RE: TSH - T3

#31 von bruno , 08.06.2015 16:53

Nach 5 Wochen 125mcg Thyroxin hab ich nun erneut die Werte bestimmen lassen.

Werte Ursprünglich:
TSH 5,37 (0,4 - 4,0)
fT3 2,12 (1,8 - 3,80)

Werte nach 6 Wochen Thyroxin 25/50 mcg täglich abwechselnd:
TSH 1,34 (0,3 - 3,94)
FT3 1,89 (1,80 - 3,80)
FT4 0,91 (0,7 - 1,48)

Werte heute (125 mcg):
TSH 0,01 (0,3 - 3,94)
FT3 2,58 (1,80 - 3,80)
FT4 1,40 (0,7 - 1,48)

Sieht so aus, als dass T3 trotz hoher T4-Gaben relativ wenig ansteigt. Doc sagt, jetzt auf 100mcg reduzieren....das ist alles.

Das kann's doch nicht gewesen sein, oder? Ok, TSH ist viel zu niedrig. Müsste er (DOC) sich aber nicht fragen warum FT3 relativ minimal angestiegen ist und was jetzt passieren wird wenn ich auf 100 mcg reduziere?
Wird es mir dann wieder schlechter gehen?



bruno  
bruno
Beiträge: 150
Registriert am: 22.12.2014

zuletzt bearbeitet 08.06.2015 | Top

RE: TSH - T3

#32 von Chris (edubily) , 08.06.2015 19:44

Hast du denn eine Verbesserung gemerkt?


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014


RE: TSH - T3

#33 von bruno , 08.06.2015 20:57

Ja, auf alle Fälle. Müdigkeit ist stark zurückgegangen, bin wieder energiegeladener, motivierter und etwas unternehmungsfreudiger. Sicher noch nicht so wie früher, aber doch um ein vielfaches besser als noch zu Beginn dieses Jahres. Vielleicht sollte ich auch rT3 überprüfen? Selen war zu Beginn dieses Jahrs noch an der oberen Referenzgrenze, daran dürfte es eigentlich nicht liegen.


bruno  
bruno
Beiträge: 150
Registriert am: 22.12.2014


RE: TSH - T3

#34 von wmuees , 08.06.2015 22:58


 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


RE: TSH - T3

#35 von phL , 09.06.2015 07:45

Hallo Bruno,

die Dosis auf 100 zu reduzieren ist wahrscheinlich gar keine schlechte Idee. Du hast jetzt einen stark supprimierten TSH.
Es kann sein, dass die hohe Gabe von T4 deinen Körper veranlasst, vermehrt rT3 zu produzieren, was wiederum die Umwandlung zu fT3 hemmen könnte.
Versuch macht klug! Probiere es aus und schau mal, ob sich dein fT3 verbessert.
Ich habe jetzt auch von 150 T4 auf 125 reduziert, da mein TSH am unteren Grenzbereich nagte. Ich schaue mal, wie sich das Befinden jetzt ändert innerhalb der nächsten Wochen ändert.


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: TSH - T3

#36 von bruno , 09.06.2015 08:53

Ja, ich werde auf alle Fälle in 2 Schritten auf 100 reduzieren und dann noch mal messen. Diesmal auch rT3. Die T4-Dosis auf 2xtäglich zu splitten (also jeweils 50mcg) wie im Artikel von wmuees koennte einen weiteren Versuch wert sein.

Danke allen für die Infos. Melde mich wieder sobald es etwas Neues gibt.


bruno  
bruno
Beiträge: 150
Registriert am: 22.12.2014


   

Gute Adresse in Hamburg bzgl. Blutbild
Meine Blutwerte / Erhöhte Leberwerte

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen