Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#1 von baboon201 , 20.02.2015 00:52

Hallo Leute,

ich wollte mal eure Meinung zu dem Thema wissen.
Wenn man mal vom ökologischen und ethischen Standpunkt absieht, gibt es eurer Meinung nach Nachteile, wenn man anstatt (Bio-)Eiern Eiklar und Eidotter auf dem Tetrapack in seine Ernährung integriert? Bisher habe ich immer ganze Eier immer in meine Shakes geschlagen, von der "Löslichkeit" und Sicherheit her, sind jedoch sicher die pasteurisierten Eier ausm Tetrapack zu bevorzugen(hab letztens mal 2 Packungen vom Metro mitbekommen).

Falls sich jemand schon mit dem Thema befasst hat oder gar weiß, ob sich das Pasteurisieren potentiell negativ auf die Inhaltsstoffe des Eis auswirkt, würde ich mich über eure Infos/Meinungen sehr freuen(Follistatin/Myostatin, wer dran glaub, Fettsäurezusammensatzung, usw... Cholin ist nicht so das Thema, habe zuhaus auch Lecithin-Granulat und Cholin-Pulver)

Achja, die Eier anders zu mir zu nehmen kommt nicht in Frage. Seitdem ich mal eine Zeit lang nur Omelettes und Eier zum Frühstück hatte, kann ich das Zeug nimmer sehen. Ich möchte sie aber auch nicht als Eiweiß und Fettquelle aufgeben, also roh und in den Shake oder gar nicht

lg baboon



baboon201  
baboon201
Beiträge: 52
Registriert am: 16.12.2014

zuletzt bearbeitet 20.02.2015 | Top

RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#2 von allu , 20.02.2015 01:13

Für mich ist ein Vollwertiges Lebensmittel was Naturgetreu hergestellt ist.

Vollei aus Massenproduktion (wer weiss wie die Viecher gelebt haben) Dunkel viel Antibiotika enge Lebensraum kein Auslauf - Unnatürlich , für mich einfach Schrott. Das Vieh brauch Spaß .. Hübsche und glückliche Frauen machen ja auch immer gesunde Kinder :)

Bio Eier Demeter - Hühner leben in Freiheit.. an der Frischen Luft .. Artgerechte Nahrung (Körner Zeug und so) Auslauf Sonne - Da wird auch das Ei besser oder nicht ? rein logisch betrachtet


Ciao


Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts!

Schopenhauer


 
allu
Beiträge: 73
Registriert am: 31.12.2014


RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#3 von Luna , 20.02.2015 11:09

Mir sind die Eier aus dem Hühnermobil am liebsten. Sind zwar nicht als Bio deklariert, aber ich seh die Hühner auf der Wiese rumlaufen, dazu noch immer wieder auf frischem Grund. Das scheint mir viel artgerechter zu sein als Bio Eier, sofern sie aus normalen Ställen stammen, wo die lieben Tiere dann halt mit Biofutter gefüttert werden. Außerdem finde ich das Konzept klasse und will es unterstützen.
Bio heißt halt leider nicht, dass die Tiere draußen rumspringen können. Schön wäre, wenn es beides gäbe: Bio + Freilandhaltung auf einer Packung. Das ist bislang nur bei Demeter oder ähnlichen Zertifizierungen der Fall. Und die gibt es halt leider nicht so einfach zu kaufen.


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#4 von EHST , 20.02.2015 16:44

Hennen, welche Bio-Eier legen, müssen mindestens ein Drittel ihrer Lebenszeit draußen verbracht haben.


EHST  
EHST
Beiträge: 237
Registriert am: 30.12.2014


RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#5 von Bernd , 20.02.2015 17:12

Zitat von EHST im Beitrag #4
Hennen, welche Bio-Eier legen, müssen mindestens ein Drittel ihrer Lebenszeit draußen verbracht haben.


Hallo,

auch wenn das natürlich etwas besser als reine Käfighaltung ist, aber es ist schon Wahnsinn, was einem alles als Bio und damit teuer verkauft wird.

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#6 von baboon201 , 20.02.2015 18:22

Am Biomarkt bekomme ich Bio-Eier für 35cent das Stück, hab aber schon von Preisen unter 30cent gehört, muss den Stand nur mal finden.

Also generell wollt ich keine Diskussion über die Ethik bei der Hühnerhaltung anfangen, bei mir gibts bei den Eiern sowieso nur Bio Freilandeier(diese Bezeichnung ist wichtig, da die Hühner, hier in Österreich zumindest, mindestens 10m² Platz haben zum Scharren aber im Endeffekt Bio=Freiland aber Freiland≠Bio- bzw muss nicht) aber da ich ca 6-10 Stück am Tag esse, wärs eben interessant gewesen, ob das flüssige Ei auch was taugt oder iwelche Inhaltsstoffe(die vor allem uns interessieren) verloren gehen.
Scheint aber (bis jetzt) noch niemand hier reingesehen zu haben, der sich mit dem Thema schonmal näher beschäftigt hat ;-)



baboon201  
baboon201
Beiträge: 52
Registriert am: 16.12.2014

zuletzt bearbeitet 20.02.2015 | Top

RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#7 von fbx68 , 20.02.2015 18:49

http://www.bulkpowders.de/flussiges-eiklar.html - gibts auch von Freilandeiern, zwar nicht Bio aber nahe dran. 21 Cent / Portion.

Afaik gibt es auch Bio-Eiklar von Wiesenhof - nur wo man das bekommt, keine Ahnung.


fbx68  
fbx68
Beiträge: 21
Registriert am: 16.09.2014


RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#8 von naklar! , 20.02.2015 20:28

Bio und Wiesenhof schließt sich meiner Meinung nach aus. Und selbst wenn die Bio hikriegen, bekommen sie keinen Cent von mir.


 
naklar!
Beiträge: 1.642
Registriert am: 15.10.2014


RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#9 von baboon201 , 20.02.2015 20:42

Zitat von fbx68 im Beitrag #7
http://www.bulkpowders.de/flussiges-eiklar.html - gibts auch von Freilandeiern, zwar nicht Bio aber nahe dran. 21 Cent / Portion.

Afaik gibt es auch Bio-Eiklar von Wiesenhof - nur wo man das bekommt, keine Ahnung.


Danke für den Link, wusste nicht, dass es das bei Bulkpowders gibt. Jetzt wärs natürlich noch gut, wenns auch das Eigelb in dieser Form geben würde (vermutlich nicht so gut haltbar, deswegen beschränken sie sich auf das Eiklar).


Bei Metro und Konsorten bekommt man halt leider nur Eiklar/Eigelb aus Bodenhaltung. In Österreich ists mMn gleich nochmal um ein Eck schwieriger, weils viele Sachen hier nicht gibt.



baboon201  
baboon201
Beiträge: 52
Registriert am: 16.12.2014

zuletzt bearbeitet 20.02.2015 | Top

RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#10 von Luna , 21.02.2015 07:33

Zitat von EHST im Beitrag #4
Hennen, welche Bio-Eier legen, müssen mindestens ein Drittel ihrer Lebenszeit draußen verbracht haben.


Schau mal hier: Bioeier

Das hat mich dazu veranlasst, von Bioeiern etwas abzurücken.


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#11 von EHST , 21.02.2015 09:40

Es ist schwierig darüber Urteile abzugeben. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Regeln das so vorschreiben. Ich gehe davon aus (ohne zu bewerten), dass ein großer Teil der Biobetriebe nach diesen Regeln handelt. Denn ebenso wie die staatlichen Behörden nicht jeden Betrieb ständig kontrollieren können, können auch Organisationen wie Tierschutz e.V. oder Peta nicht alles immer kontrollieren und werden sicher auch nicht mit gleichem Eifer publizieren, wenn sie einen Betrieb finden, der alles richtig macht. Das ist eine Wahrnehmungssache Ich will da jetzt auch keine der beiden Seiten vertreten oder so. Ein Generalisieren ist jedenfalls falsch.

Wenn ich jedoch vor einem Regal im Supermarkt stehe und Boden-, Freilandhaltung oder Bio erblicke, werde ich Bio nehmen, weil ich mir davon die beste Qualität verspreche. Als Maßstab nehme ich die Regeln und die Annahme, dass die Edeka mit Blick auf ihrem Ruf und Qualitätsanspruch linke Machenschaften bei Aufdeckung einem Ende bereiten oder ihr Sortiment umstellen würden.

Das ist ein Kompromis.
Aber es ging ja nicht um die Sache der Bioeier an sich.

Bei Ei im Tetrapak würde mich das geöffnete Tetrapak stören. Wie schnell willst Du, baboon, das denn aufbrauchen? Das Pasteurisieren an und für sich stelle ich mir weniger problematisch vor. Die Temperaturen sind relativ niedrig und ein gekochtes oder gebratenes Ei hat mehr zu erleiden. Der Luftkontakt dürfte da schwieriger sein.


EHST  
EHST
Beiträge: 237
Registriert am: 30.12.2014


RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#12 von baboon201 , 21.02.2015 10:53

Auf den Packungen steht in 3 Tagen zu verbrauchen. Das stellt beim Vollei kein Problem dar (Inhalt: 20 Eier) aber bei Eiklar/Eigelb (30/60) schon, da ich dann doch nicht 20 Eigelb pro Tag essen will. Das ganze soll ja auch billiger sein im Endeffekt, als der Kauf von normalen Eiern.
Beim ersten Versuch waren die Packungen nach 5-6 Tagen weg, den Rest vom Eigelb hab ich für Kuchen hergenommen, kenne aber Leute, die die Tetrapacks schon 10 Tage verwendet haben, ohne Probleme.


baboon201  
baboon201
Beiträge: 52
Registriert am: 16.12.2014


RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#13 von fbx68 , 21.02.2015 11:00

Portionsweise einfrieren funktioniert auch sehr gut. Direkt nach dem Öffnen das Eiklar als 200 ml-Portionen einfrieren, und jeweils am Abend zuvor raus und auftauen lassen. Ist aufwändiger aber (hoffentlich) sicherer


fbx68  
fbx68
Beiträge: 21
Registriert am: 16.09.2014


RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#14 von renton11 , 21.02.2015 19:56

Warum eigentlich immer Eiklar?
Ich nehm in meine Shakes immer 50g Eigelbpulver.
Eiklar ist doch im Grunde das gehaltloseste was das Ei zu bieten hat.
Desweiteren enthalten Freilandeier mehr Dioxine, gerade weil die Tiere in der Erde rumscharren können.

MfG Rico


renton11  
renton11
Beiträge: 150
Registriert am: 19.01.2015


RE: Flüssige Eier/Vollei vs normale (Bio)Eier?

#15 von EHST , 21.02.2015 20:01

Ist bei Eigelbpulver nicht das Problem, dass das Cholesterin oxidiert? Ich habe da sowas im Hinterkopf.


EHST  
EHST
Beiträge: 237
Registriert am: 30.12.2014


   

Trinken beeinflusst Verdauung
Sinn & Unsinn von Pre-WO Whey

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen