RE: Immunsystem | Tagelange Extrembelastung

#16 von Marianne , 15.01.2015 22:14

Und bei tagelanger Extrembelastung würde ich Dir Meditation empfehlen. Das kann schon sehr helfen, diese immer mal wieder bewußt zwischendurch durchzuführen und fünf Minuten dafür finden sich immer, wenn es einem wichtig ist, zur Not einfach mal auf der Toilette verschwinden, geht alles, wie gesagt, wenn es einem wichtig ist, oder in der Mittagspause, in der S-Bahn.


Marianne  
Marianne
Beiträge: 43
Registriert am: 29.07.2014


RE: Immunsystem | Tagelange Extrembelastung

#17 von van Gent , 20.01.2015 11:03

Hoi Hoi,

ich habe ne lange und ne kurze Variante für Hühnersuppe...Rezept schicke ich dir gerne....


 
van Gent
Beiträge: 45
Registriert am: 28.05.2014


RE: Immunsystem | Tagelange Extrembelastung

#18 von Don90 , 16.03.2018 10:02

Ich muss das Thema mal wieder ausgraben.

Derzeit hats mich auch erwischt, vorrangig Schnupfen und etwas Halsschmerzen, nichts schlimmes.

Habt ihr noch Tipps?

Derzeit nehme ich täglich ca 30mg Zink, 2-3g Vitamin C, trinke Tee, schlafe viel und habe das Training pausiert.

Mein Arzt verschreibt mir jedesmal sofort Antibiotika, einen Hustensaft und irgendetwas schleimlösendes für die Nase.
Ich finde das ziemlich übertrieben da das locker 20-25€ in der Apotheke kostet. Ich kaufe das Zeug dann nie und versuche es auf "natürlichem" Weg.

Findet ihr das dumm einfach die Medikamente nicht zu nehmen oder was würdet ihr machen?

LG


 
Don90
Beiträge: 962
Registriert am: 26.12.2014


RE: Immunsystem | Tagelange Extrembelastung

#19 von meise , 16.03.2018 10:29

Mein Bruder und ich besiegen solche Erkältungen immer mit 1-3g Niacin (mit flush) am Tag für 1-3 Tage. Haben generell hohe Vit A und D Spiegel (A bis zu 50k IE/tag) und hohen Eiweiskonsum. Mehr als ein leichtes Halsweh und etwas verstopfte Nase passiert nicht, auch wenn alle um uns herum richtig krank sind.
Um die Nase frei zu kriegen: Mit Wattestäbchen oder augenbrauenhaar zupfen sich selbst mehrmals zum Niessen bringen, damit die Selbstreinigung der Nase angeregt und alles rausgespült wird.



meise  
meise
Beiträge: 72
Registriert am: 07.01.2015

zuletzt bearbeitet 16.03.2018 | Top

RE: Immunsystem | Tagelange Extrembelastung

#20 von jfi , 16.03.2018 10:44

ACC direkt kannst dir holen und von den 600 mg-Tabletten 2-3 am Tag trinken.
Der Wirkstoff darin ist N-Acetyl-Cstein, das bei uns leider Apothekenpflichtig ist. In anderen Ländern ist das en normales NEM.
Ist offiziell ein Hustenlöser, aber Cystein ist Rate-Limiting für die Produktion von Glutathion und damit sehr wichtig für das Immunsystem.

Vit C nehme ich persönlich in solchen Fällen 10-20 gr am Tag. Vit A und D kurzfristig hochschrauben, auch bei guten Werten ist auch eine super Idee!

Und Zink-Lozenges (metallisch schmeckende Lutschtabletten) können da auch helfen, aber nur die von Life Extension weil da keine Stoffe drin sind, die die Wirkung beeinträchtigen.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 610
Registriert am: 08.03.2017


RE: Immunsystem | Tagelange Extrembelastung

#21 von Tommy , 16.03.2018 12:52

Hab die lozenges von LEF und die scheinen zu wirken. Eine Packung reicht knapp 4 Tage. Das sollte reichen wenn es einen erwischt hat. Mir hat’s letztes Mal geholfen. Andere zinkformen hochdosiert dagegen nicht.

Nimm blos kein AB wg einem banalen Schnupfen oder Erkältung.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 983
Registriert am: 16.06.2015


RE: Immunsystem | Tagelange Extrembelastung

#22 von naklar! , 16.03.2018 13:14

Zumal der Arzt ja wohl hoffentlich überprüft ob viral oder bakteriell?


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.423
Registriert am: 15.10.2014


RE: Immunsystem | Tagelange Extrembelastung

#23 von Don90 , 16.03.2018 13:26

Nichts hat er überprüft, der hat mich nichtmal angesehen^^


 
Don90
Beiträge: 962
Registriert am: 26.12.2014


RE: Immunsystem | Tagelange Extrembelastung

#24 von Mo , 16.03.2018 13:40

Welches Vit C nimmst du, Jens?

I.d.R. wird kein Abstrich gemaxht sondern nur geschaut, ob es Fieber gibt.

Wahrscheinlich hast du eine Erkältung.
Die meisten M. haben nie eine Grippe gehabt.

Was dir fehlt ist: Geduld
Dein Körper wird das alles schon regeln.
Du musst das notwendige (s.o.) einwerfen.


Mo  
Mo
Beiträge: 282
Registriert am: 16.12.2014


RE: Immunsystem | Tagelange Extrembelastung

#25 von jfi , 16.03.2018 13:42

Das kommt drauf an was ich da habe wenn es mich erwischt.
Wenn ich meine Time-Release Tabletten da habe dann die, ansonsten ganz normales Ascorbinsäurepulver vom dm.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


Mo hat sich bedankt!
 
jfi
Beiträge: 610
Registriert am: 08.03.2017


RE: Immunsystem | Tagelange Extrembelastung

#26 von ChristineH , 16.03.2018 15:40

Zitat von Tommy im Beitrag #21
Hab die lozenges von LEF und die scheinen zu wirken. Eine Packung reicht knapp 4 Tage. Das sollte reichen wenn es einen erwischt hat. Mir hat’s letztes Mal geholfen. Andere zinkformen hochdosiert dagegen nicht.


Das wollte ich jetzt auch vorschlagen, vor allem die weiteren Infos von Chris Masterjohn dazu: https://chrismasterjohnphd.com/2016/12/2...ing-wrong-kind/

Also kein Vitamin C oder andere Säuren gleichzeitig nehmen (zeitversetzt).

Ich kann allerdings nicht aus eigener Erfahrung berichten über die Effektivität der Zinkform, weil ich schon seit Jahren keine Erkältung mehr hatte. Egal, wer um mich herum rotzt, egal was "rumgeht" (hahaha). Es klingt für mich aber sehr schlüssig.

Ach so, und das, was Dir der Arzt verschrieben hat, hilft ihm, damit er auch weiterhin Patienten und der Apotheker auch ein Auskommen hat ;-) Nix davon nehmen.



 
ChristineH
Beiträge: 655
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 16.03.2018 | Top

RE: Immunsystem | Tagelange Extrembelastung

#27 von Herr Glücklich , 16.03.2018 21:48

@meise

Vit A

"Für Tagesdosen ab 7,5 mg (= 25.000 IE) aufwärts und mehrjährige Zufuhr wurden Fälle von Leberzirrhose beschrieben, teilweise mit Todesfolge."

"Die Sicherheit einer Dosis von 10.000 IE wurde mehrfach gezeigt."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Vitamin_A


Gesundheit, Leistung & Ästhetik. Mein Log auf Team-Andro.


Herr Glücklich  
Herr Glücklich
Beiträge: 93
Registriert am: 17.09.2014


RE: Immunsystem | Tagelange Extrembelastung

#28 von ChristineH , 16.03.2018 23:36

Herr Glücklich,

Chris Masterjohn, ein ausgesprochener Kenner der Materie nimmt selbst:

Zitat
I have a clinical history suggesting a large need for vitamin A. [...] I do not believe that most people need as much vitamin A as I do, and I do not recommend people take as much as I do without monitoring their fasting serum retinol and fasting serum retinyl esters [...] I currently supplement with 50,000 IU per day



Meise scheint regelmäßig die Blutwerte zu kontrollieren UND auch auf Vitamin D zu achten - die beiden verhindern gegenseitige Toxizität.

https://chrismasterjohnphd.com/2016/07/0...ok-live-062916/

Zitat
people who took massive amounts of vitamin A, massive amounts of vitamin D, or massive amounts of both, when they had frequent colds, if they only took one of the vitamins they would get toxicity symptoms and most of them would drop out of the study. If they got both together, they wouldn’t get toxicity symptoms, and they would have a massive reduction in cold frequency. But the people who only took one vitamin tended to get toxic reactions and didn’t get any benefits with respect to preventing the common cold.



Also: Große Mengen von Vitamin D und/oder Vitamin A nur unter Beobachtung der Blutwerte einnehmen. Jeder Mensch ist anders.

https://www.westonaprice.org/health-topi...osis/#dprotects

Zitat
In 2003, Myhre and other researchers examined all 291 cases of hypervitaminosis A in humans reported in the medical literature between 1944 and 2000. Of these, the Myhre team identified 81 reports that provided information about the patient’s vitamin D supplementation, and found that concomitant supplementation with vitamin D radically increased the dose of vitamin A needed to cause toxicity. Unfortunately, the researchers only mentioned whether vitamin D was supplemented at all and did not discuss the specific amount of vitamin D being supplemented. Nevertheless, they found that the median dose reported for vitamin A toxicity was over 2,300 IU per kilogram (kg) of body weight per day higher when vitamin D was also supplemented. For a hypothetical 75-kg person representing the median, vitamin D supplementation would have allowed an additional 175,000 IU per day (the amount in five tablespoons of high-vitamin cod liver oil) before toxicity symptoms were likely to be reported!15



Herr Glücklich hat sich bedankt!
 
ChristineH
Beiträge: 655
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 16.03.2018 | Top

   

Wäre es möglich, das Logo hier im Bild mit einem Link zu edubily.de zu hinterlegen?
Pankreatitis

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen