RE: Fructose/Glukose

#16 von naklar! , 18.04.2015 17:25

+ schnellere Regeneration. Was aber auch eher bei 2 Trainings am Tag wichtig ist - für mich auch ein " sehr theoretischer " Zustand. Zeitlich und...willentlich :-)


 
naklar!
Beiträge: 1.281
Registriert am: 15.10.2014


RE: Fructose/Glukose

#17 von Bernd , 18.04.2015 17:40

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #15

Zitat
nach dem Training im Rahmen des Postworkoutshake angeregt werden, wofür Fructose wohl sehr gut geeignet ist.


Dies ist eben leider nicht der Fall.

Fruktose hemmt (!) sogar die Insulinausschüttung, was sich auch nachteilig auf das Glukose-Handling auswirkt. Bodybuilder kippen sich deshalb auch Maltodextrin in den Shake, quasi Rein-Glukose.

Und für die PS nach dem Training braucht man nicht extra KH zuführen. Protein + Training reicht vollkommen aus. Einziger Vorteil: Glykogenspeicher werden rasch gefüllt, mehr Wasser im Muskel => weniger Katabolismus.



Hallo Chris,

danke für Dein schnelles Feedback! Wieder was gelernt, danke!

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 603
Registriert am: 28.05.2014


RE: Fructose/Glukose

#18 von H_D , 18.04.2015 18:50

Fructose kann aber helfen schneller Glykogen aufzunehmen (wenn man denn die Mengen braucht)


H_D  
H_D
Beiträge: 1.074
Registriert am: 26.09.2014


RE: Fructose/Glukose

#19 von Tiger , 18.04.2015 23:03

OK und wann Obst essen?

Am besten morgens oder??

Und lieber am fettreichen Tag oder am kcarbreichen Tag?


 
Tiger
Beiträge: 228
Registriert am: 03.04.2015


RE: Fructose/Glukose

#20 von naklar! , 19.04.2015 16:03

@MaXopA:

Zitat von naklar! im Beitrag #13
Kannst du kurz erklären, was ein Fettsäuren- katalysierter Insulinspike ist?

Ansonsten ging ich ja von Simus 20 - 40 g aus, die es eben am Anfang geben sollte. Dachte bisher immer, die gehen dann erstmal direkt in die Leber ( ich schrieb ja " Vorausgesetzt die Leber HAT Vorfahrt " ) ab dann gibts eben nur noch Glukose/Dextrose.

Verkürzt: Wenn Fruktose, dann am Anfang.



Merci!



 
naklar!
Beiträge: 1.281
Registriert am: 15.10.2014

zuletzt bearbeitet 19.04.2015 | Top

RE: Fructose/Glukose

#21 von bodhisattva , 19.04.2015 21:18

Kann man davon ausgehen dass nach 16h fasten die leberglykogenspeicher weitestgehend leer sind? Bzw. ggf. noch mit nüchterntraining.


bodhisattva  
bodhisattva
Beiträge: 84
Registriert am: 22.12.2014


RE: Fructose/Glukose

#22 von goodoo , 19.04.2015 21:26

Ja, z.B begründet Martin Berkhan, dass 16-18h Fastenfenster auch mit dem Leberglykogen. Er rechnet so die Leber kann ca. 60g Glykogen speichern und gibt 4g Glykogen pro Stunde ab ---> 15h, obwohl man streng genommen erst zählen darf, nachdem der Blutzucker wieder soweit gefallen ist, dass die Leber Glykogen freisetzen muss.


 
goodoo
Beiträge: 169
Registriert am: 15.12.2014


RE: Fructose/Glukose

#23 von carpi_flexor_radialis , 28.04.2015 13:11

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #15
Dies ist eben leider nicht der Fall.

Fruktose hemmt (!) sogar die Insulinausschüttung, was sich auch nachteilig auf das Glukose-Handling auswirkt. Bodybuilder kippen sich deshalb auch Maltodextrin in den Shake, quasi Rein-Glukose.

Und für die PS nach dem Training braucht man nicht extra KH zuführen. Protein + Training reicht vollkommen aus. Einziger Vorteil: Glykogenspeicher werden rasch gefüllt, mehr Wasser im Muskel => weniger Katabolismus.


Ich kenn viele Bodybuilder, die nach dem Training einen Whey-Shake plus eine reife Banane essen.
Wie schauts da aus mit dem Zuckerprofil und Verhältnis Fructose/Glucose, ist das geeignet für nach dem Training?



 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 217
Registriert am: 14.09.2014

zuletzt bearbeitet 28.04.2015 | Top

RE: Fructose/Glukose

#24 von Tiger , 29.04.2015 21:41

Reife Bananen haben in der Tat mehr Glucose als Fructose...aber würde ich eher machen zum zunehmen bzw. Sauber aufbauen


 
Tiger
Beiträge: 228
Registriert am: 03.04.2015


RE: Fructose/Glukose

#25 von Mr. Xu , 01.08.2015 23:44

Fructose ist einfach nur ein Toxin. Sie verändert die Zellmembranen im Gehirn, so dass beispielsweise Leptin nicht mehr richtig funktioniert. Man wird durch sie nur blöd und in der Leber ist sie ein Phosphaträuber. Immer schön als Frucht essen, damit sie Ballaststoff gebunden von unseren Mitbewohnern im Dickdarm verputzt wird.


 
Mr. Xu
Beiträge: 108
Registriert am: 16.06.2015


RE: Fructose/Glukose

#26 von EvPow , 03.08.2015 12:18

Hallo Xu,

wie ist denn Honig einzuordnen?


EvPow  
EvPow
Beiträge: 253
Registriert am: 23.04.2015


RE: Fructose/Glukose

#27 von Mr. Xu , 11.08.2015 14:24

Zitat von EvPow im Beitrag #26
Hallo Xu,

wie ist denn Honig einzuordnen?

Hi,

als Energieträger wie Zucker mit den selben metabolischen Auswirkungen der enthaltenen Fructose. Allerdings hat er viele sekundäre Stoffe, die ihn in zur Anwendung interessant machen. Also eher Richtung Immunsystem, Spurenelemente etc. Ich würde einfach nicht regelmäßig mehr wie ein Esslöffel nehmen. Naja ich persönlich nehme ihn noch nicht mal täglich. Hier lieber in Qualität statt Quantität sortenspezifisch investieren. Die Dosis macht das Gift, viele unserer Zellen haben GLUT5 Transporter für die Fructose, aber eben in extrem geringer Anzahl. Für mich ist sie ein Toxin der Pflanzen, mit welchem sie uns locken und uns möglichst viel von ihren Früchten verspeisen lassen, damit wir ihre Samen weiter tragen.

PS Das wird nun von unserer Nahrungsmittelindustrie kopiert.



 
Mr. Xu
Beiträge: 108
Registriert am: 16.06.2015

zuletzt bearbeitet 11.08.2015 | Top

   

Aminogramm auffüllen
Sex

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen