RE: Astaxanthin

#31 von phil , 15.12.2015 17:26

Ich hab irgendwie das Gefühl vom Asta leichte Zuckungen im linken Auge zu bekommen.
Hab ganz normal mit 12 mg aufgeladen und war dann aktuell auf 4 mg Erhaltung.

Hab es mal ein paar Tage weggelassen und es ist schon deutlich weniger geworden. Werde es mal vorerst weiter weglassen... So mega nervig war es jetzt nicht das Zucken aber irgendwie macht man sich schon Gedanken.
Irgendwelche Meinungen dazu?



 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 15.12.2015 | Top

RE: Astaxanthin

#32 von Waldmops , 17.12.2015 18:59

Ich nehme seit 3 Monaten Astaxanthin, 4 Wochen 12mg, danach 4mg. Bei mir gibts keine Nebenwirkungen.
Mein Augenlid fängt an zu zucken, wenn ich Magnesiummagel habe. Und dann kriege ich spätestens nach einer Woche schlimme Wadenkrämpfe.


 
Waldmops
Beiträge: 77
Registriert am: 31.12.2014


RE: Astaxanthin

#33 von phil , 17.12.2015 23:20

Also Magnesium dürfte bei mir auch passen. Bei der letzten Blutuntersuchung war es ok und ich supplementiere es auch seit einer Weile.
Das Zucken am Auge ist jetzt mittlerweile ganz verschwunden.
Ich fand Asta eigentlich relativ vielversprechend. Wenn es hier nicht weitere Ideen gibt, versuche ich einfach demnächst noch mal die 4 mg weiter zu nehmen und beobachte was passiert oder schreib mal den Hersteller an. Vielleicht hat der noch eine Idee.


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Astaxanthin

#34 von Natural-Hit , 30.01.2016 11:57

Ich habe jetzt 50 Tage lang die 12 mg astaxanthin genommen, leider habe ich keine positiven Wirkungen gespürt!

Ich hatte mir was erhofft bzgl. meiner diversen Zipperlein, zB unterer Rücken/ISG, SehnenAnsätze Trizeps und Bizeps.


Natural-Hit  
Natural-Hit
Beiträge: 90
Registriert am: 14.04.2015


RE: Astaxanthin

#35 von wmuees , 01.02.2016 10:47

Bei den Sehnen hat mir Astaxanthin auch nicht geholfen.
Hast Du genug Östrogen (E2)?


 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


RE: Astaxanthin

#36 von Natural-Hit , 01.02.2016 13:23

Hallo,

ja Estradiol muss ich eher immer ein bisschen im Blick haben, damit es nicht zu hoch geht.


Natural-Hit  
Natural-Hit
Beiträge: 90
Registriert am: 14.04.2015


RE: Astaxanthin

#37 von carpi_flexor_radialis , 24.06.2016 16:59

Hallo,

wegen Läuferknie (ITBS) und um Sonnenbrand vorzubeugen (ich gehe in zwei Wochen ans Meer) habe ich mir BioAstin bestellt.
Ich kure eine Woche 12mg pro Tag und anschliessend 4mg.
Muss ich bezüglich des Einahmezeitpunktes etwas spezielles beachten?
Wann ist optimal, morgens nüchtern, zu Mahlzeiten oder vor dem Schlafen? Kann Astha mit bestimmten NEMS wechselwirken?
Ich nehme noch Magnesium, Calcium, D3, 2pd, alcar, sojalecithin, Fischöl.

Liebe Grüsse,
Carpi


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014


RE: Astaxanthin

#38 von Tiger , 12.07.2016 23:46

ja würde gerne die frage von carpi_flexor_radialis nochmal hochholen...

Antworten würden mich auch interessieren.


 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Astaxanthin

#39 von donmarten , 13.07.2016 08:14

Ich nehme 4mg Astaxanthin morgens zusammen mit Gerstengras und einer 2pd Pille und einem halben Liter Flüssigkeit. Von Wechselwirkungen hatte ich bisher noch nirgends etwas gelesen. Selbst mit Magnesium nicht, das sich ja gerne mal von anderen Substanzen einschüchtern lässt :D


 
donmarten
Beiträge: 63
Registriert am: 24.02.2016


RE: Astaxanthin

#40 von Bert1 , 13.07.2016 10:24

Zitat von Tiger im Beitrag #38
ja würde gerne die frage von carpi_flexor_radialis nochmal hochholen...

Antworten würden mich auch interessieren.


Astaxanthin ist sowohl fett- als auch wasserlöslich (amphiphil), ich nehme es einfach mit meinen Omega-3 Fettsäuren morgens ein. Oder aber du nimmst gleich Krillöl in einer etwas höheren Dosis, das Astaxanthin ist dann auch gleich drin enthalten. Omega-3 Fettsäuren und Astaxanthin wirken synergistisch: https://www.inutro.com/astaxanthin

Das liegt daran, dass Omega-3 Fettsäuren zwar gesund für das Herz und das Nervensystem sind und auch den Zellmembranen eine gewisse Elastizität verpassen (da mehrfach ungesättigt und somit biegbarer in ihrer Struktur), aber gleichzeitig sind Omega-3 auch deutlich anfälliger für die Reaktion mit freien Radikalen, welche zur Bildung von Lipidperoxiden führen. Das ist die Kehrseite der Medaillie. Astaxanthin lagert sich aber in den Membranen der Zellen ein und schützt mehrfach ungesättigte Fettsäuren vor Oxidation.

Ich persönlich würde auch stets etwas Astaxanthin den Unmengen an Vitamin E bevorzugen, die Fischölkapseln häufig als Antioxidans zugesetzt werden.
Einnahmezeitpunkt ist wirklich nicht so wichtig, das Astaxanthin braucht Tage und Wochen um sich im Körper anzulagern, wir sprechen hier also nicht von einer schnellwirksamen Substanz die den Körper auch wieder schnell verlässt.



Bert1  
Bert1
Beiträge: 12
Registriert am: 30.06.2016

zuletzt bearbeitet 13.07.2016 | Top

RE: Astaxanthin

#41 von carpi_flexor_radialis , 13.07.2016 13:37

Hallo Bert,
besten Dank für Deine Antwort! :-)

Ich bin nun aus Rhodos zurück und habe trotz viel Schwimmen, Tauchen, Wandern,... nur minimalen Sonnenbrand bekommen.
Asta nehme ich nun regelmässig am Vormittag, zwischen Frühstück und Mittagessen noch je 12mg pro Portion.
Vom Laufen erhole ich mich deutlich schneller (Knieschmerz ist schneller weg wie damals ohne Asta)...
Scheint zu funktionieren! :)


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014


RE: Astaxanthin

#42 von kempi , 30.07.2016 09:32

Ich nehme Astaxanthin nun auch schon längere Zeit.
Für die, die es als Sonnenschutz verwenden wollen, rate ich auf jeden Fall zu einer Dosierung von 8 mg. Bin erst von 12 auf 4 gegangen - da war der "schützende Effekt" nicht mehr wirklich vorhanden. Seit dem ich auf 8 mg hochgegangen bin, passt wieder alles.


 
kempi
Beiträge: 325
Registriert am: 21.12.2014


RE: Astaxanthin

#43 von Optimen , 01.08.2016 21:08

kann ich nicht bestätigen, auch mit 4mg top


 
Optimen
Beiträge: 46
Registriert am: 14.08.2015


RE: Astaxanthin

#44 von alternativ , 22.08.2016 15:27

Hallo

ich kann die Wirkung von Astaxanthin nur bestätigen (verwende das Produkt aus Hawai mit dem Läufer drauf )
es wirkt stark entzündungshemmend (starke Antioxidantie) man bekommt keinen Sonnenbrand (bzw. man wird schon rot aber spürt kaum etwas davon)
weiteres hat man eindeutig mehr Leistung beim Sport (wurde auch von Bekannten bestätigt) , eine Bekannte berichtete mir auch von Verbesserungen bei der Haut
(etwas dunkler und faltenmildernd)

die umfangreichsten Infos zu Astaxanthin habe ich hier gefunden

mfG Manfred



 
alternativ
Beiträge: 99
Registriert am: 21.08.2016

zuletzt bearbeitet 22.08.2016 | Top

RE: Astaxanthin

#45 von carpi_flexor_radialis , 22.08.2016 19:08

Zitat von alternativ im Beitrag #44
Hallo

ich kann die Wirkung von Astaxanthin nur bestätigen (verwende das Produkt aus Hawai mit dem Läufer drauf )
es wirkt stark entzündungshemmend (starke Antioxidantie) man bekommt keinen Sonnenbrand (bzw. man wird schon rot aber spürt kaum etwas davon)
weiteres hat man eindeutig mehr Leistung beim Sport (wurde auch von Bekannten bestätigt) , eine Bekannte berichtete mir auch von Verbesserungen bei der Haut
(etwas dunkler und faltenmildernd)

die umfangreichsten Infos zu Astaxanthin habe ich hier gefunden

mfG Manfred



Ich habe das gleiche Produkt und kann das bestätigen!
Meine Haut ist ebenfalls etwas "bronziger" geworden.
Einen Sonnenbrand habe ich trotzdem eingefangen. Ich war mit einem Freund schwimmen, und weil der Himmel bewölkt war, haben wir die Sonneneinstrahlung unterschätzt und uns nicht eingecremt. Wir haben den selben Hauttyp. Nach 2 Tagen war der Sonnenbrand bei mir ausgeheilt, bei ihm erst nach 4 Tagen.

Danke für das eBook! :-)


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014


   

Vitamin-B-Komplex
Gingko biloba

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen