RE: Meine tägliche NEM-Einnahme – Bitte um Feedback

#16 von Pintsize , 04.03.2019 07:05

Hallo Afri,

wie Hans schon erwähnte: D3 kurbelt die Verarbeitung und Aufnahme von Kalzium gut an. Und wenn D3 noch seine Helfer dazu hat wie K2, Mg und Bor, dann brauch man diese "1000mg" Kalzium doch bestimmt nicht.
Ich muss zugeben, habe selbst nicht richtig danach gesucht, aber gibt es überhaupt Studien die diese 1000mg Kalzium als Tageswert begründet festlegen? Der Umstand mit D3 ist ja auch so eine Sache für sich.


Afri hat sich bedankt!
 
Pintsize
Beiträge: 16
Registriert am: 24.02.2019


RE: Meine tägliche NEM-Einnahme – Bitte um Feedback

#17 von hans , 04.03.2019 08:13

Zitat von Pintsize im Beitrag #16
aber gibt es überhaupt Studien die diese 1000mg Kalzium als Tageswert begründet festlegen?


Ich kenne keine - nur das Gegenteil: Viel Ca -> Mehr Oestoporose. Wobei die Studien meiner Meinung nach immer nur auf Einzelparameter und nicht auf das gesamte Bild schauen. Mehr Milch wird auch oft mit mehr Knochenbrüchen assoziiert - alles in meinem verlinkten Artikel über Ca.

Ich kann immer nur wieder Sagen: Sucht nicht die Heilsbotschaften und das Gehype - sondern schaut auf die komplexen Interaktionen. Spätestens wenn es um das Verkaufen von Produkten (NEMs) geht sind die Informationen dann oft sehr, sehr einseitig. Deswegen schauen: Wer hat die Studien finanziert - oder verdient der, der die Aussage macht irgendwie Kohle mit seiner Aussage... Nicht das es falsch sein muss - viele wollen mit Ihrer Überzeugung und den Produkten wirklich gutes machen. Der teufel liegt wie immer im Detail.... und oft wird man auch betriebsblind.....

LG
Hans



Afri und Sven haben sich bedankt!
 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 04.03.2019 | Top

RE: Meine tägliche NEM-Einnahme – Bitte um Feedback

#18 von Zopiclon , 04.03.2019 11:37

Guten Morgen
Laut DGE liegt die Soll Tages Zufuhr von calcium bei 1000mg.
Man sollte nicht generell mit 1000mg supplementieren.
Zu der Art wie man supplementieren könnte, hat Chris, im Vitamin D Themenkreis, gut im Block erklärt.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man schnell zu viel calcium zu führen kann.


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


Afri und helga666 haben sich bedankt!
 
Zopiclon
Beiträge: 480
Registriert am: 19.01.2016

zuletzt bearbeitet 04.03.2019 | Top

RE: Meine tägliche NEM-Einnahme – Bitte um Feedback

#19 von helga666 , 29.03.2019 12:42

Zitat von Zopiclon im Beitrag #18
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man schnell zu viel calcium zu führen kann.


Wie hat sich deine Erfahrung denn bemerkbar gemacht?

LG


 
helga666
Beiträge: 74
Registriert am: 05.12.2018


RE: Meine tägliche NEM-Einnahme – Bitte um Feedback

#20 von Zopiclon , 29.03.2019 16:34

Zu wenig Magensäure, langsame Verdauung, Verpeiltheit und Harngriess.
War kein Spass.
Ich habe es echt auf die Spitze getrieben. Einmal übers Limit und wieder etwas zurück, nicht empfehlenswert, aber mir geht es nun besser (jucken/Histamin), aber natürlich nicht nur wegen Calcium.

Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 480
Registriert am: 19.01.2016


   

Luftbefeuchter im Winter für den Wohn- und Schlafraum - Erfahrungen?
Gewichtsdecke bzw. Therapiedecke

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen