RE: Probiotika

#76 von Thomas , 02.03.2016 10:12

Zitat von marcolino im Beitrag #74
Welches Probiotika bei Amazon ist empfehlenswert?

Die ganzen Links der vergangenen Seiten funktionieren nicht mehr!



Würde mich auch interessieren



Thomas  
Thomas
Beiträge: 493
Registriert am: 31.05.2014

zuletzt bearbeitet 02.03.2016 | Top

RE: Probiotika

#77 von tomilla , 02.03.2016 11:17

Zitat von carpi_flexor_radialis im Beitrag #75
Hat jemand Erfahrungen mit Wasserkefir (Japan-Kristalle)? Wie wirkt sich das auf den Darm aus?


Ja ich - ebenfalls positiv. Ich wechsel alle paar Monate, spätestens im Sommer werde ich wieder mehr WK als MK zubereiten, da ich diesen einfach erfrischender finde.


tomilla  
tomilla
Beiträge: 169
Registriert am: 05.01.2015


RE: Probiotika

#78 von carpi_flexor_radialis , 02.03.2016 14:02

Zitat von tomilla im Beitrag #77
Ja ich - ebenfalls positiv. Ich wechsel alle paar Monate, spätestens im Sommer werde ich wieder mehr WK als MK zubereiten, da ich diesen einfach erfrischender finde.


Wie lange lässt Du den WK ruhen? Ist der Alkoholgehalt vernachlässigbar?
Ich habe mir Kristalle bestellt und probiere das demnächst mal aus! :-)


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014


RE: Probiotika

#79 von tomilla , 02.03.2016 14:06

Zitat von carpi_flexor_radialis im Beitrag #78
Zitat von tomilla im Beitrag #77
Ja ich - ebenfalls positiv. Ich wechsel alle paar Monate, spätestens im Sommer werde ich wieder mehr WK als MK zubereiten, da ich diesen einfach erfrischender finde.


Wie lange lässt Du den WK ruhen? Ist der Alkoholgehalt vernachlässigbar?
Ich habe mir Kristalle bestellt und probiere das demnächst mal aus! :-)


Den ersten Ansatz lasse ich je nach Temperatur ein bis zwei Tage stehen. Den zweiten (ohne Kristalle) verfeiner ich mit Obst der Saison oder TK und lasse ihn für einen Tag im Kühlschrank stehen.

Der Alkanteil ist vernachlässigbar, ich schmecke ihn nicht sonderlich raus und was ich darüber gelesen habe geht in die gleiche Richtung.

Lass es dir schmecken!


tomilla  
tomilla
Beiträge: 169
Registriert am: 05.01.2015


RE: Probiotika

#80 von H_D , 02.03.2016 15:04

Wo habt ihr in denn her und welche Milch nutzt ihr?
Würde in gerne in Schafs- oder Ziegenmilch machen, da ich an Rohmilch nicht rankomme


H_D  
H_D
Beiträge: 1.169
Registriert am: 26.09.2014


RE: Probiotika

#81 von tomilla , 02.03.2016 16:16

Wir haben uns als letztes über Wasserkefir unterhalten.

Bei Milchkefir verwende ich Weidemilch vom Bio-Bauern in der Region. Die Milch wird zwar pasteurisiert aber immerhin nicht homogenisiert.

Du kannst den MK ohne weiteres auch mit Ziegen- oder Schafsmilch machen.

Die Knöllchen habe ich vor 2 Jahren über Freunde und die Facebook-Gruppe "Wilde Fermente" bekommen.


tomilla  
tomilla
Beiträge: 169
Registriert am: 05.01.2015


RE: Probiotika

#82 von Tommy , 02.03.2016 17:06

Zum Thema probiotika Produkte.... Ich nutze auf Empfehlung meines HP das Pro EM san der Firma Tisso. Scheint zumindest was ich vergleichen kann mit 30 Mrd Bakterien/Tag und 31 Bakterienstämmen hochdosiert und vielfältig zu sein. Wie seht ihr das? VG Tommy

https://shop.tisso.de/Pro_EM_san_von_Tisso


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.011
Registriert am: 16.06.2015


RE: Probiotika

#83 von Tommy , 02.03.2016 17:21

Zum Thema probiotika Produkte.... Ich nutze auf Empfehlung meines HP das Pro EM san der Firma Tisso. Scheint zumindest was ich vergleichen kann mit 30 Mrd Bakterien/Tag und 31 Bakterienstämmen hochdosiert und vielfältig zu sein. Wie seht ihr das? VG Tommy

https://shop.tisso.de/Pro_EM_san_von_Tisso


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.011
Registriert am: 16.06.2015


RE: Probiotika

#84 von ChristineH , 02.03.2016 18:29

Zitat von H_D im Beitrag #80
Wo habt ihr in denn her und welche Milch nutzt ihr?
Würde in gerne in Schafs- oder Ziegenmilch machen, da ich an Rohmilch nicht rankomme


Wenn Dir die Kosten von Schafsmilch nichts ausmachen, dann nimm sie, sie ist fetthaltiger und so wird's leckerer :-)

Ich hab einen Demeterbauern am Ort und kaufe dort (Kuh)-Rohmilch, das ist preislich nicht zu schlagen (0,75 € für nen Liter).
Es muss aber keine Rohmilch sein, jede andere gekaufte Tiermilch geht auch. Sogar Kokosmilch, aber da solltest Du ggf. ein bisschen Milchzuckerpulver reinrühren, damit die kleinen Viecher auch was zu futtern und zu pupsen haben.


 
ChristineH
Beiträge: 680
Registriert am: 31.01.2016


RE: Probiotika

#85 von Don90 , 08.03.2016 10:48

Kann jemand aktuell ein preiswertes Präparat empfehlen?


 
Don90
Beiträge: 962
Registriert am: 26.12.2014


RE: Probiotika

#86 von Don90 , 20.08.2016 15:03

Sorry wegen Doppelpost aber kann jemand aktuell ein gutes Probiotikum empfehlen?


 
Don90
Beiträge: 962
Registriert am: 26.12.2014


RE: Probiotika

#87 von Don90 , 23.08.2016 16:04

Was ist denn von diesem Produkt zu halten?

https://www.amazon.de/gp/product/B011YXP...=A1OWLKJFR4N3J7


 
Don90
Beiträge: 962
Registriert am: 26.12.2014


RE: Probiotika

#88 von ginandjuice , 12.09.2016 21:54

Gibt es was neues zu dem Thema? ...

Was ich weiß :

1. Joghurtbereiter und zum impfen Joghurt aus dem Supermarkt (+ normale Milch => keine Laktose im Endprodukt)
2. Lebensmittel selbst fermentieren
3. Resistente Stärke
4. Rohe Möhren
5. Aktivkohle (?)

Hat jemand Erfahrungen mit dem Fermentieren gemacht?


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 442
Registriert am: 09.10.2014


RE: Probiotika

#89 von bio mind , 13.09.2016 00:19

Kann nur eine Kleinigkeit zur Kohle beisteuern - hab ich schon eine Weile gut und gerne im Gebrauch.
Ich nehme keine aktivierte, sondern einfach gute, natürliche, direkt vom Köhler.

Man muss sich an die Dosis herantasten, damit man keine Obstipation riskiert.
Und man muss bedenken, dass alle Adsorbentien die Nährstoff-Resorption (ähnlich wie Alpha-Liponsäure, Phytinsäure ... und sogar das Pektin eines Apfels) ein wenig inhibieren könnten - also nicht unbedingt gleichzeitig mit den teuersten NEM eichzeitig.
Ich streue nur aus dem Gewürzstreuer (mittlerweile nach Gefühl) in oder über meine Mahlzeiten. Kann ganz gut aussehen. ;)
Wenn man richtig dosiert, braucht man, glaube ich, die paar PAK nicht zu fürchten - wobei ich unsachgemäß zubereitete Speisen (angebrannt oder ohne Berücksichtigung des Rauchpunktes der verwendeten Fette) für bedenklicher als ein wenig ordentliche Kohle halte. (Zudem enthält diese sicher noch ein paar Trace-Elemente der verwendeten Pflanzen.)
Aber wem das zu kokelig oder zu ekelig rüberkommt, kann auch Zeolith verwenden (Das Aluminium darin ist als Oxid laut allg. Aussagen die einzig unbedenkliche Verbindung.) Trotzdem die Dosierung und richtige Einnahmezeit austesten.
Gefühl ist gefragt.

Noch eine kleine Anmerkung - wer halbwegs auf seine Ernährung achtet, wird zwar kaum in diese Verlegenheit kommen:
Kohle ist ein Notfallmittel bei beinahe allen Arten von Vergiftungen, aber nicht geeignet oder hilfreich nach Zu-sich-Nahme ätzender Substanzen (sei es absichtlich oder irrtümlich "passiert").

selfhacked.com
führt Kohle auch auf seiner Supplement-Liste,

auf
http://www.charcoalremedies.com
gibt es jede Menge empirisches Wissen dazu

und hier sogar ein wenig Medizinisches
http://herbpathy.com/Uses-and-Benefits-of-Charcoal-Cid2426


biologisches alter ist keine wachstumsgrenze - gut(gemeint)e ratschläge entbinden nicht von der eigenverantwortung!


ginandjuice hat sich bedankt!
 
bio mind
Beiträge: 113
Registriert am: 02.05.2015

zuletzt bearbeitet 13.09.2016 | Top

RE: Probiotika

#90 von ginandjuice , 28.09.2017 00:37

Schwanke zwischen VSL3 und Elixa. VSL3 ist mega günstig.

Meinungen?


 
ginandjuice
Beiträge: 442
Registriert am: 09.10.2014


   

Verursacht Artemisinin einen generellen Eisenmangel?
Kelp vs. Kelp-Extrakt

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen