Magensäure reduzieren

#1 von Didl , 03.01.2015 17:30

Hallo Zusammen,

mich plagt mal wieder mein Magen - ich bin "sauer".
Ich meine mal in einem Beitrag einen Hinweis gelesen zu haben, was jemanden geholfen hat bei zuviel Magensäure, finde ihn aber nicht wieder.

Könnt Ihr mir einen Tipp geben?

Grüße
Didl

Didl  
Didl
Beiträge: 12
Registriert am: 24.12.2014


RE: Magensäure reduzieren

#2 von Simu , 03.01.2015 19:25

Ich bleib da bei bewährten Mitteln, Natron ist billig und hilft rasch.


Jeder Mensch isst anders!

 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Magensäure reduzieren

#3 von phL , 04.01.2015 12:27

Hi Simu,

wie viel Natron nimmst du denn täglich so ein?
Nur bei Bedarf, sprich bei Sodbrennen oder täglich pauschal?

LG!

phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Magensäure reduzieren

#4 von Simu , 05.01.2015 07:44

1-3 x am morgen 1g Natron, meist täglich, da das noch andere gesundheitliche Vorteile mit sich bringt.


Jeder Mensch isst anders!

 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Magensäure reduzieren

#5 von Didl , 05.01.2015 12:33

Ich habe gelesen, dass eine "dauernde" Einnahme von Natron dazu führt, dass tendenziell noch mehr Magensäure produziert wird. Ist das korrekt?

Didl  
Didl
Beiträge: 12
Registriert am: 24.12.2014


RE: Magensäure reduzieren

#6 von wmuees , 05.01.2015 17:10

Ganz wichtig: Untersuchen lassen auf Heliobacter Pylori.

Scheisse, wenn man das nicht macht, und stirbt dann irgendwann am Magengeschwür...

Wenn man tatsächlich Heliobacter Pylori als ungebetenen Gast hat, muss man VOR der Behandlung mit Antibiotika sämtliche Medikamente, die Magensäure senken, absetzen. Sonst wirkt die Behandlung nicht (Heliobacter kapselt sich ab).

 
wmuees
Beiträge: 477
Registriert am: 17.08.2014


RE: Magensäure reduzieren

#7 von Kessy , 06.01.2015 15:53

Hi, viele Probleme (Reflux, Sodbrennen, Verdauungsstörungn) können hingegen der allgemeinen Annahme, dass zu viel Magensäure vorliegt gerade durch zu wenig Magensäure ausgelöst werden
Helicobacter kann zum Bsp in saurer Umgebung nicht überleben, bei Befall unterdrückt er die Magensäureproduktion.
Chris Kresser hat da mal eine ganze Artikelreihe zu geschrieben
http://chriskresser.com/get-rid-of-heart...ee-simple-steps


energy flows where attention goes

Kessy  
Kessy
Beiträge: 38
Registriert am: 26.10.2014


RE: Magensäure reduzieren

#8 von Nora , 06.01.2015 18:39

Da kann ich mich Kessy nur anschließen...
Oftmals wird Sodbrennen wohl durch ZU WENIG Magensäure hervorgerufen. Die Begründung dafür ist entweder a. der Magen als Muskel arbeitet dann wesentlich mehr um den Speisebrei vorzuverdauen und dadurch wird Säure nach oben gedrückt oder b. Mit zu wenig Magensäure über längere Zeit werden Bakterien nicht immer vollständig abgetötet (Magensäure ist ja zum Denaturieren von Proteinen, also zum Desinfizieren da) weshalb man eine Fehlbesiedlung des Dünndarms (engl: SIBO, Small Intestine Bacterial Overgrowth) bekommen kann (In den Dünndarm gehören eigentlich keine Bakterien). Die Bakterien verstoffwechseln Nahrung und produzieren CO2- das steigt nach OBEN und drückt gegen den Magen, weshalb es zum Reflux kommt.

Rausfinden ob es ein Problem mit ZU WENIG Magensäure gibt ist einfach:
HCL+ Pepsin- Kapseln oder Presslinge zu den Hauptmahlzeiten nehmen. Wenn es damit weniger Sodbrennen gibt, lag es an Magensäuremangel.

Kann ich nur empfehlen, ich habe damit schon mehrere ältere Familienmitglieder "kuriert".
Der Behandlungsplan so aus wie folgt:
- Gegen SIBO habe ich ihnen ein pflanzliches "Antibiotikum" gegeben : "Candida Support" von Now Foods.
- Dazu anfänglich noch zu den großen Mahlzeiten Verdauungsenzyme (Enhanced Super Digestive Enzymes von Life Extension).
- bei einer Person mit zusätzlichen Durchfällen und nachgewiesenem Leaky Gut (Zonulin im Serum erhöht) zusätzlich morgens und abends einen Teelöffel Glutamin

Ergebnis: Kein Sodbrennen mehr, weniger Blähungen, generell bessere Verdauung, kein Durchfall mehr

Nora  
Nora
Beiträge: 24
Registriert am: 21.11.2014


RE: Magensäure reduzieren

#9 von sandman , 07.01.2015 08:01

Ich handhabe das ähnlich wie Nora..zu den großen Mahlzeiten immer BETAIN HCL und die Verdauungsenzyme von Now-Foods.

Dadurch kann ich auch mal 500gr Fleisch essen ohne mich danach mit Sodbrennen, Blähungen etc rumärgern zu müssen:-)

sandman  
sandman
Beiträge: 122
Registriert am: 10.12.2014


RE: Magensäure reduzieren

#10 von Didl , 07.01.2015 15:43

Bei mir hat man allerdings vor 25 Jahren Magengeschwüre festgestellt und wenn´s mich heute "zwickt" (meistens ein saurer Geschmack im Mund, so dass mir u.a. auch gewisse Getränke, Speisen nicht mehr schmecken), nehme ich einen Protonenpumpenhemmer

Ich würde gerne davon (Medikament( wegkommen. Ich esse eiweißbetont und trinke Kaffee, Stress versuche ich möglichst im Rahmen zu halten.

Wenn ich mit Natron meine Magensäure "kontrollieren" kann, ok - hier ist mir allerdings noch nicht klar, ob das langfristig eher zu mehr Magensäure führt.

Ich hoffe, ich konnte meine Frage somit konkretisieren ;-)

Didl  
Didl
Beiträge: 12
Registriert am: 24.12.2014


RE: Magensäure reduzieren

#11 von MaXopA , 07.01.2015 16:39

Zitat von sandman im Beitrag #9
Ich handhabe das ähnlich wie Nora..zu den großen Mahlzeiten immer BETAIN HCL und die Verdauungsenzyme von Now-Foods.

Dadurch kann ich auch mal 500gr Fleisch essen ohne mich danach mit Sodbrennen, Blähungen etc rumärgern zu müssen:-)


Was haltet ihr von den Verdauungsenzymen von MP?

Jede Kapsel enthält:

Betain HCl 200 mg
Pancreatin 200 mg
Papain 50 mg
Bromelain 50 mg
Papaya-Fruchtpulver 45 mg

Nehme sie jetzt schon seit einiger Zeit aufgrund der Größe der Mahlzeiten in meinem sehr kurzen Zeitfenster, wobei ich keine direkte Wirkung feststellen konnte, bis auf die Tatsache, dass ich nie großartig Probleme mit Sodbrennen o.Ä. bekommen habe.


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT

 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014


RE: Magensäure reduzieren

#12 von ChristineH , 10.05.2016 11:12

Hallo zusammen, ich hole diesen Artikel mal nochmal hoch.

Auch ich bin überzeugt davon, dass bei 90 % der Betroffenen Sodbrennen durch zu wenig Magensäure verursacht wird. Eine Freundin hat Probleme damit (und sie hat auch keine Gallenblase mehr).

Ich möchte ihr zu HCL-Pepsin-Kapseln raten. Welches Produkt könnt Ihr empfehlen? Und: Muss sie wegen fehlender Gallenblase nochmal was Spezielles beachten?

 
ChristineH
Beiträge: 418
Registriert am: 31.01.2016


RE: Magensäure reduzieren

#13 von terrarianer , 10.05.2016 20:43

 
terrarianer
Beiträge: 295
Registriert am: 24.04.2015


   

Hautprobleme (überschüssige Haut) => straffende Cremes o.Ä.?
Langes stehen, schmerzende Beine

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen