Meine Blutwerte..

#1 von Star , 02.02.2015 11:07

Ich habe mich nun suchmal durchgerungen neue Blutwerte nehmen zu lassen.
Auf den ersten Blick sehe ich schonmal zum Glück keine Horrorausreißer
Doch lässt sich sicher etwas optimieren.
Nehme seit 3 Jahren: L-Thyroxin 100, aufgrund einer Unterfunktion.
Laut Ärztin wäre sonst meine Blutwerte alle gut....
Was meint ihr ?




 
Star
Beiträge: 33
Registriert am: 07.01.2015


RE: Meine Blutwerte..

#2 von Star , 03.02.2015 17:16

Was mir nicht so gefällt bisher ist der TSH von 1,8 der sollte bei einer Medikation mit L-Thyroxin eigentlich niedriger liegen ....


 
Star
Beiträge: 33
Registriert am: 07.01.2015


RE: Meine Blutwerte..

#3 von Luna , 03.02.2015 19:56

Hast Du irgendwas geändert? Mehr Sport? Das würde das Ansteigen des TSH erklären.


 
Luna
Beiträge: 624
Registriert am: 28.05.2014


RE: Meine Blutwerte..

#4 von Star , 04.02.2015 09:39

Vielleicht etwas intensivere Einheiten aber minimal und habe vor der Blutabnahme 1 Woche lang IF gemacht im 16/8 Prinzip. :/


 
Star
Beiträge: 33
Registriert am: 07.01.2015


RE: Meine Blutwerte..

#5 von Luna , 04.02.2015 11:25

Hm, etwas mehr Sport in Verbindung mit etwas niedrigeren Temperaturen kann durchaus den Bedarf an Schilddrüsenhormonen verändern. Im Winter geht der TSH ja auch bei Schilddrüsen-Gesunden gerne etwas hoch. Aber ob so viel wie bei Dir???
Ich merke bei mir z.B. das Schwimmen sehr deutlich. Es "verbraucht" deutlich mehr SD-Hormone als Laufen oder Radfahren.



 
Luna
Beiträge: 624
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 04.02.2015 | Top

RE: Meine Blutwerte..

#6 von Star , 04.02.2015 11:30

Zitat von Luna im Beitrag #5
Hm, etwas mehr Sport in Verbindung mit etwas niedrigeren Temperaturen kann durchaus den Bedarf an Schilddrüsenhormonen verändern. Im Winter geht der TSH ja auch bei Schilddrüsen-Gesunden gerne etwas hoch. Aber ob so viel wie bei Dir???
Ich merke bei mir z.B. das Schwimmen sehr deutlich. Es "verbraucht" deutlich mehr SD-Hormone als Laufen oder Radfahren.


Ja mit dem Temperaturen hast du recht, doch so ein Anstieg dafür schon etwas hoch finde ich :/
Naja mal abwarten und auf die restlichen Werte schauen.

Was meinst du zum ft3 und ft4 sind die in der Norm ?


 
Star
Beiträge: 33
Registriert am: 07.01.2015


RE: Meine Blutwerte..

#7 von Luna , 04.02.2015 12:02

Ich habe schnell mal die Prozente von fT4 und fT3 ausgerechnet, also wo du im Normbereich liegst. Beim recht guten fT3 sind es 66% und beim fT4 sind es 42%. Mir ist klar, dass die fTs immer nur eine Momentaufnahme sind. Aber bei dir liegt fT3 doch um einiges höher als fT4, was meist daher kommt, dass der Körper bei nicht ausreichender Versorgung mehr an T4 umwandelt und der fT4 Spiegel absinkt. Erfahrungen aus dem Schilddrüsenforum zeigen, dass die meisten sich eher dann wohl fühlen, wenn sowohl fT3 als auch fT4 prozentual etwa gleich hoch im Normbereich sind.
Es heißt zwar immer, dass nur fT3 stoffwechselaktiv ist. Aber irgendwie scheint der Spiegel an fT4 auch Auswirkungen auf das Befinden zu haben. Zumindest ist es nicht egal, wo der Wert liegt.
Der Normbereich ist bei beiden fTs ohnehin viel zu groß. Jeder hat innerhalb der Norm seinen Setpoint, also einen deutlich engeren Bereich, in dem er sich wohlfühlt. In der Norm kann also individuell bereits zu viel oder zu wenig sein. Der Arzt kann das aber nicht wissen. Er sieht nur "im Normbereich", also alles gut. Doch bei den Schilddrüsenhormonen wirken sich häufig geringe Verschiebungen schon recht deutlich aus. Wo dein Wohlfühlbereich ist, das herauszufinden ist einfach eine Tüftelarbeit.
Bei dir passt im Grund der hohe TSH und die eigentlich ordentlichen fTs nicht recht zusammen.
Daher würde ich die Werte mal eine Zeit lang öfter kontrollieren lassen, wenn möglich immer im gleichen Labor. Und dann in Beziehung setzen zum Befinden und evtl andern Blutwerten. Vielfach besteht ein enger Zusammenhang zu den Cholesterinwerten, die bei UF vielfach erhöht sind.


 
Luna
Beiträge: 624
Registriert am: 28.05.2014


RE: Meine Blutwerte..

#8 von Star , 04.02.2015 19:30

Zitat von Luna im Beitrag #7
Ich habe schnell mal die Prozente von fT4 und fT3 ausgerechnet, also wo du im Normbereich liegst. Beim recht guten fT3 sind es 66% und beim fT4 sind es 42%. Mir ist klar, dass die fTs immer nur eine Momentaufnahme sind. Aber bei dir liegt fT3 doch um einiges höher als fT4, was meist daher kommt, dass der Körper bei nicht ausreichender Versorgung mehr an T4 umwandelt und der fT4 Spiegel absinkt. Erfahrungen aus dem Schilddrüsenforum zeigen, dass die meisten sich eher dann wohl fühlen, wenn sowohl fT3 als auch fT4 prozentual etwa gleich hoch im Normbereich sind.
Es heißt zwar immer, dass nur fT3 stoffwechselaktiv ist. Aber irgendwie scheint der Spiegel an fT4 auch Auswirkungen auf das Befinden zu haben. Zumindest ist es nicht egal, wo der Wert liegt.
Der Normbereich ist bei beiden fTs ohnehin viel zu groß. Jeder hat innerhalb der Norm seinen Setpoint, also einen deutlich engeren Bereich, in dem er sich wohlfühlt. In der Norm kann also individuell bereits zu viel oder zu wenig sein. Der Arzt kann das aber nicht wissen. Er sieht nur "im Normbereich", also alles gut. Doch bei den Schilddrüsenhormonen wirken sich häufig geringe Verschiebungen schon recht deutlich aus. Wo dein Wohlfühlbereich ist, das herauszufinden ist einfach eine Tüftelarbeit.
Bei dir passt im Grund der hohe TSH und die eigentlich ordentlichen fTs nicht recht zusammen.
Daher würde ich die Werte mal eine Zeit lang öfter kontrollieren lassen, wenn möglich immer im gleichen Labor. Und dann in Beziehung setzen zum Befinden und evtl andern Blutwerten. Vielfach besteht ein enger Zusammenhang zu den Cholesterinwerten, die bei UF vielfach erhöht sind.


1000 Dank dir für deine Einschätzung und Hilfe.
Bin was die Schilddrüse angeht noch recht ungebildet, obwohl ich dieses Problem schon lange habe.
Habe leider da wohl zuviel auf den Arzt vertraut, der auch in der Praxis in der ich bin der Spezialist für die Schilddrüse ist. :/

Ja Cholesterin ist bei mir ja auch erhöht. Muss einfach mal abwarten und demnächst nochmal die Werte nehmen lassen.
Vom persönlichen Gefühl her würde ich noch etwas mehr Thyroxin vertragen , die Müdigkeit und Unkonzentriertheit sind etwas angestiegen,was aber auch andere Gründe haben könnte....


 
Star
Beiträge: 33
Registriert am: 07.01.2015


   

Feedback Blutwerte (fT3, Testo, TSH, Ferritin, etc.)
Blutbild -> Feintuning

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen