Multivitamin-Präparate

#1 von Chris (edubily) , 13.06.2014 19:09

Hier mal ein - in meinen Augen - sehr gutes Multi von Optimum Nutrition. Gibt's auch in der Frauen-Version.




 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014


RE: Multivitamin-Präparate

#2 von hypercyper , 13.06.2014 19:27

hey Chris,

Ist das jetzt besser wie two per day?
Oder schenken die sich nicht viel?

LG
Johannes


 
hypercyper
Beiträge: 24
Registriert am: 08.06.2014


RE: Multivitamin-Präparate

#3 von Chris (edubily) , 13.06.2014 19:31

Hey Johannes,

auf diesem Niveau sind kaum Unterschiede festzustellen. Aber trotzdem würde ich gerne ein paar Alternativen hier erwähnen.
Jedes Produkt hat so seine Vorzüge: Hier sind ein paar gute Phytostoffe enthalten.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014


RE: Multivitamin-Präparate

#4 von Silly Ping ( Gast ) , 13.06.2014 20:30

Hi,

Finde die bald besser:

Natures plus Ultra 2 light s/r oder natures plus Ultra One ....leider beide nicht ganz günstig. Von dem Eisen bekam ich persönlich Magenschmerzen. Das habe ich von den eisentabletten aus dem strunzshop nicht.

Herzlichst

Silly


Silly Ping

RE: Multivitamin-Präparate

#5 von Luna , 14.06.2014 12:53

Da ich Jod wegen Hashi meide, habe ich lange nach einem Multi gesucht, das hoch dosiert ist und bin seit längerem schon beim Longevity 1 gelandet, nehme aber nur 9 statt 14 Kapseln. Nachteil: viele Kapseln und teuer. Aber eine, wie ich meine gute Mischung an Inhaltsstoffen. Hab's mal rauskopiert:

14 Kapseln Longevity enthalten:

Früchte- und Gemüse-Komplex
Broccoli Konzentrat 600mg
Himbeer-Extrakt 140mg
Alpha-Carotin 1.000 I.E
Beta-Carotin 9mg
Lycopin 3mg
Lutein 15mg
Zeaxanthin 1mg
Bromelain 15mg
Acerola Pulver 300mg
Traubenkernextrakt (95% OPC) 60mg
Citrus Bioflavonoide 1.000mg

Vitamine
Vitamin C 800mg
Folsäure 800μg
Biotin 5.000μg
Vitamin B1 125mg
Vitamin B2 50mg
Vitamin B3 75mg
Vitamin B5 50mg
Vitamin B6 100mg
Vitamin B12 600μg
Vitamin D 200 I.E.
Ascorbylpalmitat (fettlösliches Vitamin C) 300mg
Vitamin E 200 I.E.
Vitamin K 200μg
Tocotrienol-Mix 50mg

Mineralstoff-Komplex
Selen 200mcg
Zink 15mg
Calcium 300mg
Magnesium 100mg
Kupfer 1mg
Chrom 200μg
Kalium 60mg

Vitalstoffe
Taurin 600mg
L-Lysin 500mg
N-Acetyl-Cystein 600mg
Cholin 100mg
Inositol 300mg
DMAE 40mg
Coenzym Q10 30mg

Zutaten: Citrus-Bioflavonoide, Calciumascorbat, Lysin-HCl, Taurin, Broccolikonzentrat-Pulver, N-Acetyl-Cystein, Calcium-AS-Chelat-Komplex, Magnesium-AS-Chelat-Komplex, D-Alpha-Tocopherol, Calciumcarbonat, Acerolafruchtpulver, Ascorbylpalmitat, Inositol, Tocotrienol Mix, Cholinhydrogentartrat, Thiaminmononitrat, Himbeerkonzentrat-Pulver, Cranberrysaftpulver, Granatapfelrinden-Extrakt, Pyridoxin-HCl, Überzugsmittel Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Kaliumchlorid, Dimethylaminoethanol-Bitartrat (DMAE), Selenhefe, Trennmittel Magnesiumsalze von Speisefettsäuren, Tagetesextrakt (davon mind. 20% Lutein), Nicotinamid, Zinkpicolinat, Trennmittel mikrokristalline Cellulose, Carotinkomplexöl (1/3 Alpha-Lutein, 2/3 Beta-Carotin), Tomaten-Extrakt (davon mind. 5% Lycopin), Traubenkernextrakt (davon OPC 95%), Ca-D-Pantothenat, Trennmittel Siliciumdioxid, Riboflavin, Co-Enzym Q10, Tagetes-Extrakt (mind. 5% Zeaxanthin), Beta-Carotin, D-Biotin, Phytomenadion, Kupfergluconat, Chrom(III)picolinat, Cyanocobalamin, Pteroylmonoglutaminsäure



 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 14.06.2014 | Top

RE: Multivitamin-Präparate

#6 von phil (edubily) , 25.06.2014 15:41

Hat jemand Erfahrungen mit Alpha Men von MP? Wäre preislich jedenfalls ziemlich günstig.


 
phil (edubily)
Beiträge: 402
Registriert am: 21.06.2014


RE: Multivitamin-Präparate

#7 von Markus , 25.06.2014 16:30

nicht preiswert, aber billig sind die. Im Prinzip ist es ein orderntlicher Vit B-Komplex, garniert mit einigen (zumeist hoffnungsklosen unterdosierten) Reizwörtern, auf die dann wohl der geneigte Fit-For-Fun-Leser wie einst der Pawlowsche Hund reagieren soll:

Also je Portion ist drinnen:

346 mg Calcium,
naja

140 mg Phosphor,
immerhin

80 mg Vitamin C,
ROFL

100 iu Vitamin E,
immerhin, dummerweise nur die falsche Form..

36 mg Fettsäuren,
ja welche denn? O3 oder CLA wäre ja DER Witz bei der Menge

24 mg Magnesium (aus Magnesiumoxid),
BOHA, falsche Form, viel zu niedrig

25 mg Cholin,
zu niedrig

50 mg Pantothensäure,
yeah, das ist mal was geschheites

10 mg Ginsenoside,
hmmm...

25 mg Kalium,
ROFL

26 mg Magnesium (aus Magnesiumoxid),
hatten wir die nicht schonmal?

25 mg Vitamin B3,
yeah

25,5 mg Alpha-Liponsäure,
naja...

25,5 mg Gelee Royal,
keinen Plan

8,75 mg Herperidin,
naja nicht essentiell

50 µg Vanadium
OK

80 µg Selen,
Selen-Methionin, wunderbar. Könnte nur gerne das doppelte sein

20 mg Kelp,
für Jod? Wenn ja, wieviel?

4,8 mg Ginkgo-Flavonglykoside,
keinen Plan
1,2 mg Terpenlactone,
Noch mehr Ginkgo

15 mg Zink,
immmerhin, die Form (Picolinat) ist sehr gut

12,5 mg Vitamin B1,
yeah

12,5 mg Vitamin B6,
yeah

3 mg Betakarotin (entspricht 500 µg Vitamin A),
zu wenig, falsche Form

1500 µg Mangan,
yeah

12,5 mg Vitamin B2,
yeah

11,88 mg Polyphenole,
was denn genau?

12,5 mg Inositol,
viel zu wenig

12,5 mg Bromelain,
12,5 mg Lipase,
12,5 mg Papain,
2,5 mg Amylase,
Enzyme?

500 µg Bor,
yeah

250 µg Kupfer,
zu wenig für die Leberverächtfraktion

2,5 mg Co Q10,
viel zu wenig

5 µg (100 iu) Vitamin D,
da lacht die Krebszelle drüber! Zumal hier bei D2...

250 µg Lutein,
viel zu wenig

100 µg Chrom,
OK

25 µg Vitamin K,
welches, K1? Falsche Form!

25 µg Molybdän,
unterdosiert

400 µg Folsäure,
falsche Form

150 µg Biotin,
dürfte mehr sein

125 µg Vitamin B12.
OK, richtige Form=Methylcobalamin

Also wenn, dann würde ich die doppelte Menge einnehmen und die fettlöslichen Vitamine A D E (Gamma-Tocopherol und Tocotrienole ) und K (K2-Mk4) aus richtiger Nahrung (Leber, Lebertran, Palmöl, Weidebutter) und aus weiteren Kapseln (Vit E) holen. Dazu 0,5g Magnesium aus Mg-Citrat, 1g Vit C und Sonnenbäder oder D3-Kapsel (>=2000 IE).


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Multivitamin-Präparate

#8 von Chris (edubily) , 25.06.2014 16:43

Haha lustig Markus.

Das Beste war das mit dem Magnesium ("Hatten wir die nicht schonmal?").

Oben 24mg unten 26mg. Insgesamt dann 50mg oder im Schnitt 25mg?

Aber mal im Ernst: MP macht keine guten (eigenen) Vitamin-Produkte. Die Pulver dort (z.B. Cholin oder EAA) sind echt gut.
Worauf ich - an Deiner Stelle bzw. auch an meiner Stelle - achten würde, ist die Menge und die Bioverfügbarkeit von Spurenelementen, denn daran kannst Du ein qualitativ hochwertiges Produkt erkennen. LEF Two Per Day beispielsweise oder auch oben das Optimen, liefern jeweils a) gute Mengen an Spurenelementen (z.B. Selen 200mcg), aber auch b) in sehr guter Form (z.B. als Methionin).

B-Vitamine sind in den meisten Produkten sowieso genug drin und Minerale sollten gar nicht enthalten sind. Produkte, die so ein "all in one" Paket liefern, sind meistens mangelhaft und bei gleichzeitiger Anwesenheit von hochdosierten Mineralen (z.B. Magnesium), könnte auch die Resorption von Mikronährstoffen beeinflusst werden.

Wenn Du allerdings das Produkt kaufen bzw. nutzen willst, dann schließe ich mich dem Rat von Markus an.

LG, Chris



 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 25.06.2014 | Top

RE: Multivitamin-Präparate

#9 von Markus , 25.06.2014 16:59

Beim Ergocalciferol sehe ich gerade ist von Seitens MP ein Fehler drinnen:

Entweder enthalten die Tabletten 10mcg und somit 400 IU Ergocalciferol oder aber 200 IU und somit nur 5 mcg.


Was ich übrigens besonders von denen mag ist das Superfood XS, mein persönlicher Geheimtipp...


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Multivitamin-Präparate

#10 von phil (edubily) , 25.06.2014 19:20

:-) nice markus, vielen dank.
ich schau mir die anderen produkte mal genauer an und überlege was ich noch dazu nehme. cholin, tyrosin und taurin mal in jedem fall.


 
phil (edubily)
Beiträge: 402
Registriert am: 21.06.2014


RE: Multivitamin-Präparate

#11 von Markus , 25.06.2014 20:00

Hallo,

vom Preis/Leistungsverhältnis her kann ich dir noch folgendes an Interessantem empfehlen:

-Acetyl-L-Carnitin
-Creatin-Monohydrat
-D3-Kapseln
-Beta-Alanin
-Impact Whey bzw. Acid Whey(falls du Eisen supplementieren möchtest)
-BCAA 4:1:1 (besteht zu 2/3 aus Leucin)
-DMAE
-DL Phenylalanin
-Omega 3 flüssig (die kleine Flasche, denn die ist aus echtem Glas)
-Grünteeextrakt/Traubenkernextrakt

Ich bevorzuge immer geschmacksneutral sofern erhältlich. Es mag zwar alles meist irgendwo anders ein klein wenig günstiger geben, aber der Laden ist insgesamt prima und gut sortiert, also alles auf einmal erhältlich. Schau einfach auf deren Facebookseite was gerade für Aktionen laufen; so einmal im Monat gibt es eigentlich 20% auf alles. Und bei Aesir sind manchmal Sonderaktionen gelistet:

http://aesirsports.de/mp-deals/

Möge der Fluch des sich abschleppenden DPD-Mannes auch bald dir hold sein


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Multivitamin-Präparate

#12 von Gelöschtes Mitglied , 26.06.2014 08:30

@Markus

DMAE kannte ich noch gar nicht - Danke für den Tipp!
Scheint auch primär die Cholin Produktion anzuregen - richtig?

Ein ähnlich Frage hatte ich schonmal an Chris gestellt: Macht DMAE noch Sinn, wenn bereits Cholin (1g) und ALCAR (1g) eingenommen wird?
Möchte mein Stack möglichst kompakt halten. Daher, welches der 3 würdest Du als Favorit (evtl. dann hochdosierter) wählen?

Merci, LG Sven



RE: Multivitamin-Präparate

#13 von Markus , 26.06.2014 08:57

Hallo Sven,

sowohl Cholin als auch DMAE (=Cholin minus einer Methylgruppe) sind beide Präkursoren bei der Acetylcholin-Produktion, es geht also mit beiden Stoffen. Vor allem Vit B5 wird dafür noch benötigt. DMAE schützt weiterhin die Zellmembranen und ist ADS auch recht praktisch. Cholinspezifische Vorteile? MIr fallen nur Nachteile ein, wie die schwerere Bluthirnschrankengängigkeit.

Eiine nette Einführung in das Thema ist hier zu finden:
http://www.metis-ev.de/orthomolekulare-m...ransmitter.html

Zu deinem Stack, wieso nicht alles: dosiere erst mal beide getrennt und wen du die richitge Dosis gefunden hast schüttest du beides in eine leere Tüte und bedienst dich dann aus dieser, die Kosten sind ja in etwa identisch. Was hat ALCAR mit Cholin zu tun oder ist das nur "zufällig"?


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Multivitamin-Präparate

#14 von Chris (edubily) , 26.06.2014 08:59

-Acetyl-L-Carnitin
Sofern günstiger als normales Carnitin

-Creatin-Monohydrat
Bekommt man sowieso überall (sogar schon im Drogeriemarkt) hinterher geschmissen für 5€.

-D3-Kapseln
Sofern ein Bedarf besteht, aber generell immer zu empfehlen (im Sommer aber nicht zwingend, wenn du sowieso jeden Tag an der Luft bist)

-Beta-Alanin
Als ehrgeiziger Sportler macht das Sinn, sonst erst einmal nicht.

-Impact Whey bzw. Acid Whey(falls du Eisen supplementieren möchtest)

-BCAA 4:1:1 (besteht zu 2/3 aus Leucin)

-DMAE
Als nootropic bekannt, wirkt via Acetylcholin - würde erst mal den Cholin Haushalt in Ordnung bringen

-DL Phenylalanin
Nicht notwendig bei sowieso schon hohen Proteineinnahmen

-Omega 3 flüssig (die kleine Flasche, denn die ist aus echtem Glas)
gute Idee!

-Grünteeextrakt/Traubenkernextrakt
Trinke einfach Grüntee bzw. Resveratrol kannst du auch in 10 Jahren noch nehmen

Nicht falsch verstehen: Alle die Produkte sind sehr gut und können Sinn machen.
Wenn es aber darum geht, Geld zu sparen, dann muss man halt schauen und sollte sich auf die Basics konzentrieren:
n3-Fettsäuren, Eiweiß und die anderen essent. Substanzen (dazu zählt auch Carnitin und Cholin).

Wer dann noch Geld übrig hat, der kann das ja dann für Schmankerln ausgeben.

Übrigens: Das Argument mit der Bluthirnschranke kann man so nicht stehen lassen: Cholin MUSS ins Gehirn um oder als Acetylcholin zu funktionieren und weiterhin als Bestandteil der Zellmembran.



 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 26.06.2014 | Top

RE: Multivitamin-Präparate

#15 von Gelöschtes Mitglied , 26.06.2014 09:18

@Markus

Besten Dank :-) Habe mich gleich eingelesen!

ALCAR hat (unter anderem) wohl auch was mit der Cholinverwertung zu tun: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2215852

Evtl. hinkt der Vergleich etwas: Aber wenn ich Grünen Tee, Schwarzen Tee und eine Tasse Kaffee vor mir habe, wirken die "primär ähnlich" (stimulierend) - wenn auch zeitversetzt und teils sanfter oder mit netten Nebeneffekten.
Bevor ich mir jetzt täglich alle 3 kaufe, zubereite und reinschütte würde ich als Favorit den Grünen Tee wählen -> Denn mein Ziel ist Wachheit ohne überdreht zu sein. (Ob jetzt zusätzlich Kaffee oder schwarzer Tee, die beiden unterscheiden sich nicht viel in der Wirkung).

Daher auch die Frage, ob eine ähnliche Auswahl bei den Cholin-Stimulanzien treffbar ist?

Merci, LG Sven



zuletzt bearbeitet 26.06.2014 09:18 | Top

   

Vitamin B Komplex
Spermidin

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen