Kohlenhydrate futtern (~350g - 450g) und Fünfe gerade sein lassen. An Trainingstagen (Mo.,Di.,Do.,Fr.) und sonntags lediglich 20-30g Kohlenhydrate [im extremen Defizit].


EHST  
EHST
Beiträge: 237
Registriert am: 30.12.2014


   

Wadenkrämpfe
Kaseinunverträglichkeit / Allergie

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen