RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#16 von Dienstag , 16.03.2015 20:37

Hallo Justizia,

habe gerade gesehen, dass du in einem anderen Thread das Sonnenblumenlecithin weiterverkaufen möchtest.

Wirst du nun ein anderes Lecithin verwenden oder die Produktion von liposomalem Vitamin C gänzlich einstellen?

Und wenn ja, warum?

LG, Dienstag


Dienstag  
Dienstag
Beiträge: 8
Registriert am: 06.01.2015


RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#17 von Gelöschtes Mitglied , 21.04.2015 08:27

Habe nochmal einen Gedankengang zu Liposomales C.

> 3 x 333mg Ascorbinsäure über den Tag = 1g verwertbares Vitamin C
> 1x 1 Sachet Altrient = 1g verwertbares Vitamin C

Altrient Marketingformel = 1x Sachet = 6g normales Vitamin C ...WENN die ca. 6g Ascorbinsäure AUF EINMAL konsumiert werden!

Das heißt:

> Wer täglich 1g zu sich nehmen möchte ist mit stinknormalem Vitamin C günstiger dran
> Wer sich große Mengen auf einmal reinknallen will, der nimmt liposomales Vitamin C

Habe ich das so richtig verstanden?



zuletzt bearbeitet 21.04.2015 08:45 | Top

RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#18 von Markus , 21.04.2015 08:54

Wer täglich 1g zu sich nehmen möchte ist mit stinknormalem Vitamin C günstiger dran..wenn er sich die Ascorbinsäure in eine Flasche Wasser gibt und diese über den Tag verteilt gleichmäßig leernuckelt.

Ein Unterschied ist der: Vit C wird relativ schnell verbraucht...Dummerweise bekommst du daher mit deiner "Wasserflascheninfusion" nicht so hohe Plasmaspiegel hin.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.614
Registriert am: 28.05.2014


RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#19 von Mike , 21.04.2015 12:45

sowie

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag RE: Liposomales Vitamin C - Meine Erfahrung

Zitat
Dazu kommen die Realbedingungen: Bei Infusionen sind typischerweise eher 7,5 Gramm Vit C enthalten. Und öfters als einmal am Tag gibt sich das niemand. Vitamin C im Blut wird aber schnell wieder von den Nieren ausgeschieden werden. Dann hast du über den Tag im Schnitt mit 3 oder 4 Säckchen a 1 Gramm (liposomal) wahrscheinlich einen höheren Vitamin-C-Wert im Blut als von einem großen Peak bei der Infusion ("area under the curve"), meinetwegen auch von 20 Gramm. Ersteres erachte ich als wichtiger.


Lt. einigen Anekdoten soll Vitamin C liposomal sogar etwa 3 x so effektiv sein als Infusion, was unter anderem damit begründet wird, dass lipsomal quasi eine "Hilfe" hat, in die Zelle zu diffundieren (da Phospholipid-Mantel).


-------------------------------------------------------------------------------
Life isn't about finding yourself. Life is about creating yourself.
-------------------------------------------------------------------------------


Mike  
Mike
Beiträge: 295
Registriert am: 11.07.2014


RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#20 von Herr Glücklich , 21.04.2015 13:10

Sven, hattest du letztens etwas von einer Erkältung geschrieben?
Wie siehts aus? Konnte dir das Liposomale Vit C bei der Genesung helfen?



Herr Glücklich  
Herr Glücklich
Beiträge: 93
Registriert am: 17.09.2014


RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#21 von Gelöschtes Mitglied , 21.04.2015 13:18

Hallo Mike,

also ehrlich gesagt, plagen mich seit OLE und Lipo C konstante (leichte) Halsschmerzen und ein trockener Mund/Lippen???



RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#22 von Cluhtu , 08.08.2015 11:08

Hat jemand eine Ahnung, warum ich auf Vitamin C hundemüde werde und das auch noch ewig anhält?


Cluhtu  
Cluhtu
Beiträge: 638
Registriert am: 26.02.2015


RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#23 von Gelöschtes Mitglied , 08.08.2015 12:09

Evtl. Weil Vitamin C den Cortisolspiegel senkt.



zuletzt bearbeitet 08.08.2015 12:10 | Top

RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#24 von Cluhtu , 08.08.2015 12:25

Also wäre das bei meinem Dauerstress sogar gut? Entspannter fühle ich mich auch, aber dafür bin ich total antriebslos.



Cluhtu  
Cluhtu
Beiträge: 638
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 08.08.2015 | Top

RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#25 von Performance_ , 30.08.2015 21:23

Welchen Ultraschallreiniger könnt ihr für die Herstellung empfehlen?


"Momentan haben wir nur ungeschulte Ärzte - sie sind nichts weiter, als lizensierte Drogenhändler"


 
Performance_
Beiträge: 264
Registriert am: 04.05.2015


RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#26 von phL , 31.08.2015 06:15

Nur so als Tip:
Ich habe jetzt selbst mal versucht Lipo C herzustellen. Ich habe eine Webseite gefunden, da wird gar kein Ultraschallgerät benutzt.
Habe es nach der Anleitung gemacht und beim Schaumtest mit Kaiser-Natron hat es nicht mal geschäumt.
Ich habe das Lipo C mit erwärmtem destillierten Wasser gemacht und zum Mischen einen Stabmixer genommen.
Die Lösung hat sich bisher nicht separiert - scheint demnach erfolgreich gewesen zu sein.

http://www.hawkeshealth.net/community/showthread.php?t=6456


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#27 von phL , 31.08.2015 10:05

Zusatz (konnte nicht mehr editieren):
Die hergestellte Masse ist jedoch nicht dickflüssig geworden. Evtl. hätte ich länger mixen müssen.
Werde es demnächst nochmal ausprobieren und weiter berichten.


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#28 von Luna , 31.08.2015 13:21

Danke!
Bin gespannt, ob es möglich ist selbst eine befriedigende Konsistenz hinzubekommen


 
Luna
Beiträge: 593
Registriert am: 28.05.2014


RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#29 von Performance_ , 05.09.2015 15:42

Und, wie läuft es pHL? Gibt es Neuigkeiten?


"Momentan haben wir nur ungeschulte Ärzte - sie sind nichts weiter, als lizensierte Drogenhändler"


 
Performance_
Beiträge: 264
Registriert am: 04.05.2015


RE: liposomales Vitamin C selbst herstellen

#30 von phL , 05.09.2015 15:45

Also ich hatte beim ersten mal Natron hinzugefügt, was ich beim 2. Versuch weggelassen habe.
Nach Kühlung hat sich eine etwas dickflüssigere Konsistenz ergeben. Schleimig ist es jedoch nicht.
Ich denke wenn man es wirklich lange mixt, wird es auch besser verkapselt. Habe es vllt. 3 Min. oder so rühren lassen.


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


   

Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog
Leucin - Resveratrol Stack

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen