RE: Wie oft Carb-lastige Tage ?

#46 von atribecalledfresh , 01.04.2015 12:17

Hey.

Ja. Kampfsport. Also klare Gewichtsklassen.

Mal als kurzes Feedback zu den Carb-Tagen :
Es gibt ein paar kleine Faktoren, die es mir erschweren die Tage vollends zu genießen. a) Wären da enorm schlimme Blähungen 1-2 Tage lang, die wirklich so heftig sind, dass ich kein Training in einer Gruppe absolvieren kann. b) Merke ich, dass ich nach der großen Mahlzeit mit viel Carbs eine Art "Kurzatmigkeit" habe. Ich habe Problem tief Luft zu holen, was mir dummerweise dann das Einschlafen erschwert. Und c) Und das nervt mich enorm - Ich habe extremste Wasserspeicherungen nach dem Verzehr von Kohlenhydraten. Das ist mir früher schon bei den klassischen "Cheatdays" aufgefallen. Bei reiner Carb-Orgie eher an Bauch, Hüfte und Rücken, bei Fett + Carbs auch extrem im Gesicht + Pickel. Ich habe sowieso eine sehr gummiartige Haut gepaart mit schlechtem Bindegewebe. Meine Hausärztin meinte mal es sieht am Bauch aus als hätte ich mal 40kg zu viel gewogen, es waren aber maximum in früher Jugend vlt. so 5-10kg zuviel ... Und genau diese "labbrige" Haut zieht sich vollends zu. Naja. Ich habe auch das Gefühl folgende Beschreibung aus dem Taimes-Artikel trifft haargenau zu - kann ich aber schlecht einschätzen :

wasserbindende Mukopolysaccharide (verstärktes Wachstum des Bindegewebes)
teigige Haut, Wassereinlagerungen (Ödeme)


Irgendwie waren diesmal auch alle dieser Faktoren ausgeprägter als bei den Carb-Tagen zuvor, also könnte es einen Takken zuviel gewesen sein für den Anfang !
Gibt tragischeres aber latent nervig.

Grüße


Pauschalisierungen sind der Tot !


 
atribecalledfresh
Beiträge: 222
Registriert am: 17.12.2014


RE: Wie oft Carb-lastige Tage ?

#47 von Gelöschtes Mitglied , 01.04.2015 12:35

Man man, das Thema ist echt grenzwertig ;-) - sorry Fresh :-) ...Orgien, Cheat-Days, Wasserspeicherugen, Schmerzen...
Wie wär es mal die Sachen so zu machen wie man Sie gefühlt sehr gut verträgt und es einem damit blendend geht anstatt einen generalstabsmäßigen Feldzug gegen seinen Körper zu planen (Das Gegenteil von gut ist gut gemeint) und eine Obsession daraus zu machen.
Was kommt als nächstes: Empfehlungen zum Trinkverhalten und Luftholen...



zuletzt bearbeitet 01.04.2015 12:35 | Top

RE: Wie oft Carb-lastige Tage ?

#48 von atribecalledfresh , 01.04.2015 12:40

Jo. Klingt aber auch alles schlimmer als es ist gerade :D ... Aber irgendwo muss man ja anfangen ...
Ich habe halt jahrelang einen völlig irren Feldzug gegen eigenen Körper geführt. Anscheinend und jetzt versuche ich eben viel davon zu beheben bzw. zu reparieren ...
Ich habe seltsame Symptome und die teile ich eben hier weil ich einfach mit offenen Karten spielen will. Bringt ja sonst nichts. Sonst bin ich eigentlich ein recht fittes Kerlchen denke ich, aber das ist eben ne große Baustelle. Will da keinem auf die Neren gehn, sorry !


Pauschalisierungen sind der Tot !


 
atribecalledfresh
Beiträge: 222
Registriert am: 17.12.2014


RE: Wie oft Carb-lastige Tage ?

#49 von Gelöschtes Mitglied , 01.04.2015 12:44

@Fresh

Soviele Variationen zum ausprobieren für Dich gibt es ja auch nicht: Protein, KH, Fett
Welche Kombi tut Dir am besten bzgl. Verträglichkeit? -> Bingo
Zweitrangig ist dann das Thema (maximale) Leistung...



RE: Wie oft Carb-lastige Tage ?

#50 von atribecalledfresh , 01.04.2015 12:50

Verträglichkeit & maximale Leistung sind 2 Komponenten, ja. Aber eine kaputte Schilddrüse, die repariert werden will eben die andere.
Wenn ich mich genau reflektiere ist für mich das wichtigste meinen Grundumsatz zu steigern, so das ich in der Lage bin wieder einigermaßen normale Mengen für mein Trainingspensum zu essen ohne das es in Fettzunahme resultiert. Und das funktioniert momentan einfach nicht. Bzw. seit langer Zeit schon nicht. Ich möchte meinem Körper einfach die nötige Energie zuführen die er meiner Meinung nach braucht. Jetzt ist es nun mal so das neben Jod, Selen, NEM-Programmen und sonstigem ja anscheind die Carbs eine sehr wichtige Rollen spielen. Und deswegen dieser Thread. Jetzt ist es aber gleichzeitig so, dass ich dummerweise anscheinend ( noch ? ) nicht gut auf Carbs reagiere. Anscheinend. Also läuft noch irgendwas verkehrt. Ich möchte hier keine Anleitung zu leben aber dieses Forum ist eben doch dazu da, um solchen Fällen wie mir zu helfen nicht noch mehr zu zerlegen als man es schon getan hat. Und da bin ich hier ja nicht der einzige ...

Ich kann aber natürlich deine Denkweise absolut nachvollziehen, missverstehe mich nicht. Und ich bin auch über kritische Gedanken mir gegenüber dankbar, aber ich hab einfach Schiss meinem Körper noch mehr dummes anzutun als ich es eh schon getan habe !

Grüße


Pauschalisierungen sind der Tot !


 
atribecalledfresh
Beiträge: 222
Registriert am: 17.12.2014


RE: Wie oft Carb-lastige Tage ?

#51 von Gelöschtes Mitglied , 01.04.2015 13:01

Kaputte Schilddrüse, Hohes Trainingspensum, NEM und sonstige Programme, nur nicht zunehmen, irgendwo auch im Kopf / Körper noch wohlfühlen - merkst was... :-)
Glaub da verzettelt man sich leicht. Schalt doch einfach mal einen Gang runter und akzeptiere, dass Du dieses Jahr keinen Wettkampf ect. machst evtl sogar lieber mal in der Wiese abflackst statt Training - dann läuft es meist von selbst wieder an.

PS: Es gibt kein genetisches Naturgesetz, dass wir alle (ganz tief in uns drin) ultra fitte, zufrieden lächelnde Mens-Health-Kickbox-Schachmeister sind. (Auch wenn das gerne so verkauft wird - muss ja nur ein paar Werte mal auffüllen...genau)
Oder nach "Deichkind": Ehrgeiz ist was für Versager :-)



zuletzt bearbeitet 01.04.2015 13:11 | Top

RE: Wie oft Carb-lastige Tage ?

#52 von atribecalledfresh , 01.04.2015 14:09

Absolut gesunde Einstellung. Ernsthaft. Aber ich darf doch trotzdem versuchen Probleme, die mich einfach beschäftigen zu lösen bzw. anzugehen. Ich möchte schlichtweg alle Möglichkeiten ausschöpfen, mehr als das kann ich sowieso nicht. Und mein Bauchgefühl sagt mir, dass es hier Leute gibt, die in der Lage sind mir zumindest mal zu helfen. Was ich dann daraus machen steht ja nochmal auf einem anderen Blatt.

Und jetzt genug der Grundsatzdiskussionen ;) ...

Hier wurden ja fast alle Fragen beantwortet, die mir wichtig waren. Falls einer eine Lösung bzgl. der Blähungen & Wassereinlagerungen hat, dann gerne her damit, wenn nicht dann wurde zum Thema Kohlenhydrate ja hier alles gesagt. Ich bedanke mich für die Mithilfe von allen, werde versuchen alle Tips ernst zu nehmen und melde mich mal wenn das "Experiment Carb-Tage" etwas länger gelaufen ist :)

Danke nochmal.


Pauschalisierungen sind der Tot !


 
atribecalledfresh
Beiträge: 222
Registriert am: 17.12.2014


RE: Wie oft Carb-lastige Tage ?

#53 von Vlad , 01.04.2015 16:33

@atribecalledfresh,

Zitat von atribecalledfresh im Beitrag #52
Falls einer eine Lösung bzgl. der Blähungen


Lösung noch nicht, aber ein paar Verdächtige. Vor der Umstellung auf Lowcarb in Dez. 2011 hatte ich eine Zeit lang, die offiziellen Empfehlungen der DGE (überspitzt: "Fett und tierisches ist böse, Getreide und viele Ballaststoffe gut" ) befolgt und hatte damit auch zu kämpfen. In der Lowcarb-Zeit hatte ich damit keine Probleme und seit dem Umstieg dann auch wieder. ich bin mir nicht sicher ob es an dem erhöhtem Protein-Konsum oder an zu vielen Ballaststoffen/RS liegt.

Versuche dem ganzen auf den Grund zu gehen, kann aber da noch kein klares Muster erkennen. Manchmal ist es normal und manchmal bin ich froh im Homeoffice zu arbeiten. Evtl. summieren sich ein paar Faktoren zu einem Ergebnis zusammen: mehr Eiweiß, mehr Ballaststoffe, mehr RS und einfach größere Essensmengen. Ich esse mittlerweile teilweise 1,5+ kg Kartoffel am Tag, die ich am Vortag gekocht habe und auf Zimmertemperatur abgekühlt habe. Das sind Mengen, die ich in den letzten Jahren so auf dem Teller nicht hatte.

Ich werde in den nächsten Tagen Eiweiß etwas senken und mehr Reis dazu nehmen.

Grüße


Gandalf for President


 
Vlad
Beiträge: 219
Registriert am: 01.01.2015


RE: Wie oft Carb-lastige Tage ?

#54 von Cluhtu , 01.04.2015 18:05

Also mir hilft langsames Essen, gutes Kauen, Makronährstoffe trennen, die Darmflora auf Vordermann bringen und 2x am Tag Flohsamenschalen. Bei vielen Kohlenhydraten, was ich mir momentan noch nicht zutraue, habe ich auch ziemliche Probleme. Reis und Kartoffeln gehen ziemlich gut, aber bei Haferflocken ist Zapfenstreich.

Bei Eiweiß und Fett passiert bei mir eigentlich nichts. Fisch, Fleisch, Eier, Aminosäuren und Proteinshakes gehen ohne Probleme.



 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 01.04.2015 | Top

RE: Wie oft Carb-lastige Tage ?

#55 von atribecalledfresh , 01.04.2015 18:40

",was ich mir momentan noch nicht zutraue" ...

inwiefern ?


Pauschalisierungen sind der Tot !


 
atribecalledfresh
Beiträge: 222
Registriert am: 17.12.2014


RE: Wie oft Carb-lastige Tage ?

#56 von Cluhtu , 01.04.2015 21:53

Les mal die letzten drei Seiten von resistente Stärke, da hab ich über viele meiner Symptome geschrieben.

Aber grob gesagt macht mir mein Bauch ziemlich extreme Probleme mit Kohlenhydraten.


 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015


   

Kcal Terror/ nehme nicht ab
Weichmacher

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen