HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#1 von Gelöschtes Mitglied , 03.06.2014 13:12

Hallo ihr lieben,

aufgrund der positiven Beiträge von Chris erhalte ich in Kürze weitere Aminosäuren als Pulver.
Welche Mixtur macht wach und entspannt und schmeckt auch noch ganz gut, so dass man sich morgens darauf freut ;-)?

Zu vermischen wären:

30g Whey Isolate (neutral)
5g Citrullin
1g Cholin
1g Taurin
in Milch/Kokosmilch und/oder Wasser

(Habe auch noch Omega3 Fischöl von myprotein was nach Erdbeere schmecken soll. Glaube aber das reinzumischen wäre der geschmackliche SuperGau :-) )

Kann ich davon auch etwas besser auf Abends verschieben?
Aus logistischen Gründen trinke ich nur 2 Shakes pro Tag (am Morgen und spät Nachmittags).
Unmittelbar nach, dem meist mittaglichen, Sport esse ich eiweißreich.

Merci, LG Sven



zuletzt bearbeitet 03.06.2014 13:17 | Top

RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#2 von Nati ( gelöscht ) , 03.06.2014 15:27

Sven, ich habe ebenfalls "aufgerüstet".

Daher schließe ich mich der Frage an:

Wann nimmt man am besten was von den schönen neuen Dingen, die ich bald geliefert bekomme?

Ach ja, Citrullin nimmst Du am besten nüchtern, Sven! Das nehme ich schon länger, da kenne ich mich mal aus ...

Mich persönlich würden Cholin, Taurin, Kreatin und HMB+Resveratrol interessieren.

Gibt es da Antagonisten, Chris?


Liebe Grüße,

Nati


Nati

RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#3 von Bernd , 03.06.2014 18:54

Hallo,

ich mache morgens Kraftsport als Nüchterntraining. Dazu mache ich mir einen eiweißlosen "Powershake" und mixe frei nach Artikel der Fa. Peak

http://www.peak.ag/blog/citrullin-malat-...ments-uberhaupt

Citrullinmalat, Arginin, Kreatin, Cholin und Glutamin und nehme dazu noch ein Carnitin-und ein Carnosin-NEM. Da ist alles dabei, was man für Kondition, ZNS und Durchblutung braucht. Dann noch ein paar BCAA als Muskelschutz und einem intensiven Training trotz Intermittierendem Fasten steht nichts mehr im Wege.

Nach dem Training dann ein Whey-Shake mit Kreatin, Glutamin, dunklem Kakaopulver, etwas L-Ornithin Alpha Ketoglutarat, Lutein und Maltodextrin. Damit ist für schnelle Eiweißzufuhr bestens gesorgt.

Nach dem Mittagessen ein Mix aus Omega3-Kapseln, Lebertrankapseln, Nachtkerzen-und Schwarzkümmelölkapseln und Vitamin D, A und K2.

Am Nachmittag dann ein Multivitaminpräparat, ALA, Beta-Karotin, Zink, Selen, Chrom/Jod, Vitamin C und E, Grünteekapseln und CLA.

Und dann meistens noch ein kleiner Shake oder auch nur ein Glas fettreiche Milch am Abend mit Taurin, Cholin und Magnesium zur Erholung des ZNS und nochmals L-Ornithin Alpha Ketoglutarat zur Muskelregeneration während der Nacht, zusammen mit erneut Omega3-Kapseln oder einer Portion Leinöl.

Hab´ ich was vergessen?... Bestimmt...!

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#4 von vera8555 , 03.06.2014 19:18

Hallo Bernd,

ALA eliminiert Metalle - also nicht zusammen mit Zink, Chrom u.ä. nehmen.

LG Vera


vera8555  
vera8555
Beiträge: 328
Registriert am: 28.05.2014


RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#5 von Bernd , 03.06.2014 22:52

Hallo Vera,

ich nehme ALA zusammen mit VC und VE, Chrom, Zink etc. etwas zeitversetzt etwa 1-2 Std. später. Das müßte doch reichen oder?

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#6 von Gelöschtes Mitglied , 04.06.2014 07:20

@Bernd

Super, vielen Dank für deinen Einnahmetipps!
Wie schmeckt denn deine Mischung am morgen - neutral oder durch das Citrullin eher zitronig und was macht der Magen? :-)

LG, Sven



RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#7 von Bernd , 04.06.2014 11:55

Hallo Sven,

der Geschmack ist natürlich nicht neutral, aber auch nicht unangenehm. Unangenehm wird es eigentlich nur mit N Acetyl L Cystein, zumindest für mich. Der Geschmack ist schon wirklich etwas "gewöhnungsbedürftig".

Und zum einen mag ich sauer gern und zum anderen habe ich einen sehr robusten Magen. Ich nehme einen großen 1/2L-Meßbecher mit kaltem Wasser, löse in der Regel eine Mg-Brausetablette darin auf und gebe sogar noch etwas Zitronensaft dazu. Ich benutze Produkte von myprotein und obwohl ich die Mengen der Zutaten so nach "Augenmaß" mit der Spitze eines normalen Eßlöffel abstimme und nicht die kleinen Portions-Plastelöffelchen von myprotein benutze, also sicher mehr als mit diesen genormt einnehme, habe ich keine Magenprobleme. Da ist eher mal die eine oder andere Klositzung im Verlaufe des Tage mal etwas schneller als normal beendet, aber das war´s auch schon.

Natürlich ist alles Geschmackssache und der eine ist etwas sensibler als der andere, aber zumindest der Mix in dieser geschilderten Version, mit der Basis einer wie auch immer gearteten fruchtgeschmacklichen Brausetablette, dürfte mit Sicherheit für die meisten kein Problem sein. Ansonsten Auge und Nase zu und runter damit! Wenn´s der Sache nützt...!

Gruß Bernd



Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 04.06.2014 | Top

RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#8 von Nati ( gelöscht ) , 04.06.2014 13:08

Danke, Bernd, das hilft auch mir gut weiter!

Ich habe auch bei myprotein bestellt ...


Liebe Grüße,

Nati


Nati

RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#9 von van Gent , 05.06.2014 16:05

Hoi,

hört sich gut auf diese Weise alles schon mal vor dem essen "hineinzuschaffen". Diese Braustabletten enhalten ja so gut wie immer Süsstoff. Wie sollte man dazu stehen. Ich versuche Süsstoffe so gut es geht zu vermeiden und würde noch lieber auf echten Zucker zurückggreifen. Gibt es einen Süsstoff den man "akzeptieren" kann... ich meine ausser geriebenen Stevia Blättern ?

Gruss

Ingrid


 
van Gent
Beiträge: 45
Registriert am: 28.05.2014


RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#10 von Luna , 05.06.2014 16:45

Hallo,
was hälst du von Xylit? Hat immerhin nur 40% der KH von Zucker und ist ein natürlicher Stoff?
Grüße
Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#11 von Bernd , 05.06.2014 16:48

Hallo Ingrid,

naja, ich nehme sonst ja auch keinen Süßstoff und keinen Zucker zu mir, wenn überhaupt mal etwas gesüßt, dann ein starker Kaffe mit etwas Xylit als geschmacklicher und aromatischer Ausgleich nach einem würzigen oder scharfen Essen.

Die meisten Brause-NEM verwenden wohl Saccharin-Natrium als Süßstoff. Und da denke ich mal, das eine Brausetab, mit wieviel mg Saccharin?, am Tag sicher zu verschmerzen ist.

Und wie gesagt, ich nehme die auch nur als Geschmacksverbesserer, wer ohne auskommt vermeidet dann eben auch noch diese Kleinstmenge an Saccharin, aber man muß es ja nicht übertreiben...! Das Ganze soll ja nicht in Ekel und Überwindung ausarten.

Natürlich kann man auch Fruchtsaft, Sirup oder sonstiges nehmen, aber ich will da morgens nicht groß rumhantieren und die schnellste und praktischste Variante. Und dann ist dann eben auch noch gleich etwas Mg dabei oder VC oder, oder..., je nach Lust und Laune und Tagesgeschmack.

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#12 von van Gent ( Gast ) , 05.06.2014 18:04

Hoi, stimmt....ich will meine Paranoia in Sachen Zucker/Suesstoff auch nicht weiter fuettern...ging mir grad mal so um Suesstoffe im allgemeinen. Xylit werd ich mir mal naeher ansehen. LG Ingrid


van Gent

RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#13 von Jens ( Gast ) , 15.06.2014 16:15

Als Ersatz nehme ich seit geraumer Zeit SUKRIN.
Ist der einzige Stoff, der Null Kohlenhydrate hat, Null Blutzuckeranstieg macht und trotzdem gut zum süßen geeignet ist. Kann ich nur empfehlen (gibt's als Pulver).

Bisschen teuer aber bei der Gesundheit spare ich nicht.


Jens

RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#14 von Thomas , 23.06.2014 21:42

Hallo zusammen,

Anhand der Empfehlungen hier habe ich mir jetzt auch ein paar weitere NEM's bestellt und möchte diese nur irgendwie unterbringen in meine täglich Nahrungsaufnahme

Bestellt habe ich
Citrullin
Cholin
L-carnitin
dl-phenylalanin

Jetzt meine Frage zum einnahmezeitpunkt

Bisher habe ich morgens um 6 einen Frey Eiweißshake getrunken.
Macht es Sinn die o.g. NEM's da mit rein zu mischen? Wobei citrullin sollte doch besser nüchtern genommen werden
Alternativ die NEM' s um 6 und den shake um 7?

2 x in der Woche versuche ich jetzt IF zu praktizieren, d.h. Ich esse das erste mal um 11:00

Soll ich die NEM's dann morgens um 6 nüchtern nehmen?

Sorry für die Frage, bin ja am lernen ;)

Achja, ich habe das citrullin von myprotein, da ist ein Messlöffel dabei auf dem steht 5ml, weiß zufällig jemand wieviel Gramm das entspricht?

The vorab

Gruß
Tom


Thomas  
Thomas
Beiträge: 495
Registriert am: 31.05.2014


RE: HowTow "Guten Morgen Shake" - Geschmack und Wirkung :-)

#15 von Markus , 23.06.2014 22:16

Hi Sven,

5ccm Citrullin-Malat sind etwa 3,5 Gramm, 2/3 davon Citrullin.De Einnahme erfolgt idealerweise getrennt vom Shake. Bei mir kommt das Carnitin gleich mit rein (ist fertig zusammengemischt im Whey), DL-PA passt prinziupiell auch mit rein. Cholin gibt es bei mir morgens in Form zweier gekochter Eier zum Shake.

Protein passt nicht zu IF, nimm während des Essendenster einfach entsprechend mehr Protein zu dir. Nicht insulinlockende Aminos sollten aber in Maßen gehen, also etwa Carnitin oder Citrullin, Magnesiumcitrat zB ist auch volkommen OK.


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


   

Fleischkonsum
Gluten

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen