RE: Insulin Resistenz umkehren?

#91 von justizia , 26.08.2015 08:36

Achso! Danke!


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#92 von Dennis , 26.08.2015 08:43

Chris kannst du kurz sagen ab wann ein ferretinwert kritisch wird?

Für mich mit einer heterozykoten hämochromatose wäre das sehr interessant. Mit der Empfehlung ferreronwert unter 50 geht es mir nicht gut....

Gruß
Dennis


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#93 von Markus , 26.08.2015 08:47

So als allgemeinen Richtwert würde ich Ferrritin als ideal zwischen 100 und 160 µg/l erachten. Inweweit dies bei Eisenspeicherkrankheit modifiziert werden sollte kann ich dir aber leider auch nicht sagen.


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#94 von Dennis , 26.08.2015 08:50

Ich mache regelmäßig Sonographie der Leber so lange sich nichts ablagert ist alles okay. Ich peile so 130 an. Damit genügend Luft nach dem aderlass da ist.

Gruß
Dennis


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#95 von Chris (edubily) , 26.08.2015 10:02

Zitat
Eine Crash Diät.



Stimmt so nicht. Bei Schwerübergewichtigen ist das vermutlich das Gesündeste.

@Markus: Das PSMF gibt's schon seit den 70er Jahren :-) Aber du hast schon recht. Strunz hat das dann Geheimplan getauft.


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 26.08.2015 | Top

RE: Insulin Resistenz umkehren?

#96 von naklar! , 26.08.2015 16:12

Was mich in diesem Zusammenhang interessiert:
Sollte nicht der Fettstoffwechsel gut funktionieren, bevor man sich da ranwagt? Weil ansonsten( Achtung Laie! ):

Gluconeogenese aus Nahrungsprotein - dann präferierte Substratwahl Protein - dann Gluconeogenese aus Muskelprotein - und auf der Hüfte bleibt alles beim alten...

...oder ist das dem Körper zu viel Energieaufwand und er geht auch beim " ungeübten " direkt ans Körperfett?


Merci, Eric


 
naklar!
Beiträge: 1.646
Registriert am: 15.10.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#97 von Chris (edubily) , 26.08.2015 16:47

PSMF gibt es seit den 70er Jahren und es gibt keine vergleichbare Diätform, die bei Schwerübergewichtigen derart funktioniert.

Was man nicht vergessen darf: Bei diesen Menschen zirkulieren konstant viele freie Fettsäuren, die überall maximal Oxidationsdruck ausüben, daher kann man nicht von untrainiertem Fettstoffwechsel sprechen, es ist schlicht ein normaler Fettstoffwechsel - allerhöchstens mit mitochondrialer Dysfunktion. Das sollte sich aber rasch legen, wenn man mit der Fettsäure als Hauptsubstrat fährt.

Glukoneogenese spielt keine Rolle bei der Proteinmenge (Magermasse in kg x 1-1,5 g Protein).

LG, Chris


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#98 von justizia , 27.08.2015 07:08

Guten morgen, also bei mir hat dieser Geheimplan damals ÜBERHAUPT nicht funktioniert - zumindest nicht mit den Shakes!
Ich bin mir aber auch nicht sicher, ob ich schwer übergewichtig war....


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#99 von eraser51 , 10.12.2015 18:43

HI!

PSMF hab ich versucht aber naja :)
war nicht so geil trotz milch in den shakes

was kann ich denn jetzt probieren?!


soll ich carbs cyclen für die schilddrüse?

fettstoffwechsel und mitochondrien sollten doch durch die ketose top sein oder?

oder nochmal PSMF probieren nur mit wasser bei den shakes?


oder erstmal wieder sehr viel fasten?!


keinen plan langsam mehr....


eraser51  
eraser51
Beiträge: 63
Registriert am: 08.04.2015


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#100 von phil , 13.12.2015 00:29

Zitat von eraser51 im Beitrag #99
HI!

PSMF hab ich versucht aber naja :)
war nicht so geil trotz milch in den shakes


was kann ich denn jetzt probieren?!


soll ich carbs cyclen für die schilddrüse?

fettstoffwechsel und mitochondrien sollten doch durch die ketose top sein oder?

oder nochmal PSMF probieren nur mit wasser bei den shakes?


oder erstmal wieder sehr viel fasten?!


keinen plan langsam mehr....


Hey eraser,
was heisst denn "naja war nicht so geil" ?
Wie genau hast du es praktiziert?


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#101 von eraser51 , 13.12.2015 10:09

"mehr" protein (150-200), kaum fett (80-100) keine carbs (0-20)
wie gedacht :)

aber war natürlich sehr monoton und mir kams eher vor, dass ich nur durch die paar kcal abgenommen haben. trotzdem war ich mehr oder weniger auf dem gleichen gewicht + - 2kg. nur haut war straffer aber das kann auch einbildung gewesen sein :)

daher dachte ich, SD mal pushen oder so... war ja lange keto :)

kann ich jod und selen mangel nur durch anylse feststellen?

ist es überhaupt sinnvoll SD zu aktivieren wenn ich low carb/fasten mache?
verliere ich sonst muskeln trotz genug protein!?!?


eraser51  
eraser51
Beiträge: 63
Registriert am: 08.04.2015


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#102 von eraser51 , 15.12.2015 19:17

mal update

mache jetzt seit knapp 1 1/2 wochen high carb med prot low fat und fühle mich gut

habe heute jodetten besorgt (1500mg/woche), wollte nicht lgeich lugolsche nehmen.. meint ihr alle 2-3 tage statt wöchentlich reicht?

gewicht ist ca 1,5kg runter gegangen, demnach scheint glucose toleranz besser zu werden??
nehme grapefruitsaft, k2, carnitin und so...
folsäure ist bestellt


was kann/soll ich jetzt noch machen? noch 1/2 woche warten und cyclen?
oder länger high carb?
welches intervall kann/soll ich wählen??



kann man eigentlich mitochondrienanzahl messen? also durch spiroergometrie oder so (laktat/oxidationsmessung) ?


eraser51  
eraser51
Beiträge: 63
Registriert am: 08.04.2015


   

Ideales Frühstück + Gehirn-Cocktail ;)
Meine Diät - Bewertung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 10
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen