RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#16 von Chris (edubily) , 27.03.2015 15:37

Dann ändere doch dein Setup und praktiziere deinen alten Stil. Spricht ja nichts dagegen.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014


RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#17 von MaXopA , 27.03.2015 15:42

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #14
Und das Problem hattet ihr in den vergangen Jahren nicht? Beispielsweise in kalter Jahreszeit?

Und was heißt "fettarm" - spielt ihr mit dem Fettgehalt oder lebt ihr ausschließlich von Kohlenhydraten?

Gerade dieser Punkt beunruhigt mich ein bisschen. 4 Tage die Woche bin ich bei maximal 30g Fett, der Rest besteht aus KH und EW. An den 3 Trainingstagen bin ich schon eher bei 70-80g, ab und zu sogar 100g Fett.


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014


RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#18 von Chris (edubily) , 27.03.2015 15:46

Zitat
Gerade dieser Punkt beunruhigt mich ein bisschen. 4 Tage die Woche bin ich bei maximal 30g Fett, der Rest besteht aus KH und EW. An den 3 Trainingstagen bin ich schon eher bei 70-80g, ab und zu sogar 100g Fett.



Und früher hast du wie viel Fett gegessen?


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 27.03.2015 | Top

RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#19 von MaXopA , 27.03.2015 15:59

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #18
Und früher hast du wie viel Fett gegessen?


Früher wurde ich geblendet vom sogenannten Carb-Backloading nach Kiefer. Hieß also an Pausentagen zwischen 150g - 200g Fett und maximal 30g Kohlenhydrate, und an Trainingstagen bunt gemischt mit viel Fett und Protein vor dem Training und viele Kohlenhydrate und wenig Fett danach (an solchen Tagen waren teilweise 400g Carbs, 150g Fett, 250g Protein keine Seltenheit... )


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014

zuletzt bearbeitet 27.03.2015 | Top

RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#20 von Chris (edubily) , 27.03.2015 16:02

Ja ... dann gilt auch hier: Wenn du der Meinung bist, es liege am niedrigen Fettgehalt deiner Ernährung, dann switche doch für ein paar Tage wieder in dein altes Setting und schau, ob sich was tut.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014


RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#21 von MaXopA , 27.03.2015 16:12

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #20
Ja ... dann gilt auch hier: Wenn du der Meinung bist, es liege am niedrigen Fettgehalt deiner Ernährung, dann switche doch für ein paar Tage wieder in dein altes Setting und schau, ob sich was tut.

Zurück auf CBL? Würde mir sicherlich unheimlich schwierig fallen. Ich liebe das lange Fasten und die aktuelle Gestaltung meiner Nahrungszufuhr und den Drive, den Fokus, die Kraft sowie alle anderen Vorteile, die im Alltag daraus resultieren. Vielleicht kann sich mein Kopf ja demnächst mit deinem Vorschlag anfreunden. Ist bei mir eher eine Art psychologische Blockade.

Werde zunächst die Fettzufuhr etwas anheben. Mal schauen, ob sich dann was tut.


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014


RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#22 von Chris (edubily) , 27.03.2015 16:27

Okay, das macht die Sache dann etwas komplexer. Man muss sich da natürlich immer fragen, was sind die Vor- und Nachteile der jeweiligen Intervention. Wenn dir dein aktueller Plan mehr "bietet" als vorher, dann ist das Haut-Thema vielleicht nicht ganz so gewichtig bzw. kann man mit einem "Feintuning" ausmerzen, ohne noch einmal alles über den Haufen zu schmeißen.

Gute Idee: Hebe einfach mal den Fettanteil etwas an und schau, wie sich das entwickelt. Viel Erfolg schon mal :-)


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 27.03.2015 | Top

RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#23 von naklar! , 28.03.2015 10:12

Weshalb nicht 3 oder 4 Tage 120 - 130 g Fett bei wenig Carbs und dementsprechend 3 oder 4 Tage nur 30 g Fett bei vielen Carbs?
So solltet ihr die Vorteile beider Makros abgreifen können.

Oder spricht irgendwas dagegen?


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#24 von Chris (edubily) , 28.03.2015 10:50

Nee, ganz und gar nicht. Ist ja vollstens im Sinne von Edubily und einer "metabolischen Flexibilität", wenn man den Körper mit beiden Makronährstoffen vertraut macht. Man sollte eben nur keine Butter trinken.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014


RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#25 von naklar! , 28.03.2015 10:56

In der Tat hast du mich davon geheilt. Ich hab' sie zwar nicht getrunken, aber schonmal die dunkle Schokolade dami belegt - einfach, weil ich sonst nicht auf meine Gesammtkalorien gekommen wäre :-)

Wahnsinn. Aber genau hier ist ja die Kalorienrestriktion an Fett Tagen die Lösung - perfekt. Und satt ist man mit IF trotzdem, auch wenn man ein 5 - 600 er Defizit hat.


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#26 von Chris (edubily) , 28.03.2015 12:17

Genau so sollte man es auch sehen. Weiß gar nicht, wieso die Leute immer glauben, sie müssen jeden Tag ein bestimmtes Kalorienkontingent (er)füllen. Ich denke, da spielt auch "die Angst vorm Hunger" mit rein, den wir uns in der Neuzeit angewöhnt haben. Dann trinkt man lieber Butter ...


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014


RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#27 von MaXopA , 28.03.2015 15:48

Zitat von naklar! im Beitrag #23
Weshalb nicht 3 oder 4 Tage 120 - 130 g Fett bei wenig Carbs und dementsprechend 3 oder 4 Tage nur 30 g Fett bei vielen Carbs?
So solltet ihr die Vorteile beider Makros abgreifen können.

Oder spricht irgendwas dagegen?

Das habe ich ja eine Zeit lang praktiziert. Mein Stoffwechsel fand jedoch die Kombination von langem Fasten (für mich unverzichtbar) und wenigen Kohlenhydraten nicht gerade prickelnd. Die ersten Anzeichen dafür waren beispielsweise eine morgendliche Körpertemperatur von <36 °C und häufiges Frieren trotz sommerlichen Wetterbedingungen.


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014

zuletzt bearbeitet 28.03.2015 | Top

RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#28 von naklar! , 28.03.2015 18:06

Du meinst die Fett Tage?


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#29 von MaXopA , 28.03.2015 18:10

Zitat von naklar! im Beitrag #28
Du meinst die Fett Tage?

Ja. Am darauffolgenden Tag war es mir in der Fastenphase weitaus kälter als nach kohlenhydratbetonten Tagen.


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014


RE: Schilddrüsenunterfunktion?

#30 von naklar! , 28.03.2015 18:12

Interessant. Konnte ich nicht feststellen - hatte Anfangs allerdings andersrum plötzlich wieder Hungerprobleme:
Nach Kh Tagen fiel mir das Fasten schwerer...



 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014

zuletzt bearbeitet 28.03.2015 | Top

   

Kohlenstoff
Erhöht L-Carnitin den TSH-Wert?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen