RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#91 von Cluhtu , 02.04.2015 19:00

Was ist denn Zsh?
Der hat beim Ultraschall also die Knoten erkannt?


 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015


RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#92 von nike21 , 02.04.2015 19:49

Zsh. = Zusammenhang

Ja


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#93 von Cluhtu , 08.04.2015 22:33

Ahhh, okay.

Danke für die Info. 😊


 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015


RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#94 von nike21 , 26.06.2015 11:02

Hallo,


ich brauche mal dringend eure Hilfe.
Kurz eine Zusammenfassung der letzten Wochen. Am 2.4 gab es Szintigraphie und Ultraschall. Seitdem hab ich 8 Wochen lang 75mg L-Thyroxin Henning ed genommen. Danach wurde ein neues Blutbild erstellt. Doc sagte, es wäre jetzt nicht wirklich was besser geworden. Daraufhin hab ich 88mg Euthyrox Merck bekommen. Die ersten Tage hab ich davon nichts gemerkt. Seit Montag gab es aber den totalen Einbruch: Mir wurde noch kälter als sonst, enorm schlechte laune & total traurig. Geistig total benebelt. Ich hab in der Uni nichts mehr verstanden, saß da und hab vor mich hin geträumt. Konnte mich ein Tag später nicht dran erinnern, was wir gestern gemacht haben. Zudem bekam ich einen Kloß im Hals, enorme Müdigkeit usw.

Gerade war ich beim Doc und habe ihm die Situation geschildert. Er gibt mir nun 1/2 x 175mg l-Thyroxin von Henning. Ich habe daraufhin gefragt, was mit T3 ist. Wieso er mir nicht T3 gibt. Daraufhin meinte er, es wäre schwer zu dosieren.

Das Problem ist nun, ich schreibe bald einen Haufen wichtige Klausuren und hab so langsam die schnauze voll, dass es mir schlechter geht als besser. Ich könnte mir T3 schon irgendwie besorgen auch ohne das Rezept von dem Arzt. Nur hätte ich keine Ahnung was mit der Dosis ist.


Was würdet ihr tun? Ich brauch bitte eure Hilfe


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#95 von nike21 , 27.06.2015 12:55

Hier ein BB


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#96 von Luna , 27.06.2015 13:07

Hallo nike
Hast Du Werte? Ohne Werte ist es Kaffeesatzleserei. Die Wechselei zwischen den Präparaten (Euthyrox->Henning) ist auch nicht ganz ohne, da jedes Produkt etwas anders verstoffwechselt wird, sodass man bei einem Wechsel fast von einer Neueinstellung sprechen kann.
Dass es nach einer Dosisänderung oder Herstellerwechsel erst nach einiger Zeit zu Symptomen kommt ist normal, da sich die Wirkung erst innerhalb von ca 2 Wochen entwickelt, bedingt durch die lange Halbwertszeit von T4

Deine Symptome sprechen für eine Unterversorgung. Der Körper versucht erst mal die fehlenden SD-Hormone durch Stresshormone auszugleichen, daher dann kalte Hände und Frieren. Leider reagiert jeder anders, sodass es auch bei (subjektiv) zu hohen WErten zu Symptomen kommen kann, die einer UF ähneln. DEshalb besteh auf Werten!

Falls die Zeit bis zu deinen Prüfungen zu knapp ist und es dir mir der vorherigen Dosis besser ging, würde ich vorübergehend auf die alte Dosis zurückgehen. Experimente würde ich auf die Zeit danach verschieben. Der Schuss kann gewaltig nach hinten losgehen.
T3 kann, muss aber nicht helfen. Es selbst zu organisieren halte ich für gewagt. Die Dosis wäre zwar kein Problem (~ 1/10 des LT), aber wer weiß, was du bekommst. Da Änderungen im Bereich der SD IMMER mehrere Wochen oder eher noch Monate brauchen, bis sich alles wieder einspielt, kannst du kurzfristig kaum was machen, falls es schief geht. Daher wäre MIR der genannte Weg lieber.
Werte könnten einen wichtigen Hinweis geben, in welche Richtung eine Änderung gehen müsste. Ärzte sehen immer nur die Werte (im viel zu großen Referenzbereich). Der TSH ist keinesfalls ausreichend. Im Gegenteil, unter Substitution "spinnt" er häufig. Das Befinden muss unbedingt dazu genommen werden.
Es hilft leider nur, es mit viel Geduld anzugehen und SELBER zu dokumentieren, was welche Wirkung hat. Häufige Dosis (und Präparate-) wechsel sind Gift.
Viel Erfolg.
Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#97 von nike21 , 27.06.2015 13:14

Ein post über die Luna die neuen Werte :)


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#98 von Luna , 27.06.2015 13:17

Hallo nochmal,
habe gerade deine Werte gesehen. Da wäre wirklich T3 dringend nötig. Hoffe, dass du Selen schon nimmst. Es fördert ja die Umwandlung T4->T3. Aber es reicht vielfach eben trotzdem nicht.
In deinem Fall würde ich echt Dampf machen, um T3 zu bekommen. Am besten als Thybon, das du dann zum T4 dazu nimmst. Es lässt sich als Monopräparat besser dosieren und v.a. splitten (Halbwertszeit von T3 = ca 19Std) Alternative Prothyrox (1:10) oder Novothyral (1:5). Und dann einen Teil des T4 durch das Kombipräparat ersetzen. Langsam hochdosieren!
Eine weitere Option wären T3 Retard (Receptura) oder gleich Schilddrüsenextrakt = Hormone aus getrockneten Schweineschilddrüsen. Die älteste Form der Substitution, die den Vorteil hat, milder zu wirken und gleichzeitig einen Retardeffekt zu haben. Allerdings wird es sehr unterschiedlich verstoffwechselt.
Bei mir hat es den Durchbruch gebracht und ich möchte es nicht mehr missen. Aber du musst eben einen Arzt finden, der dafür offen ist. Bei deinem miesen T3 müsste aber zumindest T3 (egal in welcher Form) unbedingt drin sein. Ansonsten Arzt wechseln.
Ein guter Trick: Beschreibe deine Reaktionsfähigkeit im Straßenverkehr als so schlecht,dass die Unfallgefahr steigt. Das reicht vielfach, weil sich kein Arzt erlauben kann, einen Patienten so rumlaufen zu lassen.


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#99 von nike21 , 27.06.2015 13:48

Das Ding ist, der Arzt gibt mir kein T3. Freitag hab ich ja förmlich schon drum gebettelt, macht er aber nicht.
Langsam fehlt mir auch die Lust dauernd zu anderen Ärzten zu rennen. Das ist ja nicht gerade der erste...

Mit was für einer Dosierung vom Thybon müsste man einsteigen, wenn man ed 1/2 x 175mg l-thyroxin von henning nimmt?


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#100 von Luna , 27.06.2015 21:06

Kenn ich. Da kann man dem lieben Doc doch nur mal eine klitzekleine UF, nur für ein paar Tage an den Hals wünschen. Manchmal ist die Behandlung von SD-Problemen in D wirklich eine Katastrophe. Frag ihn bei Gelegenheit doch mal, ob er die Verantwortung übernimmt, wenn du mit dem Auto wegen zu langsamer Reaktion einen Unfall baust.
Aber im Ernst, es macht keinen Spaß um seine Lebensqualität so kämpfen zu müssen.

Hilft dir aber im Augenblick auch nicht. Schon mal in der Liste "Top-docs" gesucht?

Zu Thybon. Die meisten kommen mit 10-20µg aus. Hängt auch vom Körpergewicht und evtl dem Sportpensum ab. Einstieg mit 5µg. Und dann langsam steigern und nach Gefühl gehen. Ein sehr guter Maßstab können sein: Morgenpuls, sportliche Leistungsfähigkeit, Regenerationsfähigket und die bekannten Parameter wie Konzentration, Körpertemperatur (am Morgen), Stimmung insgesamt. Ich kenn auch welche, die bis zu 40µg nehmen, was aber eher selten ist.

Gutes Gelingen!



 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 27.06.2015 | Top

RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#101 von nike21 , 27.06.2015 21:27

Ich habe mal eine Ärztin aus der Familie gefragt, ob sie mir es verschreibt. Ansonsten müsste ich anderweitig mich damit eindecken, wenn mir kein Arzt ein Rezept dafür ausstellt.

Das Problem ist ja nicht nur die Lebensqualität, ich mach mir gerade auch ernsthaft sorgen wegen meinem Studium, da ich momentan wirklich nichts auf die Reihe kriege und kaum in der Lage bin da was aufzunehmen.


Ein weiteres Problem: Sättigung. Das ist quasi gar nicht mehr vorhanden. Leider bin ich von 300-400g Reis (trockengewicht) mit Fleisch & Gemüse kaum gesättigt. Ich könnte quasi den ganzen tag nur essen. Es stellt sich kein Sättigungsgefühl richtig ein. Das ist echt bitter.


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#102 von Luna , 27.06.2015 21:47

Hallo nochmal
Such dir einen guten SD-Spezialisten, falls es mit dem Verschreiben nicht klappt. Die sind eher besser informiert und damit auch bereit den Patienten das zu geben, was sie brauchen. Bei dir sind die Werte ja eigentlich wirklich deutlich genug.
Grüße dich!


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#103 von nike21 , 12.11.2015 21:00

Hallo,


nach einiger Zeit mal ein Update

die wichtigsten Werte vom 4.8
Ferritin 79ng/ml
TSH 0,12 uIU/ml
ft3 pg/ml 4,30
ft4 pg/ml 11,70
Testo ng/ml 2,1


Die Dosierung von 20mcg T3 und 1/2 er 175er L-Thyroxin wurde beibehalten

Vor 2 Tagen ein erneutes Blutbild (entschuldigung für das Fehlen der Einheiten / ref. Bereich. Dies hab ich genau so vom endo in der Mail bekommen, da die .pdf Passwortgeschützt ist, die er mir gesendet hat und ich das PW nicht kenne bzw. er nicht gesagt hat)

LEU=7.58;
ERY=4.33 -;
HB=13.1 -;
HKT=39.3 -
MCV=90.8;
MCH=30.3;
MCHC=33.3;
THRO=236;
GOT=59 +;
GPT=28
FERR=43.2;
FT3=4.4;
FT4=11.8;
TSH=<0.01 µIU/ml -;
SHBG=83.8
LH=2.3;
TEST=4.53

Positiv ist schonmal, dass testo von 2.1 auf 4,53 gestiegen ist. FT3/ft4 ähneln dem vom letzten BB nur TSH ist noch niedriger.

Eine neue Baustelle scheint das mit der leichten Blutarmut, wie es der Endo formulierte. Hatte bislang nie Probleme mit dem Hämoglobin wert. Scheint eine neue Baustelle zu sein.
Was mich sehr wundert: Der ferritin Wert war am 4.8 beinahe doppelt so hoch (80ng/ml) Ich hatte bis Mai oder so Eisen supplementiert. Sollte man das wieder tun, auch wenn der Ferritin wert noch im unteren Ref. Bereich liegt?

Plan ist nun t3 in drei einzelgaben je 10mcg alle 8h einzunehmen um gleichmäßige Peaks zu haben, wie ich hier erfahren hab

http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php...ninchen-gesucht

Was würdet ihr mir nun raten?


Edit: Anzumerken ist noch, dass ich mich noch nicht so leistungsfähig fühle. Das größte Problem sind momentan meine enorm kalten Hände. Ich sitze teilweise mit Handschuhen IN der uni, weil meine Finger eiskalt sind.
Weiterhin hab ich natürlich immer noch sehr viel Hunger und bin Müde / Träge. Die Libido ist auch noch recht mau



nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014

zuletzt bearbeitet 12.11.2015 | Top

RE: Mein Blut SD Unterfunktion?

#104 von nike21 , 16.11.2015 09:35

Keiner ne Idee?


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


   

Bitte um Hilfe! Schwere Depression und hilflos!
Bluttest: Low D / High ACTH

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen