Heuschnupfen

#1 von H_D , 12.03.2015 19:07

Hallo zusammen,

was sind denn eure Empfehlungen um die Beschwerden bei Heuschnupfen zu mildern?

Ganz egal ob NEM, Lebensmittel, Sonstiges - JEDER Tip ist gern gelesen!


H_D  
H_D
Beiträge: 1.359
Registriert am: 26.09.2014


RE: Heuschnupfen

#2 von Don90 , 12.03.2015 19:22

Seitdem ich mich "artgerecht" ernähren, sprich kein glutenhaltiges Getreide, keine Hülsenfrüchte etc, bilde ich mir ein eine wesentliche Besserung zu spüren.
Ich mache das jetzt schon über 2,5 Jahre und letztes Jahr war trotz Pollenbelastung meine Allergie fast gar nicht da.
Dieses Jahr zur Pollenzeit wird sich herausstellen ob das nur Zufall war.

Habe aber schon öfter mal gelesen, dass ein Leaky Gut bei Allergien auch eine Ursache sein kann.
Wie wo was genau, da bin ich überfragt.

Ob es nun auch wirklich an der Ernährung liegt, werde ich auch kaum herausfinden können. Ist bloß eine Vermutung die such hoffentlich bestätigt.


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Heuschnupfen

#3 von H_D , 12.03.2015 22:07

So ernähr ich mich seit Jahren. trotzdem hat sich letztes Jahr sogar eine Kreuzallergie zu Äpfeln entwickelt.

Hatte ja gestern erst einen Artikel hier gepostet zur Leaky Gut und Allergien


H_D  
H_D
Beiträge: 1.359
Registriert am: 26.09.2014


RE: Heuschnupfen

#4 von sVensationell , 13.03.2015 03:14

Also ich hatte ebenfalls Allergien (Pollen, Katze und Hausstaub), habe dann einen Tipp bekommen, ich solle es doch mal mit ägyptischem Schwarzkümmelöl, mittelfristig, also über den Winter versuchen, und siehe da, ich habe wirklich keine Symptome mehr, seit immerhin 4 Jahren. Meine Mutter war hyperalergen und ist ebenfalls ihre Kreuzallergien los, sie kann seit 20 Jahren endlich wieder Äpfel verzehren.


sVensationell  
sVensationell
Beiträge: 169
Registriert am: 16.12.2014


RE: Heuschnupfen

#5 von Markus , 13.03.2015 07:04

Hallo Sven,

das hört sich ja interessant an! Wieviel habt ihr genommen, und wie lange bzw. nehmt ihr dies weiter ein?


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.733
Registriert am: 28.05.2014


RE: Heuschnupfen

#6 von Don90 , 13.03.2015 07:29

Wo befindet sich dein Artikel zu Leaky Gut? Interessiert mich :)


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Heuschnupfen

#7 von sVensationell , 13.03.2015 12:33

Servus Markus.

Wir haben das Schwarzkümmelöl schon ein halbes Jahr genommen, über den Winter über, um dem Immunsystem bis zur Pollensaison etwas Zeit zu geben. Haben immer abends vorm Zubettgehen ein Pinchen von diesem Öl zu uns genommen, schmeckt auch gewöhnungsbedürftig. Aber man gewöhnt sich wie bei so Vielem auch an das, hat was von Motoröl, kann auch mit etwas Honig gestreckt werden, wie meine Mutter es immer gemacht hat.

Und meine Mutter war sehr mit Allergien gebeutelt, hatte mannigfaltige und musste sich vor Allem beim Verzehr stark einschränken, wäre durch nen allergischen Schock mal fast gestorben. Jetzt hat sie augenblicklich ebenfalls keine Symptome mehr.

Also ein wenig Geduld braucht man schon, der Versuch wird es aber schon wert sein, bei uns hat es geholfen.


sVensationell  
sVensationell
Beiträge: 169
Registriert am: 16.12.2014


RE: Heuschnupfen

#8 von Gelöschtes Mitglied , 13.03.2015 12:56

Hallo HD,
empfehle Dir bei Heuschnupfen Dich mit dem Thema Th1/Th2 zu beschäftigen. Allergien sind "vereinfacht" ein überaktives Th2 System

Wiki

Zitat
Diese veränderte Immunantwort wird – vereinfacht dargestellt – einem verschobenen T-Helferzellen Typ 1 – Typ 2 (Th1-Th2)-Gleichgewicht zugeschrieben, mit einer Th2-dominierten Immunantwort bei Allergikern und einer Th1-dominierten Immunantwort bei gesunden Personen.



Tipps:
http://selfhacked.com/2014/07/18/supplem...e-th2-dominant/

@Svensationell

Mein Mutter schwört auf Schwarzkümmel in allen Lebenslagen :-)



zuletzt bearbeitet 13.03.2015 13:04 | Top

RE: Heuschnupfen

#9 von Vlad , 13.03.2015 15:21

Hallo zusammen,

danke für den Tipp wegen Schwarzkümmelöl und Heuschnupfen. Bilde mir auch ein, dass seit meinem verzicht auf Gtreide, es ein bisschen besser geworden ist. ich habe auch das Gefühl, dass seit dem Umzug von Großstadt aufs Land es auch einen Tick besser geworden ist, aber noch weniger Symptome wären wünschenswert.

Was haltet er von diesen Schwarzkümmelöl-Kapseln?

http://www.amazon.de/Manako-Schwarzk%C3%...warzk%C3%BCmmel

500mg Schwarzkümmelöl und 5mg Vitamin E pro Kapsel.

Grüße

Vlad


Gandalf for President


 
Vlad
Beiträge: 219
Registriert am: 01.01.2015


RE: Heuschnupfen

#10 von Bernd , 13.03.2015 17:09

Hallo Vlad,

ich nehme seit längerem Schwarzkümmelkapseln und Nachtkerzenölkaspeln. Und zwar diese hier:

https://www.kraeuterhaus.de/de/schwarzku...us-kapseln.html

https://www.kraeuterhaus.de/de/nachtkerzenoel-kapseln.html

Ich persönlich nehme die nicht speziell für irgendeine Sache, sondern aufgrund der allgemeinen gesundheitlichen Wirkung auch eher vorsorglich und kann nun daher auch nicht unmittelbar irgendwelche direkt zuzuordnende "Phänome" berichten, außer der Tatsache, daß ich schon seit vielen Jahren praktisch nie krank bin. Aber das wird ja an vielem liegen, man macht ja insg. eine Menge dafür, inkl. verschiedener NEM, Aminosäuren etc. und insofern sind diese beiden Dinge wohl auch nur kleine Bausteine im Puzzle Gesundheit.

Aber ich nehme die, weil ich insg, ein Freund von solchen ja schon seit Jahrhunderten bekannten und von vielen alten Völkern bis heute benutzten "Heil-und Stärkungsmitteln"/Kräutern bin und vertraue da auch einfach ein bißchen Mutter Natur.

Insofern wirkt es bei mir auch, und wenn es nur Placebo sein sollte, dann ist es ja nicht negativ und die meisten Menschen geben ihr Geld für wesentlichen größeren Unsinn aus.

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 710
Registriert am: 28.05.2014


RE: Heuschnupfen

#11 von Don90 , 17.04.2015 10:49

Die Pollenzeit ist wieder da...wie geht es euch damit?

Ich muss immer noch nießen, zwar bei weitem nicht mehr so stark wie früher aber es ist deutlich eine Allergie.

Gibt es neue Erkentnisse von denen ich nichts weiß?

Hätte auch vor folgendes Produkt zu testen:

http://www.amazon.de/dp/B000VUI6HS/?tag=phpprogramme



 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014

zuletzt bearbeitet 17.04.2015 | Top

RE: Heuschnupfen

#12 von Pong , 17.04.2015 17:55

Du bist ziemlich spät dran. Schwarzkümmelöl wirkt nicht wie ein Antihistaminikum. Es braucht ca 3 - 6 Monate bis es richtig wirkt, was nicht heißt, dass bereits nach einigen Tagen keine Verbesserung zu beobachten wäre.
Ich weiß nicht wie groß diese Kapseln sind, aber die Menge sollte einem Esslöffel entsprechen, das täglich und am besten zu einer Mahlzeit. Das ist Magen schonender. Auch kann es Anfangs zu Aufstossen kommen, da das Öl wie Terpentin schmeckt, nicht wirklich angenehm.
Aber wenn Du durchhälst könnte nicht nur dein Heuschnupfen verschwinden, auch dein Hautproblem könnte sich bessern.
Das Öl selbst bekommt man auch in fast jedem türkischen Supermarkt.


LG
Corina


Pong  
Pong
Beiträge: 106
Registriert am: 29.05.2014

zuletzt bearbeitet 17.04.2015 | Top

RE: Heuschnupfen

#13 von Pilki , 12.05.2015 00:46

Wenn ich den Thread nicht gefunden hätte, hätte ich ihn aufgemacht. Muss mich immernoch mit Leuten streiten, die glutenfrei für einen hype und eine Dummheit halten "Hast du Zöliakie? Sorry, muss hart sein!"
Ich habe seit ich mich komplett glutenfrei ernähre keine Neurodermitis mehr und mein Heuschnupfen ist dieses Jahr quasi nicht existent, muss nicht einmal Tabletten nehmen. Das mag zwar auch an dem schwachen Birkenjahr 2015 liegen, aber das werde ich dank des Schwarzkümmelöls hoffentlich auch im Jahr 2016 nicht eruieren können, was mir dann wirklich geholfen hat.



 
Pilki
Beiträge: 181
Registriert am: 30.10.2014

zuletzt bearbeitet 12.05.2015 | Top

RE: Heuschnupfen

#14 von Niels , 10.06.2015 15:23

Hi,
alleine wegen der Allergie werde ich das jetzt auch mal testen. Spannend fand ich dann auch noch das es auch gegen Zecken helfen soll vor denen ich beim Mountainbiken oder Traillaufen höchsten respekt habe...http://www.zecken.de/presse/details/schw...gen-zecken.html

Allerdings frage ich mich welches wohl der beste Produkt Preis/Leistung ist. besser Öl oder Kapseln - die ja vermutlich niedriger dosiert sind..?


 
Niels
Beiträge: 4
Registriert am: 31.01.2015


RE: Heuschnupfen

#15 von MariKa , 10.06.2015 22:02

Bei mir hatte sich der Heuschnupfen, der wirklich unglaublich heftig war, mit dem Weglassen des Glutens auch erledigt! Letztes Jahr hatte ich ihn wieder, als ich mal über ein halbes Jahr meine Carbs aus Weizen bezogen hab:D
Chron. Sinusitis war dann auch weg!


MariKa  
MariKa
Beiträge: 186
Registriert am: 28.05.2015


   

Fibromalgie
Nimmt mein Körper das erste Mal Nährstoffe auf? Aufbau mit Fleisch & Eier?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen