HPV

#1 von Simu , 19.03.2015 08:11

Eine gute Kollegin von mir, musste sich wegen einem aggressiven HPV-Stamm schon einen Eierstock entfernen lassen, weil er bösartige Veränderungen hatte. Aktuell läuft gerade wieder eine Untersuchung beim zweiten Eierstock.
Gibt es aus der NEM-Ecke gute Strategien um diesen Virus loszuwerden oder wenigstens in Schach zu halten?

Hat da jemand Erfahrung? Markus?


Jeder Mensch isst anders!

 
Simu
Beiträge: 462
Registriert am: 15.10.2014


RE: HPV

#2 von Markus , 19.03.2015 09:03

Hallo,

ich habe dir gerae auf deine PN geantwortet gehabt. Also Frau, Eierstockkrebs. Kinderwunsch noch vorhanden?

Die Studie mit Curcumin, das einen Transkriptionsfaktor bei HPV unterdrückt habe ich dir ja schon zugeschickt. Das Immunsystem kann man auch stärken indem zuerst evt. andere vorhandene "Löcher" wie Autoimmunerkrankungen gestopft werden. Eine Assoziation zu zervikaler Dysplasie existiert evt.(!) wohl auch zu der Methylierung:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9796635

Folat, Holo-TC und Homocystein kann man dazu als Laborwerte ggf. passend tunen. Selen (Soll: hoch), Zink (Soll: hoch) und Kupfer/Zink (Soll: niedrig) würden sicher auch zum Tuning passen (Achtung: nur auf Assoziation wurde getestet, keine Intervention)

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15087263


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)

 
Markus
Beiträge: 2.283
Registriert am: 28.05.2014


   

Die Siedler von Kackatan
Th1/Th2 (Immunsystem/Antikörper) - Balance "wieder" hinbekommen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen