DHEA nehmen oder nicht

#1 von justizia , 14.04.2015 21:58

Hallo ín die Runde,
ich hab meine weiblichen Hormone bestimmen lassen, und dabei kam raus, dass mein DHEA Wert viel zu niedrig ist. 98pg/mlg . Das wundert mich ein wenig, weil ich noch vor einem Jahr einen Wert von 600pg/ml hatte. Die anderen Hormone Testo, Estradiol, Estriol sind auch zu niedrig. Jetzt meint der Doc er würde mir DHEA aufschreiben, das würde dann dafür sorgen, dass die anderen Hormone ebenfalls gebildet werden - ja ich weiß dass das so funktioniert. Die andere Hormone creme ich mit bioidentischen Hormoncremes weil die halt auch sehr niedrig sind.
Ich stelle mir allerdings die Frage, ob ich das DHEA wirklich nehmen soll, da das ja auch Nebenwirkungen hat (Akne, Haarausfall usw).
Hat jemand Ahnung davon?
Gruß
Bettina


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: DHEA nehmen oder nicht

#2 von Markus , 14.04.2015 22:15

Hallo,

LEF hat mal wieder ganz aktuell alles wichtige zu diesem Thema zusamamengefasst:

What Levels Should You Aim For?

Remember, there’s a difference between “normal” levels and those that are considered ideal for optimum health. “Normal” levels for men range from 20.8 to 530.5 micrograms/dL, and for women, 13.9 to 433.2 micrograms/dL. But “normal” levels are simply averages for populations not known to have any specific disease, hence the very wide range.

You should aim for levels established as “ideal” for restoring your DHEA function to youthful values. For women, an ideal DHEA-S level is 275 to 400 micrograms/dL, and in men, 350 to 500 micrograms/dL. People who don’t supplement with DHEA typically have levels below 200 micrograms/dL, and in older adults that level can drop to less than 100.4

Because of DHEA’s excellent safety record and the likelihood that your levels are low, you may choose to start supplementing at 25 mg per day, then get your blood tested in four weeks’ time, adjusting your dose as needed. Or, you may choose to test first, then add the supplement once you’ve seen your levels.

http://www.lef.org/Magazine/2015/5/DHEA/Page-01

Also auf einen optimalen Level,wie er auch bei jungen, gesunden Frauen vorkommt, wirst du dich mit deinem Doc doch sicher einigen können?

Ich komme nur mit der Umrechnung deiner Werte nicht so gaz klar, was ist denn als Referenzwert angegeben?


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: DHEA nehmen oder nicht

#3 von justizia , 15.04.2015 07:52

Hallo Markus, danke für Deine Antwort, mir geht es eher darum ob DHEA nicht auch Nebenwirkungen haben kann. Ich hatte bis vor einem Jahr immer viel zu hohe DHEA Werte und jetzt viel zu niedrig. Der unterste Referenzwert ist 80 der höchste 670. Bei meinem niedrigen DHEA Wert sind die anderen Hormone halt ebenfalls sehr niedrig. So niedrig, dass ein Zyklus nicht mehr stattfindet ( ich bin 43). NUR: als der DHEA Wert hoch war, waren meine Östrogenwerte auch nicht höher. Ich stelle mir da schon die Frage ob ich den Dingen ihren Lauf lassen soll, oder ob in meinem Alter sowas hinzunehmen ist. Und natürlich -was hat mein Körper damals mit dem ganzen DHEA gemacht, wenn da weder Testo, noch Progesteron noch die Östrogene im Normbereich waren?
Fragen über Fragen. ...
Gruß Bettina


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: DHEA nehmen oder nicht

#4 von Markus , 15.04.2015 08:28

Hallo Bettina,

"was hat mein Körper damals mit dem ganzen DHEA gemacht, wenn da weder Testo, noch Progesteron noch die Östrogene im Normbereich waren?"

dies sollte man mit 7-Keto DHEA beantworten können- hast du zufällig Meßwerte dafür? 7-Keto DHEA wird aus DHEA produziert und anschließend nicht zu Steroiden weiterverarbeitet:

http://en.wikipedia.org/wiki/7-Keto-DHEA

Es steigert der Grundumsatz und verbessert die Immunabwehr (T-Zellen)- hast du hier seit Abfallen deines DHEA-Wertes Änderungen bemerkt? 7-Keto DHEA kannst du auch direkt suppen, dann bräuchtest du dir um Änderungen in deinem Steroidhaushalt keinen Kopf zu machen.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: DHEA nehmen oder nicht

#5 von Gelöschtes Mitglied , 15.04.2015 08:42

Hi Bettina,

das kann Dir wohl keiner genau sagen was passieren wird.
Einfach mal einen Monat testen?

LG



RE: DHEA nehmen oder nicht

#6 von justizia , 15.04.2015 08:46

Ja, ich denke auch : Versuch macht kluch 😁


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: DHEA nehmen oder nicht

#7 von Animus , 15.04.2015 19:38

Justicia, hattest Du nicht POCS? DHEA erhöht bei Frauen deutlich das Testosteron.
Ich würde vermuten, dass DHEA Deine Zysten befeuern wird.


Animus  
Animus
Beiträge: 159
Registriert am: 09.11.2014


RE: DHEA nehmen oder nicht

#8 von justizia , 15.04.2015 20:43

Ich habe und hatte keine Zysten und ja - ich hatte hohes DHEA weit über dem Referenzwert - aber jetzt ist es UNTER dem Referenzwert! Das ist ja das komische. Das einzige was ich verändert habe ist Inositol. Das senkt zwar die Androgene, aber senkt es auch DHEA???


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: DHEA nehmen oder nicht

#9 von justizia , 21.04.2015 14:22

Ich hatte ja Werte von DHEA aus dem Speichel. Die waren ja niedrig. Jetzt hab ich nochmal Blutwerte DHEAS machen lassen und das DHEAS ist im Normbereich 162 mg/dl. Referenz ist 32 - 240 . Die Werte wurden mir telefonisch durchgegeben, bei der Einheit bin ich mir unsicher mg/dl??? Mein Testo gesamt ist 43,4 µg/dl also in der Norm, wenn ich an mein PCOS denke, dann reicht mir das an Testo. Und mit dem niedrigen DHEA - sofern es denn wirklich niedrig ist, geht es mir eigentlich besser. Wäre interessant zu wissen ob das DHEA unter anderem auch durch das Inositol runtergegangen ist. Noch interessanter ist, dass ich stetig an Gewicht verliere - ich bin jetzt richtig dünn. Wiege 55 kg (vorher 67) bei einer Größe von 169cm. Im Grunde genau das was ich immer wollte. Kein Sport, gesundes Essen und auch noch abnehmen. Ich wüsste nur halt gerne warum. Das DHEA nehme ich jedenfalls nicht, werde es an die Apotheke zurückschicken, hatte es auf Rezept bekommen. Abgesehen davon finde ich das echt mal teuer 25mg / 30 Stück für 25 € inkl. Versand.


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: DHEA nehmen oder nicht

#10 von Gelöschtes Mitglied , 21.04.2015 14:30

Darum "Kein Sport, gesundes Essen..." :)
Nennt sich dann wohl -> Stoffwechsel im Lot...und so wie ich Dich kenne hast Du trotzdem genug Bewegung im Alltag - auch ohne Hochleistungsambitionen :-)

PS: Dein DHEA kannst hier für Höchstpreise in pharma-quali verticken...kleiner Scherz :-)
PPS: Passender Witz: sagt der Arzt zum Patienten "Sie sind gerade noch rechtzeitig gekommen...morgen wäre es von selbst geheilt"

LG



zuletzt bearbeitet 21.04.2015 14:34 | Top

RE: DHEA nehmen oder nicht

#11 von justizia , 21.04.2015 14:35

Ja, das denke ich auch! Stoffwechsel im Lot. Schilddrüsenwerte hab ich zur Sicherheit heute nochmal machen lassen. Mal sehen. Hab gerade nochmal im Labor angerufen.
Die Werte sind Testo gesamt: 43ng/dl und DHEAs 162 µg/dl. (nur der Vollständigkeit halber).

Sven, für den Preis bekommt 300 Stück bei Biovea. (komisch was ist an denen wohl anders???)

Sehr guter Witz!!!!


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 21.04.2015 | Top

   

Erfahrungen mit Tinofend (Tinospora cordifolia extract)
Katzenkralle - Uncaria Tomentosa

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen