Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#1 von Gelöschtes Mitglied , 21.01.2015 10:53

Hallo zusammen,

lese immer sehr interessiert eure Posts zum Thema Blutzucker, IF usw.
Klingt immer alles supereasy und ihr fühlt euch wohl/leicht, macht nüchtern Sport und seid vom "Essensgedanken befreit"...klingt wunderbar!
Mir ist die Umsetzung aber ein Rätsel. Schaffe es nur unter äußerstem Unwohlsein und Willensstärke mal einen Tag bis Mittags durchzuhalten:

- Blutzucker ist ok (gemessen)
- Werde extrem unruhig/Herzklopfen, was bei Einnahme eines Frühstücks verschwindet bzw. gelindert wird
- Esse genug und haue bei allen Mahlzeiten ordentlich rein
- Auch wenn ich nach dem Abendessen platze, ist am nächsten Morgen wieder das gleiche Spiel
- T3 und T soweit im guten Bereich
- Eiweißshakes machen mich noch hungriger / Kaffee nach kurzer Zeit auch
- Bin normalgewichtig 78Kg/180cm sportlich
- Habe vor Jahren mal eine Woche Fasten durchgehalten, das war mir auch durchgehend schummerig und Energylevel bei 20%
-> Hab ständig ein richtiges Loch im Magen und Hunger wie ein Pferd

LG, Sven



zuletzt bearbeitet 21.01.2015 11:00 | Top

RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#2 von Lars (edubily) , 21.01.2015 12:11

Hi Sven,
meine Erfahrung zeigt: Dein Körper muss sich daran erst gewöhnen. Die ersten Tage IF waren echt eklig aber dann geht es.
Lenk dich ab, denk nicht zu viel an das Essen.

LG
Lars


 
Lars (edubily)
Beiträge: 37
Registriert am: 14.01.2015


RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#3 von sandman , 21.01.2015 12:17

Mir ergeht es ähnlich..ich habe auch nach nem 1Jahr(!!) immer noch mit Fasten stark zu kämpfen. ES SEI DENN ich haue mir abends wirklich richtig derb den Bauch voll. Dann ist der Schlaf allerdings "bescheiden"..

Werde auch wieder zu regelmäßigeren und kleineren Mahlzeiten zurückkehren.

"Nüchterntraining" langen mir auch 3-4Std. ohne Nahrungszufuhr..da brauche ich nicht ausgehungert und ausgefroren ins Training zu gehen.


sandman  
sandman
Beiträge: 122
Registriert am: 10.12.2014


RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#4 von Thomas , 21.01.2015 12:36

Kann das nur bestätigen, fang langsam damit an

Iss z.B. Abends um 19:00 das letzte, dann erst morgens wieder
Wenn du um 7:00 aufstehst hast du ja schon mal 12 Stunden gefastet
Dehne dann die fastenzeit immer weiter aus

Ich mache IF so in der Art 2-3x pro Woche, das funzt super
Ja, die ersten IF Tage (16/8) waren hart, aber dann wurde es besser


Thomas  
Thomas
Beiträge: 495
Registriert am: 31.05.2014


RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#5 von H_D , 21.01.2015 12:41

Große Mahlzeit Abends (Ballaststoffe!) und am nächsten Tag viel unterwegs sein um sich abzulenken


H_D  
H_D
Beiträge: 1.359
Registriert am: 26.09.2014


RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#6 von Simu , 21.01.2015 13:51

Wer Mühe hat mit Fasten der hat in meinen Augen schlicht einen beschiedenen Fettstoffwechsel und dazu einen nicht flexiblen Stoffwechsel, beides nicht unbedingt ein Zeichen von gesundem Stoffwechsel.

Und wer einen schlechten Fettstoffwechsel hat und pro Stunde zum Beispiel maximal 200kcal aus Fett gewinnen kann, der wird dann immer schnell hungrig, aggressiv, müde und lethargisch. Wer einen guten Fettstoffwechsel hat, der ist dann höchstens mal für 1-2h hungrig, danach hat der Stoffwechsel umgeswicht und man rennt wie in einem leichten Rausch herum!


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#7 von sandman , 21.01.2015 14:05

Klaro, bei TOP-Gesunden Menschen sollte das so funktionieren.

Hier liegt doch aber noch eine NNS vor, oder?


sandman  
sandman
Beiträge: 122
Registriert am: 10.12.2014


RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#8 von Gelöschtes Mitglied , 21.01.2015 14:26

@Simu - denke das ist ein Hauptproblem. Wie trainiert man den denn...gibt sicher im Blog /Forum schon einen Eintrag dazu?

@sandman: Das spielt sicher auch ein Rolle. Habe das aber jetzt soweit deutlich mildern können und möchte mein Essverhalten/Verlangen in den Griff bekommen.
>> Hab ständig Hunger(gedanken) + Unruhezuständen und bin dann teils vom Reinschaufeln total platt...

Merci, LG



zuletzt bearbeitet 21.01.2015 14:28 | Top

RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#9 von sandman , 21.01.2015 14:38

Ich persönlich würde, solange die NNS noch nicht vollkommen ausgeheilt ist, kein LÄNGERES Fasten durchführen.

Und vor allem(das muss ich selbst immer wieder feststellen), keine Low-Carb+Fastenprotokolle durchführen. Meiner Meinung nach zuviel Streß für die NN...

Aber evtl. könnte sich Chris dazu mal aüßern?


sandman  
sandman
Beiträge: 122
Registriert am: 10.12.2014


RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#10 von Vlad , 21.01.2015 15:00

Ich habe die Erfahrung gemacht wenn ich mich richtig LowCarb ernähre, also bei unter 50gr. KH pro Tag und dabei solide Fettmengen zu mir nehme, dann ist IF kein Problem. Um 19:00 mit Essen aufhören und dann am nächsten Tag erst um 14:00/15:00 essen ist kein Problem. Als ich in Ketose war, hat es mich auch gewundert wie Leute nicht IF einhalten können. Jetzt wo ich mehr Proteine und weniger Fett zu mir nehme ist das IF schon herausfordernder.

Was nach meinem laienhaften Verständnis auch irgendwie logisch ist, da fette mehr Power liefern.


Gandalf for President


 
Vlad
Beiträge: 219
Registriert am: 01.01.2015

zuletzt bearbeitet 21.01.2015 | Top

RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#11 von Simu , 21.01.2015 15:36

Solange noch eine Nebenierenschwäche vorhanden ist, würde ich nicht den Fettstoffwechsel trainieren, sondern eben schauen, das die Nebeniere wieder in Ordnung kommt.

Aber meine Tips für das trainieren des Fettstoffwechsels wären, längere Zeiten mit sehr wenig bis keine Carbs. Ich würde allerdings mindestens alle 24h dennoch min 200g zuführen, dann Nüchterntraining kann Cardio sein, Krafttraining sollte aber auch funktionieren, viel Alltagsbewegung in der Phase ohne Essen und spielerisch mit dem Fasten umgehen. Es muss nicht jeden Tag gefastet werden und es müssen nicht immer genau 16h oder sonst eine Vorgabe sein. Mal 12h, mal 16h, mal 20h, je nach Befinden.

Ich habe aktuell gerade 2 Tag hinter mir mit unter 700kcal, weniger als 30g Carbs und weniger als 20g Fett...ging relativ problemlos. Hunger kam höchstens Phasenweise für 0.5-1h auf, danach war der immer wieder verschwunden.

Ein anderer Vorschlag der auch gut sein dürfte, immer wenn man Hunger bekommt, geht man bevor man isst, mal 30min Spazieren.


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#12 von fbx68 , 21.01.2015 17:50

Bei mir hilft zwar Kaffee zuverlässig (pro Tasse 1-2 Stunden ohne Hunger) aber auch sehr hilfreich ist es, einfach mal einen Liter Wasser zu pumpen wenn man sehr hungrig ist. Hat bei mir während des Fastens schon Wunder gewirkt. Hat etwas mit der Sache, dass das Hungergefühl dem Durstgefühl sehr ähnlich sind und vom Körper eben Durst auch als Hunger interpretiert werden kann, zu tun.


fbx68  
fbx68
Beiträge: 21
Registriert am: 16.09.2014


RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#13 von Sonnensucher , 21.01.2015 18:53

Wenns eine emotionale oder disziplinäre Frage ist;

Am Abend Wandersachen richten, morgens dann gleich in der früh raus und ab in die Natur. Kein verlockender Kühlschrank, kein Imbiss in der Nähe, durchatmen und die frische Luft genießen.
Bis zum Mittag ist man dann auf dem Gipfel und dann bei geiler Aussicht darfst du dein Vesper auspacken.


Ich persönlich mache auf nüchteren Mage sehr ungern Sport. Ich merke den Leistungsabfall und das nervt mich dann.



 
Sonnensucher
Beiträge: 197
Registriert am: 10.10.2014

zuletzt bearbeitet 21.01.2015 | Top

RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#14 von baboon201 , 21.01.2015 21:13

Ich kann Simu hier komplett zustimmen.
Wenig carbs, nüchtern Training und mit der Zeit reguliert sich das von alleine. Als ich damals angefangen hab, haben mir strikte Vorgaben allerdings besser geholfen (jeden Tag ab 15:00/16:00 essen), mittlerweile sind 3 Jahre vergangen und an so manchem Tag faste ich schonmal 20h ohne es zu merken.


baboon201  
baboon201
Beiträge: 52
Registriert am: 16.12.2014


RE: Fasten unmöglich - wie macht ihr das?

#15 von phL , 21.01.2015 21:58

Zitat
Ich habe aktuell gerade 2 Tag hinter mir mit unter 700kcal, weniger als 30g Carbs und weniger als 20g Fett...ging relativ problemlos. Hunger kam höchstens Phasenweise für 0.5-1h auf, danach war der immer wieder verschwunden.



@ Simu:
Spürst du denn bei einer derart geringen Energieaufnahme eine entsprechende Senkung des KFA oder geht es langsam voran? Was ist dein Ausgangs-KFA?

Gruß phL


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


   

Rote Linsen?
3 Fastentage hintereinander

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 13
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen