Die elende HIGH.LOW.SUPER.CARB - Debatte

#1 von atribecalledfresh , 20.03.2015 15:24

Hallo zusammen,

ich bin eigentlich in recht viel Portalen und Plattformen als stiller Mitleser unterwegs - aktiv eigentlich fast nur hier - und mir ist aufgefallen, dass sich der Trend momentan vermehrt richtung HIGH-CARB-LOW-FAT wandelt. Habe ich zumindest das Gefühl. Das liegt wohl ( auch ) daran, dass sich ( zumindest angeblich ) viele der Internet / Youtube / Fitness - "Stars" nach eigenen Angaben hauptsächlich Vegan / Vegetarisch / HighCarb / Obst-betont etc. ernähren ...
Ich persönlich, muss ich ehrlich zu gestehen, habe mich noch nie an High-Carb über einen längeren Zeitraum rangetraut, ( Viele Tage oder gar Wochen hintereinander ) trotz täglichem Intensiven Training. Ich habe, zumindest früher, sehr sehr sensibel auf Insulin reagiert und bekam dazu durch Carbs noch massiveren Hunger als ich ihn eh schon hatte. Desweiteren mag ich Fett als Energiequelle und ich vermisse jetzt, seit ich Carb-Tage einbaue, auch nicht wirklich etwas.
Jedoch stellt sich mir klar der Gedanke, wäre es auch alles High-Carb möglich. Klaro - Das Defitzit bzw. die Bilanz zählt am Ende des Tages und natürlich führen viele Wege nach Rom, aber gerade mit Bezug auf meine Unterfunktion der SD KÖNNTE ich mir vorstellen, dass es hilfreich wäre. Gerade in der Kombination mit dem 22 Stunden Fasten !
Wie sind da denn insgesamt so die Meinungen ? Das Fette auf Grund des Hormonhaushaltes dann sehr genau zugeführt werden müsssen ist klar, mir gehts hier einfach mal um generelle Meinungen, Vor - & Nachteile etc.
Am besten im Bezug auf HighCarb in Verbindung mit einem Fastensystem !

Beste Grüße


 
atribecalledfresh
Beiträge: 222
Registriert am: 17.12.2014


RE: Die elende HIGH.LOW.SUPER.CARB - Debatte

#2 von Herr Glücklich , 20.03.2015 16:21

"Viele Wege führen nach Rom." Das ist korrekt.
Mit welcher Ernährungsweise jemand gut zurecht kommt ist extrem individuell.

Im Aufbau würde ich persönlich nicht auf konsequentes LC setzten. Wenn dann LC im Bereich von 50-150g Carbs mit 2-3 HC-Ladetagen pro Woche.
Während einer Diät funktioniert LC bei mir sehr gut. Sowohl mit, als auch ohne Ladetage. LC erleichtert mir das Fasten.

Striktes HC/LF funktioniert bei mir sowohl in der Diät, als auch im Aufbau, erschwert mir aber das Fasten.

Niedrig-Kalorien-Diäten funktionieren bei mir LC/LF/HP sehr gut. Wichtig sind hier ein sehr guter Fettstoffwechsel und regelmäßige HC/LF Overeatings/Refeeds.

Momentan kombiniere ich mit Erfolg verschiedene Ansätze und switche von Tag zu Tag nach einem eigenen System hin und her.
Aber wie gesagt, dass ist alles individuell und muss jeder für sich herausfinden.



Herr Glücklich  
Herr Glücklich
Beiträge: 93
Registriert am: 17.09.2014


RE: Die elende HIGH.LOW.SUPER.CARB - Debatte

#3 von Kiki , 21.03.2015 13:39

Wenn ich mal meine essgestörten Binge-Gelage über 10k alle 2 Wochen ausspare, halte ich mich an folgenden Ansatz und sehe den als sehr gut an:

Tag1: ~ Erhaltungskcal (je nach ziel aufbau oder diät + oder -) Fett ~1g pro kg, Carbs 50-80g, rest Protein aber keine Direkte Carbquellen
Tag2: Kcal Defizit, Fett sehr gering ~30g, Carbs sehr gering ~30g, Rest Protein
Tag3: Kcal Plus, Fett sehr gering ~30g, Carbs sehr hoch 500-700g, Protein mind. 2g pro KG
Tag1
...



Trainning immer an Tag 1 und Tag 2


Kiki  
Kiki
Beiträge: 52
Registriert am: 05.01.2015


RE: Die elende HIGH.LOW.SUPER.CARB - Debatte

#4 von H_D , 21.03.2015 14:03

Warum nicht einfach "normal" ernähren ohne irgendwas high oder low?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Die elende HIGH.LOW.SUPER.CARB - Debatte

#5 von Herr Glücklich , 21.03.2015 14:32

Gegenfrage: Was ist normal?

Nutella-Brötchen in der früh?
3 Mahlzeiten am Tag?
Zwischendurch Snacks?
Carbs von früh bis spät?
Fett von früh bis spät?
Kaum Protein?
Jeder Tag wie der andere?

Ungefähr so sieht eine "normale" Ernährung in meinem Umfeld aus.

Meine Ziele:
Gesundheit und Langlebigkeit.
Körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.
Athletisches Aussehen.
Das alles mit einem Training und einer Ernährung, die genug zeitlichen, sozialen und seelischen Spielraum lässt.

Demensprechend sieht meine Ernährung auch anders aus, als die meines Umfeldes: Zielorientiert.
Gleichzeitig aber nicht strikt oder dogmatisch, sondern alles sehr frei und flexibel.
Denn auch das letzte Ziel soll nicht zu kurz kommen. ;)



Herr Glücklich  
Herr Glücklich
Beiträge: 93
Registriert am: 17.09.2014


RE: Die elende HIGH.LOW.SUPER.CARB - Debatte

#6 von H_D , 21.03.2015 15:22

Na wenn du so ein komisches Umfeld hast ;-)


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Die elende HIGH.LOW.SUPER.CARB - Debatte

#7 von allu , 21.03.2015 20:43

Man sollte sich auf sich selber fixieren. Wenn andere Schrotte essen wollen Bitte. Der Weg ist es selbst zu begreifen. Wenn die meisten es nicht verstehen wollen. Lasst sie doch !

Ich sag auch immer lass sie alle schwul werden .. um so mehr Singel Frauen für mich :) .. Ihr müsst das Positiv sehen alles. Je mehr die Scheiße kaufen desto mehr das Gute für euch... Darwin und so :)


Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts!

Schopenhauer


 
allu
Beiträge: 73
Registriert am: 31.12.2014


   

Granatapfelsaft - wo kaufen?
Gemüse und Obst

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen