Lernoptimierung

#1 von Mark[JustMark] , 10.02.2015 15:51

Ich nähere mich meiner Thesis und schraube mein Studierpensum gehörig hoch. In diesem Rahmen versuche ich Lernprozesse als solche zu optimieren und überlege, wie weit man da noch etwas herausholen könnte.

Ich arbeite mit der Pomodorotechnik, 25 Minuten "Sprinten", 5 Minuten Pause, in denen ich Lockerungs- und Haltungsübungen mache, um den Stoffwechsel hoch- und den Bewegungsapparat frisch zu halten. Tee Kochen, E-Mails checken usw.

Ausserdem nehme ich Lecithin, das wäre so das offensichtlichste was mir zu dem Thema einfällt. Keulen wie Ritalin hatte ich eigentlich nicht vor, aber die Diskussion darüber wäre sehr interessant. Wenn sich jemand da auskennt, ruhig darauf eingehen.

Ich höre liebend gerne Musik, und ab und zu kam ich auch immer in einen starken Flow beim Arbeiten. Gibt es da wissenschaftliche Untersuchungen dazu?


 
Mark[JustMark]
Beiträge: 16
Registriert am: 21.12.2014


RE: Lernoptimierung

#2 von a_time , 10.02.2015 16:58

Das mit den 25 Minuten "sprinten" und 5 Minuten Pause mache ich auch und komme sehr gut klar damit. Zusätzlich nehme ich morgens auf leeren Magen Cholin, DMAE, Tyrosin, Taurin und Koffein. Diesen Mix habe ich bei bulk-powders in Kapselform gefunden und da ich alles hier hatte, testete ich es mal mir sehr guten Ergebnissen!


a_time  
a_time
Beiträge: 18
Registriert am: 29.12.2014


RE: Lernoptimierung

#3 von hexagon91 , 10.02.2015 17:04

Hallo,

ich hab die Sachen die du ewähnt hast nur in Pulverform gefunden. Haste vllt. einen Link?

LG


hexagon91  
hexagon91
Beiträge: 55
Registriert am: 30.12.2014


RE: Lernoptimierung

#4 von a_time , 10.02.2015 17:26

habe auch nur Pulver, was ich aber ganz angenehm finde.

Hier ist dieser Mix:

http://www.bulkpowders.de/alle-produkte/...imulanz-de.html


nehme jedoch ca: 3g Taurin, 3g Tyrosin, 1g Cholin, 400mg DMAE


a_time  
a_time
Beiträge: 18
Registriert am: 29.12.2014


RE: Lernoptimierung

#5 von hexagon91 , 10.02.2015 17:38

Super, danke!


hexagon91  
hexagon91
Beiträge: 55
Registriert am: 30.12.2014


RE: Lernoptimierung

#6 von H_D , 10.02.2015 20:16

Mir hat geholfen:

Süßholztee, Lecithin, Cholin, Autogenes Training


H_D  
H_D
Beiträge: 1.081
Registriert am: 26.09.2014


RE: Lernoptimierung

#7 von Mark[JustMark] , 10.02.2015 21:45

Zitat von a_time im Beitrag #2
Das mit den 25 Minuten "sprinten" und 5 Minuten Pause mache ich auch und komme sehr gut klar damit. Zusätzlich nehme ich morgens auf leeren Magen Cholin, DMAE, Tyrosin, Taurin und Koffein. Diesen Mix habe ich bei bulk-powders in Kapselform gefunden und da ich alles hier hatte, testete ich es mal mir sehr guten Ergebnissen!


DMAE kannte ich noch gar nicht, danke für den Tipp. Die anderen Sachen nehme ich auch, Koffein aber ausschließlich milde dosiert in Form von frischgemahlenem Kaffee. Unter dem Strich bin ich nicht von "Boostern" (Koffeintabletten) überzeugt, die einen kurzfristig aufpushen, nervös und aufgekratzt machen und einen nach dem Nachlassen der Wirkung in ein Loch fallen lassen. Für ein allgemein günstigeres Mileu (Lecithin usw) zu sorgen und das genetische Maximum organisch auszuloten ist für mich die erste Wahl im Vergleich zur Brecheisenmethode.

Bzgl. Süßholztee, was macht der denn?



 
Mark[JustMark]
Beiträge: 16
Registriert am: 21.12.2014

zuletzt bearbeitet 10.02.2015 | Top

RE: Lernoptimierung

#8 von bodhisattva , 11.02.2015 13:38

Weiß nicht so genau ob du jetzt tatsächlich Lernen meinst oder die Fertigstellung deiner Thesis, aber ich schreib einfach mal was ;)

- verteiltes Lernen (am Anfang kurze Abstände, danach längere)
- Lernmaterial testen und nicht stur wiederholen
- versuchen das neue Lernmaterial in das bestehende Wissen zu integrieren und Verbindungen zu ziehen
- Schlaf nach dem Lernen hat einen positiven Einfluss auf die Gedächtnisleistung (da reichen auch schon ca. 1-2 Stunden aus ;))
- Musik: Ich persönlich kann mich da nicht so wirklich gut konzentrieren. Unser Prof. meinte glaube ich auch, dass das nicht so optimal ist, da du dann wenn du Wissen abrufen möchtest eher Nachteile hast - es sei denn du hörst dann auch die gleichen Lieder ;) Eine Übereinstimmung vom Kontext in der Lernphase und in der Abrufphase führt zu besserer Gedächtnisleistung


bodhisattva  
bodhisattva
Beiträge: 84
Registriert am: 22.12.2014


   

Bezugsquelle Tryptophan und 5HTP
Immer wieder Krank

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen