RE: Wachstumshormon

#16 von Max , 02.01.2015 22:53

Hallo,
"im Alphazustand/ Meditation"
das schreibt Strunz dauernd.
Wenn er es erklärt "iamon iamon iamon ..."
Davon schläft man ein, das ist aber keine Meditation.
Ich weiß nicht, was er unter Meditation versteht.
Ich habe mal Joga gemacht in Hamburg bei Satia Singh, der das schon seit mehr als 30 Jahren praktiziert.
Er gibt offen zu, dass er keine Meditation kann.
Ich kenne auch keinen, der es kann.

Nur Strunz kann das in Sekundenschnelle ...

Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014


RE: Wachstumshormon

#17 von naklar! , 02.01.2015 23:15

Hallo Max, ich brauche inzwischen ca. 10 Minuten - ich übe seit 7 Jahren. Mein HGH Wert ist laut meiner Ärztin eher überdurchschnittlich, trotz niedriger Schilddrüsenwerte...

...das sind die Fakten - sie mit einender zu verknüpfen, bzw. welche Schlüsse daraus zu ziehen sind, bleibt jedem selbst überlassen ;-)


Gruß, Eric

 
naklar!
Beiträge: 1.190
Registriert am: 15.10.2014


RE: Wachstumshormon

#18 von Bernd , 03.01.2015 10:12

Zitat von Max im Beitrag #16
Hallo,
"im Alphazustand/ Meditation"
das schreibt Strunz dauernd.
Wenn er es erklärt "iamon iamon iamon ..."
Davon schläft man ein, das ist aber keine Meditation.
Ich weiß nicht, was er unter Meditation versteht.
Ich habe mal Joga gemacht in Hamburg bei Satia Singh, der das schon seit mehr als 30 Jahren praktiziert.
Er gibt offen zu, dass er keine Meditation kann.
Ich kenne auch keinen, der es kann.

Nur Strunz kann das in Sekundenschnelle ...



Hallo Max,

was immer Strunz darunter versteht, wer sich mit diesem Thema auch nur halbwegs ernsthaft beschäftigt wird festellen und zugeben müssen, daß ein einfaches vor sich Hinmurmeln eines Mantras keine Meditation ist und es im übrigen viele Jahre dauert, bis man tatsächlich meditieren kann und den Zustand erreicht, der so besonders ist. Mal davon abgesehen, daß selbst große Meister von sich behaupten, sie sind immer noch Übende, und das nicht nur im philosophischen sondern auch im praktischen Sinne, verwechseln viele in der Tat ein Einschlafen oder vor sich Hinschlummern mit Meditation.

Aber vielleicht ist Herr S.ja ein Naturtalent, für seine völlig ergebende und devote Fangemeinde ist der "Doc" ja sowieso ein Guru! Da kann er schreiben und behaupten was er will, da wird nichts mal wenigstens etwas kritisch hinterfragt oder geprüft, sondern eifrig "nachgeiamont"!

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 552
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 03.01.2015 | Top

RE: Wachstumshormon

#19 von Luna , 03.01.2015 12:06

Hm, ich weiß nicht, was Ihr Euch unter Meditation vorstellt. Klar, Iamon... ist es nicht.
Ich orientiere mich eher an dem, was John Kabat-Zin darunter versteht: Konzentration auf das innere Ich, den Körper, die Kommunikation mit dem eigenen Körper.
Das finde ich eigentlich nicht so schwer, dass man da nicht mit etwas Übung durchaus Erfolge verspürt. Dass man immer mal abschweift, gehört sicherlich dazu. Da heißt es ein Leben lang daran zu arbeiten. Doch gelingt es bereits nach kurzer Zeit, die Umgebung auszublenden und in einen Entspannungszustand zu kommen. Da dauert das Umschalten mit etwas Übung wirklich nur wenige Momente, je nachdem mit welchem Stresslevel man beginnt. So gesehen hat Strunz durchaus Recht: "Umschalten" ist möglich.
Luna

 
Luna
Beiträge: 570
Registriert am: 28.05.2014


RE: Wachstumshormon

#20 von Bernd , 03.01.2015 14:52

Hallo Luna,

man braucht sicher nicht über Begrifflichkeiten streiten, aber ich denke, daß was Du beschreibst und auch Strunz ist eher eine Entspannungstechnik, aber keine Meditation im eigentlichen Sinne. Ein bißchen runterfahren, in sich hören und tschaka, tschaka reichen da nicht aus. Aber wie gesagt, vielleicht ist es auch nur eine Frage der rein persönlichen Definition.

Gruß Bernd

Bernd  
Bernd
Beiträge: 552
Registriert am: 28.05.2014


RE: Wachstumshormon

#21 von Luna , 03.01.2015 15:14

Hallo
Kennst Du die Bücher von J. Kabat-Zinn?
http://www.amazon.de/Gesund-durch-Medita...=jon+kabat-zinn
http://www.amazon.de/Alltag-Ruhe-finden-...=jon+kabat-zinn
Er hat in den USA eine Klinik, in der u.a. Krebspatienten mit Meditation behandelt, mich großem Erfolg. Scheint also wohl doch mehr zu sein als ein bisschen Tschaka...
Grüße
Luna

 
Luna
Beiträge: 570
Registriert am: 28.05.2014


RE: Wachstumshormon

#22 von Bernd , 03.01.2015 15:36

Hallo Luna,

ich kenne Kabat-Zin und habe schon vor etlichen Jahren von ihm etwas gelesen. Insofern war mein Post und die "tschaka-Kritik" auch nicht auf ihn oder Dich sondern den "Guru" Strunz bezogen.

Gruß Bernd

Bernd  
Bernd
Beiträge: 552
Registriert am: 28.05.2014


RE: Wachstumshormon

#23 von Michael , 03.01.2015 17:19

Hallo hier ein int. Artikel von einem Wissenschaftler, der über Meditation forscht. Neben Kab. Z. hat über diese Thematik Jack Kornfield sehr gute Bücher geschrieben!
http://www.faz.net/aktuell/stil/leib-see...v-13229776.html
Es grüßt
Michael

Michael  
Michael
Beiträge: 75
Registriert am: 28.05.2014


RE: Wachstumshormon

#24 von Wirbelwind , 03.01.2015 17:45

Leider ist seine eigene Frau an Krebs gestorben.
Er konnte sie nicht retten.


Wir glauben Erfahrungen zu machen, dabei machen die Erfahrungen uns.

Wirbelwind  
Wirbelwind
Beiträge: 207
Registriert am: 22.12.2014


RE: Wachstumshormon

#25 von Max , 04.01.2015 23:48

Ja, erforschen kann man viel ...
Das heißt nicht, dass man meditieren kann.
Ich habe auch Kabat-Zinn gelesen und kann nicht meditieren.
Wenn's so einfach wäre ...

Da muss ich Bernd (#20) recht geben.

p.s.
ich finde es sehr gut, dass es in diesem Forum keine Werbung gibt.
In diesem Faden - #13 - habe ich den amazon-Link deshalb wieder entfernt.


Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014

zuletzt bearbeitet 04.01.2015 | Top

   

NEM gemeinsam einnehmen / Aufteilung der Mengen
Otosklerose

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen