Reisen USA

#1 von Tonno90 , 08.01.2015 13:17

Hi,

Kennt sich jemand aus wie es damit aussieht NEMs mit in die Staaten zu nehmen? Fliege demnächst für 1 Monat rüber.

Da deren Gesetze hinsichtlich Medikamente und sonstiger NEMs nicht so strikt sind, gehe ich von keinen großen Problemen aus.

Allerdings ist es doch schon komisch wenn man den ganzen Kram mit schleppt.

Habt ihr da schon Erfahrungen gemacht?
Wie würdet ihr es handhaben?

Nur das nötigste mit nehmen? Oder gleich dort alles kaufen?

Grüße
Tonno


 
Tonno90
Beiträge: 75
Registriert am: 22.12.2014


RE: Reisen USA

#2 von jannaldo , 08.01.2015 13:19

Ganz ehrlich? Auch wenn es erlaubt ist, würde ich nicht irgendwelche Pulver und Pillen mitnehmen. Sieht immer blöd aus.
Entweder würde ich für den Monat auf die Sachen verzichten oder mir die da einfach kaufen. Du kriegst da alles und noch viel mehr bei Walgreens oder CVS, um nur mal die großen zu nennen.


jannaldo  
jannaldo
Beiträge: 44
Registriert am: 01.01.2015


RE: Reisen USA

#3 von Star , 08.01.2015 13:25

Interessiert mich auch da ich bald für längere Zeit in L.A bin.
Was jannaldo sagte macht mir aber auch Gedanken und ich denke so ähnlich, kann vielleicht Probleme geben wenn man viel dabei hat - weil es bei der Einreise jemanden vielleicht verdächtig vorkommt.....


 
Star
Beiträge: 33
Registriert am: 07.01.2015


RE: Reisen USA

#4 von jannaldo , 08.01.2015 13:30

Wenn, dann würde ich auch nur Sachen mitnehmen die noch versiegelt sind. Sonst kassieren die das bestimmt eh erstmal ein, weil da sonst was drin sein könnte. Dann wird das vielleicht analysiert und man kriegt es wieder + einer Rechnung. Wäre jetzt eine Möglichkeit die ich mir vorstellen könnte.
Vielleicht fragt auch keiner nach, weil es keiner bemerkt.

Aber dort kriegt man halt auch alle Stoffe, deswegen wären mir die eventuellen Risiken das nicht wert.


jannaldo  
jannaldo
Beiträge: 44
Registriert am: 01.01.2015


RE: Reisen USA

#5 von Tonno90 , 13.01.2015 07:53

Ich bin mir sicher, dass man auch einen Monat ohne jegliche Supps auskommen kann.
Wobei man sich, wie erwähnt, auch dort die Sachen einfach im Laden kaufen oder schicken lassen kann per Amazon.com z.B. , nur sollte man vermutlich schauen, dass man da nichts wieder zurück nach Deutschland einführt.

Eigentlich stehe ich nicht so auf "All-In-One" Produkte - aber vielleicht gibt es ein gutes welches ihr mir empfehlen könnt, einfach zum Gewissen beruhigen.
Sicherlich werde ich dort innerhalb eines Monats nicht degenerieren da wird sich mein Körper anpassen, ohne Frage.

Aber vielleicht hat ja jemand eine Empfehlung für ein "All-In-One" Produkt welches großflächig Versorgungen abdeckt ?


Grüße
Tonno


 
Tonno90
Beiträge: 75
Registriert am: 22.12.2014


RE: Reisen USA

#6 von Markus , 13.01.2015 09:55

Zu Hause nimmst du deine Monatsdosis Vitamin D ein. Dann packst du dir dir eine Original versiegelte Packung 2PD ein und nimmst sie mit rüber. Und sobald du gelandet bist: Im erstbesten Suppstore oder Apotheke (also an der nächsten Ecke) holst du dir dann noch Magnesium, Fischölkapeln und Carnitin. Den Rest machst du über gescheite Ernährung (wird schwierig werden). Aus die Maus.

Und nimm die mal die Zeit in einem Suppstore dort ausgiebig zu stöbern. Die Preise sind erstaunlich und die Sortimente gewaltig!


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.451
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 13.01.2015 | Top

RE: Reisen USA

#7 von sandman , 13.01.2015 14:23

Zitat von Tonno90 im Beitrag #5
Ich bin mir sicher, dass man auch einen Monat ohne jegliche Supps auskommen kann.
Wobei man sich, wie erwähnt, auch dort die Sachen einfach im Laden kaufen oder schicken lassen kann per Amazon.com z.B. , nur sollte man vermutlich schauen, dass man da nichts wieder zurück nach Deutschland einführt.

Eigentlich stehe ich nicht so auf "All-In-One" Produkte - aber vielleicht gibt es ein gutes welches ihr mir empfehlen könnt, einfach zum Gewissen beruhigen.
Sicherlich werde ich dort innerhalb eines Monats nicht degenerieren da wird sich mein Körper anpassen, ohne Frage.

Aber vielleicht hat ja jemand eine Empfehlung für ein "All-In-One" Produkt welches großflächig Versorgungen abdeckt ?


Grüße
Tonno


http://www.amazon.com/Alive-Mens-Potency...ords=mens+alive


sandman  
sandman
Beiträge: 122
Registriert am: 10.12.2014


RE: Reisen USA

#8 von Tonno90 , 22.01.2015 06:04

Gibt es da auch ein gutes Produkt welches ich gleich in Deutschland kaufen kann ?

Sowas sollte ja kein Problem sein im Koffer mit zu nehmen.

Grüße


 
Tonno90
Beiträge: 75
Registriert am: 22.12.2014


RE: Reisen USA

#9 von Je , 22.01.2015 12:44

Hat schonmal jemand versucht lose Pulver, wie z.B. Magnesium oder Aminosäuren abgepackt in Döschen oder ähnlichem im Flugzeug mitzunehmen?


 
Je
Beiträge: 233
Registriert am: 30.05.2014


RE: Reisen USA

#10 von Gelöschtes Mitglied , 22.01.2015 12:57

@Je

theoretisch spricht ja nix dagegen, aber das ist natürlich erstmal höchstverdächtig! Gerade die Amis sind da extremst pingelig!!! :-)
Wenn Du keine Stunden beim Zoll verbringen willst - lass das Zeug einfach daheim. Es wird schonmal ein paar Tage ohne gehen.

LG



RE: Reisen USA

#11 von Je , 22.01.2015 14:55

Es geht zum Glück nur in die Schweiz, aber wenigstens mein Magnesium hätte ich im Skiurlaub schon gerne dabei. :-)


 
Je
Beiträge: 233
Registriert am: 30.05.2014


RE: Reisen USA

#12 von jannaldo , 22.01.2015 15:34

Jetzt mal ernsthaft. Ihr seit 20 Jahre ohne das Zeug ausgekommen. Da schafft man doch auch mal 2 Wochen, oder?
Ich hätte keine Lust auf eventuellen Ärger und Erklärungen, weil ich weißes Pulver im Flugzeug mitnehme.



jannaldo  
jannaldo
Beiträge: 44
Registriert am: 01.01.2015

zuletzt bearbeitet 22.01.2015 | Top

   

Blutzucker
Lichtwecker

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen