RE: Vitamin A

#16 von justizia , 09.04.2015 07:33

ich nehme täglich 50.000 schon seit Monaten.


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Vitamin A

#17 von Don90 , 09.04.2015 07:44

Das Produkt von Now würde mich sehr interessieren, ich finde aber keinen Versand der es nach Österreich preiswert versendet.
Hat jemand Tipps?


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Vitamin A

#18 von Cluhtu , 09.04.2015 08:25

Guck mal den letzten Artikel vom Chris an. Die Probanden haben bei der Studie 16 Monate lang 75.000 IE genommen. Also... Hau rein das Zeug. :)



 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 09.04.2015 | Top

RE: Vitamin A

#19 von Gelöschtes Mitglied , 09.04.2015 08:34

Hi Bettina,

hui - dein Retinolblutwert wäre so langsam mal interessant :-)

LG, Sven



zuletzt bearbeitet 09.04.2015 08:34 | Top

RE: Vitamin A

#20 von Simu , 09.04.2015 08:35

Zitat von Cluhtu im Beitrag #18
Guck mal den letzten Artikel vom Chris an. Die Probanden haben bei der Studie 16 Monate lang 75.000 IE genommen. Also... Hau rein das Zeug. :)



Auf Wikipedia ist aber eine Studie verlinkt, die von Leberschäden berichtet nach jahrelangem Konsum von 25'000IE...bis jetzt bin ich noch etwas verunsichert, was wirklich eine sichere Dosis ist. Krzfristig für ein paar Monate dürften allerdings 50'000-70'000 kein Problem sein. Aber laut der Grafik in dem Artikel ist liegt die optimale Dosis irgendow im Bereich von 30'000-50'000IE. Bei 70'000IE gibts zwar einen stärkeren Anstieg der gewünschten Stoffe, allerdings nach einem Jahr auch einen stärkeren Abfall.


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Vitamin A

#21 von justizia , 09.04.2015 08:40

Auf Grund meiner Schilddrüsenproblematik wird der Wert kaum zu hoch sein, er war bislang immer niedrig. Und ich brauch das um überhaupt Fett oxidieren zu können. Bin vermutlich kein Paradebeispiel.


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Vitamin A

#22 von Don90 , 09.04.2015 08:41

Bei meinem Blutbefund liegt mein Wert im oberen Referenzbereich...jetzt ist die Frage inwieweit man den Referenzbereich dort ernst nehmen kann...

Hat noch jemand ein presiwertes Produkt gefunden?


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Vitamin A

#23 von Je , 09.04.2015 09:05

Wie wär's mit Fischabfällen aus der Bio Tonne hinterm Fischrestaurant? Die gibt's umsonst.

Spaß beiseite, besonders bei Fett/Öl basierten NEM würde ich immer zu vertrauenswürden Herstellern raten.
Das billigste muss nicht schlechter sein, aber in der Regel lässt sich das nicht zuverlässig verifizieren.

Das von Now ist auf jeden Fall ok und preiswert, hast du mal auf de.bodybuilding.com geschaut?
Die versenden meistens aus NL, wenn VSK mit ~5€ angegeben, aber vorher unbedingt im Chat nachfragen zur Sicherheit.


 
Je
Beiträge: 233
Registriert am: 30.05.2014


RE: Vitamin A

#24 von Don90 , 09.04.2015 10:30

Leider sind die Versandkosten hier bei über 10€.

Bei Amazon ist es auch gerade nicht lagernd.


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Vitamin A

#25 von Herr Glücklich , 09.04.2015 14:08

Zitat von Simu

Zitat von Cluhtu
Guck mal den letzten Artikel vom Chris an. Die Probanden haben bei der Studie 16 Monate lang 75.000 IE genommen. Also... Hau rein das Zeug. :)


Auf Wikipedia ist aber eine Studie verlinkt, die von Leberschäden berichtet nach jahrelangem Konsum von 25'000IE...bis jetzt bin ich noch etwas verunsichert, was wirklich eine sichere Dosis ist. Krzfristig für ein paar Monate dürften allerdings 50'000-70'000 kein Problem sein. Aber laut der Grafik in dem Artikel ist liegt die optimale Dosis irgendow im Bereich von 30'000-50'000IE. Bei 70'000IE gibts zwar einen stärkeren Anstieg der gewünschten Stoffe, allerdings nach einem Jahr auch einen stärkeren Abfall.




Zitat von Wikipedia
Generell können höhere Einmaldosen als unbedenklich angesehen werden, während wiederholt höhere Dosen eher die Gefahr einer Intoxikation in sich tragen. Für Tagesdosen von mehr als 7,5 mg (= 25.000 IE) wurden eine Reihe lebertoxischer Effekte nach mehrjähriger Zufuhr beschrieben, teilweise mit Todesfolge.[13] [...]
Die Sicherheit einer Dosis von 10.000 IE wurde mehrfach gezeigt. Die Empfehlung einer täglichen Dosis von 2.500 IE (0,75 mg) scheint damit gerechtfertigt.[14][15]



Eine sichere Dosis liegt demnach bei 10.000 IE, zumindest langfristig gesehen.

Da höhere Einmaldosen als unbedenklich angesehen werden, gehe ich davon aus, dass es unproblematischer ist, 1-2mal die Woche eine hohe Dosis Vitamin A einzunehmen, als dies jeden Tag zu tun.

Viele nehmen ein Vitamin-A NEM ein. Ich esse lieber Leber, da diese sehr viele Mikronährstoffe besitzt und mir gut schmeckt. Wenn viel Leber gegessen wird, kann durch deren extrem hohen Vitamin A Gehalt eine zusätzliche Einnahme von Vitamin A zur Hypervitaminose führen. Wer Vitamin A supplementiert muss demnach seinen Leberkonsum einschränken.

Möchte man keine Leber essen, aber auf deren Mikronährstoffe nicht verzichten, bietet sich getrocknete Leber in Form von Tabletten an. Diese sind meines Wissens fettfrei und damit frei von Vitmain A. Hier kann zusätzlich Vitamin A supplementiert werden.

Chris empfiehlt 20-30 Lebertabletten täglich. Rechnet man die Mikronährstoffe auf frische Leber um, wären das GROB 120-180g Leber (ich habe es, glaube ich, mit Hähnchenleber verglichen).

100g Hähnchenleber enthalten etwa 11.000 IE Vitamin A. 120-180g Leber enthalten demnach etwa 13.000-20.000 IE Vit A.

Da, wie bereits geschrieben, höhere Einmaldosen als unproblematischer als eine tägliche Zufuhr gelten, denke ich, dass man mit 1-2 maligem Leberkonsum pro Woche ganz gut fährt.

Zurück zur Lebertabletten-Empfehlung von Chris:
20-30 Tabletten täglich sind also GROB 800-1300g Hähnchenleber wöchentlich.

Angenommen man isst, so wie ich häufig, 2 mal 500g Hähnchenleber die Woche, dann liegt man in der Empfehlung von Chris und ist bei etwa 111.000 IE Vit A wöchentlich. Das sind runtergerechnet etwa 16.000 IE Vit A täglich und diese sind, da verteilt auf zwei größere Einmaldosen, meiner Meinung nach langfristig VERMUTLICH unbedenklich.

Ich hoffe ich konnte mit dem Beitrag jemandem helfen. :)



Herr Glücklich  
Herr Glücklich
Beiträge: 93
Registriert am: 17.09.2014


RE: Vitamin A

#26 von justizia , 09.04.2015 14:16

Hallo Herr Glücklich, wie bereitest Du die Hähnchenleber zu? Muss ich da auf etwas achten?
Gruß Bettina


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Vitamin A

#27 von Herr Glücklich , 09.04.2015 14:36

Hallo Bettina, ich bin leider kein Meisterkoch, kann aber trotzdem meine Zubereitung mal beschreiben:

Zutaten:
500g Tiefkühl-Hähnchen-Leber (ist bereits in kleine Stücke geschnitten)
2 Dosen Tomaten
200g Tomatenmark
3 Koblauchzehen
1 Zwiebel
Salz/Peffer/Chilli/Oregano

Die Leber wird ohne Fett in der Pfanne scharf angebraten.
In der Zeit die Ziebel würfeln und in die Pfanne dazu geben.
Dann Tomaten, Tomatenmark, Knoblauch, Chilli und Oregano dazu geben.
Alles gut vermengen und ein paar Minuten köcheln lassen.
Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

Dem ein oder anderen ist das vermutlich zu viel Tomatenmark oder Chilli.
Mir schmeckt es so gut. :)

Ich nenns mal Leber-Bolognese ohne Beilage. ;)



Herr Glücklich  
Herr Glücklich
Beiträge: 93
Registriert am: 17.09.2014


RE: Vitamin A

#28 von Don90 , 09.04.2015 14:47

Nimmst du Hühnerleber aus konventioneller Haltung oder Bioleber?


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Vitamin A

#29 von Herr Glücklich , 09.04.2015 14:58

Aus konventioneller Haltung. Die meisten Schadstoffe befinden sich im Fett und davon ist an Leber nicht viel dran.



Herr Glücklich  
Herr Glücklich
Beiträge: 93
Registriert am: 17.09.2014


RE: Vitamin A

#30 von justizia , 09.04.2015 15:16

Also könnte ich auch kalbsleber nehmen, oder?


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


   

Effektive Mikroorganismen MikroVeda
Aminosäuren Komplex

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen