RE: SF-Diät Erfahrungen

#91 von tomilla , 03.04.2015 17:59

Interessant, zieh das konsequent durch und halte uns auf dem Laufenden. Gerne wie immer auch mit Essenstagebuch


tomilla  
tomilla
Beiträge: 169
Registriert am: 05.01.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#92 von Blago , 03.04.2015 21:36

Mache ich. ;) Gestern habe ich das Essen gepostet. Heute habe ich Rücken trainiert. Und so sieht mein Essensplan heute aus:


Um 21 Uhr fing mein Essenszeitfenster.

- hatte vorhin ~250g Beerenmix + 30g Whey + Mineralpulver + Lecithingranulat
- gleich kommt Fleisch in die Pfanne: 500g Jungbullenfleisch + 500g Brokkoli + 2 Zwiebeln
- wg zusätzlichem Eiweiß an Trainingstagen kommt kurz nach der Mahlzeit noch 20g Whey + 250g Magerquark (hauptsächlich wg Casein, in Pulverform habe nur Whey zu Hause)

Bis 23 Uhr oder kurz nach 23 Uhr wird wsl die letzte Mahlzeit gegessen. Und morgen lege ich mein Essenszeitfenster grob zw 14-22 Uhr.
Soweit waren beide Tage recht angenehm. Hunger war vorhanden, aber gut zwei Tage hungern ist ja kein riesen Ding.


 
Blago
Beiträge: 61
Registriert am: 11.01.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#93 von Blago , 04.04.2015 18:47

Heute morgen komplett verpeilt mich zu wiegen, es fiel mir erst ein als ich bereits je eine Tasse Kaffee und Kakao getrunken habe. :D
Bin trotzdem auf die Waage gestiegen und 97kg (-1,5kg) wurden angezeigt.


Habe heute um etwa 17 Uhr meine erste Mahlzeit gegessen.
Gerade grob den Plan für heute zusammengestellt und Kalorien berechnet.
Insgesamt werde es am ersten OFF Tag 2500kcal sein mit rund 450g KH, 120g EW und 20g FT.
Der überwiegende Teil der KH kommt von 200g Buchweizen, 800g Süßkartoffeln und 2-3 Bananen.
Fleisch habe ich heute gar nicht gegessen, als Ersatz nahm ich magere Käseprodukte.
Am Dienstag hole mir noch die Fischölkapseln, wollte ich noch letzte Woche, kam aber nicht wirklich dazu. 5g täglich werden gesuppt.


 
Blago
Beiträge: 61
Registriert am: 11.01.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#94 von H_D , 04.04.2015 19:14

Hast du vorher deine Blutwerte gemessen?

Wäre mal interessant, wie sich so eine Crashdiät auf jemandem mit einem hohen Ausgangs-KFA auswirkt


H_D  
H_D
Beiträge: 1.354
Registriert am: 26.09.2014


RE: SF-Diät Erfahrungen

#95 von Blago , 05.04.2015 13:05

@H_D
Habe ich. Hier findest Du meine Werte. ;)


 
Blago
Beiträge: 61
Registriert am: 11.01.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#96 von Blago , 16.04.2015 11:22

Kurzes Update: Aus paar privaten Gründen habe ich die Diät abgebrochen und fange nächste Woche wieder an, aber ohne Störfaktoren und definitiv 3 Zyklen. ;)



 
Blago
Beiträge: 61
Registriert am: 11.01.2015

zuletzt bearbeitet 16.04.2015 | Top

RE: SF-Diät Erfahrungen

#97 von Blago , 06.05.2015 21:14

Wie versprochen hier die Ergebnisse meines ersten Zyklus:

Datum---KG---KFA--Brust---Bauch---Hüfte---OS
24-04---99,0--26,0--108,0----99,0-----92,0---67,0
06-05---95,5----------107,5----97,0-----91,0---66,0


Fettanteil habe ich nicht gemessen, aber die Hose ist ab Po etwas lockerer geworden. An meinem Gürtel muss ich ein weiteres Loch stechen. Muskelverlust gab es nach meinem subjektiven Gefühl nicht - Brust ist minimal runtergegangen, Oberarme sind dagegen gleich geblieben. Es sind 3,5kg runtergegangen, davon sind aber 1,5kg Wasser (gemessen nüchtern am dritten Tag vor dem Laden). Unterm Strich sind es grob 2kg Fett die ich verloren habe, bzw davon gehe ich zumindest aus.

Was die Diät angeht, fand ich sie total angenehm. Bisher hatte ich haufenweise ausprobiert, aber nur ein mal am Tag zu essen nie. In Gedanken fühlte es sich nicht schön an, am Ende in der Praxis war es aber ein super Gefühl und da man ehe alle 3 Tage einen Ladetag hat, kann man nicht wirklich von einer Diät sprechen, fühlt sich zumindest gar nicht so an. ;)

Ich selber habe mich nicht so strikt an die Vorgaben gehalten. :D Heißt meine Ladetage waren nicht wie im Skript im Defizit, sondern beliefen sich bei ausgeglichener Bilanz. An den Tagen war auch mal ein Stück Süßes dabei. Jetzt bei der sogenannten Diätpause (DB/TO) waren es bei mir nicht zwei dieser Tage, sondern einer, aber mit 4.000kcal die zu 90% sauber sind (Fleisch, Schafskäse, Eier, Buchweizen, Hirse etc.).

Morgen beginnt mein zweiter Zyklus, bei dem ich etwas strikter vorgehen werde. Wenn nach groben Rechnungen mein KFA von 26% auf 23,5% runterging, hoffe mit strikterem Vorgehen in 12 Tagen bei 20% KFA zu liegen. :D Mal schauen, bin aber mit jetztigen -2kg Fett sehr zufrieden, vor allem dass ich es in weniger als 2 Wochen verloren habe und nicht in einem Monat mit einem moderatem Verlust von 0,5kg/Woche. ;)

Ich halte euch auf dem Laufenden.


 
Blago
Beiträge: 61
Registriert am: 11.01.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#98 von exii , 11.05.2015 08:57

ich werde heute auch mit SF starten, um noch ein paar % runterzukommen vom KFA, bzw endlich mal unter die ominösen 15 % zu kommen :)


exii  
exii
Beiträge: 141
Registriert am: 23.01.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#99 von Blago , 18.05.2015 22:23

Datum---KG---KFA--Brust---Bauch---Hüfte---OS
24-04---99,0--26,0--108,0----99,0-----92,0---67,0
06-05---95,5----------107,5----97,0-----91,0---66,0
18-05---93,9--22,3--108,0----95,0-----91,0---65,0

Der zweite Zyklus ist jetzt auch rum. Abnahme fiel nicht so stark aus wie im ersten Zyklus, was auch zu erwarten war wg Wassereinlagerung. Und der andere Punkt wären die Ladetage. Da halte ich mich nie so richtig dran. Nach Berechnungen musste ich 100g EW und knapp über 400g KH - bei werden es aber meist 150g+ EW und 500g+ KH, Fett damit auch statt <20g eher bei 50g.

Heute und morgen habe ich meine Diätpause, nur diesmal gebe ich mir Mühe, dass es nicht wieder (saubere) 4500kcal am Tag werden. :D
Ich schau die 3000kcal nicht zu überschreiten, was in etwa meinem Energiebedarf entspricht.

Mein dritter Zyklus beginnt dann am 20.05. und endet am 01.06. Da wird die Diätpause etwas unsauber, da Freundin und ich unseren Jahrestag feiern, nicht ganz so sauberes Essen und etwas Kuchen wirds sicher geben, aber mit Vernunft.

Bin jedenfalls auf die Ergebnisse des nächsten Zyklus gespannt.
Noch 10-11kg Fettmasse habe ich vor mir. Am Ende lande ich vllt bei 83kg @ 12% auf 1.90m.


 
Blago
Beiträge: 61
Registriert am: 11.01.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#100 von EHST , 19.05.2015 07:34

Scheint ja zu laufen. Was steht sportlich auf dem Plan?


EHST  
EHST
Beiträge: 237
Registriert am: 30.12.2014


RE: SF-Diät Erfahrungen

#101 von Blago , 19.05.2015 08:53

Bis vor kurzem habe ich das Training in Push/Pull/Beine aufgeteilt.
Seit letzter Woche glaube ich aber ist es besser, wenn ich mehr nach GK trainiere.
Aktuell: GK1, frei, Zirkeltraining, frei, GK2, frei, Zirkeltraining...
Für Diätzwecken gefühlt bessere Lösung und im Aufbau kann ich dann zum 2er oder 3er Split zurück.


 
Blago
Beiträge: 61
Registriert am: 11.01.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#102 von exii , 19.05.2015 11:26

hältst du dich an den trainingsplan wie er im skript ist?

vermutlich nicht, da du GK-Plan schreibst.

bin jetzt heut am 9ten Tag. und bin erstaunt wie schön das alles klappt.

ich mess net so vehement, merk aber deutlich am körper und bauch (die vierecke bilden sich :D ), daß etwas passiert.


exii  
exii
Beiträge: 141
Registriert am: 23.01.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#103 von Alex88 , 19.05.2015 19:16

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #33
Diese Diätart ist auch eine der wenigen, die tatsächlich funktioniert und stark angelehnt an die Ausführungen von Leangains.




ich habe sf nicht probiert, aber im endeffekt sind doch alle if-protokolle ähnlich.

bei lg werden aber im gegensatz zu sf extrem viel proteine konsumiert (>3g an td), es wird immer das gleiche gegessen und die nahrungsmittelauswahl hinsichtlich der markronährstoffe spielen eine untergeordnete rolle (damit man die diät auch mittelfristig durchhält, die meisten essen primär das was sie mögen).

mich hat der aktuelle blogeintrag bei sf etwas verärgert, weil das was er über lg schreibt blödsinn ist und wie chris schon geschrieben hat, ziemlich viele dinge sich bei sf wiederfinden. martin hat wenigstens mit studien argumentiert und chris eikelmeier? lg haben schon viele nachweislich erfolgreich praktiziert und sf, außer er selber? bei allem respekt vor seiner arbeit, aber solange kein proof of concept existiert wäre ich mit solchen aussagen über andere systeme ohne wissenschaftlichen nachweis (siehe blog) vorsichtig. sein schreibstil und seine ausdrucksweise sind auch eine katastrophe.

lg ist primär für bodybuilder konzipiert (was hier by the way viele nicht sind, das sollte man nicht vergessen) und ja es macht dich lean! habe vieles probiert, die resultate mit lg sind aber wirklich großartig und mit dem aufwand - genial. bisher bestes system für mich. aber, was kommt danach? immer das gleiche essen, kalorien tracken etc., auch beim bulk? sehr einseitig und für die bühne mit einer klaren deadline wunderbar, aber für jemand der noch "leben" möchte auf dauer nicht geeignet.

nun nochmal zu sf:
@ chris, wie ist deine meinung zum thema sf?
- wieso nur 1,5g protein pro kilo körpergewicht?
- fett und kh's durcheinander? macht das sinn (nach dem buch von chris ja eher nicht)
- thema verdauung, da würde der eine oder andere probleme bekommen?
- einmal täglich essen, oder doch zweimal, dreimal...?
- an welchen tagen wird trainiert, an off days oder? wenn ich jetzt aber dreimal die woche, z B. mo., mi, fr, trainieren möchte... und jetzt?
- seine texte erinnern mich immer an die von jason ferruggia, ohne quellen, ist so wie es ist (was nicht heißen soll, das es falsch ist oder nicht funktioniert)


sollte also hier also jemand im forum anwesend sein, der wirklich 90kg auf 180cm wiegt und bei 6% körperfett ist, bitte schreibe mir eine pn!


Alex88  
Alex88
Beiträge: 27
Registriert am: 10.04.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#104 von Blago , 19.05.2015 22:12

@exil
Den TP im SF-Protokoll finde ich sehr gut, trainiere aber nicht nach ihm.
Trainiere auch im Homegym, daher improvisiere ich ein wenig, heißt statt klassische mache ich Frontkniebeugen, statt Bankdrücken Liegestütze mit Bändern oder KH-BD auf dem Boden etc.

@Alex88
Ich auch mehrere Fasten-Protokolle durchprobiert und Leangains hat mir z.B. gar nicht zugesagt. Praktischer dagegen fand ich Eat-Stop-Eat mit jeweils 1-2 kompletten Fastentagen oder das 5/2 Prinzip, wo man an 2 Tagen in der Woche nur kleine EW+Gemüse Mahlzeiten isst.
Und bei SF ist das Praktische, dass man jeden dritten Tag einen Ladetag hat, so erlebt man keine heftige Leistungseinbrüche wie bei z.B. einer reinen high protein 1500kcal Diät und die eine Mahlzeit am Tag fällt mir zumindest gar nicht so schwer.


 
Blago
Beiträge: 61
Registriert am: 11.01.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#105 von Alex88 , 19.05.2015 22:34

@blago wo lagen bei lg deine probleme? habe die anderen protokolle versucht, aber hinsichtlich der effizienz.


Alex88  
Alex88
Beiträge: 27
Registriert am: 10.04.2015


   

NEMs für Oma, Opa & Co.
Antioxidantien nach dem Training

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen