RE: SF-Diät Erfahrungen

#226 von Alex. , 29.07.2015 15:56

Mal eine Frage bzgl Training während SF.

Der Autor gibt ja an, man sollte 2 mal die woche jede Muskelgruppe trainieren. Auf keinen Fall mehr, auf kmeinen Fall weniger.

Inwiefern setzt ihr das um? Ich dachte an den Plan von Simu/Chris - 3 x die woche GK und 1 x Sprinttraining. Macht das jemand so, oder doch zu viel?

Gruß
Alex


Alex.  
Alex.
Beiträge: 10
Registriert am: 16.07.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#227 von Hanseat , 29.07.2015 19:28

Hi Alex,

ich habe die SF-Diät mit dem Training nach Simu & Chris umgesetzt (aber "nur" 2x/Woche GK). Zusätzlich Sprinten und Tabata (2-3x/Woche). Bei mir liefs ziemlich erfolgreich. Habe noch nie so gut KF verloren (auch nicht mit der AD) und laut Caliper/KFA sogar dabei Muskeln aufgebaut.

Gruß
Christoph



 
Hanseat
Beiträge: 8
Registriert am: 05.05.2015

zuletzt bearbeitet 29.07.2015 | Top

RE: SF-Diät Erfahrungen

#228 von Alex. , 29.07.2015 21:24

Hi Christoph,

danke für deine Antwort, das hört sich praktikabel an.

@all

Was esst ihr so während SF? Also an ON/OFF/den anderen Tagen?!


Alex.  
Alex.
Beiträge: 10
Registriert am: 16.07.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#229 von slyz , 29.07.2015 23:58

Gibt doch Vorgaben beim Essen, halte mich zu 85% dran. Hab noch Quark drin


slyz  
slyz
Beiträge: 56
Registriert am: 14.11.2014


RE: SF-Diät Erfahrungen

#230 von Hanseat , 30.07.2015 07:31

@Essen:
Habe mich zu 95% an die Vorgaben aus dem Protokoll gehalten. Gerade an den Ladetagen habe ich davon profitiert. Allerdings habe ich an den Ladetagen später kein IF mehr betrieben und an ON-Tagen zwischen 1 & 2 Mahlzeiten gewechselt und ab und zu auch ON-Tage mit vielen kleinen EW-Snacks eingeschoben (vorallem an Tagen nach einer TE).
Die Kleinen Mengen Fett und KH habe ich versucht so gut es geht mit essentiellen Nährstoffen zu nutzen, sprich KH -> Beeren, Zwiebeln etc. und Fett -> Ei, ein paar Nüsse, etwas Kokos- oder Olivenöl und Leinensamen (Verdauung).

Gruß
Christoph


 
Hanseat
Beiträge: 8
Registriert am: 05.05.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#231 von Cleo , 02.08.2015 11:21

Zitat von Mothami im Beitrag #205
Ich hätte mal eine Frage zu den Temperaturen bei Frauen, sind da die gleichen Werte? Denn ich weiß nur, dass sich bei Frauen in der Hälfte des Zykluses die Temperatur erhöht und erhöht bleibt. Deswegen hätte mich interessiert ob die Werte auch bei Frauen gelten.

"Eine Aufwachtempertur von 36,2-37,0 Grad ist normal und spricht für einen normal funktionierenden Stoffwechsel.
Eine Durchschnittstempertur von 35,5-36,1 Grad deutet auf einen verlangsamten Stoffwechsel hin.
Alles was darunter liegt, spricht für einen sehr stark reduzierten Stoffwechsel.
Bei einer Temperatur von mehr als 37,5 Grad ist wahrscheinlich ein Infekt im Anmarsch"



Ich würde da für die erste Zyklushälfte die gleichen Werte ansetzen, zumindest bei menstruierenden Frauen, die nicht die Pille nehmen. Dass jemand in der Gelbkörperphase eine Basaltemperatur < 36°C hat, ist mir noch nicht begegnet (ich hab in den letzten Jahren annähernd hunderte Temperaturkurven verschiedener Frauen zu Gesicht bekommen, wobei da natürlich auch ein breites Spektrum z.B. an HT erkrankt ist, aber selbst damit Werte > 36°C erreicht werden, wenn man jetzt mal die SD-Gesundheit als Stoffwechselparameter festlegt).

Frauen mit Pille und/oder Hormonspirale befinden sich in einer künstlichen Temperaturhochlage, sollten also die meiste Zeit im oberen Bereich der Werte liegen (außer während der eventuellen 7-tägigen Einnahmepause bei Mikropillen). Für Frauen nach der Meno-Pause sollte umgekehrt gelten, dass sie in einer permanenten Tieflage sind, falls keine Hormonersatztherapie stattfindet.



 
Cleo
Beiträge: 327
Registriert am: 02.04.2015

zuletzt bearbeitet 02.08.2015 | Top

RE: SF-Diät Erfahrungen

#232 von Mothami , 07.09.2015 20:34

Danke für die Antwort Cleo! :)

okay interessant zu wissen. Also bei der ersten Hälfte die Werte und in der 2. Zyklushälfte dann dort wahrscheinlich am oberen Rand oder?
Also bei mir ist es momentan um 36,4-36,7 in der ersten und 36,8-36,95 in der zweiten Hälfte. Der Stoffwechsel sollte also okay sein oder?


 
Mothami
Beiträge: 247
Registriert am: 04.12.2014


RE: SF-Diät Erfahrungen

#233 von Cleo , 08.09.2015 09:33

Gerne. :)

Die zweite Zyklushälfte würde ich komplett außen vor lassen. Mess mal die ersten 10 Tage ab Tag 1 der Mens durch und bilde einen Mittelwert. Und ohne eine Wissenschaft draus machen zu wollen: Zumindest oral messen (also nicht unter der Achselhöhle ;-) ) und egal, was man für ein Thermometer hat, auf jeden Fall min. 3 Minuten messen und nicht nur bis es zu Piepsen anfängt. Und die Basaltemperatur ist normalerweise nur zuverlässig die, die man ermittelt, ohne vorher groß wach gewesen zu sein, sich bewegt zu haben u.ä.

Eine vaginale oder rektale Messung würde einen Tacken höhere Werte ergeben, aber ab 36,5°C aufwärts für korrekte orale Messungen (s.o.) würde man sich m.W. nach im normalen Rahmen dessen bewegen, was die SD-Gesundheit betrifft, ja.



 
Cleo
Beiträge: 327
Registriert am: 02.04.2015

zuletzt bearbeitet 08.09.2015 | Top

RE: SF-Diät Erfahrungen

#234 von Mothami , 09.09.2015 10:25

okay super, ich mess eh jeden morgen die Baseltemperatur über 3 min wegen NFP. Aber dann schau ich doch mal was da so die nächsten Tage an weiteren Werten kommen. Bisher siehts aber ganz gut aus von den Temperaturen. ;)


 
Mothami
Beiträge: 247
Registriert am: 04.12.2014


RE: SF-Diät Erfahrungen

#235 von Cleo , 09.09.2015 10:48

Zitat von Mothami im Beitrag #234
okay super, ich mess eh jeden morgen die Baseltemperatur über 3 min wegen NFP.

Ah, na dann weißt Du ja eigentlich bereits alles Wissenswerte zum Messen usw. :o)
Je nachdem, welches Prog Du zur NFP-Auswertung benutzt, kannst Du Dir da auch Statistiken zu den durchschn. Werten von Tief- und Hochlage über individuell einstellbare Zeiträume anzeigen lassen u.ä.


 
Cleo
Beiträge: 327
Registriert am: 02.04.2015


RE: SF-Diät Erfahrungen

#236 von Break.? , 20.09.2015 18:01

Ich schreibe mal meine bescheidenen Erfahrungen mit dieser Diätform nieder. (gibt doch inzwischen eine V2 oder? Hab jedenfalls die erste Version gemacht, falls es eine 2 gibt...)

Angefangen mit 82kg auf 1,76 und 20% KFA. Bauchumfang etwa bei 85-88cm. etwa 3000kcal waren damals drin, ohne große zu und abnahme
6 Wochen hab ichs durchgezogen.
Am morgen des letzten Tages war ich bei etwa 70kg und etwa 78cm Bauchumfang
Permanenter Begleiter waren kalte Hände und Füße. Unlust aufs Training oder so gabs eig nie...
Paar high-carb Tage später (insgesamt, trotzdem noch im ~500kcal Defizit, zumindest theoretisch, wenn sich mein Grundumsatz nicht geändert hätte) lag mein Gewicht bei 76kg, der Bauchumfang lag wieder bei deutlich über 80, hab den genauen Wert leider nicht mehr im Kopf.
Gewicht hat sich dann auch so eingependelt, also etwa 5-6kg Gewichtsverlust in 6 Wochen. Bauchumfang hat sich dann auch wieder bei etwa 85cm eingependelt.

Also letztendlich hats mir, verglichen mit einer langsamen Diät, nicht viel gebracht, außer, dass ich jetzt schon mit etwa 2600kcal zunehme.
Sprich mein Verbrauch ist deutlich gesunken, obwohl ich danach sogar aktiver wurde (laufen statt bus usw..) als davor...

Blutwerte hab ich weder davor, noch danach gemessen, kann diesbezüglich also keine Aussage treffen, aber so ein massiver Einbruch im Verbrauch spricht mMn Bände.

Jetzt probier ich seit Monaten meinen Kcalverbrauch wieder anzuheben, bis jetzt: relativ erfolglos

PS: Hab mich 1:1 ans Ernährungsprotokoll gehalten, nur beim Training hab ich ein 2er OK/UK Split verfolgt inkl 1x pro Woche Radsprints anstatt des 3ers, weil normale Sprints aufgrund von Schienbeinproblemen nicht drin waren.



Break.?  
Break.?
Beiträge: 89
Registriert am: 16.11.2014

zuletzt bearbeitet 20.09.2015 | Top

RE: SF-Diät Erfahrungen

#237 von slyz , 20.09.2015 18:29

Also 1. sind 6kg in 6Wochen mMn in einer stinknormalen Diät nicht normal, wenn die kcal langsam gesenkt werden. Eher 0,5kg/Woche, wobei 1kg natuerlich auch mal sein kann.
2. ist doch ganz normal, dass du mit weniger kcal zunimmst? Du wiegst 12kg weniger, also schleppst du 24/7 12kg(!!!) weniger mit dir. Auch bei sportl. Aktivitäten etc, oder beim Stehen, was auch immer. Natuerlich sinkt dein Umsatz. Dass du nun bei 2600kcal dein Gewicht haeltst, ist normaler als normal.



slyz  
slyz
Beiträge: 56
Registriert am: 14.11.2014

zuletzt bearbeitet 20.09.2015 | Top

RE: SF-Diät Erfahrungen

#238 von Break.? , 20.09.2015 18:46

nein, weil ich inzwischen bei 85kg bin und das mit wesentlich mehr Muskulatur und weniger Körperfett, als die 80kg vor der Diät (mit 3000kcal)


Break.?  
Break.?
Beiträge: 89
Registriert am: 16.11.2014


RE: SF-Diät Erfahrungen

#239 von ginandjuice , 20.09.2015 19:11

Wo gibt es dieses v2 skript?


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 474
Registriert am: 09.10.2014


RE: SF-Diät Erfahrungen

#240 von ginandjuice , 20.11.2015 17:58

Ich hab das v2 Skript gefunden. Wie steht ihr dazu?


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 474
Registriert am: 09.10.2014


   

NEMs für Oma, Opa & Co.
Antioxidantien nach dem Training

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen