RE: Leber - Rind oder Kalb?

#31 von MaXopA , 21.02.2015 17:26

Zitat von EHST im Beitrag #30
Ja. Schnell war es nicht, aber unkompliziert. Ich habe die Leber einfach in eine Auflaufform gelegt und bei 175° für ca. 40 Minuten gebacken. Die Leber sah sehr interessant aus. Richtig schön nach Schuhsohle. Zu meiner Überraschung ließ sie sich aber super essen. Sie war richtig fest, aber nicht unangenehm trocken.

Danke dir, werde dem Ganzen auf jeden Fall mal eine Chance geben!


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014


RE: Leber - Rind oder Kalb?

#32 von Marcel , 21.02.2015 21:15

Ich schneide sie klein und brate diese scharf an.

Dann mit Gemüse oder Ei. Klasse ;)


Marcel  
Marcel
Beiträge: 87
Registriert am: 16.12.2014


RE: Leber - Rind oder Kalb?

#33 von atribecalledfresh , 22.02.2015 15:24

Würde mich da gerne mal einklinken bzw. was nachfragen : Ich esse Leber sehr gerne ( Geflügel & Kalb ), einfach scharf angebraten, leicht blutig mit Zwiebeln. Jetzt könnte ich das halt ganz im Ernst alle 2 Tage essen wenn es nach mir ginge ( 300gr oder what ever ) ... Wie sind da die gesundheitlichen Bedenken. Bin völlig neu auf dem "Leber"-Gebiet :) ...

Beste '


 
atribecalledfresh
Beiträge: 222
Registriert am: 17.12.2014


RE: Leber - Rind oder Kalb?

#34 von Bamboochaa , 11.06.2018 16:03

Sorry das ich diesen alten Thread nutze, möchte für mein Anliegen doch keinen Neuen eröffnen.

Ich bin auf der Suche nach Leberpulver und auf folgende Seite gestoßen:

https://www.barfberatung-fiedler.de/home...zelsupplemente/

Hat da jemand Erfahrungen gemacht? Würde das pulver gerne in meine Suppen etc einmischen. Habe ebenso uni liver, aber die sind aufgrund der Größe relativ unpraktisch.

Danke und Gruß.


Bamboochaa  
Bamboochaa
Beiträge: 33
Registriert am: 31.05.2016


RE: Leber - Rind oder Kalb?

#35 von Markus , 11.06.2018 16:09

Zitat
Habe ebenso uni liver, aber die sind aufgrund der Größe relativ unpraktisch.


Messer und Mörser sind beides schon erfunden worden Uniliver stammt von freilaufenden Weidekühen in der argentischen Pampa. Und die von dir verlinkten Tiere....?


"Also mir gefällt es, wie die Muslime ihre Frauen behandeln. Ich wähle auf keine Fall AfD. Ich finde es viel pikanter, das ganze Gleichstellungs- und Feminismus-Gedöns indirekt anzugreifen, indem ich SPD oder Grüne wähle.".


 
Markus
Beiträge: 2.553
Registriert am: 28.05.2014


RE: Leber - Rind oder Kalb?

#36 von Bamboochaa , 11.06.2018 19:50

Habe gehört, dass das mit den Weidetieren auch nicht so ganz der Wahrheit entsprechen soll

Mir geht im Endeffekt auch um das P/L. Ich denke ich werde den Händler mal kontaktieren und nach dem Ursprung fragen. 13,20€ für 250g klingt jedenfalls relativ fair. Interessanterweise scheint auch Vitamin A enthalten zu sein - sprich das Produkt wurde anscheinend nicht entfettet.

Notfalls werde ich dann natürlich auf den Mörser zurückgreifen. Danke für den Tipp


Bamboochaa  
Bamboochaa
Beiträge: 33
Registriert am: 31.05.2016


RE: Leber - Rind oder Kalb?

#37 von Zopiclon , 12.06.2018 07:48

Gib mal bitte Rückmeldung wenn du Infos vom Händler bekommen hast.

Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 283
Registriert am: 19.01.2016


RE: Leber - Rind oder Kalb?

#38 von Bamboochaa , 13.06.2018 10:16

Zitat von Zopiclon im Beitrag #37
Gib mal bitte Rückmeldung wenn du Infos vom Händler bekommen hast.

Gruss


Die Antwort habe ich bereits erhalten. Das Leberpulver stammt von Tieren aus konventioneller Haltung. Weitere Infos habe ich leider nicht erhalten können. Schade :(


Bamboochaa  
Bamboochaa
Beiträge: 33
Registriert am: 31.05.2016


RE: Leber - Rind oder Kalb?

#39 von jfi , 13.06.2018 10:32

Und was soll an konventioneller Haltung schlimm sein bei Leber?

Dazu habe ich vor paar Wochen mal das hier geschrieben:

Zitat
Ganz einfach: gehe zum Metzger oder zum Edeka an die Fleischtheke und kaufe da Rinderleber (normalerweise 4,9 EUR/KG). Dabei achten dass die Leber aus Deutschland kommt, da man Leber ungefroren nicht lange lagern kann.
Das Problem bei Leber von grasgefütterten Kühen ist, dass man diese aufgrund von Leberegeln oft nicht essen kann.

Allerdings ist Leber SEHR mager, wieso man sich über ein das Omega 3-6 Verhältnis keine Gedanken machen muss.
Und in dem Kraftfutter das Kühe in Deutschland bekommen ist kein Chemie-Zeugs drin, sondern hauptsächlich Soja und Mais, was am Vitamingehalt von Leber nicht soo viel ändern sollte, da hier ja die überlebensnotwendigen Reserven der Tiere gespeichert werden und diese sind ja gleich, egal was die Tiere fressen.

Außerdem: die Leber ist entgegen der landläufigen Meinung kein Giftspeicherorgan sondern nur ein Entgiftungsorgan. Giftstoffe werden NUR im Fettgewebe gespeichert und da Leber sehr mager ist, ist das kein Problem.
Und im Gespräch mit dem Metzger meines Vertrauens habe ich auch schon erfahren, dass man eine wegen Giftstoffen (z.B. Antibiotika) geschädigte Leber niemals freiwillig essen würde, weil die ungenießbar wäre.



LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


Brynhildr hat sich bedankt!
 
jfi
Beiträge: 562
Registriert am: 08.03.2017


RE: Leber - Rind oder Kalb?

#40 von Markus , 13.06.2018 11:21

Zitat
Und was soll an konventioneller Haltung schlimm sein bei Leber?



Das Leben und Leiden des Tieres- denn eine Leber wächst nicht im Reaganzglas


"Also mir gefällt es, wie die Muslime ihre Frauen behandeln. Ich wähle auf keine Fall AfD. Ich finde es viel pikanter, das ganze Gleichstellungs- und Feminismus-Gedöns indirekt anzugreifen, indem ich SPD oder Grüne wähle.".


 
Markus
Beiträge: 2.553
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 13.06.2018 11:22 | Top

RE: Leber - Rind oder Kalb?

#41 von jfi , 13.06.2018 11:24

Ja das stimmt und darum schaue ich auch, dass ich möglichst viel Biofleisch kaufe, aber mein Geldbeutel gibt das grade halt nicht immer her.

Und wenn ich aus konventioneller Haltung kaufe, dann immer aus Deutschland, wo die Bedingungen für die Tiere auch bei konventioneller Haltung ja wirklich nicht so schlecht sind wie z.B. in Osteuropa oder Asien.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 562
Registriert am: 08.03.2017


RE: Leber - Rind oder Kalb?

#42 von Markus , 13.06.2018 11:40

Zitat
wenn ich aus konventioneller Haltung kaufe, dann immer aus Deutschland, wo die Bedingungen für die Tiere auch bei konventioneller Haltung ja wirklich nicht so schlecht sind wie z.B. in Osteuropa oder Asien



ich glaube, das redest du dir schön.
Osteuropa: Bei der Haltung gelten EU-weite Regeln aus Brüssel. Da ist kein großer praktischer Unterschied bei Stallhaltung.
Mein Schwiegeronkel ist Amtstierazt in der Pfalz. Und was der so berichtet gerade beim Milchvieh...wie dort die "Regeln" ausgereizt und gedehnt werden, das möchtest du besser nicht wissen. Fleisch aus Asien, wo?

Zitat
aber mein Geldbeutel gibt das grade halt nicht immer her.



Ich will jetzt auch nicht päpstlicher als der Papst sein aber wenn ich die Wahl habe greife ich zu Weidetieren oder Wild, evt. auch Bio. Im Zweifel gibt es halt die günstigeren Stücke, Filet. Ribeye-Steaks oder andere teure Stücke vielleicht nur alle zwei Monate oder so. Bio-Leberkäse, Rinder-Suppenfleisch oder Lammkeule etwa sind nicht wirklich teuer. Auch Bio-Rinder-Hackfleisch nicht. Oder es gibt halt mal einen großen Salat mit Ei als Ersatz für "trauriges Fleisch" und dafür bei der nächsten Mahlzeit mehr Fleisch

Das ist auch eine Prioritätenfrage- dafür geize ich halt woanders.


"Also mir gefällt es, wie die Muslime ihre Frauen behandeln. Ich wähle auf keine Fall AfD. Ich finde es viel pikanter, das ganze Gleichstellungs- und Feminismus-Gedöns indirekt anzugreifen, indem ich SPD oder Grüne wähle.".


jfi hat sich bedankt!
 
Markus
Beiträge: 2.553
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 13.06.2018 11:42 | Top

RE: Leber - Rind oder Kalb?

#43 von jfi , 13.06.2018 11:50

Zitat von Markus im Beitrag #42
ich glaube, das redest du dir schön.
Osteuropa: Bei der Haltung gelten EU-weite Regeln aus Brüssel. Da ist kein großer praktischer Unterschied bei Stallhaltung.
Mein Schwiegeronkel ist Amtstierazt in der Pfalz. Und was der so berichtet gerade beim Milchvieh...wie dort die "Regeln" ausgereizt und gedehnt werden, das möchtest du besser nicht wissen. Fleisch aus Asien, wo?


Ja das kann sein...gehe halt immer von der Stallhaltung aus, die ich aus meiner Nähe kenne (BaWü) und da sind die Bedingungen wirklich nicht so schlecht für die Tiere. Kann aber auch sein dass ich nur recht gute Höfe in der Nähe habe^^

Zitat von Markus im Beitrag #42
Ich will jetzt auch nicht päpstlicher als der Papst sein aber wenn ich die Wahl habe greife ich zu Weidetieren oder Wild, evt. auch Bio. Im Zweifel gibt es halt die günstigeren Stücke, Filet. Ribeye-Steaks oder andere teure Stücke vielleicht nur alle zwei Monate oder so. Bio-Leberkäse, Rinder-Suppenfleisch oder Lammkeule etwa sind nicht wirklich teuer. Auch Bio-Rinder-Hackfleisch nicht. Oder es gibt halt mal einen großen Salat mit Ei als Ersatz für "trauriges Fleisch" und dafür bei der nächsten Mahlzeit mehr Fleisch

Das ist auch eine Prioritätenfrage- dafür geize ich halt woanders.


Da hast du vollkommen recht und ich praktiziere das auch 90% der Zeit so!
Ab und an verirrt sich dann aber doch mal ein Stück Fleisch aus konventioneller Haltung auf meinen Teller und ich bin mir dessen einfach bewusst, aber mache mich deswegen jetzt nicht fertig.

Und ja stimmt, ich normalerweise auch aber nach meinem Umzug vor 2 Wochen mit komplett neuen Möbeln (da von daheim ausgezogen und ich fast nix mitnehmen konnte) muss ich jetzt die nächsten Monate leider erstmal überall geizen...

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 562
Registriert am: 08.03.2017


RE: Leber - Rind oder Kalb?

#44 von Bamboochaa , 13.06.2018 13:12

Ich wollte hier keine Diskussion über artgerechte Haltung in Gang setzen. Ihr und ein großer Teil des Forums gehören zu den ganz wenigen Leuten, die sich überhaupt Gedanken dazu machen und versuchen entsprechende Änderungen im Alltag vorzunehmen. Das es nicht immer zu 100% klappt, finde ich nicht dramatisch.

Die Leber ist mit der nährstoffreichste Teil des Tieres, sodass ich insbesondere hier auf sehr gute Qualität achten möchte. Ob sich die Qualität - speziell bei der Leber - durch die Haltung der Tiere widerspiegelt, kann ich leider nicht richtig bewerten. Bevor ich jedoch gar keine Leber esse, werde ich mögliche Risiken in Kauf nehmen. Nichtsdestotrotz möchte ich vorab den Markt sondieren und mich über Herkuft/Haltung schlau machen, so wie ich es immer mache :)


Brynhildr hat sich bedankt!
Bamboochaa  
Bamboochaa
Beiträge: 33
Registriert am: 31.05.2016

zuletzt bearbeitet 13.06.2018 13:13 | Top

RE: Leber - Rind oder Kalb?

#45 von Markus , 13.06.2018 14:28

Zitat
Und ja stimmt, ich normalerweise auch aber nach meinem Umzug vor 2 Wochen mit komplett neuen Möbeln (da von daheim ausgezogen und ich fast nix mitnehmen konnte) muss ich jetzt die nächsten Monate leider erstmal überall geizen...



Menschlich verständlich. Aber was nutzt das dem Tier, das das einzige. was es je hatte, gegeben hat: sein Leben. Da sollte man ihm doch zuvor etwas zurückgeben, nicht wahr. Solch eine Respektlosigkeit dem Leben gibt es erst seit der anonymen Massenzucht und dem Plastikfleisch aus dem Discounter, früher (gerade mal so zwei, drei Generationen vor uns) lebte man noch mit dem Vieh zusammen unter einem Dach und wusste darum... Das ist jetzt weniger auf dich gemünzt, eher so ne Art Weltenschmerz.


"Also mir gefällt es, wie die Muslime ihre Frauen behandeln. Ich wähle auf keine Fall AfD. Ich finde es viel pikanter, das ganze Gleichstellungs- und Feminismus-Gedöns indirekt anzugreifen, indem ich SPD oder Grüne wähle.".


jfi hat sich bedankt!
 
Markus
Beiträge: 2.553
Registriert am: 28.05.2014


   

Schokolade selbstgemacht
Ernährungsberatung sinnvoll?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen