RE: Vitamin K

#46 von AndreaG , 25.07.2016 10:51

Hi,

ich habe kürzlich eine Dose erhalten und mir ist beim 1. Öffnen nichts aufgefallen. Hab jetzt nochmal meine Nase reingehalten und einen schwachen "Eigengeruch" wahrgenommen, nicht unangenehm, aber schwer beschreibbar. Hilft Dir das weiter? Wonach hat es denn bei Dir gerochen?


 
AndreaG
Beiträge: 69
Registriert am: 20.11.2015


RE: Vitamin K

#47 von Cleo , 25.07.2016 16:56

Danke Dir, Andrea. :O)

Schwer zu beschreiben: Es riecht würzig-muffig, so in etwa wie Maggi. Und hier würde ich nicht "schwach" sagen sondern "deutlich".

Das irritiert mich sehr, weil mir das bei den anderen Dosen nie aufgefallen ist. Ich habe sogar noch die letzte (leere) hier und die ist geruchsneutral (ok, sie ist ja auch leer).

Ich überlege halt, ob ich das reklamieren soll. Es sind ja Softgel-Kapseln, die Olivenöl enthalten - evtl. ist das irgendwie ranzig geworden, trotz MHD weit in der Zukunft? *unentschlossen*


 
Cleo
Beiträge: 263
Registriert am: 02.04.2015


RE: Vitamin K

#48 von AndreaG , 25.07.2016 19:59

Hi Cleo,

hm, da kann ich Dir auch nicht raten. Evtl mal ne Mail an den Support schreiben und nachfragen?

vielleicht meldet sich auch noch jemand anderes hier dazu...?

LG
Andrea


 
AndreaG
Beiträge: 69
Registriert am: 20.11.2015


RE: Vitamin K

#49 von Cleo , 26.07.2016 10:54

Ich denke, ich werde das mal vorsichtshalber reklamieren - Danke Dir für die Entscheidungshilfe. :O)


 
Cleo
Beiträge: 263
Registriert am: 02.04.2015


RE: Vitamin K

#50 von kurtextrem , 01.01.2017 10:30

Zitat von kempi im Beitrag #41
Schaut mal hier - habe ich gerade gefunden:

https://www.amazon.de/dp/B01EAPO5N8/ref=...ng=UTF8&me=

Die erste Bewertung macht das ganze schon etwas suspekt. Dazu kommt noch, dass schon ein paar Bewertungen das Produkt kostenlos erhalten haben.

Zitat von Tommy im Beitrag #44
@Je...
Wer sollte LEF denn aufgrund von K1 nicht einnehmen? Spielst du hier auf die Blutgerinnung an? Mal lese ich lediglich K1 ist bei der Gerinnung beteiligt mal auch K2. Für letztere würde sprechen, dass auch bei reinen K2 Produkten der Warnhinweis bzgl Blutgerinnung drauf steht.

Wer weiß mehr?

http://chrismasterjohnphd.com/2016/12/09...in-k2-resource/
Wenn man hiervon ausgeht, stellt sich die Frage, sollte man Vitamin K1 überhaupt nehmen? Er schreibt auch z.B. über Super K von LEF:
"The reason I do not advocate this supplement is because the high dose of K1 adds little value, and although there is no well characterized risk of high doses, it is possible that multiple milligrams per day of vitamin K (this supplement itself provides 2.2 mg per capsule) may unnecessarily tax the body’s antioxidant system."

Er empfiehlt Mk-7 und Mk-4 (siehe Infografik. Seine Argumentation macht Sinn). Aber dazu habe ich eine Frage: Wenn der Körper normalerweise kein MK-4 "Roh" bekommt und diese aus MK-7 und K1 konvertiert, kann es nicht potentiell zu (noch unbekannten) Nebenwirkungen kommen, da so irgendwelche 'Pfade' übergangen werden? (selbst wenn die MK-4 Formen vom Körper und synthetisch genau gleich sind)

Ansonsten habe ich bisschen geschaut. MK-4 in Tabletten gäbs hier: https://www.amazon.de/Oxford-Vitality-Vi...=Vitamin+K2+Mk4. Von Thorne in Tropfen Form hier: https://www.amazon.de/Thorne-Research-Vi...=Vitamin+K2+Mk4 (Preis momentan sogar ganz gut)

Aber je nachdem wie die Antworten auf meine Frage ausfallen, wäre es nicht sinnvoll nur MK-7 von fermentierten (d.h. natürliche Form) Lebensmitteln zu sich zu nehmen und den Körper konvertieren zu lassen?


 
kurtextrem
Beiträge: 153
Registriert am: 28.02.2016


RE: Vitamin K

#51 von wmuees , 04.01.2017 12:15

Blutgerinnung ist vor allem K1. Wie stark die Blutgerinnung von K2 beeinflusst wird, weiß ich nicht. Habe ich auch noch nie gelesen.

Der Körper bekommt sehr wohl MK4 in der Nahrung, nur eben bei unserer Nahrung echt wenig.

Dass der Körper MK4 aus MK7 herstellt, ist mir neu. Ich kenne nur die Umwandlung von K1 nach K2-MK4.

Wenn Du MK7 kaufst, dann achte darauf, dass es die "all-trans"-Form ist. Selbst bei MK7, welches aus Natto extrahiert wurde, kommt es vor, dass hinterher viel MK7 in der "cis"-Form vorliegt.
Und das ist wirkungslos.... MK7-Produkte ohne Angabe der Form kaufe ich nicht mehr. Rausgeworfenes Geld.


 
wmuees
Beiträge: 610
Registriert am: 17.08.2014


RE: Vitamin K

#52 von kurtextrem , 04.01.2017 19:43

Cool, danke. Das mit MK-4 habe ich übersehen (obwohl es offensichtlich in der Infografik steht...). Bzgl MK7->MK4: https://www.thinglink.com/scene/851004862681317376

Dann wäre wohl ein Mix aus MK4 und MK7 (oder 8/9) sinnvoll, sofern man für "health" supplementiert und nicht für das Thema Blutgerinnung.
Falls jemand eine Webseite kennt, von der man so ein Produkt Preiswert beziehen könnte, immer her damit. Amazon spuckt nicht wirklich tolle Sachen aus.



 
kurtextrem
Beiträge: 153
Registriert am: 28.02.2016

zuletzt bearbeitet 04.01.2017 | Top

RE: Vitamin K

#53 von Gullberg , 05.01.2017 20:07

Ich muss tatsächlich nochmal bezüglich Vitamin K Dosierung nachfragen.
Es tut mir Leid, aber ich werde aus dem Thread bis jetzt einfach noch nicht schlau.

Ich habe bis jetzt die Edu tropfen d3/k2 genommen, sind aber fast leer.
Von Vitabay habe ich noch d3 5000IU kapseln zuhause, die ich gerne erst verbrauchen würde, also wollte ich mir k2 dazu bestellen.

Ich verstehe nicht, warum hier alle Super K (hochdosis, bei geriner Halbwertszeit) nehmen, wenn 200mcg K2 aus einem anderen Präperat
https://www.amazon.de/Vitamin-K2-Menaqui...words=vitamin+k
doch auch reichen würden, oder?

Beziehen sich die 200mcg nur auf k2-Mk7 und den Rest (mk4 & k1) kann ich getrost so hoch dosieren? mich stören die 3375% des täglichen Tagesbedarfs ehrlich gesagt ein wenig.

Würde mich über eine auflärende Antwort freuen!

LG


Gullberg  
Gullberg
Beiträge: 20
Registriert am: 19.12.2015


RE: Vitamin K

#54 von ginandjuice , 05.01.2017 22:58

nimm doch einfach mk7 , hat ne deutlich höhere hw-zeit . allerdings sind die wirkungen soweit ich mich zurück erinnere, nicht identisch. also mk4 vs. mk7!
ansonsten checke ich nicht diesen mehr ist besser gedanken, bzw. die übertragung auf den körper ... was bezweckst du mit dem vitamin k. nimmst du es nur präventiv oder begleitend zu ner therapie (was weiß ich, hochdosiertes vitamin d, etc. )?
bzw. hast du irgendwelche erkrankungen / beschwerden, dei du damit bessern möchtest


“Before you study Nutrition, food is food and drink is drink; while you are studying nutrition, food is no longer food and drink is no longer drink; but once you have had enlightenment, food is once again food and drink is again drink.” - Brad Pilon


 
ginandjuice
Beiträge: 402
Registriert am: 09.10.2014


RE: Vitamin K

#55 von Markus , 05.01.2017 23:14

"nimm doch einfach mk7 , hat ne deutlich höhere hw-zeit"

Was ist denn das für ein Argument? Legst du bei deinen Partys auch immer Hundefutter anstatt Lachsschnitten aus weil das a) billiger ist und b) das Buffet viel länger gedeckt bleibt ("HW-Zeit" ist höher)?

Die meisten epidemologischen Studien tracken Menachinone Mk4- wer ausser Japanern und Koreanern hat denn bis vor einigen Jahren Natto gegessen und wo kommt das Mk7 sonst noch natürlich vor?


»Die Eliten und Politiker sind so abgehoben von der Realität, die kümmert wirklich nur noch ihre privaten Luxusprobleme, die sie nur in politische Korrektheit verpacken, um sie durchsetzen zu können.«


 
Markus
Beiträge: 2.556
Registriert am: 28.05.2014


RE: Vitamin K

#56 von kurtextrem , 06.01.2017 12:44

Wenn man dem Artikel folgt, den ich hier gepostet habe und dem Prinzip von den neusten edubily Produkten ("mehrere Channel bedienen"), dann würde ich wohl MK4 und MK7 empfehlen, sofern du nicht irgendein spezifischen Nutzen aus K1 ziehst.
Da es in Deutschland kein preiswerten MK4/MK7 Mix gibt (ein Produkt findet man auf Amazon - aber mMn nicht sehr vertrauenswürdig!), würde ich MK4 (https://www.amazon.de/gp/product/B00WIRDT42/) & eine MK7 Form mit <= 100mcg nehmen.
Achte aber auf dein Intake von Lebensmitteln. Wenn du z.B. viel MK4 konsumierst, wäre es natürlich sinnvoller MK7 zu supplementieren (statt beidem).



 
kurtextrem
Beiträge: 153
Registriert am: 28.02.2016

zuletzt bearbeitet 06.01.2017 | Top

RE: Vitamin K

#57 von EvPow , 01.02.2017 14:20

Zitat von Markus im Beitrag #4
Zu Mk7 findest du häufig N=1 wo über Schlafprobleme und Herzrasen berichtet wird, vor allem bei höheren Dosen ab einigen hundert µg- was bei Mk4 nicht passiert, selbst bei einigen 10.000 µg nicht.



Ich werde von MK7 (200mcg) müde und bekomme Kopfschmerzen. Könnte mir vorstellen, dass ich Probleme mit der Konvertierung
MK7 --> MK4 habe und das daher mein System zu sehr belastet wird?


EvPow  
EvPow
Beiträge: 292
Registriert am: 23.04.2015


RE: Vitamin K

#58 von Forum , 30.12.2017 12:31

@Markus

Die Analogie mit dem Kellner, dem Chappie (MK7) und Lachs (MK4) ist zwar sehr anschaulich, finde ich aber bei den hier bereits geposteten Daten etwas fraglich:

Zitat
Because all vitamin K homologues can be converted to MK-4 in vivo, MK-4 is considered to have specific functions other than γ-carboxylation of vitamin K-dependent proteins [9, 10, 11]. However, in a previous rat study from our group [18], the intake of a nutritional dose of MK-4 did not increase the MK-4 levels in extrahepatic tissues, whereas MK-7 significantly increased MK-4 in extrahepatic tissues. Thus, MK-7 is a better supplier for MK-4 in vivo than MK-4 itself.



https://nutritionj.biomedcentral.com/art...1475-2891-11-93

(Und aus Chappie kann man kein Lachs machen ... deswegen sind Analogien auch nicht unbedingt das beste Werkzeug?)

Den Artikel zu Vitamin K wirst du ja auch gelesen haben?
http://edubily.de/2016/08/vitamin-k/

Zitat
Die Autoren dieser Studie merken an, dass MK4 keine gute Bioverfügbarkeit zeigt und in vivo (= im lebenden Organismus) ein schlechterer MK4-Lieferant ist als MK7. Alle Vitamin-K-Formen können in MK4 umgewandelt werden. Von MK7 wurde gezeigt, dass es die MK4-Konzentration in Geweben stärker erhöht als MK4 selbst.



Vielleicht hab ich ja was übersehen oder nicht richtig verstanden?
(Ernst gemeint, lese deine Beiträge hier sehr gerne!)


Forum  
Forum
Beiträge: 10
Registriert am: 27.10.2017


RE: Vitamin K

#59 von ChristineH , 31.01.2018 18:41

Hallo zusammen,

wollte mal gerne hören, ob sich von Euch jemand auskennt hinsichtlich der Ausstattung von Tabletten.

Mein Super K ist ausgegangen, dieses Mal habe ich mal von vitabay die K2-Tabletten gekauft.

Zum einen war ich erstaunt, dass - anders als bei LEF Super K - die Tabletten ziemlich ungeschützt aussehen. Vitamin K ist ja sehr empfindlich gegen Licht und ich dachte bislang, dass die LEF-Kapseln deshalb so dunkel eingefärbt sind, um Lichtschutz zu bieten.
Außerdem zerfallen die vitabay-Tabletten schon im Mund. Da frage ich mich: Wie soll das Vitamin K bis zum Dünndarm kommen (wo es, im Fett aus der Nahrung gelöst, absorbiert wird)?

Biologen, Chemiker und Laboranten vor ;-)


 
ChristineH
Beiträge: 598
Registriert am: 31.01.2016


RE: Vitamin K

#60 von EvPow , 21.02.2018 14:07

Was haltet ihr von folgender Überlegung:

Vitamin K ist für Rheuma-Patienten mit Morbus Bechterew schlecht, weil sich dadurch die bei dieser Krankheit ausbildenden Verwachsungen der Wirbelsäulen-Wirbel NOCH schneller/ leichter bilden können?


EvPow  
EvPow
Beiträge: 292
Registriert am: 23.04.2015


   

Ingwerwurzelextrakt mit 20% Gingerol Anteil gesucht.
Cholin Einnahme? und Verweildauer?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen