RE: Insulin Resistenz umkehren?

#31 von Siggi , 10.04.2015 13:15

Das klingt ganz fantastisch Justizia! Meinen Glückwunsch zu deinem Erfolg.

Warum schreibst du dazu nicht mal einen kleinen Erfahrungsbericht hier im Forum. Ich und bestimmt auch einige andere würden sich sehr darüber freuen.


 
Siggi
Beiträge: 429
Registriert am: 15.12.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#32 von atribecalledfresh , 10.04.2015 13:17

Fänd ich auch cool. Dosierung, Timing etc.


Pauschalisierungen sind der Tot !


 
atribecalledfresh
Beiträge: 222
Registriert am: 17.12.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#33 von phL , 10.04.2015 13:36

Schließe mich an! Insb. die tägl. Dosierung würde mich interessieren?!


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#34 von justizia , 10.04.2015 13:38

Das steht im Grunde alles in dem Blog. Chris hat alles zum Thema Inositol geschrieben und da mein Arzt mich wegen PCOS schon fragte ob ich nicht metformin nehmen wolle, hab ich dann Inositol probiert, die Studien dazu (die Chris ua zitiert hat) wurden auch mit PCOS Frauen gemacht, wobei man unterscheiden muss zwischen übergewichtigen PCOS Frauen und normalgewichtigen, ist aber was inositol angeht egal. (metformin hat Nebenwirkungen Inositol nicht , auch nicht wenn man es überdosiert)

Hinzu kommt, dass man einfach darauf achten muss seine Leber nicht so zuzumüllen. Das passiert vor allem durch Nahrungsmittel die für den Körper eine Belastung darstellen, bei mir sind das Milchprodukte, Weizen und Fett. Seit dem ich darauf verzichte ging es mit der Gewichtsabnahme los (ach ja - ich hab auch mit Sport aufgehört - ja richtig gelesen : mit Sport AUFGEHÖRT, vorher bestand mein Sportpensum aus täglich 2 Stunden radfahren, aber bergauf bergab bergauf usw. also nicht so pillepalle durch die Gegend juckeln; wenn ich nicht radgefahren bin, bin ich täglich 10 km gejoggt, am Wochenende auch mal 20 und dazu schwimmen gegangen, Krafttraining mit Langhantel - schwere Kniebeugen und son Zeugs kamen zur Abwechslung dazwischen - jetzt mach ich nix mehr - nur noch zügige Spaziergänge mit meinem Hund.

Richtig vorwärts ging es dann mit Inositol (ich hab so schnell weiter abgenommen, dass ich es fast mit der Angst zu tun bekam und mir erstmal ein Blutzuckermessgerät gekauft hab) . Inositol nehme ich aber nicht in Kindergartenmengen sondern so täglich 10-15 Gramm, das sind glaub ich 2 knapp volle TL. Das nehme ich jeweils vor dem Essen, wobei ich nach 14 - 16 Stunden die erste Mahlzeit zu mir nehme und dann nochmal abends was esse.

Das war es auch schon.
Viele Grüße
Bettina


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#35 von eraser51 , 10.04.2015 13:45

gut inositol werd ich mal heute probieren

ich merke durch das carnitin aber seltsamerweise jetzt schon eine gewichtsabnahme (1kg pro tag / seit 3 tagen) (bei 1500mg morgens und abends) trotz gleicher kcal und fettmenge


ich weiß dass alles insulin provoziert
meine angst ist ja dass durch carbs das insulin noch zuviel ausgeschüttet wird (IR nur unterdrückt) und ich das zirkulierende fett eher einlagere wenn ich jetzt zu schnell die carbs erhöhe.. daher nur nach dem training carbs? oder schon langsam steigern!?

und woher ich weiß ob es eingelagert wird oder in die mytochondrien geschleust wird zur verbrennung?


das mir der leber find ich auch tierisch interessant..gerade weil, wenn sie wieder normal läuft, alles sich verbessern könnte/sollte/dürfte.. das wäre natürlich klasse...


worauf sollte ich denn am MI (blutabnahme) bestehen!? also als wert


eraser51  
eraser51
Beiträge: 63
Registriert am: 08.04.2015


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#36 von atribecalledfresh , 10.04.2015 15:14

"Inositol nehme ich aber nicht in Kindergartenmengen sondern so täglich 10-15 Gramm"

---> Ich sollte meine 2-3gr Dosis vielleicht mal überdenken :P


Pauschalisierungen sind der Tot !


 
atribecalledfresh
Beiträge: 222
Registriert am: 17.12.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#37 von H_D , 10.04.2015 19:31

Sollte laut Chris ja mit Carbs genommen werden oder?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#38 von eraser51 , 10.04.2015 19:40

inositol? mit carbs.?


argh

geht auch ohne?!

was mach ich denn jetzt?!


eraser51  
eraser51
Beiträge: 63
Registriert am: 08.04.2015


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#39 von justizia , 10.04.2015 20:33

Geht natürlich auch ohne.


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#40 von Marcel , 10.04.2015 20:50

Nehmt ihr das inositol solo. Oder kann ich da auch lecithin nehmen? Oder cholin? Oder alles einzeln? Die hängen ja zusammen ;)


Marcel  
Marcel
Beiträge: 87
Registriert am: 16.12.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#41 von eraser51 , 10.04.2015 21:15

ich hab inositol mit cholin tabletten (gabs nur so bei amazon prime)
aber von den mengen hier bin ich weit weg ^^ habe 4 genommen mit je 100 (CHO)+250mg (IN)


eraser51  
eraser51
Beiträge: 63
Registriert am: 08.04.2015


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#42 von eraser51 , 10.04.2015 21:46

uih ich hab grad gesehen dass ich meine Werte gar nicht zur Analyse rangehängt habe^^

Also Blut anbei. Habe nächste Woche ne neue Abnahme.... Soll ich T3/Testo/TSH noch machen?
oder muss ich das abspalten in den anderen Bereich!?
braucht ihr auch die alten Werte (müsste bis zu 4 Jahre zurück haben)???

logs

neu
http://www.myfitnesspal.com/de/food/diary/eraser51

alt
http://s270.photobucket.com/user/eraser51/library/verlauf

Angefügte Bilder:
blood11052014.JPG  

eraser51  
eraser51
Beiträge: 63
Registriert am: 08.04.2015


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#43 von justizia , 11.04.2015 07:53

Ich nehme um die 12 Gramm, weil die Studien mit den Frauen auch mit 12 Gramm durchgeführt wurden.
Insoitol nehme ich immer als erstes nach meiner Nüchternphase, dann warte ich 15-30 Minuten und dann kommen EAAs, und der ganze andere Kram.


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#44 von Marcel , 11.04.2015 09:20

Das wichtigste zur Wiederherstellung sehe ich Bei dir in einer Gewichtsabnahme.

Das ist wichtiger als jedes NEM welches du nehmen könntest. Ausgewogen gesund. Mit gesundem Defizit. Dazu mal Fasten und nüchtern Sport teiben.


Marcel  
Marcel
Beiträge: 87
Registriert am: 16.12.2014


RE: Insulin Resistenz umkehren?

#45 von eraser51 , 11.04.2015 09:58

ja das versuche ich ja ;)

daher ja auch meine frage und Interesse aber ich komme/kam mit ketogen eben nicht weiter.

daher denke ich eine umkehr wird wichtig sein

gibt chris auch coachings? hatte mal ne mail geschickt aber noch keine antwort erhalten :/


hat jemand ahnung von den blutwerten?
wie kriege ich denn die trygliceride runter? also verbrennen die auch in den muskeln wenn ich die carbs erhöhe?

wegen abnahme:
hatte gestern 100kh, 200fett, 150 prot
vorgestern 50kh, 200fett, 170prot
vor 3 tagen 30kh 220fett, 160 prot
vor 4 tagen 200KH, 100 fett, 100protein

aber scheinbar wird sobald ich die carbs erhöhe der abwärtstrend sofort auf... heißt das immer noch IR?
oder ist das nur weil ich das fett noch zu hoch habe/hatte??

oder soll ich mal rein KH und protein machen?

Angefügte Bilder:
ft.JPG   kh.JPG   pt.JPG   wg.JPG  

eraser51  
eraser51
Beiträge: 63
Registriert am: 08.04.2015


   

Ideales Frühstück + Gehirn-Cocktail ;)
Meine Diät - Bewertung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen