Harnsäure senken

#1 von Thomas , 26.04.2015 20:12

Hallo zusammen,

nachdem meine Mutter einen Wirbelbruch durch (vermutlich) Osterosporose erlitt (Hier schon mal erwähnt) haororbe ich Sie endlich dazu bekommen einige Blutwerte messen zu lassen

Magnesium
Eisen
Vitamin D
Calcium

Im Telefonat mit dem Doc am Freitag teilte diese einen Magnesiummangel und ein zu hohen Harnsäurewert mit (Wie hoch bzw. tief die Werte sind erfahe ich erst morgen)
Vorab aber schon mal de Frage was kann man gegen den zu hohen Harnsäurewert tun (angeblich soll sie morgen Medikamente bekommen, von daher denke ich dass der Wert nicht nur leicht erhöht ist.....

Was ich schon gefunden habe ist
Vitamin C > 2gr
Sauerkirschen
Keine Frucose
Kein Fleisch
kein Fisch
........


Habt ihr noch vorschläge?

Die werte poste ich morgen


Thomas  
Thomas
Beiträge: 471
Registriert am: 31.05.2014


RE: Harnsäure senken

#2 von Markus , 26.04.2015 21:23

Du hast schon das wichtigste erfasst, vor allem Fruktose-Reduktion und Sauerkirschen. Zu Resveratrrol, Fischöl und OLE existieren weiterhin auch Studien, die eine Senkung nahelegen.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.451
Registriert am: 28.05.2014


RE: Harnsäure senken

#3 von Siggi , 27.04.2015 09:52

Warum Sauerkirschen?


Frühstücken wie ein Kaiser und aussehen wie ein Sumo


 
Siggi
Beiträge: 429
Registriert am: 15.12.2014


RE: Harnsäure senken

#4 von Markus , 27.04.2015 10:08

Weil die dort enthaltenen Polyphenole die Gichtanfälle deutilich zu reduzieren helfen, im Schnitt um 50% bei mehr als 90% der Patienten wie hier gezeigt:
http://www.acssurgerynews.com/fileadmin/.../70903_main.pdf

Es kam dabei auch wie erwartet zu einer dosisabhängigen Reduzierung der Harnsäurewerte.

Welches Polyphenol genau sich dafür verantwortlich zeigt ist noch unbekannt.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.451
Registriert am: 28.05.2014


RE: Harnsäure senken

#5 von Thomas , 27.04.2015 11:53

Ich habe jetzt nicht alle werte Griffbereit

Harnsäure 9,8 > Referenzwert 2,4 - 7 (weiss leider die Einheit jetzt nicht)
Vitamin D 16,62 ng/ml > Referenzwert 5,26 - 47 (theoretisch in der Norm.......... )
Magnesium 1,08 mval/l > Referenzwert 1,32 - 2,14
Glukose lag bei 183

Bezüglich Eisen hat der Arzt gesagt bestünde auch ein Mangel, da muss ich heute Abend mal auf den Laborbericht schauen
Es steht wohl nichts direkt mit Ferritin drauf, nur irgendwas mit "EK......." und einem Referenzwert 4,4-5,90 auf dem Zettel (muss ich mal selber schauen später


Thomas  
Thomas
Beiträge: 471
Registriert am: 31.05.2014


RE: Harnsäure senken

#6 von Markus , 27.04.2015 13:04

Glucose ist nüchtern? Herrjemineh! Diabetes! Wurde wohl noch nie festgestellt?! HbA1C wäre dann deutlich über 6.

Die Triglyceride werden dann auch deutlich über 150 mg/dl sein, nicht wahr?

Blutdruck, BMI und LDL/HDL, Viszeral-Fett, wie schaut's damit aus? Wahrscheinlich auch eher mau...

Ich würde zuerst mal versuchen Magnesium zu nehmen, um nach zwei Wochen damit zu beginnen, Vitamin D aufzufüllen. Obst (bis auf einige Beeren), Säfte, Zucker und Softdrinks praktisch komplett streichen. Kohlenhydrate für eine Mahlzeit aufzusparen und dafür deutlich mehr Omega-3-FS (Fisch) und allgemein Eiweiß (inbesondere rotes Fleisch für Eisen) zu essen. Sollte sie es schaffen, IF in ihren Tagesablauf zu integrieren um so besser. Und wenn sie NEM gegenüber aufgeschlossen ist wenigsten noch Chrom, Zink, Carnitin und Arginin/Citrullin dazu (es gibt natürlich noch mehr Möglichkeiten). Ein Eigengewichtstraining würde die Masse der Glucoseaufnahmebereiten Muskulatur sowie die Insulinsensitivität erhöhen helfen. Wie gesagt, weiter ausbauen kann man so ein Programm immer noch, aber das Beschriebene wäre doch schon eine ordentliche Grundlage.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.451
Registriert am: 28.05.2014


RE: Harnsäure senken

#7 von Thomas , 27.04.2015 13:54

Ist das mit dem Fisch und dem roten Fleisch nicht kontraproduktiv gegenüber der Harnsäure?

Schreibe später nochmal was zu den anderen Werten wenn ich den zettel vom Labor habe


Thomas  
Thomas
Beiträge: 471
Registriert am: 31.05.2014


RE: Harnsäure senken

#8 von Thomas , 28.04.2015 10:19

hier mal die Blutwerte

einige Baustellen dabei

Entzündungwerte zu hoch
Glukose zu Hoch
Gamma-GT zu hoch
Hämoglobin zu niedrig
Hämatrokrit zu niedrig
Harnsäure zu hoch
MCHC zu hoch
MCV zu hoch
Magnesium zu niedrig
EryVerteilungsbreite zu hoch
Vitamin D am unteren Rand
Ich weiss nicht worauf sich die Aussage "Eisenmangel" bezieht > Erythrozyten???

Da sie auch eher zurückhaltend auf NEM's reagiert ist es schwierig
zumindest konnte ich sie zu Magnesium und Vitamin C überreden
Darüber hinaus will sie aufgrund er positiven Eigenschaften OLE nehmen (habe ihr die möglichen Eigenschaften mal ausgedruckt)
Muss das auch mal für Vitamin D machen > sie hat vom Arzt die Empfehlung 1000ie > mehr will sie irgend wie nicht
Omega 3 was ja auch u.a. gut für die Entzündungen wäre, wurde auch "abgelehnt"

echt schwierig


Thomas  
Thomas
Beiträge: 471
Registriert am: 31.05.2014


RE: Harnsäure senken

#9 von Markus , 28.04.2015 22:26

Ich würde die überschiessende Harnsäure als eines der zahlreichen Symptome des metabolischen Syndroms sehen und nicht einen Tentakel, sondern direkt den Kopf der Hydra angehen. Also die Insulinresistenz.

Magnesium kannst du ihr vielleicht in Form eines Vollbades oder Fußbades mit Magnesiumchlorid schmackhaft machen. TwoPerDay würden ihr ganz besonders bei Chrom und Zink helfen, etwas Vitamin D wäre auch mit dabei.

Mach ihr unbedingt klar, wie es bei ihr in Zukunft weitergehen wird, wenn sie nichts machen wird. Was sind dagegen einige NEM-Kapseln und ein geändertes Eßverhalten?!


"You are 99.99% genetically identical to every other human on the planet. Whereas, in terms of your gut microbiome genetic sequence, you can be 90% different from the person next to you"


 
Markus
Beiträge: 2.451
Registriert am: 28.05.2014


RE: Harnsäure senken

#10 von Thomas , 29.04.2015 07:36

Hi Markus,

danke für die Antwort, mir ist gerade aufgefallen ich habe den Anhang mit den Blutwerten vergessen anzuhängen

Hier jetzt der Anhang

Versuche ihr ja eine andere bessere "Lebensweise" klar zu machen
Derzeit ist es so, dass sie aufgrund des Wirbelbruchs einiges an Tabletten nimmt, u.a. eine die sie alle 12h nehmen soll, deswegen fällt IF >12h schon mal weg.
Darüber hinaus wehrt sie sich aufgrund der schon einzunehmenden Pillen gegen weitere (auch wenn es nur Vitamine und Mineralien sind)

Wäre das was du oben schon geschrieben hast Deine Vorgehen gegen das metabolischen Syndrom/Insulinresistenz?

Dateianlage:
Blut.pdf

Thomas  
Thomas
Beiträge: 471
Registriert am: 31.05.2014


RE: Harnsäure senken

#11 von Markus , 29.04.2015 14:32

Hallo Thomas,

HBa1C ist je noch vergleichweise milde für den Glucosewert. Fragst du deine Mutter mal unter vier Augen, ob sie bei dem Test wirklich 12 Stunden nüchtern gewesen war oder in der Stunde zuvor nicht doch heimlich ein Snickers, ein Glas Saft o.ä. zu sich genomen hat?

Hier habe ich noch eine interessante Studie gefunden, die könnte auch von Interesse sein:
Capasso et al, !"Combination of inositol and alpha lipoic acid in metabolic syndrome-affected women: a randomized placebo-controlled trial", Trials. 2013 Aug 28;14:273. doi: 10.1186/1745-6215-14-273.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23981814

Postmenopausale Frauen mit metab. Syndrom: "Inositol combined with alpha lipoic acid can be used as a dietary supplement in insulin-resistant patients in order to increase their insulin sensitiveness. Daily consumption of inositol combined with alpha lipoic acid has a significant bearing on metabolic syndrome."


"You are 99.99% genetically identical to every other human on the planet. Whereas, in terms of your gut microbiome genetic sequence, you can be 90% different from the person next to you" (R. Nikoley)


 
Markus
Beiträge: 2.451
Registriert am: 28.05.2014


RE: Harnsäure senken

#12 von Thomas , 30.04.2015 06:58

@Markus, nein, sie hat nichts gegessen vorher > sie hatte aber in der ergangenheit schon öfters solche "Schwankungen"

Jetzt habe ich sie zumindest soweit gebracht Magnesium und Citrullin zu nehmen
Da resultat ist,.....

vom Magnesium bekommt sie durchfall
vom Citrullin muss sie sich übergeben

Irgendwelche Ideen?
Magnesium auf ein anderes Produkt welchseln? Sie nimmt das Citrat von Tri-Mag.eu
Bei Citrullin evtl auf Arginin wechseln?


Thomas  
Thomas
Beiträge: 471
Registriert am: 31.05.2014


RE: Harnsäure senken

#13 von phL , 30.04.2015 07:24

Zitat
vom Magnesium bekommt sie durchfall
vom Citrullin muss sie sich übergeben



Magnesium erst Abends vor dem Schlafengehen bzw. zur letzten Mahlzeit (benötigt Insulin). Über Nacht verwertet der Darm das Mg besser.
Citrullin auf nüchternen Magen eingenommen? Ansonsten ebenfalls zu einer Mahlzeit oder kleinere Gaben über den Tag verteilt!


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Harnsäure senken

#14 von wmuees , 30.04.2015 13:42

Probier mal Citrullin in lauwarmem, gezuckertem schwarzen Tee.


 
wmuees
Beiträge: 520
Registriert am: 17.08.2014


   

Gesichtscreme
Aktueller NEM - Mix // Passt oder Unsinnig ?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen