Blutuntersuchung Frage(Buch) + Auswertung später :)

#1 von SLAINE , 01.04.2015 20:54

Huhu,

morgen habe ich meinen Termin zur Blutuntersuchung.
Geplant ist es mit meiner Hausärztin kurz zu besprechen, was ich alles messen möchte (und was davon als Kassenleistung durchgehen kann) und anschließend die Blutabnahme durchzuführen.

Ich wollte mit der Liste aus dem Buch hingehen:
 Ferritin (und Hämoglobin)
 Vitamin D
 TSH/T3 (beide!)
 Magnesium
 Zink
 Selen

Jetzt habe ich jedoch beim Stöbern hier im Forum gelesen, dass es auch darauf ankommt, dass das freie T3 gemessen wird.

Gerne möchte ich einen möglichst kompletten Test durchführen lassen.
Daher die Frage:
Ist die Liste aus dem Buch vollständig?
Welche Parameter werden in frei/gebunden unterschieden, und zu welchem Wert brauche ich welche 'Form'?

Wenn die Ergebnisse vorliegen, werde ich diesen Thread auch zur Auswertung verwenden, daher der vorausschauend gewählte Titel ;)


SLAINE  
SLAINE
Beiträge: 44
Registriert am: 29.03.2015


RE: Blutuntersuchung Frage(Buch) + Auswertung später :)

#2 von Markus , 01.04.2015 21:46

Hallo Slaine,

folgende Meßwerte solltest du beauftragen:

 Vitamin D
25OHD
 TSH/T3 (beide!)
TSH/fT3
 Magnesium
im Serum (optimal, aber teuer: Magnesium in den roten Blutkörperchen)
 Zink
im Serum
 Selen
im Serum


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutuntersuchung Frage(Buch) + Auswertung später :)

#3 von Herr Glücklich , 01.04.2015 23:24

Da der Thread auch zu "Vorgedanken" der Blutuntersuchung dient, würde ich gerne eine Frage dran hängen:

Wie sollte man vorgehen, wenn man seit einigen Monaten bereits verschiedene NEM einnimmt, aber kein Blutbild hat vorher erstellen lassen?
In meinem Fall geht es unter anderem um LEF 2pD, Taurin, Mg, Citrullin, Vit D, Zink und ALCAR.

Sollte man die NEMs dann über ein paar Wochen/Monate absetzen, um realistische Ausgangswerte zu bekommen? Wie würdet ihr vorgehen?



Herr Glücklich  
Herr Glücklich
Beiträge: 93
Registriert am: 17.09.2014


RE: Blutuntersuchung Frage(Buch) + Auswertung später :)

#4 von SLAINE , 07.04.2015 19:24

@ Herr Glücklich
Ich würde es nur dann in Betracht ziehen, wenn man ganz explizit den Unterschied eines NEMs beobachten möchte.
Wenn die Dauereinnahme anderer NEM nicht stört, dann würde ich nicht extra vorher "clean" werden wollen.

@ All
Meine Werte habe ich heute abgeholt und leider später festgestellt, das Selen, Vitamin D & Zink (vermutlich) fehlen.
Oder sind die Infos in den Messwerten enthalten?
Werde da morgen nochmal nachfragen.

Einige Abkürzungen sagen mir nichts, auch die Umrechnung der Einheiten ist mir (zumindest ohne Google) nicht geläufig, daher Tippe ich zunächst mal stumpf ab, und würde mich sehr über ein Schnell-Fazit (eine Auswertung) freuen.
Hier meine Werte:

Leukozyten 7,25 Gpt/l (4,4 - 11,3)
Hämoglobin 10,1 mmol/l (8,7 - 10,9)
Hämatokrit 0,45 (0,4 - 0,52) [keine Eingabe in der entsprechenden Spalte angegeben]
MCV 89 fl (80 - 96)
MCH 2,01 (1,7 - 2)
MCHC 22,6 mmol/l (20 - 22)
Erythrozyten 5,02 Tpt/l (4,5 - 5,9)
Thrombozyten im EDTA-Blut 201 Gpt/l (150 - 400)
Freies Trijodthyronin / FT3 5,3 pmol/l (3,31 - 6,76)
Freies Thyroxin /FT4 18,8 pmol/l (10,6 - 22,7)
Thyreoidea-stim. Hormon / TSH 4,2 mlU/l (0,27 - 4,2)
Ferritin 156 ng/ml (30 - 400)
Magnesium i.S. 0,82 mmol/l (0,66 - 1,07)
Blutkörpersenkungsreakt. 2 mm (<15)

Lasst mal hören ;D


SLAINE  
SLAINE
Beiträge: 44
Registriert am: 29.03.2015


   

wann Blutzucker messen
Bitte um Hilfe - Blutwerte vorhanden (Immunsystemproblem)

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen