Blutbild -> Feintuning

#1 von Rausche , 28.01.2015 08:03

Guten Morgen Sportsfreunde,

gestern kam endlich die Auswertung meiner Laborwerte.
Vorab möchte ich schon mal erwähnen das ich mich keineswegs schlecht Fühle. Einzige Luxusprobleme sind:
- meistens kalte Füße und Hände
- öfter recht Lustlos was zu Unternehmen (liegt denk ich nicht am Blut)
- setze irgendwie eher Fett anstatt Muskeln an (Kalorien werden sogut wie jeden Tag gezählt, exFetti und Vielfraß :) )
- trockne Haut (könnte auch am Wetter liegen)
- unkonzentriert wenn mich etwas nicht komplett interessiert

Die Laborwerte sind laut meiner Hausärztin total in Ordnung. Ich bin damit auch recht zufrieden, keine deutlichen Mängel, sehe aber noch Verbesserungsmöglichkeiten.

Für eine bessere Übersichtlichkeit ist der Laborbericht auch im Anhang.
T3 frei: 3,0 pg/ml - ref. 2,0-4,4 --> möchte ich gern auf mindestens 3,5 bringen
TSH (sensitiv): 2,630 mU/l - ref. 0,270-4,200 --> glaube fast ein wenig hoch
T4 frei: 14,0 pg/ml - ref. 9,3-17,0
Ferritin: 94 ng/ml - ref. 300-400 --> ist mir zu wenig
Hämoglobin: 13,9 g/dl - ref. 13,5-17,2
8,6 mmol/l - ref. 8,4-10,7
Testosteron: 4,82 ng/ml - ref. 2,49-8,36 --> mehr wäre schön, hoffe das kommt von alleine
D3: 56,1 ng/ml - ref. 30-70 --> 70-80 wäre schön
Ges. Eiweiß: 6,9 g/dl - ref. 6,2-8,3 --> ist mir deutlich zu niedrig
Magnesium: 0,82 mmol/l - ref. 0,66-1,03
Selen: 127 ug/l - ref. 53-105 --> laut Ärztin drüber und nicht gut
Zink: 110 ug/dl - ref. 60-120
17 umol/l - ref.9 -18

Ich Ergänze bereits seit ca. 2 Monaten mit:
2 Wochen 2 Tropfen Lugolsche Lösung
10g Citrullin
3g Carnitin
6g Taurin
3x OLE von Now
3x ZMA von Myprotein
2x Alpha Men von Myprotein
800 ug Selen
5000ui VitD3 + 1x pro Woche 20 min Solarium im Winter
200ml Granatapfelsaft aus Kernpressung

weiterhin Geplant ist:
10000 ui Vit3 + 1x Super K with Advanced K2 Complex
8 Tropfen Lugolsche Lösung (12% Lösung)
2x Gentle Iron, gesamt 50mg
1g Magnesium --> dafür kein ZMA mehr
100mg Zink --> dafür kein ZMA mehr

Ges.Eiweis
Ich nehme täglich 220-250g Eiweiß zu mir.
08:00 20g Casein + 20g Whey
12:00 4 Eier
16:00 BCAAs
18:00 30g Whey, 10g Casein
20:00 125g mageres Fleisch, 250g Magerquark

Woran könnte der niedrige Wert liegen? Meine Ärztin meinte durch viel Sport braucht der Körper viel Eiweiß und deswegen kann der Wert niedriger sein. Betreibe im Moment 6x pro Woche Kraftsport.
Geplant ist ein neuer Test in 2 Monaten.

Habe ich noch etwas übersehen oder haben sich in meine Überlegungen Fehler eingeschlichen ? Wäre über ein Feedback sehr Dankbar :)
Ziel ist wie gesagt die Optimierung zu den von Chris empfohlenen Werten.

Mit Besten Grüßen
Rausche

Dateianlage:
blut1.pdf

 
Rausche
Beiträge: 38
Registriert am: 19.12.2014


RE: Blutbild -> Feintuning

#2 von hhfmt , 28.01.2015 09:29

Ich habe sehr ähnliche Werte wie du, erstaunlich. Daher meine Einschätzung dazu:

Ferritin könnte höher sein. Mein Ferritin ist über 200, erreicht habe ich das in kurzer Zeit durch gefriergetrocknete Rinderleberkapseln. 10 Stück Uniliver am Tag. Kann ich dir auch sehr empfehlen.

Gesamteiweiß geht bei mir auch nicht richtig hoch, Werte Richtung 8 sind sehr schwer zu erreichen und ich esse sogar noch mehr Eiweiß als du.

Magnesium könnte höher sein. Ich mache mir mittlerweile Magnesiumcitrat-Pulver in mein Wasser oder Sprudel. So kann man den ganzen Tag über konstant Magnesium zuführen ohne Durchfall-Gefahr.

Selen ist nicht zu hoch. Strunz empfiehlt Werte über 170. Egal, was dein Arzt sagt. Da bist du auf einem guten Weg!

Passe ein bisschen mit der Lugolschen Lösung auf. Nach 2 Wochen mit je 2 Tropfen ist die Schilddrüse mittlerweile randvoll. Würde da etwas runtergehen.

Gruß
HHF


hhfmt  
hhfmt
Beiträge: 44
Registriert am: 28.12.2014


RE: Blutbild -> Feintuning

#3 von Rausche , 28.01.2015 10:16

Hallo hhfmt,

vielen Dank für deine Antwort.
Über die Uni-Liver hab ich auch schon oft nachgedacht aber irgendwie kamen mir die immer so teuer vor bei den Mengen die empfohlen werden.
Werde dem mal eine Chance geben.
Edit: Uni-Liver ist ja in allen Shops ausverkauft :D gibts hier noch gute Quellen ?

Bei der Lugolschen Lösung mach ich mir auch am meisten gedanken. Finde die Zufuhr hoch und weiß nicht wie lange ich diese beibehalten soll. Hier stand ja das man nach 2 Wochen absättigen noch keine Steigerung der FT3 Werte erwarten kann und man durchaus über Wochen oder gar Monate auffüllen muss. Wollte deswegen 2 Monate bis zum nächsten Bluttest ergänzen. Hier würde ich mich besonders über eure Meinungen freuen.

Beste Grüße
Rausche



 
Rausche
Beiträge: 38
Registriert am: 19.12.2014

zuletzt bearbeitet 28.01.2015 | Top

RE: Blutbild -> Feintuning

#4 von hhfmt , 28.01.2015 10:26

Die Uniliver Tabs sind Deutschlandweit ausverkauft. Es ist aber ein Container aus den USA unterwegs, der bis Mitte Februar in Deutschland eintreffen soll. Ich werde dann per E-Mail informiert. (von global-nutrition.de).

Gruß
HHF


hhfmt  
hhfmt
Beiträge: 44
Registriert am: 28.12.2014


RE: Blutbild -> Feintuning

#5 von Markus , 28.01.2015 10:43

Hier sind noch welche auf Lager, sind mit 25 Euro je 500 Tabs auch recht günstig (5 Euro Versand):

http://www.supplementshouse.de/uni_liver__500_tabletta__429

Die kommen aus Ungarn und waren innerhalb von zwei Tagen via GLS bei mir.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.652
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutbild -> Feintuning

#6 von Rausche , 28.01.2015 10:53

Hallo Markus,

viele Dank für die Info. Ist schon bestellt :)
Fällt dir evtl. noch was zu meinen Blutwerten und Ergänzungen ein ?


 
Rausche
Beiträge: 38
Registriert am: 19.12.2014


RE: Blutbild -> Feintuning

#7 von Markus , 28.01.2015 11:01

Nur ganz kurz, ,aus der Hüfte geschossen:

"öfter recht Lustlos was zu Unternehmen ": freies Testosteron hast du nciht bestimen lassen? Versuch diesen Wert mal höher zu bekommen.

"trockene Haut"; Vitamin A. Frische Leber, einmal die Woche.


"unkonzentriert". Phospholipide schonmal probiert? 1 EL Sojalezithin.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.652
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 28.01.2015 | Top

RE: Blutbild -> Feintuning

#8 von Rausche , 28.01.2015 11:14

Zitat von Markus im Beitrag #7
"öfter recht Lustlos was zu Unternehmen ": freies Testosteron hast du nciht bestimen lassen? Versuch diesen Wert mal höher zu bekommen.

Wie bekomm ich das höher? Nehme im Moment nur 200ml Granatapfelsaft. Hätte gehofft das kommt mit der Erhöhung der anderen Werte.

Zitat von Markus im Beitrag #7
"trockene Haut"; Vitamin A. Frische Leber, einmal die Woche.

Hatte ich auch geplant, wie von dir Empfohlen Rinderleber aus artgerechter Haltung. Vitamin A ist ja in den Uni-Livers leider nicht enthalten.
Welche Menge würdest du vorschlagen, 200g?

Zitat von Markus im Beitrag #7
"unkonzentriert". Phospholipide schonmal probiert? 1 EL Sojalezithin.

Nehme seit über 2 Monaten jeden Tag 2x7g Lecithin-Granulat vom DM. So richtig merk ich jedoch kein Unterschied. Oder verwechsel ich jetzt was.



 
Rausche
Beiträge: 38
Registriert am: 19.12.2014

zuletzt bearbeitet 28.01.2015 | Top

RE: Blutbild -> Feintuning

#9 von Markus , 28.01.2015 11:21

http://edubily.de/2014/06/ein-testosteron-protokoll/

Erhöhe deinen fT3.

Dazu erschöpfenden Kraftsport. Achte auf das zweite Wort im letzten Satz, 6x die Woche widerspricht dem- eigentlich..


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.652
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutbild -> Feintuning

#10 von Rausche , 28.01.2015 11:45

Zitat von Markus im Beitrag #9
http://edubily.de/2014/06/ein-testosteron-protokoll/
Erhöhe deinen fT3.
Dazu erschöpfenden Kraftsport. Achte auf das zweite Wort im letzten Satz, 6x die Woche widerspricht dem- eigentlich..


fT3 bin ich schon dran mit Lugolscher Lösung und Selen, seit 4 Wochen. Letzte Woche habe ich keine Lugolsche Lösung zugeführt wegen Winterurlaub. Hast du einen Ratschlag wie lange man die Lösung so hochdosiert zuführen sollte (8 Tropfen). Auf Nummer sicher würde ich vermutlich nur gehen wenn ich einen weitere Bluttest schon in 3-4 Wochen machen lassen würde.

Mit dem Training sehe ich das ganze nicht so sehr als Knackpunkt.
Ich geh zwar 6x zum Kraftraining, trainiere dort allerdings meistens nur 4-6 Übungen wovon eine wirklich schwer ist.
Nach dem "Power Law" müsste es ja "egal" sein ob ich 6x moderat Trainiere oder mir 4x voll die kante gebe.
Fällt mir aber im Moment auch sehr schwer mein Training zu reduzieren, auch wenn es evtl. sogar besser wäre.



 
Rausche
Beiträge: 38
Registriert am: 19.12.2014

zuletzt bearbeitet 28.01.2015 | Top

RE: Blutbild -> Feintuning

#11 von Animus , 01.02.2015 21:25

Bei einem TSH > 2 würde ich keine Lugolsche Lösung nehmen, wenn nicht die Schilddrüse richtig abgeklärt wurde.

Wenigstens die Sonographie der Schilddrüse durch einen erfahrenen Arztes sollte durchgeführt und die drei Antikörper (MAK,TAK,TRAK) sollten bestimmt sein.
Ganz wichtig: Eine Erkrankung der Schilddrüse AUSSCHLIESSEN! Unter einer derart hohen Jodzufuhr wirst Du im ungünstigen Fall nur schneller deine Schilddrüse verlieren.


Animus  
Animus
Beiträge: 159
Registriert am: 09.11.2014


RE: Blutbild -> Feintuning

#12 von Rausche , 02.02.2015 07:24

Guten Morgen,

danke für den wichtigen Hinweis!
Übernimmt diese Untersuchungen die Kasse wenn man auf die hohen TSH Werte hinweist? Weil meine Hausärztin ja meinte ist völlig im Rahmen
Werde wohl direkt mal einen Nuklearmediziner oder Endokrinologen mit dem Wert und meinem Anliegen anschreiben.
Bis das geklärt ist werde ich dann mit der Lugolschen Lösung komplett aufhören und Selen von 600 auf 400 reduzieren.

Was sollte denn das Ergebnis der Sonographie sein? Bestimmt der Arzt ob zu klein oder zu groß oder gibt es hier einen festen Maßstab?



 
Rausche
Beiträge: 38
Registriert am: 19.12.2014

zuletzt bearbeitet 02.02.2015 | Top

RE: Blutbild -> Feintuning

#13 von Luna , 02.02.2015 12:08

Hi,
Die Begriffe "echoarm" oder "inhomogen" weisen auf zerstörte Areale in der SD hin, was dann Hinweis auf Hashimoto ist.
Was die Größe angeht, so gibt es in D ein Problem: Es gibt nur eine Obergrenze. Die liegt für eine "normale" Schilddrüse bei ca 18ml bei Frauen und 25ml bei Männern. Leider gibt es keine Untergrenze. Da die Ärzte bei uns in D, trotz lt WHO ausreichender Jodversorgung, immer noch auf das Erkennen des Struma = Kropf fixiert sind, wird jede noch so kleine SD gerne als "schön klein" abgetan. Dabei kann eine deutlich verkleinerte SD, damit meine ich Volumen von vielleicht 5-6ml bei Frauen, bei Männern dann eben entsprechend den Körper einfach nicht ausreichend mit SD-Hormonen versorgen. Die wirklich kompetenten SD-Spezialisten wissen das.

Für eine zu große SD gibt es 2 Ursachen: einmal Jodmangel, der aber inzwischen sehr selten ist, sofern man industriell hergestellte Nahrungsmittel, Milchprodukte (decken ca 1/3 des tägl. Jodbedarfs!) oder Jodsalz zu sich nimmt. Dann wächst die SD, aber es kommt dadurch nicht zur Unterfunktion, höchstens zu einer "knappen" Versorgung.
Der andere Grund ist ebenfalls eine Schilddrüsenentzündung im Sinne von Hashimoto, bei der funktionsfähiges SD-Gewebe durch Bindegewebe ersetzt wird, was aber eben keine Hormone produzieren kann. Sprich, man hat eine riesen SD, die aber nichts leistet. Bei der (autoimmunen) Schilddrüsenentzündung, meist pauschal als Hashimoto bezeichnet, gibt es 2 Formen: die eigentliche Hashimoto Thyreoiditis mit Vergrößerung der SD und dann die Ord-Thyreoiditis mit deutlicher Verkleinerung der SD. Letztlich aber egal, beide Formen beruhen auf autoimmunen Zerstörungsprozessen, die durch Jod angeheizt werden KÖNNEN.
Hoffe, dir einiges an nützlichen Infos geliefert zu haben.
Drück dir die Daumen!


 
Luna
Beiträge: 594
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutbild -> Feintuning

#14 von Chris (edubily) , 02.02.2015 12:13

Da muss ich den beiden recht geben.

Ich kann Jod-Gaben nur dann empfehlen, wenn keine pathologische Veränderung vorliegt, wie mehrfach gesagt.

Denn hohe Dosen Jod können Entzündungen in der Schilddrüse verstärken (wird allerdings gepuffert durch Selen).


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.647
Registriert am: 27.05.2014


RE: Blutbild -> Feintuning

#15 von Rausche , 02.02.2015 13:22

Vielen Dank für euer Input und die Zeit die ihr euch genommen habt.

Ich hab bei meiner Hausärztin schon angefragt, sie meinte aber schon bei den Laborwerten "ist alles toll, da spielt man nicht mit rum wenn alles im ref ist" :(. Eine Ärztin die auf Schilddrüse spezialisiert ist möchte eine Überweisung und Termin im April :(
Bekomme langsam schon das Gefühl ich geh der Ärztin mit meinen wünschen auf die Nerven.

"Ich kann Jod-Gaben nur dann empfehlen, wenn keine pathologische Veränderung vorliegt, wie mehrfach gesagt.
Denn hohe Dosen Jod können Entzündungen in der Schilddrüse verstärken (wird allerdings gepuffert durch Selen)."

Hab ich auch mehrfach so gelesen :) Habe mich dann durch das "ist alles toll" und den Willen etwas zu verändern leichtsinnig dafür entschieden.
Danke für eure Beiträge :)

Edit: Kenn jemand einen guten Arzt in Brandenburg/Berlin ?



 
Rausche
Beiträge: 38
Registriert am: 19.12.2014

zuletzt bearbeitet 02.02.2015 | Top

   

Meine Blutwerte..
Auswertung meiner Blutwerte

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen