Intermittierendes Fasten in der Schichtarbeit(kurze wechsel)

#1 von Tiger , 03.04.2015 19:08

Hallo Zusammen,

meine aktuellen daten sind

188 gross 92 kilo( start war 95 vor einem monat) und KFA( laut caliper) 16-17% bin 35 jahre jung und nehme ca. 2300 kalorien am tag und trainiere im 2er split Ober/Unterkörper...kraftdaten sind 100 kilo kreuzheben 2 mal, bankdrücken 76 kilo 9 mal, kniebeugen 70 kilo 8 mal

Mein Ziel ist Körperfettreduktion

Ich arbeite in einem Schichtbetrieb mit kurzem Wechsel...das heisst

06:00-14:00
Montag Dienstag: Frühschicht
14:00-22:00
Mittwoch Donnerstag: Spätschicht
22:00-06:00
Freitag Samstag Sonntag: Nachtschicht

dann paar tage Frei

Am Freitag Samstag Sonntag wieder Spätschicht
Montag Dienstag: Nachtschicht

Donnerstag frei

Freitag Samstag Sonntag Frühschicht
Montag Dienstag: Spätschicht
Mittwoch Donnerstag: Nachtschicht

dann 2 wochen normale arbeitszeit( 07:00-15:00) und wieder von vorn...das heisst 3 wochen ohne Nachtschicht und da geht es mir am besten.

Meine frage ist.....

1. Ist Intermittierendes Fasten überhaupt sinnvoll wenn der Schichtwechsel alle 2 tage geschieht?
2. was und wann soll ich nachts essen damit mein körper funktioniert? bzw. damit ich kein fett aufbaue?

ich suche ganz dringend nach einem neuen Tagesjob obwohl mir der job an sich spass macht.

liebe grüsse

tiger


 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Intermittierendes Fasten in der Schichtarbeit(kurze wechsel)

#2 von phL , 03.04.2015 22:12

Hi Tiger,

ich arbeite ebenfalls im Schichtdienst. Allerdings in ständigem Wechsel. Habe überhaupt keinen Rhythmus drin:
Ich glaube, dass der häufige Wechsel gegen die biologische Uhr, auch in deinem Fall mit relativ "geordneten" Schichtwechseln schon sehr viel Stress für den Körper bedeutet und dass du ggfs. mit zusätzlichem Fasten und viel Sport deinen Körper ruck zuck gegen die Wand fährst.
Im Nachtdienst greife ich vermehrt auf Magerquark / körnigen Frischkäse / Eier / Hähnchenbrustfilet (auch mal fertig), Räucherlachs oder mal einen Apfel, sprich Obst, zurück.
Viele Kollegen hauen sich Nachts noch ne Pizza, Nudeln, Auflauf etc. rein und sehen auch entsprechend aus.
Während der Nacht ist dein ganzer Körper eigtl. auf Regenartion und Erholung bedacht. Das Verdauungssystem ist bestimmt auch nicht mehr so aktiv wie am Tage.
Schau doch mal, wie du mit solchen kleinen Mahlzeiten fährtst.

Grüße


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Intermittierendes Fasten in der Schichtarbeit(kurze wechsel)

#3 von Tiger , 03.04.2015 22:44

Danke:)

Ja du hast recht das ist schon sehr heftig für den Körper.

Ich suche einen neuen job kann aber dauern.

Aktuell esse ich ähnlich wie du bis auf das Frühstück.

Das heißt....um 5:00 Uhr morgens mach ich mir mein porridge warm ( Haferflocken mit whey und Zimt)

Welche Uhrzeit isst du?

Machst du auch fasten?

Lg


 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Intermittierendes Fasten in der Schichtarbeit(kurze wechsel)

#4 von EHST , 04.04.2015 06:31

Sollte die Frage nicht lauten, wie man mittels Mahlzeiten bzw. Essenrhythmus dem Körper eine Erleichterung ob der Schichtarbeit geben kann? (Zugegeben, ich habe da keine Antwort - nach langen Flügen soll Fasten, bzw. Frühstück weglassen aber wohl helfen - weiß leider nict mehr, wo ich die Information aufgriff)
Ich persönlich würde versuchen einen festen Rhythmus beizubehalten, der zeitlich möglichst für alle Schichten halbwegs hinkommt. Also zum Beispiel von ca. 13.00/14.00 + - bis 21.00/22.00 - Uhr schlafen (in diesem ungefähren Zeitraum[je nach Arbeitsweg] - bei Spätschicht natürlich unmöglich) Bei den Mahlzeiten würde ich ähnlich verfahren. Möglichst zu gleichen Zeiten. Wenn es nicht geht (wegen z.B. Schlaf), dann ausfallen lassen. (dann hast Du bei entsprechenden Schichttagen dein Fastenfenster)
Ich würde eben alles darauf auslegen, dem Körper nicht zu heftige Wechsel zuzumuten.

Natürlich ist der Körper nachts auf Regeneration bedacht, aber ist bei nächtlicher Arbeit (vermutlich hell beleuchtete Räume) denn für den Körper (inkl. Hirn) wirklich Nacht?


EHST  
EHST
Beiträge: 237
Registriert am: 30.12.2014


RE: Intermittierendes Fasten in der Schichtarbeit(kurze wechsel)

#5 von Tiger , 05.04.2015 10:35

Heja danke :)

Also etwas möchte ich bald mal ausprobieren und das ist Melatonin nach der Nachtschicht einnehmen für besseren schlaf.


 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Intermittierendes Fasten in der Schichtarbeit(kurze wechsel)

#6 von phL , 05.04.2015 11:20

Zitat von Tiger im Beitrag #3
Danke:)

Ja du hast recht das ist schon sehr heftig für den Körper.

Ich suche einen neuen job kann aber dauern.

Aktuell esse ich ähnlich wie du bis auf das Frühstück.

Das heißt....um 5:00 Uhr morgens mach ich mir mein porridge warm ( Haferflocken mit whey und Zimt)

Welche Uhrzeit isst du?

Machst du auch fasten?

Lg


Wenn ich Frühschicht habe (Beginn 5:45, aufstehen 5 Uhr), esse ich erst so gegen 8 oder 10 Uhr, manchmal auch erst Mittag. Fasten mache ich nicht mehr, weil ich eine Unterfunktion habe, versuche jetzt erstmal nach Gefühl zu essen.
Nach dem Nachtdienst (6 Uhr zu Hause) esse ich relativ zeitnah nach dem Aufstehen, ca. zw. 12 u. 13 Uhr.
Vor dem (Beginn 19:45 Uhr) Nachtdienst koche ich meistens und esse dann, wenn ich hunger bekomme, im Dienst. Das ist in der Regel ggn. 20 Uhr.
Dann auch nochmal kleine Snacks gegen 00:00 Uhr und 3 Uhr. Danach habe ich noch bis 6 Dienst und esse dann in der Regel nichts mehr, maximal noch nen harzer Käse vorm Zubettgehen.
Dazu muss man aber auch sagen, dass ich zur Zeit einer sitzenden Tätigkeit nachgehe, das wird sich vmtl. nächstes Jahr ändern.



phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015

zuletzt bearbeitet 05.04.2015 | Top

RE: Intermittierendes Fasten in der Schichtarbeit(kurze wechsel)

#7 von Tiger , 05.04.2015 14:37

der körper weiss garnicht mehr wo er steht...

die Regeneration hinkt hinterher.

was nimmst du so für NEM PHL?

lg


 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Intermittierendes Fasten in der Schichtarbeit(kurze wechsel)

#8 von phL , 05.04.2015 18:23

So ist es, habe auch oft vor der Nachtschicht trainiert und mich dann entsprechend bescheiden gefühlt. Ist auch hart gegen die Müdigkeit anzukämpfen, wenn der Körper versucht, dich in die Regeneration zu zwingen. Sitze teils 12 Stunden hochkonzentriert vor dem Bildschirm. Mittlerweile habe ich auf meiner Dienststelle durchgesetzt, dass ein Programm namens F.lux installiert wird, damit der Blaustich aus dem Monitor gefiltert wird, das ist sehr angenehm, schont die Augen und lässt vor allem die Melatonin-Produktion wieder zu, damit man ordentlich in den Schlaf kommt.

An NEM nehme ich zZt.:
- L-Citrullin-Malat 5-10gr
- Zink 50-150gr
- Selen 200-600µ
- Glutamin 10gr
- Glycin 10gr
- Sauermolke 30gr
- Gelatine 10gr
- Vit. D 10.000 IE
- Vit. A 20.000 IE
- Kartoffelmehl 30gr
- Soja-Lec. 14gr
- Cholin 1-3gr
- Lugolsche Lösung / Jod-Tabletten zw. 1-2 Tabletten / Tropfen
- Vit. K
- Eisen 60mg
- Vit. C
- Magnesium

Für die SDU: 75µ Euthyrox

Zudem werde ich ab nächster Woche vom Gerätetraining weg gehen und ins Freihantel-Training einsteigen.



phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015

zuletzt bearbeitet 05.04.2015 | Top

RE: Intermittierendes Fasten in der Schichtarbeit(kurze wechsel)

#9 von Tiger , 05.04.2015 18:50

ah ok ist ne lange liste :)

das mit dem f.lux hab ich auch daheim aber bei der Arbeit( sitze auch am PC) muss es doch umgekehrt sein oder? ich meine wenn der Körper dann Melatonin ausschüttet dann wirst/bist du doch die ganze Nachtschicht über Müde...

gegen ende der Schicht wäre es evtl. ein Vorteil

hast du schon einen trainingsplan?


 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Intermittierendes Fasten in der Schichtarbeit(kurze wechsel)

#10 von Cluhtu , 05.04.2015 19:09

Bei flux kannst dus dir einfach einstellen, ab wann die Blautöne rausgefiltert werden sollen. 😊


 
Cluhtu
Beiträge: 659
Registriert am: 26.02.2015


RE: Intermittierendes Fasten in der Schichtarbeit(kurze wechsel)

#11 von phL , 07.04.2015 22:57

Hi Tiger,

das mit der Müdigkeit ist natürlich richtig, aber so schlimm ist es dann auch nicht! Es ist einfach auch nicht so anstrengend, dann auf den Bildschirm zu schauen.
Krass ist es immer in der Frühschicht! Am Anfang habe ich noch den gelben Bildschirm durch die Dunkelheit und irgendwann beim Sonnenaufgang wird er normalfarbend. Das ist schon eine heftige Umstellung für die Augen!

Zum Trainingsplan:
Werde wohl einen GK-Plan fahren mit Kniebeugen, Kreuzheben, Klimmzügen, Dips, Bankdrücken, Schulterdrücken, Crunches und Beinheben.
Wie genau überlege ich mir noch.


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Intermittierendes Fasten in der Schichtarbeit(kurze wechsel)

#12 von Tiger , 07.04.2015 23:42

ah cool:)

die übungen sind sehr gut würde noch TRX Rudern für Rücken einbauen.

ein GK Vorschlag

TE1: Kniebeugen
Bankdrücken
Klimmzüge
LH -Rudern
Trizepsdrücken/kabelturm
Bauch/ Core

TE2: Kreuzheben
Schulterdrücken
Dips
TRX-Rücken
SZ-Curls
Bauch/Core


 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


   

Unterschied "Whey" > "Casein" Eiweis
Kalorienbedarf bzw. täglichen Bedarf ausrechnen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen