RE: Kalium

#16 von Zopiclon , 23.07.2016 08:13

Ich benutze Kalium- und Natriumascobat.
Das ist aber nur ein "Gefühl", da mir damit mein stilles Wasser besser schmeckt. Dadurch trinke ich neuerdings an NTT bei durschnitts Temperaturen etwa 2 bis 2,5 Liter Wasser, einfach weil es schmeckt, zusätzlich zu Tee, Saft, Milch und Kaffee.
Seit dem salze ich auch mein Essen mehr, und noch mehr wenn ich fleur de sel gebrauche.

Fühlt sich aber gut an

Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 480
Registriert am: 19.01.2016


RE: Kalium

#17 von DAVOS , 15.03.2017 11:50

Hallo,
ich hoffe, ich bin hier richtig in diesem Thread, auch wenn er schon ein bisschen älter ist .....
Hat jemand von Euch Ahnung warum, trotz Kalium-Einnahme, der Spiegel nicht steigt?
Braucht Kalium noch einen anderen Stoff, um ins Blut zu gelangen?
Danke und LG


 
DAVOS
Beiträge: 6
Registriert am: 30.01.2017


RE: Kalium

#18 von Stockinger , 15.03.2017 12:58

Hallo Davos,

Falsch gemessen?
Falsche Vergleichswerte?
Falsche Probenaufbereitung / Probentransport?
Zu geringe Einnahmemenge?
Die Messung verfälschende Nebeneffekte?

http://www.uniklinik-ulm.de/struktur/ins...klm/kalium.html

Wie viel nimmst du, und wie lange schon? Wie ist dein Kalium-Wert (und wie gemessen)?


Soweit ich weiß braucht Kalium keine Co-Faktoren, um Aufgenommen zu werden. Allerdings kann ein Magnesium Mangel die Kaliumaufnahme einschränken.
http://www.vitalstoff-lexikon.de/Mineralstoffe/Kalium/

LG,
Thorsten


-----------------------------------------------
Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) Die Gesundheit, b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf dass er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe.
(Eugen Roth)


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


RE: Kalium

#19 von MGhell , 15.03.2017 16:16

Wurde im Vollblut oder Serum gemessen?

NB: Kalium liegt zu >90% intrazellular vor, d.h. weniger als 10% des Kaliums befindet sich im Serum.


MGhell  
MGhell
Beiträge: 240
Registriert am: 28.05.2014


RE: Kalium

#20 von marcolino , 03.10.2018 20:15

Warum machen die Hersteller in ihr Multivitamin eigentlich kein Kalium rein?

Was spricht gegen 2000 mg Kaliumcitrat, das wären immerhin ca. 720 elementares Kalium.

Liegt es etwa daran, dass man 3-4 Kapseln mehr benötigen würde und somit die Produktionskosten steigen würden?


marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016


RE: Kalium

#21 von Markus , 08.10.2018 09:26

dürfte daran liegen dass nur wenige potentielle Kunden eine Handvoll Kapseln schlucken möchten. Eine oder zwei Kapseln sind OK, mehr für viele eine Zumutung.

Daher auch die eher unsinnige Vermischung von Nährstoffen deren gemeinsame Aufnahme suboptimal ist bzw. wie etwa Vit C mit Selen oder fettlösliche Vitamine in einer Kapsel...


"Wenn Theorie und Praxis im Widerspruch stehen, dann hat immer die Praxis Recht"


marcolino und vera8555 haben sich bedankt!
 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Kalium

#22 von Lotti , 20.10.2018 12:02

Ja, Kalium braucht Magnesium, damit es optimal aufgenommen wird.


Lotti  
Lotti
Beiträge: 32
Registriert am: 06.10.2018


RE: Kalium

#23 von KingWing , 22.10.2018 08:49

Zitat von marcolino im Beitrag #20
Warum machen die Hersteller in ihr Multivitamin eigentlich kein Kalium rein?

Was spricht gegen 2000 mg Kaliumcitrat, das wären immerhin ca. 720 elementares Kalium.

Liegt es etwa daran, dass man 3-4 Kapseln mehr benötigen würde und somit die Produktionskosten steigen würden?




Ein Multivitamin ist ja auch nur ein "Ergänzungsmittel" und ergänzen macht nur Sinn in einem Multivitamin/Mineralpräperat, wenn häufiger ein Mangel vorliegt. Einen Kaliummangel haben aber relativ wenige Leute und speziell Leute mit Krankheiten. Zusätzlich braucht Kalium recht viel Platz in einer Kapsel. Daraus leitet sich eigentlich ab, dass man es lieber weglässt und dann bei einem Mangel zusätzlich Kalium supplementiert. Auf die Idee Zucker da reinzupacken würde ja auch keiner kommen, nur weil vielleicht 1% der Bevölkerung, manchmal, Zucker benötigt. Also wenn Kalium, dann relativ wenig oder zusätzlich durch ein weiteres Produkt.

Stelle dir ein hochwertiges NEM vor, was anstelle von einer Kapsel nur wegen Kalium nun 3-4 Kapseln benötigt. Das Produkt würde min. 2-3x so teuer werden, obwohl Kalium selbst eher günstig ist. Entsprechend würde es keiner mehr kaufen wegen 1) hoher Anzahl an Kapseln 2) hohem Preis und 3) nicht benötigtem Kalium. -> 1 Kapsel Multi + 2-3 Kapseln Kalium ist günstiger und besser, falls benötigt.

Von den "großen" Mineralstoffen macht für mich vorallem Magnesium Sinn, gerade auch wenn noch Vitamin D supplementiert wird und/oder viel Sport betrieben wird. Calzium nur, wenn man keine Milchprodukte verzehrt. Zink und Eisen in kleinen Mengen und dann eben die Spurenelemente.

Bin dann wieder beim "Pure 365 All-in-One". Aber selbst da wird häufig gemeckert, da auf Grund von Magnesium zwischen 1-3 Kapseln empfholen wird und dann das Produkt teuer wird.


KingWing  
KingWing
Beiträge: 60
Registriert am: 07.09.2018


RE: Kalium

#24 von apmulapmu , 22.10.2018 20:45

Wenn du mit deinem Pure 365 ansonsten mit den Dosierungen in einer Portion zufrieden bist und dir nur etwas mehr Magnesium fehlt, dann nimm es doch weiter und hol dir Magnesium so dazu. Das ist ja wirklich günstig in guter Qualität zu kriegen


apmulapmu  
apmulapmu
Beiträge: 158
Registriert am: 28.07.2016


RE: Kalium

#25 von Lotti , 23.10.2018 10:08

Nur so'n Hinweis, falls ihr es noch nicht wusstet: Pure Encapsulations gehört jetzt zu Nestlé.


Sven, Dominik und Tobi90 haben sich bedankt!
Lotti  
Lotti
Beiträge: 32
Registriert am: 06.10.2018


RE: Kalium

#26 von KingWing , 25.10.2018 16:18

Zitat von Lotti im Beitrag #25
Nur so'n Hinweis, falls ihr es noch nicht wusstet: Pure Encapsulations gehört jetzt zu Nestlé.


Na Klasse, bisher hatte ich bei den Produkten immer ein gutes Gefühl und habe gerne mehr Geld für die Qualität bezahlt.

Nestle sichert sich immer mehr Bereiche und eigentlich gehört alles von Nestle boykotiert... hmm. Wie schaut es eigentlich mit dem Multivitaminprodukt von edubily aus? Gibt es schon etwas mehr Infos und wann es rauskommt?


Sven und Dominik haben sich bedankt!
KingWing  
KingWing
Beiträge: 60
Registriert am: 07.09.2018


RE: Kalium

#27 von Chris (edubily) , 26.10.2018 17:35

Sind dran, vielleicht bis Weihnachten.


Chris Michalk


KingWing, marcolino, Dominik, jfi und AxCYeR haben sich bedankt!
 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014


RE: Kalium

#28 von marcolino , 30.01.2019 11:30

Gibt es für Kalium und Magnesium ein optimales Verhältnis?
Die auf dem Markt angebotenen Produkte schwanken zwischen 2:1 und 6:1
Geht man nach der NRV wären es ca. 5:1

LG marcolino


marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016


RE: Kalium

#29 von Taren , 31.01.2019 14:35

Kennt Ihr Kaliumchlorid als Natriumchloridersatz? Ich nutze das. Vermutlich eher eine Spielerei, aber wenn jemand darüber nachdenkt seine Kaliumzufuhr zu erhöhen, vielleicht eine Idee?


 
Taren
Beiträge: 119
Registriert am: 05.06.2015


RE: Kalium

#30 von Tobi90 , 18.03.2019 23:28

Ein Bekannter (mitte Dreißig) nimmt seit einiger Zeit Blutdrucksenker. Er ist normal-schlank, ist vermutlich erblich bedingt, sein Vater hatte auch Bluthochdruck und ist an einem Aneurysma gestorben.

Nun hatte ich überlegt, ob es sinnvoll ist, ihm Kalium sowie Citrullin als tägliche Einnahme zu empfehlen.
Und dann ggf. unter strenger Kontrolle seines Arztes die Dosis der Medikamente schrittweise zu senken, wenn möglich.

1) Ist die Tagesdosis edubily Citrullin "ausreichend"? 3,6 g reines Citrullin -> 1 Monat, nicht soo günstig

2) Wie sieht es mit dem Kalium aus - gibt es da (weitere) Empfehlungen zu Produkt und Dosierung?


Tobi90  
Tobi90
Beiträge: 170
Registriert am: 14.11.2018


   

Kombination verschiedener NEMs
Welche Magnesiumverbindung?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen