Tinnitus und Magnesium

#1 von Markus , 16.06.2014 13:49

ich habe dies gerade als Kommentar unter den Magnesiumartikel vom Wochenende gestellt. Für den Fall dass da keiner mehr liest hier nochmals:

Zitat


"ein Bekannter pflegte über 15 Jahre hinweg mit seinem Tinnitus eine sehr intime Bekannntschaft, allen ärztlichen Bemühungen zum Trotz.

Also habe ich mal Magnesiumcitrat empfohlen, bis zur Durchfallgrenze, die er mit der Zeit auch erfolgreich steigern konnte. Am Wochenende haben wir uns wieder gesehen: Schon nach einigen Tagen ging es ihm um 95% bessser. Der Pfiff kehrt nur dann wieder zurück, wenn er das Magensium mal zwei Tage lang vergisst oder wenn er abends zuviel gesoffen hat ohne an das Mg zu denken...

Was für eine Wohltat das darstellt, das kann ein Außenstehender wohl nicht beurteilen...!"


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Tinnitus und Magnesium

#2 von Michael ( Gast ) , 18.06.2014 12:58

Hallo Markus,
ich habe seit 1991 einen beidseitigen Tinnitus (nach Knalltrauma) und nehme täglich MC, was aber auf meine Tinnitus bisher keine Auswirkungen hatte.
Nur über die Jahre hat mein Gehirn in wohl so adobtiert, dass ich ihn nicht mehr als störend wahrnehme!
LG Michael


Michael

RE: Tinnitus und Magnesium

#3 von Harry , 25.08.2015 17:35

Hallo Michael, hast Du jemals eine Tinnitus-Retrainingtherapie gemacht? Hier https://www.youtube.com/watch?v=94O0YBD-mik gibt es einen TV-Bericht zum Thema über eine erfolgreiche Therapie.


</te


Harry  
Harry
Beiträge: 39
Registriert am: 27.05.2014


   

Mehr Lebensgefühl
Magen-/Darmreinigung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 10
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen