RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#16 von justizia , 13.06.2014 19:19

Aber - ich will doch nicht den Leuten - also meinem Umfeld gefallen.
Also sorry, aber aus dem Alter bin raus und als Kotzbrocken berühmt und bekannt. In erster Linie muss es mir gut gehen, dann kommt mein Hund und dann mein Mann - alles andere egal.


 
justizia
Beiträge: 934
Registriert am: 28.05.2014


RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#17 von Chris (edubily) , 13.06.2014 19:25

:D Der Hund isst mit dir zusammen am Tisch, der Mann auf dem Boden.

Tut mir leid, konnte ich mir nicht verkneifen.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.546
Registriert am: 27.05.2014


RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#18 von justizia , 13.06.2014 20:29



der Hund isst ja nur einmal am Tag - von daher muss mein Mann sich nicht allzusehr einschränken



 
justizia
Beiträge: 934
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 13.06.2014 | Top

RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#19 von Bernd , 14.06.2014 00:13

Zitat von justizia im Beitrag RE: NEM-Listen
Ferro sanol duodenal 100mg

Zitat von justizia im Beitrag #18


der Hund isst ja nur einmal am Tag - von daher muss mein Mann sich nicht allzusehr einschränken


Böse, böse, justizia! Aber so lange er noch besser als Wuffi mit dem Schwanz wedelt kriegt er wohl noch kein Hausverbot oder?!


Bernd  
Bernd
Beiträge: 629
Registriert am: 28.05.2014


RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#20 von Gelöschtes Mitglied , 22.02.2016 14:58

Habe es jetzt nochmal mit Cholin probiert.
Resultat war baldige Benebelung, Planlosigkeit und Melancholie (echt krass!). An 2 Tagen in der Woche getestet - gleiches Ergebnis.
Anscheinend habe ich davon schon genug (bzw. mit Supp zu viel) im Hirn. Das kommt wohl auch gar nicht so selten vor. Gerade wenn man sich schon sehr gut ernährt.

Interessant auch dazu:
http://www.longecity.org/forum/topic/643...makes-you-dumb/

Dopamin / ACh Balance
https://www.reddit.com/r/Nootropics/comm...ticholinergics/


Einen Scheiß muss ich



RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#21 von phil , 09.03.2016 15:11

Zitat von Sven im Beitrag #20
Habe es jetzt nochmal mit Cholin probiert.
Resultat war baldige Benebelung, Planlosigkeit und Melancholie (echt krass!). An 2 Tagen in der Woche getestet - gleiches Ergebnis.
Anscheinend habe ich davon schon genug (bzw. mit Supp zu viel) im Hirn. Das kommt wohl auch gar nicht so selten vor. Gerade wenn man sich schon sehr gut ernährt.

Interessant auch dazu:
http://www.longecity.org/forum/topic/643...makes-you-dumb/

Dopamin / ACh Balance
https://www.reddit.com/r/Nootropics/comm...ticholinergics/



Hast du mal an der Dosis gepfeilt oder waren es wieder 1g Cholin?
Ich habe immer 1 Scoop (~700mg) Cholinbitartrat von Bulkpowders von Zeit zu Zeit zu mir genommen. Hat bisher nicht wirklich benebelnd gewirkt. Cholin war eigentlich immer angenehm und ich hatte wirklich ab und zu das Gefühl einen "langsamer erschöpften Denkmuskel" zu haben.
Habe auch schon eine Zeit lang Alpha GPC(auch eine Cholinform die noch besser aufgenommen werden soll) von Jarrow ausprobiert. (1-2x 300mg tgl.) Konnte keinen großen Unterschied spüren. Beim Cholinbitartrat meinte ich sogar schneller einen Unterschied wahrzunehmen.
DMAE hab ich glaub ich sogar von dir erworben hab ich zeitweise auch getestet und ebenfalls etwas "gemerkt".
Am besten hat bei mir bisher Cholinbitartrat eine Wirkung gezeigt.

Ist natürlich immer schwierig da selber einen Unterschied auszumachen.
Das zu sehr benebelt sein ist natürlich ätzend. Eine kleinere Dosis könnte eine Lösung sein. Könnte mir auch vorstellen das ein nach hinten verschobener Einnahmezeitpunkt helfen könnte. Also erstmal morgens etwas aus den Speichern zehren und dann z.B. gegen Mittag etwas nachfüllen.

Zitat
One other difference between alpha GPC, citicoline and choline is the different neurotransmitters that are affected. Choline specificialy acts as prescursor to acetylcholine whereas alpha GPC and citicoline both affect dopamine. Alpha GPC raises dopamine concentrations in certain regions of the brain and citicoline affects the release of dopamine and densities of dopamine receptors. These multiple dopaminergic mechanisms of alpha GPC and citicoline may contribute to their nootropic benefits.



Kann ich zwar persönlich nicht wirklich bestätigen das Alpha GPC irgendwie großartig Dopamin-Gefühle in mir hervorgerufen hat, aber vielleicht ist da ja was dran. Ich habe aber auch nicht wirklich drauf geachtet da ich das nicht von Alpha GPC erwartet habe. Habe das gerade erst erfahren.
Citicolin habe ich sonst nur nettes drüber gelesen. Ist zwar beides teurer, aber wenn man mal probieren möchte.. why not. Citicolin werd ich wohl auch noch mal irgendwann testen.

Zitat
Both alpha GPC and citicoline are superior to choline and phosphatidylcholine in terms of effectiveness and side effects. Choline appears to have more side effects including depression and headaches (which is not to say alpha GPC and citicoline cannot cause these same problems).



Hab ich auch das erste mal von gehört, würde bei dir ja aber ungefähr passen. Evtl. ruft Cholin bei dir auch einfach Nebenwirkungen hervor. Noch ein Grund eher Citicolin oder Alpha GPC auszuprobieren, falls man da noch ergänzen möchte.


 
phil
Beiträge: 1.108
Registriert am: 24.03.2015


RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#22 von phil , 12.03.2016 16:00

Zitat von Animus im Beitrag RE: Citicolin
Da Citicolin den Uridine-Plasmaspiegel erhöht, gelten diese Studien auch wohl für die Citicolin-Aufnahme als Supplement:
(Quelle: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10974208 für den Einfluss von Citicolin auf den Uridine-Plasmaspiegel)

Uridine homeostatic disorder leads to DNA damage and tumorigenesis.

Uridine is a natural nucleoside precursor of uridine monophosphate in organisms and thus is considered to be safe and is used in a wide range of clinical settings. The far-reaching effects of pharmacological uridine have long been neglected. Here, we report that the homeostatic disorder of uridine is carcinogenic. Targeted disruption (-/-) of murine uridine phosphorylase (UPase) disrupted the homeostasis of uridine and increased spontaneous tumorigenesis by more than 3-fold. Multiple tumors (e.g., lymphoma, hepatoma and lung adenoma) occurred simultaneously in some UPase deficient mice, but not in wild-type mice raised under the same conditions. In the tissue from UPase -/- mice, the 2'-deoxyuridine,5'-triphosphate (dUTP) levels and uracil DNA were increased and p53 was activated with an increased phospho-Ser18 p53 level. Exposing cell lines (e.g., MCF-7, RKO, HCT-8 and NCI-H460) to uridine (10 or 30 µM) led to uracil DNA damage and p53 activation, which in turn triggered the DNA damage response. In these cells, phospho-ATM, phospho-CHK2, and phospho-γH2AX were increased by uridine. These data suggest that uridine homeostatic disorder leads to uracil DNA damage and that pharmacological uridine may be carcinogenic.

Z Cao, J Ma, X Chen, B Zhou, C Cai, D Huang, X Zhang and D Cao, Cancer letters, Jan 2016 19
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26801745

und

Chronic Uridine Administration Induces Fatty Liver and Pre-Diabetic Conditions in Mice.

Uridine is a pyrimidine nucleoside that exerts restorative functions in tissues under stress. Short-term co-administration of uridine with multiple unrelated drugs prevents drug-induced liver lipid accumulation. Uridine has the ability to modulate liver metabolism; however, the precise mechanism has not been delineated. In this study, long-term effects of uridine on liver metabolism were examined in both HepG2 cell cultures and C57BL/6J mice. We report that uridine administration was associated with O-GlcNAc modification of FOXO1, increased gluconeogenesis, reduced insulin signaling activity, and reduced expression of a liver-specific fatty acid binding protein FABP1. Long-term uridine feeding induced systemic glucose intolerance and severe liver lipid accumulation in mice. Our findings suggest that the therapeutic potentials of uridine should be designed for short-term acute administration.

Y Urasaki, G Pizzorno and TT Le, PloS one, 2016
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26789264


Zitat aus der Studienabteilung. Klingt ja nicht gerade "pro-citicolin". Kann die Studien selber leider schlecht einschätzen.
Was mich interessieren würde:
Erhöht dann auch wohl Cholinbitartrat, DMAE und Alpha-GPC die Uridin-Spiegel?

Sind die genannten Studien vernünftig und aussagekräftig? (Sind die Zufuhrmengen vergleichbar mit dem was supplementierende Menschen zuführen?)

Kann man so einfach sagen das die Zufuhr von Stoff X, welcher Stoff Y erhöht auch wirklich gleichermaßen "Nebenwirkungen" hervorruft wie die direkte Zufuhr von Stoff Y?



hans hat sich bedankt!
 
phil
Beiträge: 1.108
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 12.03.2016 | Top

RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#23 von Animus , 12.03.2016 20:06

Zitat von phil im Beitrag #22

Erhöht dann auch wohl Cholinbitartrat, DMAE und Alpha-GPC die Uridin-Spiegel?


Sicher nicht.
Citicolin besteht aus zwei Moleküle: Cytosin und Cholin.
Im Körper wird Citicolin wegen der Wasserlöslichkeit gut aufgenommen und dann in der Darmwand und der Leber zerlegt.
Aus dem Cytosin entsteht dann später das Uridin.

Das Cytosin ist aber in den drei genannten Substanzen nicht enthalten. Also werden sie (wahrscheinlich) nicht das Uridin erhöhen.

Zitat von phil im Beitrag #22

Sind die genannten Studien vernünftig und aussagekräftig? (Sind die Zufuhrmengen vergleichbar mit dem was supplementierende Menschen zuführen?)


Ich finde sie auf jeden Fall interessant genug, dass man über die Supplementierung von Citicolin nachdenken sollte.

Zitat von phil im Beitrag #22

Kann man so einfach sagen das die Zufuhr von Stoff X, welcher Stoff Y erhöht auch wirklich gleichermaßen "Nebenwirkungen" hervorruft wie die direkte Zufuhr von Stoff Y?


Unter gleichen Bedingungen ist das sehr wahrscheinlich.


Animus  
Animus
Beiträge: 159
Registriert am: 09.11.2014


RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#24 von phil , 13.03.2016 14:48

danke für die Aufklärung :)

Hast du die Studie gelesen?
Sind die Uridin-Mengen denn irgendwie vergleichbar mit dem was man über ein Supplement zuführen würde bzw. was durch Citicolin-zufuhr entstehen würden?
Von den in der Studie genutzten Mengen ist im Abstract nicht wirklich die Rede, oder ich habs net gepeilt


 
phil
Beiträge: 1.108
Registriert am: 24.03.2015


RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#25 von Animus , 17.03.2016 18:28

Zitat von phil im Beitrag #24
..
Hast du die Studie gelesen?


Leider habe ich nur das Abstract gelesen.

Zitat von phil im Beitrag #24

Sind die Uridin-Mengen denn irgendwie vergleichbar mit dem was man über ein Supplement zuführen würde bzw. was durch Citicolin-zufuhr entstehen würden?
Von den in der Studie genutzten Mengen ist im Abstract nicht wirklich die Rede, oder ich habs net gepeilt

Achte auf den Satz im Abstract

Zitat
...
Targeted disruption (-/-) of murine uridine phosphorylase (UPase) disrupted the homeostasis of uridine and increased spontaneous tumorigenesis by more than 3-fold. Multiple tumors (e.g., lymphoma, hepatoma and lung adenoma) occurred simultaneously in some UPase deficient mice, but not in wild-type mice raised under the same conditions.


Dennoch bleibt ein Restrisiko. Vor allem wenn man Cholin auch anders supplementieren kann und nicht auf das Uridin angewiesen ist.


Animus  
Animus
Beiträge: 159
Registriert am: 09.11.2014


RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#26 von Chris (edubily) , 17.03.2016 19:30

Für mich geht das wieder in die Richtung: Was für die Körperzelle essentiell ist, ist auch für die Tumorzelle essentiell.

Uridin, wichtig für die Transkription bzw. Translation.

Ein Mehr könnte hier wie Dünger auf den Tumor wirken.

Ggf. könnte es auch als Mutagen wirken. Könnte ich mir fast vorstellen.


Wir zeigen Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.546
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 17.03.2016 | Top

RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#27 von Mo , 16.06.2016 22:18

hole ich mir das hier?
http://de.myprotein.com/sporternahrung/c...t/10530160.html

oder das Lezithin aus dem dm drogeriemarkt?

ideen?


Mo  
Mo
Beiträge: 238
Registriert am: 16.12.2014


RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#28 von phil , 17.06.2016 14:01

Im lecithin aus dem Drogeriemarkt ist nicht ganz viel Cholin enthalten. Ich meine das waren 300 mg pro Tagesdosis. Soja-Lecthin hat noch andere nützliche bestandteile.
Also eher Cholinbitartrat.



 
phil
Beiträge: 1.108
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 17.06.2016 | Top

RE: Wachstumshormon, Cholin und das Lernen

#29 von hans , 23.09.2017 20:16

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #1
Da habe ich auch immer gelächelt. Haha, was ist denn Cholin? Cholin? Das juckt mich nicht.

...

Also habe ich Cholin bestellt und war innerhalb weniger Tage frisch, wach, hochkonzentriert, lernwillig und lernbereit.

...

Ich weiß eine Sache: Meine Ernährung ist gut, sehr durchdacht und deckt eigentlich alles ab. Offensichtlich ja nicht.


Kann ich nun voll bestätigen. Habe mal mit Life Extension Cognitex Basics -> Alpha-Glycerylphosphorylcholin (A-GPC) 300 mg & Sharp-PS Phosphatidylserin 50 mg je Tag supplementiert... wow!

Darauf gekommen bin ich über Chris seinen Beitrag zu Vegan und Cholin... was bei mir im Rahmen meiner vorwiegend pflanzlichen Ernährung mit (neuerdings) 2-3 mal Fisch die Woche eher so um 350-500mg/Tag liegt. das ist nicht mal schlecht im Vergleich zu vielen Omnivoren - jedoch nicht gerade optimal als "heftiger Kopfarbeiter". Die Wirkung dieses Supps war für mich deutlich merkbar - und das hatte ich bis auf einen Einmaleffekt mit NAC noch nie so konkret bei irgend einem Supp. Cholin-Bitarat und Sonnenblumenlecitin hatten das nicht so ausgelöst und Cholin-Bitarat schmeckt und riecht furchtbar.

Oder war es das Phosphatidylserin ? Soll ja im Zusammenhang auch sehr wichtig sein. Jedoch ist mein Verständnis das das A-GPC die Blut-Hirn Schranke überwindet und dort recht stark seine Wirkung entfalten kann.

Die beiden Beiträge fand ich im Kontext recht hilfreich zum Einstieg:
- http://www.mind-difference.info/nootropi...pha-gpc-cholin/
- https://bebrainfit.com/phosphatidylserine-brain-supplement/

Im Netz findet man dazu (ink. Uridin & DHA) jedoch riesige Diskussionsfäden & Infos.

LG
Hans


 
hans
Beiträge: 456
Registriert am: 17.05.2017


   

Strunz klärt auf
Cystein: früh leichter aus den Federn + geistig hochfit

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen