NEM Transport/Unterwegs

#1 von Tonno90 , 25.12.2014 10:44

Mal eine simple Frage an euch :D

Wie transportiert ihr eure Tabletten/Kapseln tagsüber durch die Gegend?
Nutzt ihr eine einfache Tablettenbox?

Wie macht ihr das Ganze mit z.B. NEM in Pulverform, nehmt ihr da die ganzen Dosen mit?


Würde mich einfach mal interessieren.

Grüße
Tonno

 
Tonno90
Beiträge: 75
Registriert am: 22.12.2014


RE: NEM Transport/Unterwegs

#2 von MaXopA , 25.12.2014 11:18

Für größere Pulvermengen nehme ich diese stapelbaren Dosen-Stacks, wobei es ja schon genügend Shaker gibt, die so einen verschraubbaren Zusatz für extra Pulver und Tabletten haben.

Bei kleineren Mengen (bspw. NAC, Glycine, Glutamin) greife ich auf leere Kaperndöschen zurück, die aber noch genügend Platz für das Mischen mit Flüssigkeiten bieten.


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014

zuletzt bearbeitet 25.12.2014 | Top

RE: NEM Transport/Unterwegs

#3 von Siggi , 25.12.2014 19:47

Einfach eine Pillenbox:

http://www.amazon.de/BBGenics-Pillenbox-...words=pillenbox

Meine Pulver fülle ich immer direkt in die Shaker und fülle dann später nur mit Wasser auf.

 
Siggi
Beiträge: 429
Registriert am: 15.12.2014


RE: NEM Transport/Unterwegs

#4 von Luna , 26.12.2014 13:52

 
Luna
Beiträge: 569
Registriert am: 28.05.2014


RE: NEM Transport/Unterwegs

#5 von Markus , 26.12.2014 20:24

Ich habe mir Leerkapseln Größe 00 besorgt, loses Pulver wird dann dort eingefüllt. Und Sachen, die ich sonst immer entweder flüssig (Lebertran "Blue Ice") oder in Pulverform (wie Carnitin) im Shake einnehme habe ich auch als fertig gekaufte Kapseln/Tabletten speziell für Reisen.

Dazu habe ich zwei Wochen-Pillendosen (eine reicht nicht bei der Menge....) um alles zu organisieren.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)

 
Markus
Beiträge: 2.355
Registriert am: 28.05.2014


RE: NEM Transport/Unterwegs

#6 von MaXopA , 26.12.2014 20:33

Zitat von Markus im Beitrag #5
Ich habe mir Leerkapseln Größe 00 besorgt, loses Pulver wird dann dort eingefüllt. Und Sachen, die ich sonst immer entweder flüssig (Lebertran "Blue Ice") oder in Pulverform (wie Carnitin) im Shake einnehme habe ich auch als fertig gekaufte Kapseln/Tabletten speziell für Reisen.

Dazu habe ich zwei Wochen-Pillendosen (eine reicht nicht bei der Menge....) um alles zu organisieren.


Darf ich fragen woher du das Carnitin-Pulver beziehst? Ich habe überall nach L-Carnitin-Tartrat gesucht, finde aber immer nur das in der Acetyl-Form. Zum Glück habe ich letztendlich eine günstige Alternative gefunden, nur halt als Kapseln.

 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014


RE: NEM Transport/Unterwegs

#7 von Tonno90 , 26.12.2014 21:26

Was ist denn das Problem mit Acetyl-L-Carnitin ?
Das findet man doch überall als Pulver.

 
Tonno90
Beiträge: 75
Registriert am: 22.12.2014


RE: NEM Transport/Unterwegs

#8 von Markus , 26.12.2014 21:27

Hallo, ich nutze das ALCAR von Bulkpowders als Pulver. Tartrat habe ich keines.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)

 
Markus
Beiträge: 2.355
Registriert am: 28.05.2014


RE: NEM Transport/Unterwegs

#9 von MaXopA , 26.12.2014 21:43

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, weist L-Carnitin-Tartrat eine höhere BIO-Verfügbarkeit auf. Die meisten Studien bezüglich Carnitin wurden übrigens auch mit LCART durchgeführt soweit ich weiß.


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014

zuletzt bearbeitet 26.12.2014 | Top

RE: NEM Transport/Unterwegs

#10 von Siggi , 26.12.2014 22:34

 
Siggi
Beiträge: 429
Registriert am: 15.12.2014


   

Nierenwerte und EW
Tryptophan und Arginin - wann am besten einnehmen ?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 11
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen